Mac-OS-Update lässt Intel-Macs Knacken & Knistern

Hardware Apple hat vor einigen Tagen ein weiteres Update für die aktuelle Version 10.4 seines Betriebssystem Mac OS X veröffentlicht. Das selbst Mac-Nutzer nicht vor Fehlern bei Updates gefeit sind, zeigen nun Berichte über unerwünschte Geräusche aus den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es ist nicht alles gold was glänzt.
 
@Sprudeldudel: nur glänzt es am anderen ufer mal so gar nicht :-)
 
@l3: Lass sie doch! Sie haben ja selten genug Grund zum Draufhauen...
 
Geniale Problemlösung!
 
@hideatbuxtehude: soll das ironie sein? ^^
 
@Crypted: ne warum sollte das Ironie sein, das ist doch ein simpler und genialer Einfall den der User da hatte.
 
Ja - aber unter dem Strich glänzt der Mac doch ziemlich.

Zum Thema: Habe selber ein Macbook mit dem aktuellem Update und bei mir scheint der Fehler nicht vorhanden zu sein. Mir ist bisher diesbezüglich nichts aufgefallen. Für die Betroffenen: Ich gehe mal davon aus, das Apple bald ein Patch hinterherschiebt.
 
@steph2: wenn's um Mac OS X 10.4.10 geht, ich hab diese Probleme auch nicht.
 
Auch die Audio Probleme unter Vista sind noch lange nicht gelöst ! Offensichtlich geht es hier auf beiden Seiten nur schwer voran !
 
@NIKODEMUS: Das liegt aber an den Herstellern die noch keine oder fehlerhafte Treiber anbieten und nicht an Microsoft.
 
Hach, du kleiner Swissboy, du liebst doch MS, oder? Sonst müsstest du es nicht ständig auf Teufel komm raus verteidigen - hast wohl sonst nix zu tun! :'(
 
@NIKODEMUS: Thema verfehlt?
@Eber: er liebt MS nicht. Er sieht MS sachlich. Während Leute wie der Niko und vll auch du keine Gelegenheit auslassen, ihren religiösen Hass an MS auszulassen, gibt es sachlich denkende Leute. Es ist wie mit Fundamentalisten: logisch Denkende sinf für die gottlose A-Löcher, weil der Fundamentalist nicht merkt, wie extremistisch er selbst ist. Selbiges hier. Anti-MS-Extremisten merken nicht, wie extrem die sind und halten denkende Menschen deshalb für pro-MS-extremistisch.
 
@Kirill : >> Was ist religiöser Hass auf MS ??? Deinen Ausführungen folgend..., würde ich Deinen Typ Mensch eher in diesen angeblichen, extremistischen Kreisen, vermuten ! Immer schön locker bleiben !
 
@NIKODEMUS: Moment. Deine Äusserung hab ich nicht als extremistisch gesehen sondern nur als "Thema stark verfehlt". Als extremistisch bezeichnete ich Ebers sinnloses "wer was dagegen sagt, MS scheisse zu finden, ist gleich ein Fanboy ohne Hirn". Ich mei, wenn du eine Gelegenheit wie diese (die mit dem Thema nix zu tun hat) benutzt, um mal was gegen MS zu sagen, frag ich mich auch, inwiefern du objektiv bist. Siehst du mich in Windows-Probleme-Threads über Apple herziehen? Nein. Du machst dagegen sowas. Wer von uns beiden ist nun der Extremist?
 
@Kirill: >> Ab jetzt frage ich mich wirklich..., ob Deine persönlichen... peinlichen Darstellungen und Vermutungen, überhaupt noch etwas mit dem Thema zu tun haben. Als offensichtlicher Hellseher scheinst Du ja ganz genau zu wissen welches OS hier jeder nutzt. Leider muß ich Dich enttäuschen, Deine Guruaüßerungen stimmen hinten und vorne nicht. Ich gehe jetzt ganz einfach einmal davon aus, dass Du Dich offensichtlich in einem völlig falschen Forum befunden hast.
 
@NIKODEMUS: ich geh nicht davon aus, welches Betriebssystem du benutzt. Ich geh höchstens von psychologischen Durchschnitten aus. Die Architypen des "Linux-Kid findet MS doof, weils cool ist" und das gleiche mit Mac gibt es hier extrem oft. Aber ne Frage: wer von uns hier ist im falschen Thread? Es geht hier um Soundknackser bei MacOS und DU packst deine Vistaprobleme aus. Das ist krass Ziel verfehlt. Ich geh nur darauf ein, was du hier postest.
 
ey, was ein workarrount. man könnte auch einfach den ton abstellen, wenn man ihn nicht braucht, aber nein, man spielt die ganze zeit ne leere audiodatein ab. sowas kann nur von nem apple user kommen XD
 
@LoD14: "Was für ein", nicht "was ein". Das ist falsch und ein Anglizismus ("what a").
 
@nesquik1987: Wer Fehler findet darf sie behalten!
 
bin auch mac user , und hab das problem nicht. osx 10.4.10 macbook pro
 
@jstch: Ich auf meinem Intel-iMac mit 10.4.10 auch nicht. So verbreitet scheint das Problem nicht zu sein wie ich bisher mitbekommen habe, gefühlte 5-10% Fehlerquote würde ich sagen.
 
@t1m1: LOL, "gefühlte 5-10% Fehlerquote".
 
Wie peinlich , ich stell mir gerade die Apple Videos vor mit dem Mac-man und dem PC-man und der Mac-man bringt dann nur komische Geräusche raus :)
 
Och ,das kann die Mac-Community doch nicht erschüttern. Dann betet man den Mac und Apple einfach etwas lauter an und schon isses weg. *lol*
 
:D *löl*
 
Neulich in der Mac Werbung: Hallo, ich bin ein Mkratzzkratzkratz und ich bin ein PC....Mac ist leider etwas erkältet.
 
Da ist sicher Microsoft schuld!Mensch bin ich fro das ich Apple habe!Mit Apple bin ich auf der sicheren seite !!!!!!!!!!!!! (hahaha).

ps:
Apple nimmt nur dann Stellung wenn die anderen etwas verpockt haben!!!
 
Hm, nix. Ein Macbook, ein MacBook Pro, kein Knacksen.
 
Ich finde solche news hier echt fehl am Platz..das ding heißt winfuture und nicht macfuture (hmm..da bekomm ich doch glatt wieder hunger..)
 
@zecher: Auch wenn's winfuture heißt ist es eher eine Seite für Computer Allgemein..
Und das ist auch gut so.
 
also die Lösung ist kreativ bis zum geht nicht mehr *lol* ^^
 
Ach diese Meldung muss ein Fake sein. Bei Apple passieren keine Fehler, das sind Götter an der Tastatur. Guckt euch doch die Safari Beta für Windows an, einfach klasse wie das läuft! roflmao
 
@BessenOlli: Die Safari Beta ist mittlerweile wirklich im Betastadium angelangt und läuft auch dementsprechend gut.
 
@BessenOlli: du meinst wohl eher, klasse wie das ruckelt...
 
Das selbst Mac-Nutzer nicht vor Fehlern bei Updates gefeit sind, zeigen nun Berichte über unerwünschte Geräusche aus den Lautsprechern. // das haben auch schon andere updates von Apple gezeigt. :)
 
Ha! Jetzt weiß ich auch warum meine Stereoanlage seit neuestem selten aber doch Knackser abgibt als würde man einen starken Stromverbraucher ein- bzw. ausschalten (MacBook Pro C2D 15"). Mein MacBook C2D 13" gibt diese Geräusche jedoch nicht von sich. An alle Apple-Flamer: Für einen Softwareentwickler ist es extrem schwierig solch selten auftretende und nicht unbedingt beeinträchtigende Fehler zu finden. Selbst das ausgeklügelste und beste Betatesting findet selten Fehler wie diesen. So, und nun der Microsoft-Flame: Microsoft beweist, dass durch zusätzliche Schlampigkeit Updates und Patches sogar schwerwiegendere Fehler verursachen können. :)
 
@dandjo: *lol* Guck dir ma MS an. Die würden bei sowas bis zum Über-über-über-nächsten-Patch-Day (Patch Day -> *rofl*) warten. Und dann ein Update rausbringen, das rießige Sicherheitslücken aufreißt. Und dann meckern die MS Leutz an Apple rum, wenn die mal nen klitzekleinen Fehler machen! :(
 
@dandjo: ja klar ist es schwierig probleme auszuschließen. Das bestreitet auch keiner und es ist ganz natürlich das es beide seiten machen. Das Problem ist doch nur, das die Applejünger immer wieder behaupten das bei ihnen ja alles perfekt sei und NIIEEEE probleme auftreten.

Darum gehts!
 
@andybreuhahn: Ich würde mich jetzt mal ebenso als überzeugter Apple Kunde (auch Applejünger genannt) bezeichnen, behaupte(te) aber nie, dass Apples Software fehlerfrei wäre. Du schmeißt hier wiederholt alle Leute in einen Topf, was ich nicht gutheiße. Gesunde Kritik schadet selbst dem eingefleischtesten "Applejünger" nicht, dies sollte ebenso für die "Microsoftjünger" gelten.
 
das knacksen ist gar nicht so schlimm wie es hier beschrieben ist... allerdings ist 10.4.10 eher ein kleines update, das eigentlich keine großartigen neuen features bringt - ich denke sogar es ist nur dazu da, irgendwelche software für die zum reibungslosen betrieb des iphones nötig ist zu installieren. Ärgerlich ist der fehler trotzdem.
 
@toco: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=305533-de
 
Muahahahahahahaha, "Workaround" nennen die das? Das ist ja ärger als das ärgste Gefrickel dass ich von Microsoft kenne! Soviel zur überragenden Qualität von MacOS, auf die sich der elitäre, von Überlegenheitsgefühlen durchströmte Mac-Mensch so gerne beruft. Quod erat demonstrandum.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich sollte deiner Meinung nach also wegen so einer Lapalie (die noch dazu die wenigsten Leute betrifft) einem Mac OS X Windows vorziehen? Kann nicht dein Ernst sein.
 
@dandjo: Was heißt hier die wenigsten Leute? So wenige werden es wohl nicht sein, wenn die sich in sämtlichen Mac-Foren darüber aufregen. Im übrigen sind schließlich auch Fehler die in Windows auftreten selten so, dass sie jeden betreffen, trotzdem tönen und höhnen dann jedesmal mit einer geradezu unheimlichen Sicherheit die Mac-Menschen und behaupten, sowas gäbe es bei Macs einfach nicht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Nun ja, seit Vista fragt man sich doch: Sind wir nicht alle ein wenig Apple.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich möchte das hier jetzt nicht wieder in eine sinnlose "Welches Betriebssystem ist besser?"-Diskussion ausarten lassen, jedoch sind Apple selten so fatale und schlampige Fehler passiert wie Microsoft. In Mac-Foren liest du deshalb nur über Negatives, da man selten seine Euphorie über ein neues Update preisgibt. Ein Update bringt dein System auf den neuesten Stand, punkt. Gibt es Probleme, wird in der Community darüber diskutiert, was einen natürlichen Verlauf der Dinge darstellt. Vielleicht stören solche Kleinigkeiten Mac-Benutzer besonders, da man gewohnt ist, sein Betriebssystem üblicherweise störungsfrei benutzen zu können. Keine Software ist 100%ig fehlerfrei, das schafft nichtmal Apple. Warum gerade bei Apple so ein Sausbraus um eine Lapalie veranstaltet wird, habe ich ja bereits erläutert.
 
@dandjo: Ja klar. Apple hat seit Version 10.4.1 Probleme mit dem FontCache. Es passiert oft das MacOSX nicht mehr richtig hochfährt wenn der FontCache nicht geleert wird. Das ist auch seit dieser Version im Forum bekannt. Bei 10.4.9 wars immer noch nicht draußen. Soviel zu Apple. Geh mir bloß wech.
 
@DennisMoore: "Ich möchte das hier jetzt nicht wieder in eine sinnlose "Welches Betriebssystem ist besser?"-Diskussion ausarten lassen." Auf Grund dieses Satzes weise ich dich nur mehr darauf hin, welche Kleinigkeiten Microsoft Windows schon dazu gebracht haben plötzlich nicht mehr zu starten. Kleiner Tipp: ein vielfaches mehr.
 
@dandjo: Da bleibt der Fehler aber nicht über die ganze Lebenszeit im System sondern wird gefixt. Ich finds nicht ok das ich immer noch hinter Apple mit Scripts herräumen muß damit nicht andauernd unsere Grafikabteilung rumheult weil OSX nicht richtig hochfährt.
 
Hab ne Lösung im Netz gefunden, kann nicht sagen, ob's funktioniert: __-Im Ordner Programme -> Dienstprogramme wird die Anwendung Audio-MIDI-Konfiguration.app aufgerufen. Hierin klickt man auf den Punkt Eigenschaften für: und stellt dort Ausgang (integriert) ein. Anschließend wird auf der rechten Seite unter dem Punkt Format anstelle von 44100 Hz die nächst höhere Frequenz 48000 Hz eingestellt und die Anwendung geschlossen.__-
 
Also bei mir knistert und knackt gar nix.
 
Geht ja noch. Mein Mac steht seit nem Jahr in der Ecke, weil er sich nach dem Neustart eines Update nicht mehr booten ließ. Auch von CD starten um neuzuinstallieren ist nicht mehr möglich. Werd wohl irgendwann mal die Festplatte ausbauen und formatieren müssen.. *rolleyes*
 
Apples MacOSX ist das mit Abstand beste und deshalb nicht meistgenutzte Betriebssystem der Welt. Es ist nicht richtig das das Apple Betriebssystem nur etwas für Leute ist, die mit IT wenig zu tun haben möchten.
Microsoft geht es bei allem was sie machen in erster Linie um Marktdominanz und Geld. Apple hingegen bietet in erster Linie (teure) Produkte, die einfach zu bedienen, schön sind und dem Anwender (d. h. Apple-Usern) Freude machen sollen.
Kurzum: Apple ist gut und Microsoft ist Böse.
Ein böser Windows-User, seit es Microsoft gibt, der Äpfel kennt aber nicht sehr gern vertilgt.

faithfully,
XP and Vista User.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles