Windows SteadyState: Komplexe Rechteverwaltung

Windows Microsoft hat eine neue Version des Shared Computer Toolkit veröffentlicht, das neuerdings auf den Namen SteadyState hört. Damit lässt sich Windows XP in den so genannten Kiosk-Modus versetzen, um die Rechte der Nutzer sehr stark einzuschränken, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat damit schon jemand erfahrung? klingt nämlich interessant für zum beispiel partys wo musik vom computer kommt, jeder zwar an der playlist rummaggeln darf aber am rest vom computer nichts verloren hat.
 
@Levellord: Ich hatte die Vorgängerversion mal für ein I-Café getestet, daß mit einem Kartenabrechnungssystem gearbeitet hat. Die Restriktionen waren so groß, daß dieses System nicht mehr funktionierte (auch andere Einstellungen haben keine Besserung gebracht). Im privaten Test, auch wegen einer Party, war ich soweit zufrieden, allerdings muß man schon genügend Zeit für das erste Einrichten mitbringen, damit man nicht ausversehen zuviel "abwürgt" und dadurch die Konfiguration mehr Zeit in anspruch nimmt. Was ich nicht getestet habe ist die Benutzung der Software in sonstigen Szenarien, ich könnte mir aber vorstellen, daß man sie z.b. auch für InfoTerminals gut einsetzen könnte.
 
Also hier bricht die Windows Disk Protection bei der Erstellung des Cache nach 1GB ab. Nun ja, ab damit auf den Müll.
 
@Levellord: Dafür kann ich dir vor allem den partymodus von MediaMonkey empfehlen. Man kann bis aufs kleinste einstellen, was man tun darf und was nicht. Der Rest ist passwortgeschützt und kann somit nur von "dir" benutzt werden. Habe das bis jetzt immer gut gefunden, hat alles prima geklapüpüt. Die Wiedergabeelemente sind deaktiviert, alles, man kann nur Tracks aus der Musiksammlung in die Playlist packen.
 
@Levellord: Für Parties aktiviere ich das Gast Konto. Da kann man kaum Schaden anrichten.
 
Gibts in Chinesisch, Holländisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch. Aber nicht in Deutsch? Haben wir Billy Boy irgendwie verärgert?
 
@Harald.L: ^^ ne das war auch bei der Vorgängerversion so, warum wurde bisher noch nirgends geklärt. Vielleicht irgendwas rechtliches, daß man das Program nicht auf deutsch anbietet?
 
@Harald.L: Hast du vergessen dass die EU Microsoft auf das derbste anklagte? Ich bin über die anderen Europäischen Sprachen überrascht.

Zur Software: Coole Sache. Denke gerade für Terminals sehr interessant.
 
Wieso? Wir deutschen sind so verantwortungsbewusst, wir brauchen sowas einfach nicht...
 
@mibtng: Der war gut :D (+)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen