Erstes Mainboard für AMD Phenom CPUs vorgestellt

Hardware wer vor hat, auf AMDs neue Phenom-Prozessoren umzusteigen, deren Markteinführung für das Ende des Jahres ansteht, aber mit dem Aufrüsten seines aktuellen Systems nicht warten will, hat nun die Möglichkeit, später auf eine der neuen CPUs umzusteigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol, würde mich nicht wundern, wenn ein paar Leute sich vorab die neuen Mainboards für AMD´s neuen Sprößling kaufen, und bis dahin AMD pleite ist...Ich hoffe es nicht :-)
 
@joe200575: Wie sag`ns die ösis immer so schön: Raunz nicht, Kauf...!!! :o)
 
@joe200575: Hector Ruiz (AMD): "Wir werden den Rückstand auf Intel nicht durch verbesserte Fertigungstechniken, sondern durch Innovationen wieder aufholen". Beruhigt? (PCGamesHardware 7/07)
 
Mich interessiert allgemein, wieso die CPU Hersteller dauernd die Sockel fpr die Prozessoren ändern müssen! Ich mein OK, Geschwindigkeiten hin oder her, aber wär das nicht viel Bequemer, wenn man einfach so von 2000 Mhz auf 6000 aufrüsten könnte ohne gleich MB, RAM, CPU und evtl. noch GraKa auswechseln müsse? Also ich find sowas zum kotzen! Ich wette sogar, dass es ohne viel Aufwand möglich ist einen Einheitssockel zu entwickeln, doch man will wahrscheinlich den Markt nicht untergehen lassen!
 
@Mplonka: Nein dass geht nicht. Da sich ganz einfach die Architektur weiter entwickelt.
 
Das Problem ist der Speichercontroller ist im Prozessor eingebaut. Und das ein neuer Sockel kommt heißt nicht das der alte wegfällt.
 
@Mplonka: Der Phenom läuft auch auf einem AM2-Board!
 
=mal hübsche farben für die steckplätze gewählt!!!=
 
@cola3grad: bei DFI Lanparty ebenfalls so
 
@cola3grad: Alter Schwede!
 
schön,dass es langsam losgeht. Kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass Biostar bei mir immer gut gelaufen ist. Trotzdem warte ich lieber auf eine breite Verfügbarkeit von anderen Herstellern und natürlich auf die Phenom CPUs, bis dahin muss der 939er noch herhalten =)
 
"Erstes Mainboard für AMD Phenom CPUs vorgestellt" Hmm, genaugenommen ist das falsch, da der Phenom auch auf AM2-Boards laufen wird und die gibt es schon eine ganze Weile.
 
@TiKu: Das Board ist ein SockelAM2+ Board und damit das erste Phenom board da der Phenom ein AM2+ Proz ist und kein AM2 :)
 
@stip: Er läuft aber auch auf AM2.
 
@TiKu: Klar ging mir nur drum das es halt das erste AM2+ Board ist habe das kompatible mal weggelassen :) Bin mal gespannt wie der Phenom rockt :):)
 
@stip: Hoffe ich auch, aber ich befürchte fast, dass er schon nix besonderes mehr ist wenn er denn endlich rauskommt.
 
Vom optischen Aufbau her gefällt es mir. Alles übersichtlich Angeordnet und nicht wie bei manchen Herstellern die, als Bsp:, S-Ata Anschlüsse Quer übers Board verteilt sind. Da ich nur einen Grafikkarteslot brauche würde es mir auch entgegenkommen. Jetzt muss nur noch MSI so ein Board auf die Beine stellen und meine Anforderungen und Vorstellungen gerecht werden: Dann würde ich es sofort Kaufen. Aber da ja noch viel Zeit ins Land gehen wird, wirds bestimmt erst nächstes Jahr. Und solange kann ich Warten und den Trend in Ruhe verfolgen.
 
Hoffe für AMD, das die neuen Prozzis was reiße, sogar ich alter AMD Fan bin nun auf nen Intel Core 2 Duo umgestiegen (da man ihn so herrrrlich tackten kann)
Und als alter ATI Fan bin ich nun auf auf NVIDIA umgestiegen, der Grund war die Direct X 10 unterstützung, aber in erster linie, das ich bei 70 € mehr wesentlich mehr Leisutung bekommen habe, wobei die NVIDIA Karte zudem noch schön Leise sind!
 
Diesen Board gab es vor ca. 2 Wochen zu sehen
 
NaJa.. Was soll man immer dazu sagen. Immer dieses AMD / Intel hin und her.

Es ist nunmal fakt, dass Intel CPU`s zur zeit schneller sind, aber seien wir doch mal ehrlich. So krass ist das nicht.

Dann noch diese ganzen DX10 Karten. Wer damit glücklich ist bitte schon - und vorallem, da es erst 2 oder 3 games gibt dafür. In einem Jahr wenn über 50% der zocks evtl DX10 fähig sind wird man diese bestimmt nicht mit den aktuellen karten zocken können.
Wer von euch hat denn als die ersten PS 3.0 zocks rauskamen mit einer GF 6800 vernünftig spielen können, ganz zu schweigen versucht dochmal jetzt ein PS 3.0 game mit dieser Karte zu zocken... aber wie gesagt Naja... wer meint...
 
@Arno78: Also, auf meiner 6800 Ultra ist bisher noch alles in 1280x1024 und hohen bis mittleren Details gelaufen ... für ihr Alter von gut 3 Jahren machen die Karten eigentlich noch ganz ordentlich Druck ! :-)
 
na endlich gehts los!!! bin schon ganz hippelig, kann die neuen prozzis von amd nicht erwarten. hoffentlich können sie der core2 architektur paroli bieten. intel hat ja gut vorgelegt, aber amd wird das kind schon schaukeln.
 
DIE AMD PHENOMS LAUFEN AUCH AUF AKTUELLEN AM2 BOARDS!!!!!!!!! Wieso schreibt dass hier niemand? Mit Fehlinformationen die Leute verunsichern. Tolle Aktion WINFUTURE
 
@caddy77: Das ist richtig. Aber nicht mit HyperTransport 3.0 bei vollem Speed.
 
/signd. allerdings wurde das in den comments schon mehrfach erwähnt, selbst in den wf comments steht manchmal was sinnvolles :-O. trotzdem hätte das im artikel erwähnt werden müssen!
 
@Kammy: HT3.0 ist AFAIK für Desktop-CPUs relativ unwichtig, da die wohl das Potenzial von HT2.0 noch nicht mal richtig ausschöpfen.
 
@B@uleK: ja ich weiß. ich hatte auch eher den artikel gemeint. Als Otto-Normal-User denkt man doch beim lesen des Artikels, dass man ein AM2+ Board zwingend braucht, wenn man später auf einen Phenom aufrüsten will.
@Kammy: TiKu hat Recht. HT 3.0 ist für Ein-Sockel-Syteme absolut unwichtig. Erst wenn mehrere Multi-Core CPUs miteinander kommunizieren, wird HT 2.0 zum Flaschenhals...
 
@caddy77: ABER nicht die Quad Cpus
 
@anti vista: Sicher? Quelle?
 
Sorry Leute aber das ist eigentlich kein AM2+ board sondern eher ein AM2 Board. Unterschied zum AM2+ ist der HT3.0 das Board unterstützt diesen aber nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr