Chef von Warez-Gruppe über 4 Jahre ins Gefängnis

Internet & Webdienste Im Dezember 2001 zerschlug die US-Bundespolizei FBI in Zusammenarbeit mit internationalen Behörden eine bis dahin sehr bekannte Warez-Gruppe. Unter dem Namen "DrinkOrDie" hatten deren Mitglieder eine Vielzahl von Software-Produkten, Filmen und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Razor1911" - Von denen hatte ich mal "European Air War" Danke Jungs! :-))
 
@Kobold-HH: natürlich aber nur weil du das Original nicht beim Zocken beschädigen wolltest *zwinker* :)
 
@Kobold-HH: Du hast das Orginal zwar, aber Aufgrund der massiven Kopierschutzmaßnahmen hast du das Orginal nie zum laufen bekommen ne? Ging mir auch schon so ... ^^
 
@Kobold-HH: Natürlich war dies so. Andernfalls hätte ich ja gegen ein Gesetz verstoßen - und soetwas mache ich ja nicht!
 
R.I.P :(
 
@Conos: der kerl is net abgekratzt nur so... is halt etz n bissl im knast... ruhe in frieden passt da irgendwie net :D
 
@Conos: Der kommt wieder, das sag ich dir:)
 
Ich finde es steht in keiner Relation, dass ein Menschen 10 Jahre wegen einer Straftat, bei der kein Lebewesen nachweislich zu körperlich Schaden gekommen ist, eingesperrt wird. Das ich hier nicht auf den Dummen vergleich von Kinderschänder und Raupkopierer eingehe möchte ich extra Unterstreichen, der Vergleich stinkt nämlich gewaltig und is Falsch, geht eher in richtung stammtisch - aber egal...
 
merk dir eins: Wenn du auf dieser Welt jemanden umbringst oder Schaden zufügst, is das nich so schlimm. Wenn du aber ein Kapitalverbrechen begehst, dann viel Spass, dann haste echt verkackt. Geld ist wichtiger als Menschenleben, is nunmal so :(
 
@mhh: da muss ich dir zustimmen-jeder phädofile hat da bessere karten!!
 
@mhh: Was ich auch bedenkenswert finde ist, dass er an die USA "ausgeliefert" wurde? Und Schaden ist eh so ein Wort... würde "Umsatzeinbußen" vielleicht besser passen. Die Jungs haben es aber auch nie kommerziell betrieben sondern nur kompetitiv und der Herausforderung wegen... insoweit halte ich die Strafe eh für etwas überhöht.
 
@mhh: Ich glaube nach wie vor, dass jemand, der sich Software "illegal" beschafft, sich dieses Programm oftmals legal nie besorgt hätte.
 
@14:53 Kapitalverbrechen is des Falsche Wort *Klugscheisser* aber des nur am rande :)
@ Petri des stimmt so nicht ganz, wir müssen schon im selben Land bleiben. Die Strafen fallen in den USA ja allgm. härter aus. Ausserdem kommt ein Pädo. in De. auch nicht einfach so davon. Man darf sich da nicht beirren lassen. Wenn ich nicht meine Budeaufräumen müsste weil ich nachher weibl. besuch bekomme würd ich Dir die entsprechenden Seiten mit den einzelnen Def. gern raussuchen aber die Zeit drängt (deswegen auch die vielen abk. :p )
@ D3xter ich denke zu sagen dass sie es *nie* kommerziell betrieben haben is Blauäugig. Aber du hast schon recht wenn dann sind des eher Umsatzeinbußen, denk ich zumindest
@Didaa Da is was wahres dran ich kann aber auch verstehen dass net jeder lust hat nur mit Freeware zu Arbeiten. Oft haste da halt net die Möglichkeiten wie mit Kommerzieller Software (weswegen sie ja auch Kommerziell ist :) ) Wenn du Glück hast machst es wie ich und ersteigerst dir bei Ebay die Lizens z.B. für PS CS2 für 29€ :D dann biste auf der sicheren seite :)
 
@D3xter: Umsatzeinbuße würde ich es auch nicht nennen...ich behaupte jetzt mal ALLE leute die runterladen, würden die software, game oder film nie kaufen wenn sie die sachen nicht im netz finden/bekommen würden...unterm strich macht das einen umsatz bzw. umsatzeinbuße von +/- 0...
 
@14:53: Selten so gelacht! Mord ist kein Kapitalverbrechen, oder? Tip: Bei Wikipedia nachschlagen oder noch mal die 6. Klasse wiederholen. Manche Leute sind doch unglaublich *rofl*
 
@mhh: daß ein kapitalverbrechen kein "vermögensverbrechen" ist, sollte man aber wirklich wissen :-)
und an petri43:
du weißt nicht wirklich, wie hart pädophile in den usa bestraft werden, oder ??
 
Wie finanzieren sich eigentlich solche "Crews" und warum machen die das?
 
@vollstrecker: Die finanzieren sich wahrscheinlich genau so, wie Winfuture ^^ - nämlich mit Werbung
 
@ WongKit: wie soll denn das gehen, vielleicht als gecracktes intro mit werbung?^^
@vollstrecker: solche crews cracken meißt nur um persönliche anerkennung in der scene zu erhalten oder einfach nur weil sie in jedem kopierschutz ne neue herausforderung sehen. das so etwas jemand für geld macht hab ich noch nie gehört
 
Ich möchte mal behaupten, dass die "Illegalen" auch den "Lästigen" helfen, wofür die Lästigen den ein oder anderen Taler springen lassen.
Ich denke da beispielsweise an Cracks für Firewall-Programme, welche nicht nur den Lizensierungsmechanismus modifizieren, sondern unbemerkt auch ein Loch in die Firewall schlagen und einen kleinen Proxy installieren, welcher dann wiederum benutzt wird, um irgendwelche Botnetzwerke aufzubauen und Spam zu verschicken. ***Was macht ihr denn da? Steckt sofort wieder eure Netzwerkkabel ein... :))
 
@vollstrecker: NAja DoD hat sich damit Finanziert das sie ihre Cracks Verkauft haben....
 
sagt mir nix der name, jedoch razor1911 kenn ich, danke jungs :) schade das es FairLighT in der damaligen Form nichtmehr gibt :(
 
DrinkOrDie sagt mir nichts. Razor1911 aber sehr wohl. Ich finde die 4 Jahre auch etwas zu hart bemessen, wenn man die Straftat mit andern Vergleich, wo Menschen zu Schaden kommen. Möge der Kampf zwischen den Crews und den Kopierschutzherstellern noch ewig weitergehen :)
 
Um es mal allgemein anzumerken: Strafmaßbemessung ist ohnehin eines der schwersten und komplizierten Gebiete in der Rechtswissenschaft. Nicht nur deshalb, sondern vor allem auch, weil sich unterschiedliche Straftaten einfach grundsätzlich nicht miteinander vergleichen lassen, sollte man daher nicht anfangen, sich über die Relation zu echauffieren. - - - Ferner: Egal ob einer Firma nun reell Umsatz- oder Gewinneinbußen entstehen, es gilt zu beachten, dass das Verbreiten von urheberrechtlich geschütztem Material verboten ist. Wer dagegen verstößt, hat mit der Strafe zu leben. Wer das als Kleinheldentum auch noch positiv belegt, tut mir leid und sollte einfach mal versuchen, sein Geld in der Softwarebranche zu verdienen - und schauen, ob er dann immer noch seine Meinung behält und vertritt.
 
@LostSoul: Ich selbst spiele so gut wie nie und kauf mir auch schon lange keine Spiele mehr. Dies liegt einfach daran das mich die ganzen Kopierschutzmaßnahmen ank*tzen. Ich war mit meinem Bruder am WE in einem Geschäft für Spiele. Da waren PC Titel die jenseits der 60 Euro kosteten. Bei solchen Preisen wundert mich das Raubkopieren nicht (gleiches gilt auch für Musik) Einzig wieso Leute Filme kopieren kann ich nicht verstehen. Wenn die Titel nicht gerade auf den Markt gekommen sind, bekommst viele DVD Filme schon am 9,95 Euro und da ist das Raubkopieren wirklich nur schäbig ...
 
@silentius: Die Frage ist nur, wie man auf störenden Eigenschaften des Produktes reagiert (egal ob es nun Bugs sind, Kopierschutzmechanismen, oder, oder, oder). Meiner Meinung nach, ist der einzig richtige (und nebenher auch legale) Weg, den Hersteller durch Konsumverzicht abzustrafen. Entweder er lernt dann draus oder er wird am Markt untergehen. Hingegen anzufangen Spiele zu kopieren und ggf. sogar zu verbreiten, und am besten sogar noch zu erzählen, dass das Spiel ja Mist sei, aber es halt "für lau" zu zocken, ist einfach nur arm. - - Streiten ließe sich, über die Frage, ob es legitim ist, sich für ein "kopierschutz-verseuchtes" Spiel eine Kopie zu ziehen, damit man sie ohne Einschränkungen nutzen kann, aber da greift der zweite Satz dieses Postings.
 
@LostSoul: Das Perverse an dieser Sache ist aber, dass er in den USA verurteilt wird, für ein Vergehen welches er in Australien begangen hat!
Das ist in etwas so, als würde ich G.W. Bush (oder irgend einen anderen Flachkopp) in De wegen Blödheit (wenn dies hier eine Straftat wäre) vor Gericht bringen!
 
@roots: Sofern es für die Strafe und Verurteilung eine Gesetzesgrundlage gibt und diese formal und materiell ordnungsgemäß erlassen wurde, ist diese Strafe aber zu akzeptieren. Ob das nun "toll" ist oder nicht, steht nicht weiter zur Diskussion. Hierzu wären ohnehin die einschlägigen US-amerikanischen und australischen Gesetze, sowie bilateralen und internationen Strafrechtsabkommen zu beachten.
 
@roots: naja ganz so einfach ist das aber nicht ... er hat zwar die straftat selber in australien begangen, angezeigt wurde er aber in den usa. und ja, wenn dummheit in den usa eine straftat wäre, und du von g.w.b. in den usa dafür angezeigt wirst wird man dich nach amiland "schleppen" und dich dort vor gericht stellen/verurteiln.
 
@LostSoul: Und bei Konsumverzicht heisst es dann, das die Umsätze wegen der Raubkopien weggebrochen sind. Hilft meiner Ansicht also auch nicht besonders.
 
@Hoodlum: Lies meinen Beitrag aufmerksam. Wenn niemand kopiert (Warum auch, das Produkt ist doch nach eigener Aussage mangelhaft?!), dann gibt es auch keinen "Raubkopierermarkt". In Folge kann man auch schlecht argumentieren, dass die "Raubkopierer" Schuld seien - es gibt keine.
 
@LostSoul: Wenn niemand kopiert (Warum auch, das Produkt ist doch nach eigener Aussage mangelhaft?!), dann gibt es auch keinen "Raubkopierermarkt". - Die Frage ist doch wie du das belegst, dass keiner kopiert. Das Unternehmen wirds in jedem Fall auf das Kopieren abwälzen.
Und einen 0 Raubkopierermarkt wirds nicht geben.
 
@LostSoul Wer viel Geld hat will immer noch mehr. Wenn die Softwarebranche nicht teilweise fantastische Apothekenpreise hätte, wäre das Problem mit der Piraterie heute mit Sicherheit nicht halb so gross. Wenn es die Softwarebranche sooo hart hat, warum hat man dann nicht schon viiieeel eher was gegen illegalem saugen getan? Die Gewinneinbussen kommen nicht davon weil heute mehr Leute illegal saugen, sondern weil nur noch scheiss produziert wird den sich nicht mehr jeder Depp auf seinen Rechner pflanzt. Die Softwareriesen wussten auch früher von den illegalen Geschäften im Netz und haben sogar immer wieder darauf geschaut ob nicht Ihre Software am meisten gesaugt wird. Denn wichtiger als Geld war und ist der Name und der Marktanteil. Die Luft ist raus (Bestes Beispiel Windows Vista). Ganz tolles neues BS :> OMG! Denn Softwareherstellern war früher bei der Einführung von Dos einfach schon bewusst, das wenn Sie zu früh mit einer Gui anfangen, die Ideen ganz schnell ausgehen werden und sich nur noch schwer Geld verdienen lässt. Aber das prob ist natürlich nicht nur die Gui :>.
 
@aedmin: Du kannst versuchen es darzustellen, wie du willst, aber Fakt ist nun mal, dass jedwede Argumentation, die versucht den illegalen Konsum eines gutes zu legalisieren, einfach nur kindisch ist. Wenn dich das Produkt stört - kauf es nicht, nutz es nicht, kopier und verbreite es nicht (was sogar noch deine andere "Argumentation" bzgl. der von den Herstellern beachtete Verbreitung als gegenstandslos erscheinen lässt). Wenn es dir gefällt, kaufe es. Punkt.
 
RE : 14:53
ein Kapitalverbrechen hat weniger mit Kapital in Sinne von Geld zu tun,
sondern bedeutet schwerwiegend wie z.B. Mord. Ansonsten geb ich Dir Recht.
Die kleinen hängt man....... Wird hier in unserer "Demokratie" auch immer
ätzender, siehe Urteile VW-Spesen Beispiel Hartz.
 
Ich hoffe mal, das es "Razor1911" weiterhin gibt. Die Jungs hatten doch schon einen extrem guten Status in der Szene. :-)

Auch wenn ich nichts sauge, der Name ist wohl Programm.

Die Strafe finde ich zu extrem. Wenn man bedenkt was andere Leute bekommen, die jemanden körperlichen Schaden zufügen.
 
die armen menschen. die tun mir irgendwie voll leid.
die haben so viel gutes für die menschen getan und dann sowas.
undank ist der lohn. das ist traurig.
ich finde amerika und schäuble sind sehr böse und wahrscheinlich
vom teufel verführt worden
 
Netiquette ist wirklich ein haßwort.... hatte vorhin ein Post geschrieben der wegen Umgangssprachlichen äußerungen in den Filter landete und trotz änderung nicht durch kam.... ihr könnt somit den comment behalten.... netiquette ist Zensur. Zum Thema: sperrt ihn ein und ihr werdet die eh nicht aufhalten... das war nur einer und ich hoff das noch viele folgen... ich geh ja auch nicht zu denen nach haus und knack deren Schloss weil es eine Herausforderung sein könnte in sein Haus einzudringen und ihn zu erschrecken....
 
@Sohoko: Netter Vergleich, aber er hinkt. Würde Dir eine Firma ein Haus bauen, bei dem die Nutzung des Vordereingangs vertraglich verboten ist und Du müßtest jeden Tag erst ums Haus herumlaufen und durch den Hintereingang rein, dann würdest Du Dich veralbert fühlen und Dich fragen, wieso Du für so 'nen Schei* noch einen Haufen Geld bezahlt hast.
 
@peter64: es geht ja hier nicht darum das MS jemanden verbietet den Vordereingang zu nutzen.... hier wird doch ein zusätzlicher Hintereingang gebaut um das Haus zu betreten. Die Games sind nunmal Vista-Only und ob es uns nun gefällt oder nicht stellt dies einen Illegale Handlung dar... kannst dir ja auch nicht ein paar steinchen nehmen und einfach selbst nen Haus bauen auch wenn es dein Grundstück ist brauchst du noch Genehmigungen. Tja, ohne Genehmigung kein Bau und auch für ein Hintertürchen im Haus brauchst du ne Genehmigung soweit ich weiß.
 
Richtig so.

NUR ORIGINAL IST LEGAL!

 
LoL man ist winfuture in der hinsicht schnell^^ Das sind keine News mehr... Bei Gulli is das schon seit 2 Tagen oder länger zulesen...
NA ja trotzdem krass das er nun nach Amerikanischen recht verklagt wird... Finde ich nicht Richtig... Klar er hat nen bisl xD scheiße gebaut, dass gibt den Amerikaner trotzdem nicht das recht ihn zu sich zuholen... (Meine Meinung) Aber okay flamer legt los und dissed mich :P) greetz
 
Razor11 war und ist doch eine Legende genauso wie FLT
 
Manche Leute sind schon lustig. Saugen oder verteilen illegale Files in aller Welt, schädigen letztlich Urheber in all diesen Ländern, aber wenn es um die Strafverfolgung geht, da ist es nicht ok, wenn grenzüberschreitend verfolgt und bestraft wird.
 
Ich kann unser Rechtsystem nicht verstehen wenn man eine jemanden Vergewaltigt oder jemanden umbringt wird man frei gesprochen oder man kommt nach 15 Jahren guter Führung wieder frei. Aber wen man sich Virtuelle Software tauscht oder vervielfältigt wird man am besten gleich bis zu seinem Lebensende eingesperrt. Wobei eigentlich keinen Menschen Leid zu füge wie bei anderen Straftaten. Ich kann es nicht verstehen VATER STAAT
 
@Thomas23 Das kommt deswegen, weil es hier um Geld geht. Geld regiert die Welt. Ich denke du kennst dieses Sprichwort, und genau das tritt hier in Kraft. Es ist halt nicht immer gerecht... Aber beide Seiten sind nicht richtig! Die Vergewaltigter bekommen eine zu niedrige Strafe und machen ein Menschenleben kaputt! Die Raubkopierer stehlen Geld und es kommt zu Wirtschaftlichen verlust, Strafe bis zu 5 Jahre^^ Obwohl der größte teil der Firmen trotzdem noch einen hohen Gewinn macht. N a ja. Ich finde es okay wenn man was läd und wenn es gut ist/war geht man halt ins Kino oder kauft sich das Prog.... greetz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles