Neue Erweiterung soll Firefox kindersicher machen

Internet & Webdienste Microsoft hat bei der Arbeit an Windows Vista auch viel Wert darauf gelegt, dass Kinder und Jugendliche bei der Nutzung des PCs nicht gefährdet werden. Zu diesem Zweck hat man umfangreiche Kontrollfunktionen für Eltern integriert, mit denen unter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mh.. eine Whitelist ist solange recht unpraktisch, solange man selbst alle Seiten eintragen darf die besucht werden dürfen!!! Einen Intelligenten Filter fände ich besser
 
@rex*05: Filter sind genauso beschrenkt. In unserem Informatikraum in der Schule werden zum Beispiel alle Seiten gefiltert, die das Wort Game enthalten. Eigentlich ja ganz Sinnvoll, Zwecks Unterbindung von Spielen im Unterricht. Das Problem ist nur, dass man dann auch nicht ordentlich recherchieren kann, wenn man zum Beispiel als kleines Projekt eine Spielchen nachprogrammieren soll.
 
@rex*05: ein intelligenter filter wäre eher für firmen geeignet, die mitarbeiter nicht surfen sehen wollen. bei einem filter für kinder düfen nunmal nicht nur 90% aller sex/crime usw. seiten ausgefiltert werden, sondern _alle_. bei einer einzigen wäre der "schaden" ja schon da. das kann man nur mit einer whitelist schaffen, durch filterregeln fällt immer mal irgendeine seite...
 
Die Erziehungsberechtigten sollten doch mehr darauf achten was ihre Kinder machen und nicht einfach sich auf der Technik verlassen.
 
@overdriverdh21: Mei, auf des hob i gwart! Ne, es wird erst ein Schuh draus, wenn beides (Technik & Eltern) darauf "achten"! Ich habe einen Sohn mit nem PC. Aber ich kann einfach nicht 24/7 aufpassen! Ausserdem besitzen Kinder sehr wohl ein Recht auf Privatsphäre. Wie soll ich ihm Vertrauen vermitteln, wenn ich hinter allem her bin, alles hinterfrage? Wie hättest Du Dich verhalten, wenn Deine Eltern das mit Dir machen/gemacht haben? Bei Verboten wird auf andere PCs ausgewichen. Es sind zwar Kinder, aber blöd sind se nich!
 
Beim IE ist sowas scho längst eingebaut.
 
@Kirill: troll dich in deine ecke.
 
FF ist nur etwas für Erwachsene. Beim IE ist sowas gut aufgehoben
 
@hjo: Aha und warum ist deiner meinung nach der FF FSK18 ? o0 Nunja ich halte bei kindern unter 15 Jahren eine whitelist für das sinnvollste und sicherste. Filter können ohne Probleme umgangen werden und ja das schaffen auch 15 jährige mit dem nötigen interesse für das gebiet. Eine whitelist kann nicht so ohne weiteres ausgehebelt werden wenn sie richtig gesichert ist.
 
@ Conos: deswegen .... Experten mit Kindern benutzen IE
 
Unter Linux läuft der IE?
 
@besserwiss0r: Ja der IE läuft wunderbar unter Linux. Nur warum sollte man ihn da auch nutzen?
 
IE 7 geht unter Linux? Direkt mal ausprobieren. Neuer als 5 hab ich noch nicht gesehen. :/
 
@besserwissor: IE 6 läuft, aber danach ist auch Schluss
 
Meine beiden grossen sind 13 und 14, sie sitzen auch oft am 2. PC, aber ehrlich gesagt interessiert mich nicht was sie da machen, sie sind alt genug um selber zu wissen (nicht was sie dürfen sondern) was sie machen sollten und was nicht...ich gehe dabei von mir aus, ich hatte meinen ersten computer mit 12, niemand hat mich kontorlliert und ich bin auch kein verbrecher oder massenmörder geworden...erst verstand und dann rechner einschalten, mehr braucht es nicht um ordendlich mit einem rechner oder mit dem i-net umzugehen...wenn kinder dazu (noch) nicht in der lage sind oder nicht zwischen realität und fantasie zu unterscheiden haben sie auch mit filtern ect. nichts am rechner oder im i-net zu suchen...ich vertraue meinen beiden auf diese weise und sie danken es mir mit entsprechendem handeln am rechner und im wahren leben...
 
@Tomtom Tombody: Als wir beide 12 waren, hatten wir auch nicht die Möglichkeiten die unsere Kinder jetzt durch das Internet haben :)
 
@Tomtom Tombody: Leider sind die meisten Eltern nicht so "liberal" wie du. Ich finde es schon falsch anzufangen Kindern beizubrigen was sie dürfen und was nicht. Darum geht es nicht. Sie dürfen und sie können alles. Es ist vielmehr eine Frage der Moral die sich bei jedem sozial-gesundem Kind entwickeln muss: Was sie tun sollten und was nicht. Und was auch immer sie tun: sie müssen die Verantwortung tragen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich solange er sich seines Handelns bewusst ist.
 
Kinderschutz-Erweiterungen für den Fx gibt es schon eine ganze Weile...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!