Display-Knappheit könnte Apples iPhone bedrohen

Telefonie Wie das Handelsblatt berichtet, treten bei der Fertigung des iPhones von Apple derzeit Probleme auf. Demnach können die beiden Hersteller des Displays nicht genügend Teile liefern, um die hohe Nachfrage von Apple zu befriedigen, heißt es im Bericht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja wenn Balda ein neues Werk baut und Apple kein Bock mehr auf die hat, hängen die in der Luft.
 
@Executter: das nennt man das Aldi-Prinzip. Mach den Lieferanten von dir abhängig und lass sie investieren und dann drück den Preis.
 
Hmm das fällt dennen erst jetzt ein, wo das Handy schon teilweise ausgeliefert wurde?
 
@LastSamuraj: an wen wird das iphone ausgeliefert? ich hab bis jetzt von einem typen gelesen der mit einem iphone angeblich gesehn wurde aber das irgentwer das teil vor montag verkauft halt ich für ausgeschlossen
 
...und soo schnell baut man jetzt auch kein neues Werk...
 
Und ich dachte die produzieren wie wild auf Vorrat. ^^
 
Sharp macht das eben wie jeder Lieferant: wenn ein Kunde denkt, er könnte den Preis ins unermessliche drücken, dann wird dieser Kunde halt als letztes (oder mit B-Ware) beliefert.
 
"Außerdem soll es bei der Display-Produktion hohe Aussschussraten geben, da die mechanische Verbindung zwischen Display und Glasoberfläche Probleme bereitet."
Also geht das Display mal wieder als erstes Schrott....
War da nicht auch mal bei dem IPod ein Display Problem...
 
@Mardon: "Außerdem soll es bei der Display-Produktion hohe Aussschussraten geben, da die mechanische Verbindung zwischen Display und Glasoberfläche Probleme bereitet." : Weiter oben findest du News zum Thema, die schon etwas älter sind. Eine News hat die Überschrift "Apple arbeitet angeblich an günstiger iPhone-Version". Jetzt hast du eine Ahnung, wie die das EiPhone günstiger produzieren (Wenn diese Theorie auch nicht ganz mit der alten News übereinstimmt)
 
Das wird das iPhone nur noch teuerer machen, am Ende. Aber das könnte Apple grad noch recht kommen.
 
Erinnert stark an Sony und die Playstation 2. Denen gingen die Blu Ray-Laufwerke aus, ein Grund warum Nintendo mit der Wii an ihnen vorbeigezogen ist, obwohl teilweise technisch weniger hochentwickelt. Man kann nur hoffen, dass Apple ähnliches blüht, verdienen würden sie es ja, nach dem Affentheater, dass sie um das iPhone veranstaltet haben (mit freundlicher Unterstützung sämtlicher Medien, die sich als verlängerter Arm von Apples Werbeabteilung verdient gemacht haben).
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich denke mal du meist die PS3 :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Allerdings ist gerade das Display die Inovation, mit welcher sich Apple von den Mitbewerbern abhebt.
 
@matzem87: Und das Display finde ich nicht einmal so innovativ, da es bei Auto-Navis schon lange ähnliche Lösungen gibt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: also ich würd nicht sagen das sich der wii besser verkauft als die ps3 weil sony lieferengpässe mit den blauen laserdioden hat (das war nämlich das problem, nicht die laufwerke selber sondern der blaue laser). die ps3 kostet das doppelte vom wii und derzeit nutzen die spiele nur 20% der leistung der ps3 aus. in 1-2 jahren kostet das teil auch wieder seine 300 euro und die spiele sind dann auch besser geworden - dann werden auch genug ps3's verkauft werden.

apple wird sowas auf keinen fall blühen da die zielgruppe bei apple "life-style-trendsetter" sind die ALLES als erster haben wollen. der ipod ist auch trotz seines teilweiße stolzen 300 euro preises der beliebteste mp3-player auf der welt, und das weil apple so viele fan-boys hat die sich jeden schmarrn von apple kaufen.
 
Bin gespannt ob Apple bei Problemen auch wieder zuwartet bis es in allen Medien public wird wie bei den Displays der hauseigenen mp3 Player.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich