Neuer Standard soll sterbende IRC-Netze retten

Internet & Webdienste Dem Internet Relay Chat (IRC) laufen die Nutzer weg. Das Zeigen die Statistiken der Webseite irc.netsplit.de. Bereits Anfang des Jahres 2005 erreichten die meisten Netzwerke ihren Höhepunkt, anschließend ging es steil bergab - ein Aufwärtstrend ist ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war damals noch ultrageil. Floods, take overs ... lol ...
 
Jo früher war ich auch viel im Quakenet. Vor allem bei Übertragungen von Counter-Strike spielen in entsprechenden Chats. Aber es stimmt. Die Instantmassanger und Voicechat Programme haben IRC für mich uninteressant gemacht.
 
@Schallf: richtig. Am Ende hab ich lediglich Trillian-IRC benutzt (was ja das wohl am meisten abgespeckt war).. seit einem Jahr gar keins mehr. War aber ne lustige Zeit
 
also ich merke nicht so wirklich das er ausstirb. es liegt wohl viel mehr daran das die meisten nutzer den leichtern weg einschlagen und dabei die vorzüge des irc chats vernachlässigen. die möglichlkeiten mit den scrips sind klasse. ich denke der irc wird irgendwann nur noch einer bestimmten userklasse benutzt die sich mit der materie auskennen. aber vielleicht kommt auch der ottonormaluser mit dieser erweiterung wieder, ich bin mal gespannt!
 
also ich finde IRC um welten besser als ICQ etc.
Und man kann nicht sagen, dass sich dieses schwerer zu bedienen lässt. Man muss ja nicht unbedingt irssi als client nehmen (wems nicht liegt)
 
@tavoc: Sag' nichts gegen irssi, das ist der amtliche Geek IRC Client. :-)
 
@tavoc: ich nutze diesen auch, ich meine nur, dass es nicht alle leute nutzen müssen (da er anfangs etwas umständlich ist)
 
@tavoc: Wer nur klicken gewöhnt ist, mag bei irssi tatsächlich zunächt etwas irritiert sein, aber dabei ist irssi eigentlich sehr komfortabel. Nun ja, wenn ich gerade sowieso eine Browsersuite wie Opera oder Seamonkey aufhabe, nehme ich auch den eingebauten IRC Clienten, tut es auch. :-)
 
IRC ist und bleibt eine feine Sache! Ist auch nicht großartig kompliziert, selbst in Browsersuiten wie Opera und Seamonkey ist bereits IRC integriert.
 
IRCen rockt. So kann man unkompliziert & schnell mit seiner Community reden!
 
Es gibt nach wie vor ein Riesen-Problem an IRC: will man jemanden erreichen, hat man es schwer. Geht man in nen Channel, sind zwar 150 Leute da, davon aber 6 aktiv (so in etwa). Und schreib man jemandem ne Nachricht, kann man keine Antwort bekommen, wenn man offline ist. Die sollen mal daran was machen, dann reden wir über IRC.
 
@Kirill: entweder bncs oder idler. hatte mal 300 idler in nen channel von mir bekommen ^^
 
@Kirill: und welches chatsystem (nicht messenger system) kann das?
 
@Kirill: Schreibste jmdn was auf sein Pager, also wenn jmd mit einem BNC im Chan ist, dann sieht derjenige die Nachricht wenn er sich auf sein BNC einklinkt.... versteh also dein 'rießen Problem' nicht.
 
Schön, er klinkt sich auf seinen BNC ein. Und wie bekomm ich die Nachricht, wenn ich meinen PC im Moment aus hab? Was Idler angeht, ich weiss. Ich finds allerdings schwachsinnig. Fand ich schon damals sinnlos, als ich clantechnisch aktiv war, dass sich die Clans ihren Status an der Anzahl der Idler messen, statt andere Anzahl der tatsächlich chattenden. Und ich hab das als einen guten Grund erwähnt, warum ich Messenger mehr schätze, als IRC. Eben WEIL es dort Offlinenachrichten gibt. Und wenn ich wen erreichen will, schreib ich einfach dem und net seinem BNC. Wenn es die BNCs wenistens automatisch mit dabei gäbe. Aber ne, man muss sich entweder bei wem einschleimen oder sich selbst nen Server holen.
 
1)Welcher anderer Messenger Dienst bietet einen anderen Multiuser Chat, der frei zugänglich ist? MSN->möglich, man kommt aber von aussen nicht so in einen Channel, ICQ->nunja wer unbedingt irgendwelche p**** links braucht, für den ist dass das richtige, Jabber->sehr gut, blos Chaträume mit mehr als 10 Usern? Wo?
2) Vielleicht wollen die "Leute" einfach nur einfacher zu bedienen Clients? Wenn ich mIRC mit ICQ,MSN etc. vergleiche würde ich sagen das mIRC nicht gerade einfach zu bedienen ist. (Andere Clients sind da nicht unbedingt besser oder haben zu viele Bugs)
3)Vielleicht wollen die "Leute" wirklich bunte Schriften, Smileys, Winks, sprach/Video Chats usw. und können ohne das nicht leben?
4)In sehr vielen Chaträumen sind mehr als 30 Leute, 28 davon sind irgendwelche BNC Daueridler, das ist für irgendeiner Art von Supportchannel nicht so tolle.
5)Vielleicht bezieht sich der Rückgang ja nur auf die "Anfänger" die mit IRC nicht klar kommen? In den Channel wo ich so bin merke ich wenigsten keinen Rückgang.

Also für mich ist, bis auf wenige Ausnahmen, das Protokoll selber nicht unbedingt der Grund für einen Rückgang, nach meiner Meinung sind einfach ein Großteil der Clients "Anfängerungeeignet" im Vergleich zu den Produkten der Messengerdienste, ist ein IRC Client zu technisch, die meisten User wollen aber nun mal was einfach konfigurierbares und mit wenigen Mausklicks soll es laufen. Das ich das gewünschte i.d.R. nur mit irgendwelchen Scripts hin bekomme ist da nicht hilfreich.
4)
 
@Lastwebpage: Meiner Meinung nach sind Messenger und IRC etwas grundverschiedenes. Im gepflegten IRC Channel würde ich das benutzen eher so empfinden, wie ein gepflegtes zusammensitzen an einem virtuellem Lagerfeuer (oder auch "Laberfeuer" bei einem lecker Bier). So ein Messenger ist eher wie so ein Briefkasten, bei dem Einsender erwarten, das man sofort springt, wenn was reingeschmissen wird. Außerdem gibt es im Messenger Bereich kaum vertrauenswürdige Dienste Anbieter, wenn man von Jabber absieht, der aber wohl in Windows Kreisen nicht so verbreitet ist. Bei den Messengern bin ich die Tage aber noch über was interessantes gestolpert: "Retroshare", Retroshare arbeitet nach dem P2P, oder genauer gesagt F2F (Freund zu Freund) Prinzip, mit Verschlüsselung (SSL) und Zertifikaten zum Authentifizieren, ist Serverlos dank DHT (Distributet Hash Table) wie beim Kademlia Protokoll. Die üblichen Features, wie den Tausch von Dateien bietet Retroshare auch. ,-) Retroshare ist OpenSource und wird auf Sourceforge.net gehostet: http://retroshare.sourceforge.net/en_screenshots.html
 
@Lastwebpage: Hey, hast wohl noch nix von Skype gehört, wie..? :-) MfG CYa iNsuRRecTiON
 
ach, die irczeiten sind vorbei ^^ der neue standard wird das auch nicht mehr abwenden können.
 
@AFFEMANN: Das hier sind die neuen Zeiten: http://www.ksta.de/html/artikel/1183068071093.shtml (Mädchen mögen nun mal Pferde, auch wenn es trojanische sind. OK? *klick* :-)
 
@AFFEMANN: na mein lieber wenn du den mund da mal nicht zu voll nimmst. vielleicht ist die zeit für dich vorbei weil es dir zu schwierig ist. fakt ist irc ist mit das wichtigste was es gibt, du musst dich nur damit auskennen! mfg
 
@Renovatio: was soll an irc bitteschön schwer sein? Oo
"fakt ist irc ist mit das wichtigste was es gibt" was lässt sich daraus erahnen? ...
 
Klingt jedenfalls schonmal interessant. Aber solange mirc bei dem Standard nicht mitmacht und aktiv nach vorne strebt wird das aber schwierig. mirc ist zwar Mist (find ich jedenfalls) aber eben noch der meist verwendete Client - auch wenn er teilweise nur als Basis verwendet wird.
 
@Mudder: mIRC an sich ist doch ganz okay. Aliases, Scripts, recht übersichtlich, ... Nur durch diese vorgefertigten Scripts à la "NoName-Skript" oder "Weiseradler-Skript" nerven etwas^^
 
mIRC meistverwendet? Schon mal X-Chat gesehen?
 
@Mudder: besserwiss0r: wie ich dir spaten 100% sagen kann das mIRC des meistbenutze IRC client ist.

Quakenet war mal toll noch zu beat radio zeiten etc. ELISE ! FELIXXX !!!! PHEX !!!!!
 
man sollte umbedingt die möglichleit von bouncern untersagen! diese teile sind einfach nur albern. das weitere problem ist das es nur 3 arten von channels gibt. enwteder sie sind übertrieben gefüllt mit mehreren hundert usern das das unterhalten im channel selbst eine unmöglichkeit dastellt oder es gibt kleinere communitys welche sich so gut kennen das neuzugänge garnicht akzeptiert werden oder ebend wie arschlich behandelt werden. die dritte versin sind 1-user channels, wo ein einziger alleine hockt und sich wünscht einen populären channel zu bekommen, dies aber nie erreicht. runum ist das irc ein reinster kindergarten. auch gibt es kaum gescheite programme für das netzwerk. mIRC geht mit der phylosophie ran das programm so simpel wie möglich zu halten, sollen sie user es sich doch selbst gestalten - wo die kunden wiederum sagen "darauf habe ich keine lust, dafür gebe ich kein eld aus". selbiges gillt eigendlich für xchat unter windows. von den wneig taugenden freien windows binarys nal abgesehen. und alle andere irc programme werden so schleppend, teilweise garnicht mehr entwickelt, das es auch nichts bringt diese zu nutzen
 
Das QuakeNet ist langweilig geworden. Die Takeovers haben zum Alltag dazu gehört, das hat den Reiz von IRC ausgemacht und das war einfach verdammt lustig :)

Aber durch die ganzen Restriktionen sind Takeovers nun sehr schwer durchzuführen, okay, theoretisch kann man sie noch machen, aber der Reiz fehlt völlig.

Bei mir läuft mIRC allerdings ständig. Der Großteil meiner Freunde benutzt IRC, und klar - Chatten kann man damit immernoch :)
 
@mulda: das das ist ja mal niveau der untersten schublade... ohne worte!
 
@mulda: jo ACK, irc nur wegen der take-overs interessant zu finden. Lächerlich. Irgendwie hab ich auch so das Gefühl, dass hier kaum jemand mal in "ordentlichen" IRC-Networks war. Da wo anständig gechattet wird und es auch noch Sinn hat. FYI: Quakenet ist sicherlich alles andere, aber DAS nicht. Kommt dochmal in den WinFuture-Chat, der basiert auch auf IRC (IRC-Link steht unten auf der WF-Chat Seite).
 
Als ich meine erste Internetphase durchlebt habe (letztes Drittel der 90er), habe ich dieses Chat-Zeug total ignoriert, weil kein Interesse. Als ich dann damit anfing, so ca ums Jahr 2000 gabs aber schon ICQ und Co, und eigentlich war der IRC bereits damals schon tot, auch wenn es von vielen alten Internethasen noch nicht bemerkt wurde. Von all den damals meist jüngeren Menschen die damals ins Internet einstiegen, wurde fast ausschließlich ICQ als Messenger gewählt, IRC kannte kein Mensch. Obs um IRC schade ist, weiß ich nicht, weil mir die Vorteile nicht bekannt sind, sofern es welche gibt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: irc ist ja auch kein messenger.
 
mIRC ist scheise zu kompliziert zu aufwendig zu unübersichtlich - selbst schuld! - ENDE
 
@ChinaOel: Eigentlich ist das IRC gar net so schlecht, aber du hast recht. Eine Software ist eine Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Und diese Schnittstelle sollte so designed sein, dass sie Bedienung der Maschine so intuitiv wie möglich und so einfach bzw. angenehm wie möglich gestaltet. Das kann das IRC eben nicht und deswegen ist es zum langfristig zum scheitern verurteilt. Das ist im übrigen auch eines der Gründe, warum sich Linux partu nicht auf dem Massenmarkt durchsetzt obwohl es kostenlos ist. Der Fehler liegt darin, dass das Schnittstellendesign verdammt mieß ist.
 
Von mIRC ist aber nicht die Rede! - ENDE
 
Sehe ich anders. Linux hat teils sogar schon userfreundlichere einstellungen als windows :).

IRC ist übrigens auch nicht unbedingt schwer. RTL hat jahrelang irc genutzt ohne das die nutzer das bemerkt haben...
 
@ChinaOel: mIRC ist doch leicht zu bedienen und eigene Sachen kann man auch leicht dazu schreiben. Ist nicht schwer und macht Spaß. Naja ... machtE Spaß früher :D
 
Warum gibt es dann das Usenet noch? :)) gerade für Onlinespieler ist IRC die perfekte Lösung, nach wie vor. Teamspeak/Skype? Da versteht man teilweise sein eigenes Wort nicht mehr. Nein... :)
 
@besserwiss0r: also das usenet denke ich war auch "sehr" ausgestorben, das was da im moment los ist war bestimmt nicht immer los - das liegt sicherlich auch daran das die Anbieter wie usenext newssurfer oder sonstige den Zugang dazu vielen erleichtert haben und vor allem auch vielen erst bekannt gemacht haben, die meisten windows benutzer haben doch vom usenet vorher noch nie was gehört.
 
Die meisten Windowsbenutzer haben auch noch nie was von IRC gehört, siehste? :))
 
ich finde die IRC+ idee sehr gut, das irc ist wirklich am aussterben, wenn man sich mal ansieht das keine sau mehr was im Quakenet schreibt und da früher die hölle los war und die mit der masse auch so einige Probleme hatte (merkbar auch an den vielen netsplits) is es jetzt schon direkt langweilig da nur noch in größeren support chans oder in großen chans von irgendwelchen Projekten gesprochen wird.

Ich denke IRC+ und mIRC sollten nebeneinander existieren, und beide Platz für erweiterungen bieten, wobei IRC+ wohl etwas eingeschränkt wird einfach um die einfachheit für die große masse beizubehalten, mIRC dann eher der chat client auf dem man eben die ganzen Scripts benutzen kann und alles selbst umdefinieren kann mittels gIRC oder NoNameScript oder ganz eigenen zusammenstellungen (bei IRC+ wäre eine einfache "Skin" Verwaltung wohl am besten wie bei den ganzen anderen Messengern)
 
Tipp: mIRC und IRC ist nicht dasselbe. IRC+ ist auch kein Programm, sondern eine Protokollerweiterung, für die es dann vermutlich wieder eigene Clients geben wird. (gIRC ist übrigens toll, ja. Sag ich jetzt mal als Coder. :p)
 
Wobei mir einfällt: eMule kann ja auch IRC. Vielleicht sollten wieder mehr Leute eMule verwenden?
 
ich bin leider ans IRC gebunden wenn ich net bei Rautemusik wär würd ich scho lange net mehr im IRC zu finden sein das liegt nu aber net an irgendwelchen Im´s die gab es schliesslich auch 2005
es liegt eher an der comunity selber die mir zu jung geworden is .. oder ich zu alt ?? kp ^^ egal .. bin weiterhin im irc zu finden ^^

(hm ne raute net erlaubt ?) :P
 
@coi: bist du der DJ Coi von $musik? Oo Also nicht irgend nen Coi sondern der Coi? ^^
 
Steht doch dran. :)
 
jau genau der Coi bin ich "coi in the mix" :)
 
Naja IRC, kann nützlich sein kann es aber auch nicht. Mag mich halt nicht mit Bots unterhalten :-0
 
Pieps da bist du pieps aber falsch hier pieps
 
Der Beitrag ist mal komplett Quark. Nicht IRC ist das Problem sondern Chaträume an sich sind nicht mehr so popülar. Es gibt sehrwohl einfach bedienbare IRC-Clients und Plugins für die bekannten Messenger mit denen man ohne viel Wissen in Channels chatten kann. Ich selbst setze in einer Community auch auf IRC und das Verhalten bzw. die Aktivitäten haben seit 2004 nicht abgenommen sondern nur gesteigert was sich u.A. durch Statistiken und pjirc auswerten lässt.
 
ich hab mal irgendwann versucht mittels mirc auszuprobieren..war für einen neuling für mich etwas kompliziert..bin dann erstmal auf anderen "chats" ausgewichen..mittlerweile nutzte ich jedoch keine chats mehr..der trend geht nun mal hin zu qip, msn ect..
 
Benutz halt nicht mIRC? Desweiteren ist MSN auch nicht ganz leicht: Account registrieren....
 
Ich verstehe nicht warum so viele hier IRC mit MSN und co vergleichen.
IRC ist ein chatsystem und kein messenger system
Mit IRC kann man wunderbar support chats etc. anbieten.
 
@Sebastian2: Japp, wie den Channel meiner Fachschaft (Profs, HiWis usw. waren auch drin) lieb(t)e, wenn man mal eine Frage zu einem Thema hatte war kurz darauf meisten sofort eine Lösung da bzw. konnte man ohne Probleme nochmal nachfragen/diskutieren und hat etwas erklärt bekommen. Leider hat alles in ein Forum verlagert und da ist der Austausch irgendwie geringer, vielleicht weil man "anonymer" ist, wobei es natürlich zum "nachschlagen" Vorteile bringt.
 
@fusselbär, sicherlich sind ein Messenger und IRC 2 wollkommen verschiedene Sachen, nur für den "Anwender" auch? Beispiel, Webseite mit einem IRC Channel wo in den Userprofilen aber auch Messengeradressen angegeben werden können. So, wo ist da für jemanden der "schnell mal eine Frage hat" der Unterschied? Mal abgesehen davon das der wohl kaum einen IRC Client installiert hat? Also aus Sicht des Fragestellers ist man da mit einem Messengerdienst besser bedient. Bei ICQ und MSN sind dabei sogar Nachfragen an Dritte möglich. Und man bekommt per Messenger meistens schneller eine Antwort. Die Vorteile für den Anwender sehe ich da nun mal eher bei Messengerdiensten und nicht bei IRC Channels.

Zum Thema Jabber und "Sicherheit", der User wählt als Server Jabber.org, mit diesem gibt es häufig Verbindungsprobleme, der User wählt aus irgendeiner Liste einen anderen, beim 3 oder 4 Server landet er auf einem Server der irgendwo in dem Land XYZ steht. Wo bitte ist soll denn da das Plus an Sicherheit sein? Jeder X-beliebige kann seinen eigenen Jabber Server einrichten und auf irgendwelche Serverlisten setzen. Sollte ich wirklich sensible Daten mit einem Chat-Protokoll unverschlüsselt austauschen sollen, ich würde da eher MSN oder ICQ nehmen...
 
@Lastwebpage: Lies mal den Lizenzvertrag von ICQ.
 
Solange diese ganzen qnet-vögel dort bleiben, wo sie jetzt sind, is mir das recht! Diese ganzen 14jährigen "pro-gamer" (unwort!)... können gern bei ICQ oder im Teamspeak bleiben... hauptsache, sie halten sich weiterhin von den IRC-Servern fern, auf denen ich unter Anderem chatte!
Mit IRC kann man Einiges mehr, als nur chatten! *g* Hab zumindest noch keinen ICQ-Bot gesehen, der einem auf befehl was schickt.
 
Naja das sind ja auch 2 paar Schuhe, aber das das Bergab geht liegt wohl auch daran das mIRC immer noch nicht Freeware ist und zuviel Kohle will.
Vorallem nicht mal die möglichkeit mit ner Normalen Bankverbindung zu kaufen das finde ich schon bitter nicht alle haben ne Kreditkarte oder Paypal.
 
@walker1973: mIRC ist ja nur EIN Client. Du kannst ja auch Freeware oder OpenSource Clients verwenden. In Opera und Seamonkey ist schon einer integriert, im Firefox kann man mit der Extension "Chatzilla" einen nachrüsten. Somit kannst du mal in IRC reinschnuppern.
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/IRC-Client
 
Schon wieder so ein blöder Doppelpost, sorry!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles