Vista: Google fordert weitergehende Änderungen

Windows Vista Wie wir gestern berichteten, hat Microsoft einer Beschwerde von Google nachgegeben und angekündigt, die systemweite Suchfunktion von Windows Vista mit dem Service Pack 1 für Drittanbieter zu öffnen. Jetzt fordert der Suchmaschinenbetreiber weitere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wtf??? Google soll lieber die Klappe halten! Microsoft verlangt ja auch nicht von ihnen, dass man auf google.com auch mit der live-Suchmaschine suchen kann.
 
du siehst das ein wenig zu verbissen. google sieht darin nur nicht nur einen vorteil für sich - sie öffnen mit ihren vorderungen auch kleinen projekten neue türen. sie fordern von microsoft ja nicht das ihre google suche ins system integriert wird, nur das die von installation ab vorhandene suche entfernt wird. dem anwender steht dann frei, welches produkt er sich installieren möchte.
 
@macing: Das is Bullshit. Google ist keine Wohlfahrtsorganisation, denen gehts nur ums Geld. Ich finde es allerdings deswegen unverschämt, weil das gleiche Prinzip z.B. bei OSX ja schon seit Jahren eingebaut ist...
 
Verglichen mit einem Auto wäre es also Sony die VW verklagen, weil VW lieber eigene Radios verbauen und vermarkten möchte.

Dann sagt Sony: "Hier ihr benutzt statt euren standard lieber den alten standard damit alle radios eingebaut werden können."

Also wenn ich Microsoft wäre, würde ich Google sonst was pfeifen. Was erlaubt sich Google eigentlich?? Veröffentlichen FTP-Daten der User von YouTube und wollen dann auch noch am liebsten direkt in Windows integriert werden????

Grrrrr
 
@macing: das finde ich ja das Interessante. Denn die Anwälte, Staatsanwaltschaft usw haben MS unterstützt, die haben dann aber trotzdem plötzlich zugestimmt...
 
@benjim: Kleinere Projekte interessieren Google kein Stück, denen geht es wie schon erwähnt nur ums Geld. Nur es ist halt etwas geschickter ausgedrückt wenn man von MS verlangt die Suche zu entfernen damit der Anwender frei wählen kann anstatt zu sagen wie es eigentlich auch heißen müsste dass MS die Suche entfernt damit der Anwender zu Google greift...
 
Wenn Google das auch macht... evtl will ja auch jemand über lycos suchen, wenn er google desktop installiert hat? meine herren...
 
@n00n: Nur Google Desktop installierst du dir bewusst und selbstständig! Das Tool von MS ist halt schon integriert. Aber ich finde es auch etwas heftig! Wenn das jeder SOftwarenbieter machen würde hätte man am Ende auch kein Windoof mehr! Weil man ja auch Linux haben könnte, also muss Windows abgeschalten werden.
 
@n00n: wir sprechen hier von einem quasi-monopolisten, der seine marktmacht zum schaden der konkurrenz ausnutzt (und sei es google). ms agiert hier nach dem highlander-prinzip... wenn man die konkurrenz nicht schützt, solange sie es sich noch leisten kann, können wir das "quasi-" evtl. bald für immer streichen und das ergebnis wirst du nicht mögen.
 
|DeathAngel|: wir sprechen hier von zwei Quasi-Monopolisten, von denen nur einer noch dazu ein noch relativ gutes Image hat.
 
@ rex*05: nur mal so, google desktop genauso wie Google Toolbar ist bei vielen Softwarepaketen mit dabei und nicht jeder achtet darauf was er sich dann mitinstalliert. Ich selbst halte gar nicht viel von dieser Aufzwangmethode von den Zusatztools egal ob von Google, Yahoo oder gar von MS selbst. Ich selbst benutze kein Tool von Google oder den anderen Anbietern
 
@der_ingo: wo hat google denn eine monopol-ähnliche stellung? lt. letzten statistiken, die ich gesehen habe, besitzt google respektable 50% am suchmaschinenmarkt, was sie (noch) nicht marktschädigend ausnutzen. ob du google magst oder nicht spielt dabei genausowenig eine rolle, wie die tatsache, dass google das recht auf faires verhalten seitens ms eigentlich nicht ernsthaft nötig hat. gleiches recht für alle!
 
das ist doch ein witz! ich benutze vista und bin von der integrierten suche SEHR begeistert! ich hab die google desktopsuche ausprobiert (unter XP) und fand sie passabel. allerdings WILL ICH NICHT, dass google meine persönlichen daten ausliest. und dass ist bei einer suchmaschine, die ins internet verbunden ist nicht so ohne.
eigentlich ein scherz, dass die forderungen stellen. wenn ich bei vista eine drittanbieter-suche benutzen will, mache ich das auch, da muss ich ja am betriebssystem nix ändern!
btw: ich würd ja auch gern umsteigen auf die live suche (weil mir google mittlerweile einfach suspekt ist), aber leider ist der suchlogarythmus von google besser :-(
 
@Magnifizienz:
Wen du von der in Vista integrierten Suche begeistert bist, kannst du Sie ja auch weiter benutzen. Google will dir das doch gar nicht verbieten, sondern nur alternativen zur Verfügung stellen.........
 
Tja, so ist das. reicht man jemand den kleinen Finger, will dieser die ganze Hand. Zumal diese Forderung wie eine Frechheit wirkt, da MS eigentlich ja schon zugesagt hatte...
 
Das Logo sollte auch frei wählbar sein nach der Installation von Vista. Also zB alle Vista-Logos weg und durch Google ersetzt .............
 
@hjo: Oder durch lustige Pinguine^^
 
google soll einfach die fresse halten. MS hätte nichtmal das machen müssen, was sie jetzt schon freiwillig machen, und die maulen weiter.
 
@LoD14: und du solltest dir ein gewisses niveau zulegen. solche sinnlosen kommentare ohne nachzudenken sind einfach nur geschmackslos.
 
@LoD14: Zumindest die EU hätte sicherlich dafür gesorgt, dass MS das machen MUSS. Monopolstellung halt.
 
@LoD14: Erst gibt MS Google den kleinen Finger und dann wird Ihnen der ganze Arm ausgerissen....hm...und wenn der noch unversierte Anwender die Desktopsuche nicht findet, ist automatisch MS schuld. Man kanns nicht allen recht machen.
 
irgendwann verklagt google windows, weil es windows heißt, und dann muß es in google umbenannt werden...

vieleicht gibts dann wieder ne beschnittene windows version..wie bei XP ohne MediaPlayer..

und die will dann keiner haben...

einfach klasse Google
 
Soll google doch ein eigenes Betriebssystem programmieren, dann können die einbauen, was sie wollen... :-)
 
@mac-farmer: kommt bestimmt
 
@mac-farmer: find ich auch. Langsam betreiben die etwas, was man "parasitieren" nennt.
 
könnt ihr mal bitte anfangen nachzudenken? goolge schreibt nicht vor, das sie ihre software per updatet überall installiert haben will. sie wollen lediglich das der user die möglichkeit hat anhand einer produktpalette sich für eine software zu entscheiden, und nicht an eine vorgebene gebunden zu sein. google macht nichts anderes als die EU.
 
@benjim: Im Gegensatz zur EU handelt Google nach eigenen wirtschaflichen Interessen. Die EU handelt im Sinne des Verbrauchers (zumindest theoretisch, in der Praxis gehen ihre Forderungen zwar leider häufig in die falsche Richtung, aber es ist ja nichts Neues, dass die Politiker je länger sie im Amt sind die Volksnähe verlieren).
 
@benjim: Klar haben die auch ihr Interesse daran, jedoch werden auch die Türen für andere Anbieter geöffnet eine solche Suche anzubieten. Google hat die Aussage ja nicht nur auf sich beschränkt, sondern generell.
 
Selten, dass mir alle Beiträge zu einem Thema gefallen. Aber hier ist das mal so!
Genau meine Meinung.
Ich kauf ja auch keinen BMW, um dann die Fronthaube oder die Benzinleitungen von Mercedes zu haben.
 
Ich sag nur, viel Spaß beim neu programmieren, MS ^^ ... das WDS aus Vista rauszunehmen dürfte nicht ganz einfach werden... "Aber, wat mutt, dat mutt!" MfG Fraser BTW: "Unter Vista -> Ausführen -> msconfig -> Dienste -> Windows Suche deaktivieren" Und gut ist ^^
 
@Fraser: Lies mal die tatsächlichen Änderungen bzw. was geplant ist. Hier steht doch wieder nur die Hälfte, was viel Spielraum zu Spekulationen offen lässt. http://www.pcwelt.de/start/software_os/vista/news/84882/
 
@Kritikus: Danke, genau so einen Link wollte ich haben... :) (ehrlich mein) EDIT: 2 Dinge: 1. gemein find, dass man immer einen sucht, der dafür verantwortlich sein soll, dass ein Programm oder Update später kommt... Na ja, hätte MS sich das nicht viorher denken können, dass da wieder etwas ist, was anderen nicht passt? ^^ 2. hm, wenn diese Veränderungen dann kommen, fliegt dann auch die Suchoption aus dem Startmenü? Ich meine, so wie ich das lesen, wird das der Fall sein, da nur von Links und Extra Fenster die Rede ist. Finde ich schon bedauerlich, irgendwie...
 
Reicht man Google den kleinen Finger reisst der den ganzen Arm ab , Microsoft sollte nicht nachgeben.
 
Also ich finde es suck was da Google von MS veelangt.
Wenn ich MS wäre, dann wäre ich so gemein und würde Google getrost ignorieren. Was will denn Google mehr? Macht! Die sind Monopolist in der Suchmaschinen Brache und denen reichts immer nich nicht.
Ich finde jetzt echt schade, das MS so nachgelassen hat :S
 
oh mann oh mann, worüber sich die firmen alle gedanken machen, die googlesuche ist ja gut, aber ich kann das doch jetzt schon selbst entscheiden - wenn ich halt google desktop will, dann pack ich mir das rauf und lege meiner daten dieser datensammelmaschine offen - wenn ichs nicht will lasse ich es einfach - für mich gehört ne systemsuche zu nem os dazu, von mir aus könnte auch gleich im preis noch n schreibprogramm und n grafikprogramm in vista drin sein, was was taugt, dann hat man als techniker nicht mehr das problem, dass diese "oftneuinstallier"kunden immer wieder duzende sachen drauf kriegen müssten und die könnten das selbst machen - google hat nur angst vor der bequemlichkeit der kunden, einfach das zu nehmen was da ist, weils halt da ist und sich gar keine gedanken um ne alternative zu machen - naja und das finde ich ne echte frechheit - mfg yergling
 
Google bekommt offenbar den Hals nicht voll. Was mich aber viel mehr interessieren würde: Warum macht MS das mit? Ist da ne Menge Geld von Google geflossen? Sonstige Zugeständnisse? Image-Aufpolierung (so nach dem Motto kompromissbereit und keinerlei Monopolstellung)? Jedenfalls bestimmt nicht weil ihnen der wirtschaftliche Erfolg von Google oder die Wahlfreiheit des Anwenders so am Herzen liegt. Naja, wir werden es wohl nie erfahren.
 
Gibt man Ihnen den kleinen Finger, nehmen sie die ganze Hand!
gibts eigendlich auch google desktopsearch für osx?
 
@HNM: Ja und wie mir gerade berichtet wurde ist es unter Mac OS X sehr einfach und unkompliziert, Spotlight zu tilgen/deaktivieren und GDS zu nutzen...
 
@HNM: Ja gibt es, kommt mir aber im leben auf keiner meiner Macs und auf meinen Vista PC schon garnicht!
 
@HNM: An den Spruch habe ich auch gedacht wie ich die Überschrift gelesen habe..
 
@deafnut: So wie etwa 15 andere auch. Siehe Kommentare weiter oben ,-)
 
Die desktopsuche von Google ist viel zu unübersichtlich. Errinnert mehr an die Suchmaschine von Google.
Die Windows-Suche ist da sehr gut. Und wer Google bevorzugt soll eben Google installieren - funktioniert auf Vista sowieso.
Die sollen wirklich keine Forderungen stellen.
 
@Matti-Koopa: Seh ich auch so. Außderdem gibt es auch noch sowas wie Verknüupfungen die man auf dem Desktop ablegen kann.
 
@benjim: Na klar! Wenn Microsoft sagen würde das es mit dem nächsten Patch auch google zur Auswahl gibt, werden die sich sicherlich nicht weiter beschweren.
 
Was ist eigentlich los mit euch: Beschwert sich eine kleine Firma, sagt ihr, die sollen sich nicht wehtun, das interessiert ja eh keinen will. Will eine grosse Firma was, findet ihr das eine Frechheit das zu verlangen.
Seid doch eher froh, dass was passiert, und es Firmen gibt die sich wehren, sonst wäre man vermutlich nicht einmal in der Lage was anderes als Microsoftprodukte zu installieren.
 
Wenn das so weiter geht, ist echt bald soweit das MS nur noch das Grundsystem bereitstellt und man jede einzelnen Komponenten dazu kaufen muss.
 
@theonejr83: Und genauso sollte es auch sein. Die mitgelieferten Komponenten nutzt ja eh kaum jemand. Ausserdem will ich nicht vorgeschrieben bekommen, was ich zu verwenden habe.
 
@theonejr83: Dann dürften Linux Anbieter meiner Meinung nach aber auch keine Komplettpakete mehr Anbieten. Denn das wäre ja dann auch wieder ungerecht.
 
@ayin:Du und deine Nerd Freunde nutzen vielleicht nicht die mitgelieferte Software aber 0815 Anwender haben gar kein bock bzw. nicht das Wissen das es alternativen gibt. Und dieser 08/15 Anteil ist viel größer als die der "kenner"
 
@Mellowyellow: Achso? Dann sag mir mal, wer von deinen Freunden benutzt denn Wordpad, Outlook Express, IE, MediaPlayer, Paint, etc und die ganzen kleinen Programme? Oder verwenden sie dafür alternativen? Word, Outlook, FireFox, iTunes, ...
Als was hat das mit Nerd zu tun?
 
@theonejr83: Da Linuxsysteme (Distributionen) aktuelle noch immer nicht als marktrelevant gelten (deren Nutzen weltweit ist prozentual nicht so groß), kann man nicht auf die schimpfen, die nichts wirklich bewegen. Sollte das mal der Fall werden, so würde man ihnen sicherlich auch auf die Fingerchen klopfen, wenn sie etwas täten, was man nicht tun soll: dem Nutzer etwas aufzwingen, was er nicht - ohne weiteres - wieder wegbekommt bzw. austauschen kann. So, wie ein Windows-System! Des Weiteren bieten die Linuxdistributionen einen vielzahl an Auswahlmöglichkeiten an, was der User denn gern nutzen will. Und, was auch entscheidend ist, die Produkte gehören nicht der Firma, die das OS liefert, sondern sind oftmals Open Souce (sprich, wenn du magst, kannst du dich da auch beteiligen ^^)... Sorry, also insgesamt kein Vergleich wert. MfG Fraser
 
geil wie absolut bescheuert teilweise Verpflichtungen und Einschränkungen unter der Fahne der Monopol-Bekämpfung aufgestellt werden.
Ich hab eine Idee: Ich programmiere einen neuen Explorer, nenne ihn HDDExplorer 1.0 oder sowas, und beschwere mich bei der EU, dass Microsoft mir jede Chancen nimmt, ins Geschäft zu kommen, indem sie den Windows Explorer bereits mit Windows vorinstallieren!! Bei dem, was sich die EU bisher auch mit den N-Versionen etc. geleistet hat, müssten die, um Konsequenz zu beweisen und sich nicht als Trottel darzustellen, Microsoft dazu verdonnern, Windows ohne Explorer auszuliefern, damit Mitbewerber eine bessere Chance haben. Moment, was kann man da noch alles machen - Datum&Uhrzeit, warum nimmt sich das ach so böse Microsoft nur das Recht heraus, andere Existenzen durch den zwanghaften und brutal aufgezwungen Nutzung der Windows-Uhrzeitsanzeige zu zerstören? Da muss der Nutzer doch die Wahl bekommen, ob er die Google Uhrzeit, die Yahoo Uhrzeit oder eine andere Uhrzeitsanzeige installiert. Genauso der Gerätemanager, das Startmenü - Startmenü! Da könnte doch auch mal ein Mitbewerber auf die Idee kommen, sowas für Windows zu schreiben, und dann geht alles wiede von vorne los.
 
@mh0001: Du weißt aber schon, dass das Ganze wegen Google und MS um diese Suchfunktion gar nichts mit der EU zu tun hat? Also, so viel geschrieben, und dennoch das Thema verfehlt. Schade eigentlich! :) MfG Fraser
 
@Fraser: Aber egal, ob man sich nun bei der EU, oder - wie Google - direkt bei MS ausheult, vom Prinzip her hat mh0001 doch vollkommen Recht, nämlich dass dieses Gejammer einfach nur lächerlich ist (aber leider von Leuten, die was zu sagen haben, viel zu ernst genommen wird).
 
@DON666: Ja und nein. Im Prinzip mag das jeder so denken: gerade wenn er nur eine PC-Nutzer ist und selber keine Hard- und/oder Software produziert. Aber nein, es ist nicht richtig. Wie ich bereits unter "[22][re:2]" schrieb handelt es sich hierbei um WDS (also ein Konkurenzprodukt zu GDS), welches unter Windows 2000 & XP als Extra angeboten wird und bei Vista eben bereits integriert ist. Und das geht eben nun wirklich nicht, wenn man bedenkt, dass es auch noch andere Firmen gibt, die ein xDS anbieten und es denen eben dor WDS verwehrt wurde/wird... MfG Fraser
 
google hat vollkommen recht und es tut niemanden weh. microsoft ist hier ganz sicher kein opfer.
 
@spreemaus: klar und Symantec hat auch recht. Alle haben recht ... denen steht die Angst ins Gesicht geschrieben, sonst nix
 
@spreemaus: Ehm, es geht hier doch gar nicht um "Opfer & Täter"-Rollen, sondern darum, dass eine Funktion, die vormals als Extra zu installieren war, nun im System integriert wurde (wie u.a. auch der Defender) und es anderen xDS schwer tut, sind zu integrieren. Nicht mehr und nicht weniger. @hjo: Sagt mal, wollt ihr noch mehr Firmen aufzählen, um die eine These mit ner Firma zu bekräftigen? ich meine, was hat Symantec bitte mit Google an Hut? MfG Fraser
 
Dann fordere ich jetzt von Google, dass die bitteschön ab morgen dafür sorgen, dass bei Software, bei der irgendein Googleschrott mit im Gepäck ist, standardmäßig die Haken für Google-Desktop, -Toolbar etc. NICHT gesetzt sind, damit man auch mal so wie früher im müden oder betrunkenen Zustand - also nicht hochkonzentriert - nen PC vernünftig installieren kann, ohne hinterher diesen ganzen Mist wieder entsorgen zu müssen.
 
@DON666: Ehm, sorry, aber dieser 'Schrott' ist nicht von Google so eingestellt, sondern von denen, die den Installer nutzen und dort diese Option "GDS" beinhalten. Sie können nähmlich auch diese Addwares steuern und die Häkchen setzen, wie sie wollen. Sprich, du musst dich schon an die leute wenden, von denen du das zu installierende Programm bezogen hast. :) MfG Fraser
 
Zuwas Google und Co. einfach www.metager.de und man hat die ganze Welt der Suchmaschinerie. Ein Tool ist soüberflüssig wie ein Löffel mit Loch. Wenn ich suche dann selber und ohne Werbung. Abgesehen davon ist die Vista Live Suche recht angenehm zu bedienen und auch abzuschalten wenn man sie nicht nutzen will. Irgend wie finde ich das ganze eine Hommage an die Tools und Gadgets... Das kommt einem ja fast so vor wie das elektronische überwachen von Kindern mittels PIN am Digitalreciver.... Also mich haben noch meine Eltern kontrolliert. Ist denn keiner mehr in der Lage heutzutage selbst zu entscheiden und selbst zu handeln. Selbst zu suchen... Selbst zu finden und selbst zu werden?
 
@HAL9000i: Ach, lässt sich das auch ins Windows (also in die Desktopumgebung) intergrieren? Wenn nein, Thema verfehlt, setzten, 6! MfG Fraser
 
Gibt man Google den kleinen Finger ..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles