Seagate zeigt Festplatte für extreme Bedingungen

Hardware Das Unternehmen Seagate hat eine neue Festplatte vorgestellt, die auch unter extremen Bedingungen funktionieren soll. Sie fasst 80 Gigabyte Daten und kann im 2,5-Zoll-Format in Notebooks verwendet werden, die den SATA-Standard unterstützen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, mich würd interessieren wie es mit der Lebensdauer unter diesen besagten Bedingungen aussieht! Ichglaube nicht, dass die mit Desktop Festplatten vergleichbar ist! In Extrembedingungen werden bald sowieso Flash-Festplatten einsatz finden!
 
@Mplonka: !
 
@Mplonka: oder anders gesagt, diese Seagate Platten in nem Desktop drin, unter normalen Betriebsbedingungen, halten bestimmt ein Leben lang
 
@FuTeRaMa: Neeee, das glaub ich nicht! Ich denke, dass die Lebensdauer sich da nicht unterscheiden wird!Es ist wahrscheinlich nur die Wiederstandsfähigkeit gegen Stöße und Temperaturunterschiede verbessert worden. Im Kern werden sich diese Platten von Herkömmlichen kaum unterscheiden. Also ich glaub noch nicht mal, dass die Platten das halten können was sie versprechen!
 
@Mplonka: naja im Sinne von Dauerfestigkeit müsste eine verstärkte Ausführung einer Festplatte bei gleicher Belastung länger leben....ich hoff es versteht einer was ich meine....
 
[QUOTE]Erschütterungen dürfen maximal 150 G stark sein und 11 Millisekunden andauern.[/QUOTE] würde mich mal interessieren wo eine kraft von 150 G wirkt :).
 
@Sirius5: äh werf mal deine festplatte von der schreibtischkante beim aufprall auf den steinfußboden tritt locker eine verzögerung von 100g auf.
 
@Sirius5: Z.B. in der Raumfahrt . :)
 
@Sirius5: Also in der Raumfahrt treten Maximal 12G auf, mehr kann der Mensch über einen längeren Zeitraum nicht verkraften. Und ohne Hilfsmittel sowieso nicht! Auf eine extremen Achterbahn kriegste gerade mal 4 G zu spühren! Mit 150 G sind eindeutig Stürze gemeint! Nur da treten solche Kräfte für Millisekunden auf!
 
@Sirius5: Schlagloch Auto =)
 
@Sirius5: Ich habs, auf Robert Kubica wirkten beim Unfall neulich 75g innerhalb weniger Milisekunden auf ihn ein. Also darf er mit dieser HDD noch toller gegen die Wand fahren :P
 
@Sirius5: Soweit ich weiß heißen 150G, dass maximal eine Kraft von 150*Eigengewicht wirken darf. Von daher ist das bei einer paar 100g schweren Festplatte kein Problem 150G zu erreichen. Falls ich falsch argumentiere: *duckundweg*
 
@Sirius5: 150g bei 0,011sec entspricht in etwa, wenn man von 60 kmh/h in 9cm aufn 0 abbremst =)
 
@Sirius5: Lass mal aus 90cm eine 10mm große Stahlkugel auf ein Blech fallen. Da hast locker mehrere tausend g. Zwar nur im hochfrequenzbereich aber die sind da.
 
@Sirius5: Ganz einfach:

Wir haben eine 150 fache Erdbeschleunigung:

150* 9.81 m/sec^2 = 147.15 m/sec^2

Diese Beschleunigung (oder Abbremsung) kann in der Zeit von 0.011 sec (1471.15 * 0.011 ) eine Geschwindigkeit von 16.1865 m/sec abbremsen. Dies entspricht ca. 60 km/h. Wenn du denkst, dass sie doch nie 60 km/h bekommt.

16.1865 / 9.81 = 1.65 sec

Dass heisst, dass du etwas fallen lassen kannst und, wenn es nach 1.65 Sekunden den boden erreicht, dann hast du diese Kraft. Um noch die Höhe auszurechnen:

9.81 m/sec^2 * 1.65^2/2 = 13.34 Meter

Dass heisst, dass unsere Festplatte einen Sturz von 13 Metern aushalten sollte...Viel Spass....

Edit: Scheisse keine Zeilenumbrüche....
 
@ hitdrakon: danke, dass du mir die Arbeit abgenommen hast, aber wieso rechnest du "9.81 m/sec^2 * 1.65^2/2 = 13.34 Meter" m/sec² * sec² gibt doch Meter, weshalb dann noch durch 2???
 
@futerama:
Wenn du nicht durch 2 rechnets bekommst du ein falsches Ergebnis...Hmm..das zu erklären ist hier ein wenig zu Mühsam..
Das Problem ist, dass du ja eine konstante Beschleunigung hast. Jetzt kannst du dir vorstellen, dass du nicht einfach die Zeit * Geschwindigkeit rechnen kannst.

Bsp: Du stehst still mit deinem Auto. Du gibst Gas. Und genau nach einer Sekunde hast du 10 m/sec^2 (36 Km/h ) drauf. Nun kannst du aber nicht sagen, dass du die ganze Sekunde lang mit 10 m/sec gefahren bist. Du hattest ja am Anfang eine Geschwindigkeit von 0 nach 0.5 sec 5m/sec. (Du beschleunigst ja ständig) Klar, oder?
Nun ist die Kurve, die die Geschwindigkeit macht (bei konstanter Beschleunigung) linear. Nun kannst du die Zeit * Endgeschwindigkeit / 2 rechnen. Das entspricht dann genau der Strecke.
 
@Sirius5: Ok neuer Versuch: Ich hätte angst in mein Auto für nen Rechner ne normale 3.5" HDD zu verwenden, da scheint die doch perfekt, obs die Grenzwerte nun ausreizt oder nicht ... ^^
 
@ hitdrakon: hmm, wie dumm von mir, s=a/2*t².....Grundschule war schon so lange her...
 
Naja ich bin da nach wie vor für Flash dann sollten die meisten pot. Gefahren für die Platte von alleine ausgemerzt sein! ^^
 
@KirillSp: hmm, vielleicht ein letztes "Aufbäumen", dass die konventionellen Platten noch ne Weile am Markt konkurenzfähig sind....
 
Das einzige Notebook das diesen Bedingungen stand hält ist wohl das Panasonic Toughbook wenn überhaupt.
 
Ich setze derzeit auch immer mehr auf Flashspeicher. Nicht nur, dass sie immer größer werden, auch billiger. Mir würde ein 120GB Flashspeicher für den Anfang vollkommen ausreichen.
 
Kurze Frage...Raumfahrt ... und dann nur 5000m Höhe?
 
@voodoopuppe: Damit ist Bergsteigen gemeint... in Flugzeugen und Raumshuttlen mit Druckkabinen ist das ja was anderes...
 
@voodoopuppe: Etwas OT, aber Du wolltest doch nen Screenshot meiner Taktfrequenz des Laptops haben, der selbsttätig runtertaktet. (Aus dieser News http://winfuture.de/news,32222.html)
Wo willst das Bild hinhaben?
 
Ist die Platte denn so gut abgeschirmt? Bei so feinen Strukturen ist in der Raumfahrt doch die Strahlung das größte Problem.
 
Vielleicht werden Forscher in 3000 Jahren auf eine Festplatte stoßen, welche aufchlußreiche Details über die Urmenschen aus dem Jahre 2007 preisgibt ! :-))
 
@Dario: Aber hoffentlich nicht die Serverplatte von WF.
 
Wie teuer? Wenns gleich viel kostet wie eine gleich große Flash-Festplatte, dann würde ich eindeutig die Flash-Platte bevorzugen.
 
Stand schon vor monaten in der ct.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr