Hacker kurz vor Öffnung des iPhone für andere Netze

Telefonie Apples iPhone wird derzeit ausschließlich über den Netzbetreiber AT&T angeboten. Andere Anbieter werden bisher nicht unterstützt, was sich aber möglicherweise bald ändern wird. Es gibt bereits Versuche, das Gerät für die Nutzung mit anderen Netzen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
legal? wenn nicht die news inkl. link rausnehmen, ist gesünder.
 
@unbound.gene: Pressefreiheit?
 
@phreak: Die Pressefreiheit ist gesetzlich geregelt.
 
@TobWen: Ja, aber an unmoralische Regeln muss man sich nicht halten. Und wenn man diese Meldung verbieten möchte, dann ist das unmoralisch, weil es nur dazu dient, die wirtschaftlichen Interessen eines Konzerns zu schützen, zum Nachteil der Konsumenten. Solche Gesetze kann man den Lokus runterspülen, ich sch... auf solche Gesetzte, um es ganz unverblümt auszudrücken.
 
@unbound.gene: Richtig, alles rausschneidern. Super Logik! Lies doch lieber Zeitungen, hier im Internet wird alles geschrieben!
 
Dürfte den Verkauf nochmal extra ankurbeln. Auch wenn ich mir so ein überteuertes Produkt nicht anschaffen werde.
 
eigentlich war damit zu rechnen. ein gerät, was so eingeengt eingesetzt werden kann und das nur über die software geregelt wird.. war das ja nur eine frage der zeit irgendwie.. =)
 
Will ich trotzdem nicht haben, ist mir zu DRM verseucht.
 
@Maniac-X: Wo ist das iPhone bitte DRM-Verseucht? Kleiner Tipp: Das iPhone ist nicht von Microsoft
 
@macjünger: Von Dir als Mac-Jünger hätte ich mehr erwartet. Solltest eigentlich wissen was iTunes ist.
 
Gibt es inzwischen ein IE oder Firefox PlugIn mit den Standardsätzen: "... ist mir zu DRM verseucht.", "... das ist das Ende von !hier Firmennamen eintragen!" usw.?

@Topic: Ist doch immer nur eine Frage der Zeit bis findige Hacker eine Möglichkeit finden, sowas zu umgehen. Ich denke nur, dass Apple und AT&T da nicht begeistert sind. Das iPhone ist an sich ja in vielerlei Hinsicht Innovativ, aber eben auch kein *SUPER-Mit-mir-kannst-du-Frauen-aus-brennenden-Häusern-retten* Dingens. Das iPhone wird auf dem Markt schon für ein bißchen wirbel sorgen.
 
Apple wäre ja doof wenn der Schutz des Iphones so krass wäre das der nicht zu knacken wäre.
Oder gibt es AT&T in ganz Amerika ?Die werden wohl kaum über längere Zeit potentielle Kunden aussperren wollen die nicht in einem Gebiet mit AT&T Abedeckung wohnen.
 
Was nutzt ein Hack, wenn ich beim Kauf eines iPhones sowiso einen Vertrag von AT&T dazu nehmen muß? Oder gibt es das iPhone auch ohne Vertrag?
 
@miranda: Ja, in zwei Wochen beim Hacker um die Ecke.
 
http://www.iphoneunlocking.com/
 
Wird sicher Leute geben die einen Vertag eingehen würden über 1-2 Jahre mit Monatsgebühr ohne das AT&T Netz zu nutzen.
 
Ob Apple das EiPhone absichtlich so miserabel vor Crackern geschützt hat. Möglich wärs, so kassieren sie von AT&T und gleichzeitig verkaufen sie das Ding auch an Leute, die in anderen Netzten telefonieren möchten. Das zieht man dann solange durch, bis man eine größtmögliche Marktdurchdringung hat, dann wird die nächste Generation des EiPhones besser verschlüsseelt bzw. abgesichert. Dass diese Methode toll funktioniert sieht man an MS und seinem Windows.
 
wenn es flash java usw unterstützt. wenn man seinen eigenen mp3's als klingelton machen kann und solche kinderkrankheiten weg sind, kann man es kaufen... soviel ich apple auch mag, die kompromisse diest da eingehen musst sind einfach zu gravierend
 
immer wieder faszinierend was manche so rausbekommen und können
 
@k4Sn: Ich sage nur eins: Frustrierte Mitarbeiter können Geheimnisse nicht für sich behalten.
 
@k4Sn: man muss kein experte sein, um es zu öffnen und zu hacken. Es ist so einfach, dass fast kaum einer drauf kommt .... man hat 5 Finger an der Hand
 
vor allem in so kurzer zeit... :-D @k4Sn
 
Interessant wären die AGB beim Vertragsabschluss, vielleicht machen die Käufer sich strafbar wenn plötzlich eine iPhone IMEI in einem nicht AT&T-Netz auftaucht.
 
@floerido: Slebst wenn das laut AGBs untersagt wäre, die anderen Mobilfunknetzbetreiber werden jene Kunden mit EiPod-IMEI kaum verpetzen, schließlich wollen die nicht ihre Kunden verlieren.
 
Die Frage ist doch jetzt wo sind die ganzen Kritiker ? Bei vermeintlichen Hacks von Vista hatte man jubiliert und Schmutz&Schande über MS ausgeschüttet weil es ja nie ein Hack-sicheres Windows geben wird. Jetzt ist das System eines Windowskonkurenten schon nach 2 Tagen gehackt aber weit und breit keine Hetzparolen gegen den Hersteller von den üblichen Verdächtigen !? :) Ziehmlich auffällig und durchschaubar das ganze.
 
@~LN~: Liegt villeicht auch daran, dass Apple hier etwas überbewertet dargestellt wird und in Wirklichkeit sich kein Schwein für den Verein interessiert. Soll aber jetzt nicht heissen, dass ich etwas gegen denen habe.
 
Bei APPLE ist der WURM drin! Die KÖNNEN es einfach NICHT! Aaahahahaaa! Ausserdem schmecken Birnen sowieso viel besser als Äpfel.
 
Der Kindergarten hat Sommerferien, wenn ich mich so hier umsehe... Was mich viel mehr interessiert: Was will man (wenn man schon ein IPhone haben will) mit einem IPhone mit "weggehackten" Apple Funktionen (ITunes-Anbindung usw)? Da bleibt doch nix mehr über...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich