AMD Quad-Core-CPUs ab November für Desktop-PCs

Hardware Bei AMD bereitet man derzeit die Markteinführung der ersten vierkernigen Prozessoren aus eigenem Hause vor. Gestern erst berichteten wir, dass die Modelle für Server-Systeme wohl schon ab August erhältlich sein werden. Nun scheint auch festzustehen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naob der Termin eingehalten werden kann? Ich bin da skeptisch!
 
hoffentlich wirds bald mal was...
 
Wer findet die neuen Bezeichnungen noch verwirrender als die alten?
 
@Stan: Etwas gewöhnungsbedürftig
 
@Stan: Ich.
 
@Stan: isch schließ mich an..wobei man bei den alten noch grad verstanden hat mit welcher taktung die ungefähr arbeiten
 
@Stan: Wieso verwirrender? Ob das Ding Athlon Haumichtot X4 6000+² heißt oder GA-7500 - keiner der Namen entlastet mich von der Pflicht, über technische Details der CPU zu informieren. Die Zeiten, in denen man Rechnenleistung anhand von Hz-Zahlen vergleichen konnte sind eh schon lange vorbei...
 
Vor 2 Jahren hatte ich noch einen AMD. Ende letzten Jahres habe ich mir einen neuen Rechner gekauft und habe auf Intel gesetzt. Was soll ich sagen. Ich liebe meinen Core 2 Duo. Ich hätte ja AMD gekauft, doch der Intel C2D war einfach günstig und sehr sehr schnell. Sorry AMD.
 
@seth6699: sry, aber ich warte lieber n halbes jahr und bekomme 4 kerne zum gleichen preis. ob nun intel quad oder amd. letztes jahr zu kaufen halte ich für einen fehler.
 
@leopard: Vielleicht sollte man aber auch mal sehen das AMD damals keine Antw auf die Core2Duo hatte. Und Dual Core Prozessoren gibt es schon ein wenig länger als ein Jahr.
 
Auch wenn man Leistung sprichwörtlich nie zu viel hat, frage ich mich, wozu brauche ich eine Quad-Core CPU? Für meine täglichen Anwendungen wie Internet, Email, Textverarbeitung, usw. wohl kaum. Sagt mir mal ehrlich, wofür wollt ihr diese Dinger nutzen. Das jemand jeden Tag Filme neu encodieren muß kann ich mir nur schwer vorstellen.
 
@mick: ich z.b. könnte einen quad-core gut gebrauchen, da ich viel videoschnitt und auch hin und wieder 3D-animationen mache (wenn auch nur hobbymäßig) lautet die devise, um so mehr kerne um so besser. aber da ich mir erst einen X2 4600 gekauft habe und damit 3d redern doppelt so schnell geht wie vorher , habe ich es nicht eilig.
 
@mick: Spiele. Und jetzt komm' mir bitte nicht mit "braucht keiner".
 
@mick: Folding@Home zB wenn man was gutes leisten will =D
 
@mick:
Bei den vielen Tempolimits braucht man auch kein Auto mit mehr als 60 PS. Trotzdem ist es schon mehr zu haben.
Davon abgesehen geht die Entwicklung in letzter Zeit sehr schnell voran.
Nächstes Jahr gibt es bestimmt schon genug Software für mehrere Kerne.
 
@klartext: der vergleich hinkt: mit mehr ps kannst du besser beschleunigen, was hat das mit maximalgeschw. zu tun? schon im oktober soll HL2:episode 2 rauskommen, vorher sollen alle source games (css, dods, usw) multicore-fähig werden. mehr fps, bessere effekte usw. ja, ok ich bin ein spielkind ^^ aber mein athlon 2500 gibt langsam nicht mehr genug her, warum also nicht auf quadcore upgraden?
 
@leopard:
Ich rede nicht vom Maximalspeed(deshalb ja Tempolimit). Ob Du jetzt 50 oder 500 PS hast, mach beim Beschleunigen bis Temp 50 (das haben wir ja numal größtenteils und es werden immer mehr 30er Zonen) nicht viel aus.
Ich werde auch Dualcore überspringen und direkt einen Quadcore holen. Nach der Preissenkung im Juli wäre es dämlich noch einen Dualcore zu kaufen. Wobei die besseren Effekte natürlich von der Grafikkarte abhängen.
 
@d2kx: Spiele, warum nicht - aber unterstüzen Spiele bereits mehrere CPU-Kerne?

@leopard: Kommt es bei fps und effekten immer noch so stark auf die CPU an? Ich dachte, das hätten mittlerweile die enorm starken GPU's übernommen?

Ich hoffe man erkennt, daß ich mich bei heutigen Spielen nicht mehr auskenne.
 
@mick: Also ums mal ganz doof zu formulieren, Spiele sind einer der Hauptgrüne für Multitaskingfähigkeit, da es ein sehr flächengreifender Markt ist. Es gibt schon spiele die Vorteile draus beziehen, diese sind aber leider noch sehr selten. Auf der anderen Seite werden die Dual Core Systeme immer schneller aber nun begrenzen langsam die Festplatten wie ich schon mehr mals Feststellen durfte. Ich habe ein Raid 0 System und einige sachen dauern immernoch ewigkeiten. Wird Zeit das die Flashplatten kommen!
 
quadcore is zur zeit der reinste unsinn! außer 3d-rendering kenn ich nix wirklich sinnvolles, was 4 kerne unterstützt. (vielleicht n dvdripper? oder son kram?).... 2 kerne reicht locker...fürs erste (dieses jahr)...

zum zocken nen 4core __- "einfach ma eben so" __-nee danke..da kann die cpu noch so "günstig" werden....ich hab mir geschworen, nie wieder mehr als 250 eur für ne cpu auszugeben...

intel nach dem motto: schneller,höher,weiter
amd nach dem motto: ball flachhalten (teilweise notgedrungen?!)....

"the empire strikes back" sag ich da nur...

 
@obiwankenobi: Ich versteh es auch nicht, aber mit 4 kernen ist man warscheinlich ein held und hat einen längeren als die anderen...
 
@obiwankenobi: Brauchst doch nur mehrere Prozesse gleichzeitig laufen lassen. Es muß nicht eine Anwendung sein die Mulicore-fähig ist. Nimm 1 DVD2AVI Converter, dazu 1x Virenscanner, 1x Windows-Update nebenher laufen lassen und auf dem letzten Kern kannst du dabei auch noch ein flottes Spielchen machen. Im übrigen macht ein QuadCore mit dem DivX-Paket für Multicore 125fps in guter Qualität beim konvertieren. Ich wär fast hinten übergekippt als ich das sah. Und er hat noch nicht mal die ganze Leistung nutzen können weil die Daten so schleppend eingetrudelt sind.
 
Für welchen Sockel sind die neuen Quad Core CPU´s? AM2? währe cool, weil dann brauch ich nur eine neue CPU.
 
@andibar: Die sind für den Sockel AM2+ ist abwärtskompatibel zum AM2 aber noch lange 5 monate warten :(
 
Intel Quad Core. Mehr Leistung und billiger.
 
@Xtremo: he, wie jetzt? du meinst doch nicht die beiden dual-core unter einer verpressten haube... AMD wird die ersten richtigen quads rausbringen. dann bekommt intel erst mal nen stich! außerdem kannste ja mal nen preis/leistungsvergleich machen,da kommt intel nicht mit. hab mir die tage einen Athlon X2 6000+ geholt,für einen unschlagbaren preis von 159,- tukken.
 
@Windows 7: Wie gut ist denn der Athlon X2 6000+ bei Standardkühlung (normaler Luftkühlung) übertaktbar. Haste das eventuell schon ausprobiert? Geht jetzt nicht darum, ob man es braucht, sondern was praktisch möglich wäre. Und wie gut wirkt sich die Übertaktung beim X2 im Gegensatz zum C2D auf die Performance aus. Gruss Malow
Nachtrag: Ich persönlich habe den C2D E4500 im Auge, der jetzt im Juli kommen soll. Er taktet mit 2200MHz und hat einen Multiplikator von 11. Hebt man jedoch den FSB von 200Mhz auf 266Mhz hat man gleich ein Spitzenmodel mit 2933MHz und der schafft bestimmt noch mehr.
 
habe jetzt 2x3ghz am laufen, ich finde aber das sich 4x3ghz besser anhören:-))
 
@cheech2711: JO hab ich jetzt auch, und ich finde bei Crysis sind bestimt 4 Kerne auch nicht schlecht.
 
@cheech2711: Womit wir wieder beim Schw*** vergleich wären, aber nicht beim nutzen...@andibar: Jo, vorallem weil Crysis sicher auch alle 4 kerne unterstützen wird...
 
Liest sich ja gar nicht Schlecht, aber nun das Ganze noch für Sockel 939 damit ich mir den Rest nicht noch dazukaufen muss.
 
@rubberduck: das glaub ich nicht, tim
 
@rubberduck:

939 hat ausgedient , hat ja auch schon den Umstieg von Single auf Dualcore bis zum 6000+ hinter sich und inzwischen ist halt DDR2 angesagt (integrierter Speichercontroller) und die Hersteller haben den Support wohl meist auch schon eingestellt aber zum AM2 ist der Phenom Abwärtskompatibel
 
Endlich. Die alltägliche AMD-CPU-Kommt-Bald-News. Ich war schon beunruhigt!
 
Aber für was fürn Sockel ist die?
 
@andibar: sollte eigentlich der AM2+ sein. auf einem AM2 sockel sollten sie auch laufen. so hieß es zumindest noch vor ein paar wochen.
 
@Windows 7 : Ich frag mich die ganze Zeit wie man überhaupt bei den ganzen neuen Bezeichnungen den Überblick behalten soll. Es ist doch so, daß in der letzten Zeit immer wieder neue Typenbezeichnungen rausgekommen sind. Welche nun konkret wofür und für welchen Anwender, bzw. Mainboard gedacht und gebaut ist, ist mir manchmal noch ein Rätzel.
 
@andibar:hehe,ja nech. aber ohne "einkaufsführer" gehts eh nicht wirklich. ich persönlich nutze dann online den guten "alternate.de"-versand, und als fachzeitung "pc-games-hardware" als informationsquelle.
 
@Windows 7: So wie ich gelesen habe arbeiten AM2 Cpus auf AM2+ boards, aber nicht andersherum...
 
@Tomtom Tombody: Wenns so wäre, wärs ziemlich useless: Juhu ich habe ein neues Mainboard und kann meine alte CPU weiterverwenden...
 
KINDER seht es ein.... AMD übernimmt wieder die Technologieführerschaft..... aber das sollte für intelfanboys nix neues sein.... nur die intelfankiddies kennen eben die geschichte noch net... *gg* AMD ist technologisch besser.... PUNKT aus.... geht in sandkasten spielen kinder.... amd hat n quad und intel traut sich da net ran....
 
@Undergroundking: So wie Du schreibst, bist Du selbst noch ein Kind!
 
@Undergroundking: Alleine schon der nick. Naja spricht nen bischen von Inkompetenzz wa :S. Intel hat schon due ersten Quads auch wenn noch nicht 4 Kerne auf einer Architektur sondern 2 Core2Duos. Ich hatte auch nur AMD und habe nun einen Core2Duo und muss sagen bin hochzufrieden damit. und ja auch mein Notebook wird einen Core2Duo besitzen. Wenn du schreiben würdest AMD überholt Intel vorläufig wieder wäre das nen Argument. Ausserdem du redest ja genauso als hätte AMd die CPU erfunden. Aber die Grundarchitektur (x86) hat IBM erfunden!
 
@60KU: tja, wenn man keine ahnung hat.... der nick ist auf ne musikrichtung bezogen.... underground=schnelle, elektonische musik..... ich weiß ja nicht inwieweit deine phantasie mit die durchgeht, aber ich klau bestimmt keinen omas die handtaschen *ggg* und der rest ist einfach tatsache.... lese doch das interview eines intelmanagers von neulich durch.... ein nativer quad wird noch eine große herrausforderung für intel....und wieviel jahre vorm c2d war amd besser und günstiger?... den c2d gibts nun seit einem jahr und amd ist quasi schon wieder vorbeigezogen....trotz viel geringerer finanziellen möglichkeiten.... wenn also eine viel kleinere firma der großen mal wieder zeigt, wie es geht.... wer ist dann technologieführer?....
 
... für mich persönlich ist Quadcore im Augenblick auch noch etwas des Guten zu viel, aber was nicht ist, kann ja noch werden - hoffe ich jedenfalls. Ansonsten bin ich ganz froh, wenn AMD auch mal wieder ein paar Streicheleinheiten abkriegt. Die brauchen das, die armen Jungs und Mädels ... *grins*
 
eben,genau seh ich es auch,in zwie drei jahren eventuell kann man drüber reden,die paar anwendungen die das unterstützen ....
 
@ MaLow17 ...wozu sone cpu übertakten (wollen) ???
ich kenne nur 3d-rendering oder ripper-leute,die soviel cpu-power brauchen..
hauste in den aktuell dicksten intel/amd ne dicke graka rein un feddich. zum spielen braucht n amd 6000+ keine 3,3 Ghz, und n intel auch nich...

außerdem verkürzt übertakten die lebensdauer der cpu- selbst wenn du das ding optimal gekühlt hast - hab nen kumpel, der nen "alten" 4300-intel auf 3ghz übertaktet hat....das ding is stabil bei 39°C gelaufen (angeblich)... jedenfalls zickt die kiste seit ner woche rum. __- kaum hatte er auf normaltakt zurückgesetzt,liefs wieder rund....
ich trau übertakteten cpus eh nich übern weg, man kann zwar selbst mit lukü und wenig arbeit locker 200-400mhz mehr rausholen aus meinem 5600er, aber ich lass des so wies is.

übertakten is ja ganz lustig, um rekorde zu brechen, oder um anzugeben....
aber auf dauer (und ich rede da von ca. 5-10 jahren) is das nich gesund.

meine pc-familie umfaßt mittlerweile 12 rechner (5 amd und 6 intel, 1 cyrix)...der älteste noch im betrieb befindliche is von 1996 und läuft wie geschmiert.

wenn die heutige hardware (selbst ohne übertaktung) in 5 jahren noch ohne probleme funzt, kann man sich von und zu schreiben.

____deshalb -hab ich noch nie übertaktet,und werds auch in zukunft sein lassen...
 
Für wieviel Kohle will AMD wohl diese CPUs verramschen um Intel ernsthaft Konkurrenz machen zu können? Phenom vs. Penryn wird sehr interessant und die letzte Möglichkeit für AMD noch die Kurve zu kriegen. Es muß alles stimmen. Leistung, Stromverbrauch, Kosten. Viel Glück AMD, aber ich glaub irgendwie nicht an den großen Wurf.
 
Quad Core ist die Zukunft, gerade für Zocker. Es ist doch so: mit alten Spielen ist ein Dual Core ebenso untefordert wie ein Quadcore. Zwar bringt bei alten Spielen ein Dual Core teilweise SOGAR geringfügig bessere Leistung als ein Quad, aber wen interssiert das noch. Anders gesagt: Wenn ich bei Doom 3 mit einem Dual Core 152 FPS habe, und mit einem Quad leider "nur" 150, ist das sowas von egal. Aber: bei zukünftigen Spielen, wie Crysis oder Alan Wake, da wird der Quad seine Vorteile gegenüber dem Dual Core haben. Und das ist es doch, was interessiert beim Kauf einer neuen CPU: was zukünftig an Spielen/Software kommen wird. Doom3 kan ich auch auf einem Celeron Spielen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles