Machtkampf beim Browser-Hersteller Opera beendet

Wirtschaft & Firmen Der Opera Browser des gleichnamigen norwegischen Herstellers verfügt zwar über eine Reihe von Funktionen, die bei anderen Produkten dieser Art nicht zu finden sind, fristet aber dennoch ein Schattendasein. Trotz zahlreicher Innovationen konnte man ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage bleibt nur, hat das Auswirkungen auf das Produkt und schließlich auf den Konsumenten?
 
@blackerking: Das Problem ist nicht das Produkt an sich. Operas Funktionalität out of the box ist für meine Belange sehr gut. Das Problem sind die Contentanbieter. Ebay als Verkäufer mit Opera geht gar nicht. Ist auch seitens Ebay nicht geplant, Opera in Zunkunft zu unterstützen. Wozu auch, dann hat der Kunde halt FF oder IE zu nehmen.
 
@blackerking: Für Opera wird es mit der derzeitigen Verbreitung immer schwierig sein, sich zu finanzieren. Finanzielle Unterstützung durch z.B. Google für in Opera getätigte Suchanfragen wird kaum ausreichen (so finanziert sich u.a. Mozilla), und wenn der Nutzer wieder für den Browser bezahlen muss sinkt die Nutzerbasis wieder... Es ist aber schwer vorrauszusehen, was in diese Richtung passiert. Das Opera dort andere Wege finden muss ist aber klar.
 
@blackerking: wieso sollte es Probleme mit opera und ebay oder anderen seiten geben? solange die contentanbieter standardkonform arbeiten sehe ich da kein problem...
 
@bet_on_M$: Das ist es ja eben. Es sollte diese Probleme nicht geben. Fakt ist aber: Es gibt sie.
 
Meiner bescheidenen Ansicht nach gibts keinen brauchbareren Browser als Opera. Ich hab IE kennen und fürchten gelernt, Firefox - naja. Viel Klickibunti und nicht immer wirklich sichere Plugins. Und Ebay funktioniert bei mir wunderbar im Opera, auch als Verkäufer. Mach ich da vielleicht was falsch?:-)
 
ich muss gestehen ichhabe Opera noch nie verwendet. Es ist doch nicht kostenlos oder? Das wär für mich schon ein Totschlagargument...
 
@casacorupta: Opera ist schon lange kostenlos und werbefrei.
 
@t1m1: Das es kostenlos ist, wird auf der Homepage von Opera gut versteckt. Könnte der erste Punkt sein, den der neue Vorstand verändern sollte...
 
@casacorupta: Doch kostenlos ist er seit Version 8 und irgendwas, oder? Das Problem waren die grossen PC-Zeitschriften die auf ein Mal anfingen wie wild den FireFox zu promoten. Im deutschsprachigen Raum war da wohl die Chip und vorallem PC-Welt massgebend. Opera hatte die ganzen Funktionen, wie in der News-Meldung richtig erwähnt, schon lange implementiert und teilweise erfunden gehabt.

War ein Grund für mich, warum mir PC-Welt extrem unsympathisch wurde. Da gabs auch ein paar Diskussionen zum Thema FireFox promoten. Aber der FF hat schlussendlich das Rennen gewonnen.

Opera hat aber mit ein paar Websites auch Probleme. Vorallem wenn die Web-Programmierer speziell auf den IE abgestimmte Funktionen implementieren. Zu 95 % nutze ich aber Opera. Hab' mich halt dran gewöhnt. IE für den Rest der Fälle bei denen Opera nicht richtig will.
 
@Snofru: ...oder nicht richtig soll, wie z.B. WindowsUpdate oder ander IE-Only Seiten.
 
Ich finde es sehr schade, das kaum einer diesen absolut excelenten Browser verwendet. Opera schlägt einfach jeden anderen Browser, der existiert. Wer das Gegenteil behauptet, hat ihn sicher nicht getestet. Ich hab sie alle durch und bin von Opera überzeugt :-)
 
Das kann ich nicht ganz teilen. Es mag ja sein, dass Opera mal toll _war_, aber gegen ein Firefox mit Adblock, Filterset update und Noscript kann es einfach nicht bestehen. Wenn ich z.B. in einem Forum was lesen will, will ich nicht von blinkender Sexcamwerbung umstellt sein. Mag ja sein, dass es Add-Ons gibt... aber dann sind sie zu gut versteckt.
 
@Santa666: Ich hatte schon einige IE Aufsätze, IE 7 und FF ausprobiert, aber bin immer wieder zu Opera zurückgegangen. Benutze es jetzt schon seit 3 Jahren. Außerdem Opera mit AdMuncher, da kommt auch dein FF mit den 50 Plugins auch nicht an.
 
@Santa666: Also IE-Aufsätze... nee danke. Ich hab grad gezählt und bin auf 4 Add-Ons gekommen. Ganz klar zu viel Aufwand... und wo gibt's diesen Admuncher? Ist der von Opera? Das werd ich jetzt mal rausfinden gehen.
 
@ephemunch: AdMuncher ist doch aber kostenpflichtig, oder?
 
@Santa666: Na, das war ja mal nix. Dieses Programm verrät mit keiner Silbe, dass es nur ne 30-Tage-Test-Version ist und das richtige Teil 30$ kostet. Sry - aber der Vergleich mit dem kostenfreien Adblock war ja wohl 'n Schuss in den Ofen!
 
@Santa666: Opera hat einen AD-Blocker OnBoard also ist das kein Argument. Immer wenn ich andere Browser nutze merk ich, das die PopUps nicht ausgestorben sind, sondern durch Opera geblockt werden ^^
 
@Santa666: also das bunte bannergeblinke kannst du im opera auch abschalten. jeden einzelnen wenn du magst:-) und dafür brauchts nicht mal igendwelche im nachhinein reingefriemelten plugins:-)
 
@Santa666: Also wenn der per default an ist, dann merk ich da nix von. Ich überprüf das nochmal. Edit: Moooment Silentius, Du redest von Popups... mit denen hab ich auch in meinem Opera keine Probleme... aber das ist ja nicht das, was mich störte...
 
@Santa666: Schon eigenartig: die von Dir angegebenen zusätzlichen Adons habe ich auch beim Firefox installiert, weil der ja sonst für mich gänzlich unbenutzbar wäre. Mein Opera braucht diese Adons nicht und zeigt trotzdem genausowenig Werbung! Javascript, Plugins und Java lässt sich bei Opera schon von Hause aus individuell ein und ausschalten und der Werbeblocker ist schon eingebaut. Trotzdem müssen beim Firefox, außer Adblock und Noscript, noch viel mehr zusätzliche Adons installiert werden, bis der Firefox auch nur annähernd die Funktionen hat, die alleine das Browser Modul vom Opera hat. Und trotzdem ist der "Nur-Browser" Firefox 'ne lahme Ente gegen die Opera Browsersuite beim benutzen. Das einzige Argument wäre OpenSource, aber die SeaMonkey Browsersuite ist auch OpenSource und lange nicht so lahmarschig wie der Firefox. Auch der Konqueror ist OpenSource und inzwischen schneller als der Firefox, stabiler ist der Konqueror obendrein und den css3 Test besteht der vollständig. Möge jeder seinen Lieblingsbrowser wählen den er will, aber diese Firefox FanBoys sind meiner Meinung nach entweder ein bißchen zurückgeblieben (nur übertroffen von den Internet Explorer FanBoys) oder sie haben schlichtweg nicht die geringste Ahnung. ,-)
 
@Resmaker: Oweia, jetzt melden "die" sich schon freiwillig. :-D
 
@Santa666: Wenn du auf einer Internet Seite bist, wo es blinkt, rechtsklick und im Kontextmenü einfach auf "Inhalt blockieren..." klicken. Alternativ habe ich meine urlfilter.ini hier hochgeladen, die auf vielen Seiten bereits die Werbung entfernt: http://www.german-fighters.com/index.php?page=downloads
 
"Fünf der insgesamt sieben Vorstandsmitglieder wurden jetzt auf einem Aktionärstreffen gefeuert... Drei Positionen wurden neu besetzt und die Anzahl der Mitglieder des Vorstands auf jetzt nur noch fünf reduziert" Endlich glauben auch die mal dran, die den wirklichen Misst bauen!!!!! Sollte als Beispiel für viele viele Firmen dienen. Und somit kommt auch frischer Wind in die Bude.
RESPEKT!!!!!
 
Wäre schade, denn ich schätze Opera bereits seit langem.
Freute mich seinerzeit als der Bezahl-Browser kostenlos wurde.
 
Opera ist kein Browser. Es ist eine Internet-Suite. Ich surfe lieber mit einem Browser.
 
was du halt laberst^^ Wenn du opera installierst, hat es genau die selben funktionen wie der Firefox. Email und IRC Client sind zwar mit eingebaut, musste aber alles erst manuell aktivieren und ob ich nen Browser mit 5,5 MB Installgröße benutz oder ne ganze "Suite" mit 6,3 MB macht doch gar keinen unterschied! Firefox mit seinen ganzen Addons kannste doch auch schon fast als Suite bezeichnen.
 
Hm, "Kestrel" aka Opera 9.5 wird auch Addon/Plugin fähig werden und ist, laut Screenshot eines Validators mit der neuen Engine vom Opera-Team im Stande, alle CSS3 Befehle zu verstehen und umzusetzen :)

Kestrel kommt in den nächten Wochen in die Beta Phase und soll gegen Ende des jahres Final sein. Die Entwickler versprechen in ihrem Blog noch viele neue Funktionen mit welchen man dann alle anderen Browser hinter sich lassen will. Ich weis, das es gut wird. Nutze Opera seit Version 5 und bisher war Opera einfach nur "Hammer"!
Hier: http://my.opera.com/desktopteam/blog/
 
@duro: Hier ist die URL des css3 Tests: http://www.css3.info/selectors-test/test.html Konqueror 3.5.6 und 3.5.7 besteht den css3 Test übrigens auch vollständig. :-) Die Problemkinder dürfen die Aushilfsbremser auf Internet Explorer sein, den die kriegen am wenigsten hin. :-P
 
@Fusselbär: Wow, bin jetzt echt mal beeindruckt vom Konqueror, der hat bei mir bisher als Browser nur ein Schattendasein geführt. Vielleicht sollte ich den mal öfter benutzen.
 
Operablog: "If you like speed, we've got good news for you! Opera 9.5 will be much faster, both in benchmarks (and we don't have to cheat) and most important: on real web pages." Na darauf bin ich mal gespannt :)
 
Eine Seifenoper bei Opera. Das passt doch :-)
 
Naja, kein Wunder. Vergleicht man zB Opera und FF, sieht man, dass FF ohne Ende hochgehypt wird, währen Opera nirgends erwähnt ist. Schon auf der FF-Seite selbst wird a) auf dem IE rumgehackt (und zwar in 99% der Argumente mit Lügen) und b) Opera nirgends erwähnt. FF hier, FF dort. Chip hatte mal nen Browsertest, wo Opera am besten rauskam. Eine Ausgabe später empfehlen die wieder den FF. So aus Prinzip. Im Browsermarkt zählt eben nicht Grips, sondern Idealismus. Leider. Erinnert mich an Kreuzzüge, bzw den modernen islamistischen Terrorismus, das ganze. Zum IE fehlt Opera dagegen eine gute Integration ins System.
 
@Resmaker: jezz reg dich net so auf, nur weil ich (schätz ich mal) deine Lieblingsreligion angreiffe. Es ist nicht Geschmack- sondern Kenntnissache. 'n Freund von mir hat sich den FF geholt, weil der IE ja sooo unsicher ist. Von Opera hat er nie gewusst und die angebliche Unsicherheit des IE ist spätestens seit dem 7er auch net so ein grosses Thema. Und klar dass FF am wenigsten dafür kann. Das ändert aber nichts an der Tatsache, DASS er gehypt wird ohne Ende und zwar unverdient. Wegen Vergleich mit Kreuzzügen: schau dir das ganze mal psychologisch an: sind die genau gleichen Denkweisen. Andere Folgen, aber gleiche Denkweisen. Wayne also selbst nicht rum und lies meinen Post mal ohne die "FF-Kritik ist böse"-Brille.
 
@Resmaker: herzlichen Glüsckwunsch. Wenn du mir deine Postadresse gibst, schick ich dir einen Keks. Ich äussere mich hier jedoch zum Thema, nämlich zu einer schlechten Marktstellung von Opera und zwar unverdient. Wenn dir das egal ist, dann hau ab und such dir ein Thema, das dir nicht egal ist und troll nicht hier rum.
 
Opera? Wunderbar! :)
 
Opera besteht zwischen IE und FF als einiger den Acid Browser Test ( http://www.webstandards.org/files/acid2/test.html ).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte