Virtual Earth: Ganz Deutschland jetzt hochauflösend

Microsoft Nicht nur Google bietet einen Satellitenkartendienst an. Auch Microsoft hat seit Jahren ein solches Angebot, konnte sich aber bisher nie wirklich gegen die Popularität von Google Earth behaupten. Jetzt hat Microsoft dafür gesorgt, dass ganz ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
google earth löst meine Heimatstadt (Bitburg) besser auf.
 
Super! ^^
 
genau!
 
@unbound.gene: In meiner Stadt (Hagen, Westf.) fehlen Gebäude, die schon über 10 Jahre hier stehen -.-
Und dabei ist Hagen KEINE kleine und unbedeutetende Stadt im Ruhrgebiet!
 
@unbound.gene: Hey ich komm auch aus Bitburg :) Kannst dich ja ma vllt melden :)
 
@unbound.gene: dann kuck dir mal die Vogelperspektive an... da kann man google gegen wegschmeisen :) wirklich beeindruckend! also ich habs in böblingen getestet :)
die normale draufsicht ist nicht so hochauflösend
 
@unbound.gene: Das gleiche betrifft z.B Oberhausen, wo die Google's Aufnahmen ca. 1 Jahr alt sind.
Von der anderen Seite, bei den Aufnahmen aus Aachen z.B zeigt Google zwar die größere Ansicht, aber die scheint ein bißchen zu verschwomen zu sein. Bei der ungefähr gleichen Vergrößerungsstuffe sind die Mickysoft Aufnahmen qualitativ wesentlich besser, wobei hier ist Schluß mit Lustig :-)
Also liegt anscheinend die Wahrheit, wie fast immer, irgendwo in der Mitte
 
@Scaver: Mach dir nix drauß, Ich wohne schalsmühle.ist ja direkt neben dir.da is auch nix besser -.-
 
Also die Bilder aus meiner Gegend sind n paar Monate alt
 
@bigmichi: Uiiiii Kontaktbörse! ^^
 
also die bilder von GE sind echt besser, vorallem weil ich auch dicher ran gehen kann ohne weisse platzhalter zu sehen...
 
der scheiss läuft nichma auf firefox :D
 
@xerex.exe: bei mir schon, und zwar problemlos
 
@xerex.exe: bei mir läufts mitm 2.0.0.4er

Mein Dorf wird von GoogleMaps und MS VirtualEarth gleich schlecht aufgelöst. Nur die Fraben sehen anders aus,
 
bei mir is alles komplett verschoben und die karte ist auch nicht drauf ... mit ie 7 läufts allerdings ... aber die karten sind schlechter als in google earth bei meinem dorf
 
@xerex.exe: grand paradiso kanns net
 
ff version 2.0.0.4 :)
 
stimmt leider nicht ... habe gerade in einer mir bekannten ländlichen nachgeschaut und bin von live nicht überzeugt, eher enttäuscht. google macht da einen besseren eindruck. das kartenmaterial scheint jedoch das gleiche zu sein - nur auflösungstechnisch ist der unterschied doch deutlich erkennbar - zugunsten von google
 
mein häusle, bzw. das ganze dorf gibts gar nicht.
bei google ist alles drin.
 
"Virtual Earth: Ganz Deutschland jetzt hochauflösend" ???
Fast überall kann man die letzten zwei Zoomstufen nicht nutzen, weil wohl kein Kartenmaterial vorliegt. Da kann wohl keine Rede von "hochauflösend" sein. Google liefert da weitaus besseres Material.
 
Lol, naja ich kann auch nichts "hochauflösendes" feststellen. Sieht sogar schlechter aus als bei Google-Earth. Vielleicht hätte man das vor dem Post dieser News mal prüfen sollen !?
 
bei mir das selbe! mein haus ist deutlich hoch auflösender in google earth zu sehen da müssen die aber schon mehr tun wenn sie zur konkurenz werden wollen...
 
respekt, das 3d plugin läuft 1a im firefox.
 
Das Bildmaterial ist in Teilen Deutschlands KOMPLETT veraltet. Unglaublich, dass Microsoft und sowas andreht.
 
@TobWen: Hast dafür bezahlen müssen? Wenn nein, dann bist du ziemlich undankbar!
 
@TobWen: du hast nicht mal google teilweise gesehen, da wird meine wohnung einfach als bildchen von 2001 angezeigt, ms hingegen hat eins von 2006 und sogar in bird's eye
 
@Ruderix2007: Ich rege mich auf, weil Microsoft 2006 drunterschreibt, obwohl es 1998 oder so ist (bei manchen Karten). Nein, denn ich zahle lieber direkt an den Orthofoto-Lieferanten und ich besitzte eine legale Lizenz zu Google Earth Pro.
 
@TobWen: Genau so findest du auch unter Google Earth ältere Karten, die unter VirtualEarth aktueller sind. Ich bin immer noch der Meinung:"Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!" Vielleicht ist dir entgangen, dass es sich hierbei immer noch um eine Beta handelt?
 
hinweis:
um die hochauflösenden karten zu sehn muss man den bird's eye modus aktivieren, ansonsten wird reines satelitenmartial verwendet, das partitial tatsächlich niederauflösender als google ist. aber finally ist virtual earth im vergleich zu google wesentlich detailierter, schon allein weil man nicht von oben drauf sieht, sondern perspektivisch aus 4 auswählbaren blickrichtungen.

und ja... firefox macht probleme, deshalb kann konnte ich von diesem teil bislang auch nur abraten. ie7 macht keine probleme.
 
@.NET Developer: Und wie komme ich in diesen Modus?
 
@.NET Developer: Genau so ist es!
 
@.NET Developer: OMG! Birdseye hats echt in sich.
 
@.doneltomato: Gehe in den 2D Modus, nun gehe zu einer Stadt und zoome dich heran, unterhalb der 3D (nicht auf 3D drücken) Modusanzeige hast du noch weitere Anzeigemöglichkeiten, der unterste ist es, drücke ihn und staune!
 
@.NET Developer: Wenn man mit ner alten 1.5er Version vom FF rumrennt oder ne verbuggte Beta vom 3er, dann macht es sicherlich Probleme. Aber wenn Du die aktuelle 2.0.0.4 drauf hast, lädt die Seite und die Bilder schneller als im IE7!
Und Google Earth ist viel detailierter. Die haben Straßen, Gebäude und Stadtteile, die findet man bei VE nicht mal ansatzweise (und die Straßen und Gebäude gibt es schon über 10 Jahre). Und das in einer recht großen Stadt im Ruhrgebiet.
 
Also ich vermute ja, dass Microsoft die Bilder einfach bei GoogleEarth geklaut hat. Denn an einer bestimmten Stelle benutzen sie das gleiche 5 Jahre alte Kartenmaterial, wie der Suchmaschinenprimus.
Seid froh, ihr Redmonder Patentsfreaks, dass Google euch noch nicht verklagt hat.
 
@Anson: Das Kartenmaterial wo Google benutzt gehört und kommt nicht von Google, sie benutzen es einfach nur und haben dafür bezahlt, wie auch Virtual Earth! Wenn du Virtual Earth genau getestet hättest, müsstest du merken, dass viele Bilder Google Earth so gar nicht darstellen können, besonders die 2D Vogelperspektiven!
 
BirdView ist die mit ABSTAND genialste Funktion. I'm loving it.
 
also von der qualität bin ich nicht sonderlich begeistert und bevorzuge doch lieber google earth. ich finde es aber gut das man bei MS kein prog installieren muss und alles sich im browser abspielt.
 
Also ich wohne in Dresden und das Kartenmaterial ist über 3 Jahre alt. Das sehe ich daran, dass die Frauenkirche komplett eingezäunt ist und es noch nichtmal die Kuppel zu erkennen.
Schade, es ist das selbe Material was auch Google-Earth verwendet.
 
also die Bilder von der Umgebung bei Heidelberg sind höchstens 5 Monate alt. sehr aktuell.
 
dito ... google earth kommt näher ran ....
 
Bei mir auf dem MacBook läufts in keinem Browser. Super M$! Da bleib ich bei Google Earth.
 
die funktion "Bird's Eye View" ist wirklich der oberhammer!!! seitdem ich das gesehn hab, ist für mich google earth nicht mehr viel wert! ^^
 
@.r@zor>FX: jupp :)
 
blödsinn, mein ort ist auch nicht hochauflösend
 
Ich habe mir die Zeit genommen GoogleEarth und VirtualEarth direkt zu vergleichen, wobei man berücksichtigen muss, dass VirtualEarth sich immer noch in der Beta-Phase befindet und vieles noch in Zukunft verbessert wird! Z.B. Berlin hat GoogleEarth eine bessere Auflösung, bei den USA Metropolen und weltweit bekannten Städten, wie z.B. Venedig ist VirtualEarth ganz klar überlegen. Die 3D Ansicht unter VirtualEarth ist sicher detaillierter und Realitätnaher als unter GoogleEarth, dafür aber nur hauptsächlich in den USA vorhanden. Unschlagbar ist VirtualEarth bei der 2D Ansicht bei der Vogelperspektiven (Bird`s eye), einfach super gemacht und sehr detailliert. Einen direkten Vergleich zu GoolgeEarth gibt es dazu nicht, da diese Funktion unter GoogleEarth nicht vorhanden ist. Für GoogleEarth spricht ganz klar die Einstellmöglichkeiten, viel detaillierter und für den Endverbraucher individueller, dafür muss VrtualEarth nicht extra noch installiert werden (Webbasiert)! Fazit: Beide sind sich in vieler Hinsicht sehr ähnlich, VirtualErth hat einige Zusatzansichten die doch recht interessant sind und zum Verweilen einladen, der Bilderaufbau ist auch etwas schneller. Ein endgültiges Urteil kann im Moment noch nicht gefällt werden, da VirtualEarth sich noch im Aufbau befindet. Wie immer ist es am Schluss eine Geschmacksache für welches Programm man sich entscheidet! Im Moment hat noch jedes seine Vor- bzw. Nachteile im direkten Vergleich. Für den Endverbraucher ist es aber ein gute Sache, Konkurrenz hat noch nie geschadet und fördert die Weiterentwicklungen!
 
@Ruderix2007: Ich mache auch gerade einen Test allerdings mit Bildern und verschiedenen Browsern das vorläufige Ergebnis gilbts hier http://web162.bces-2045.de/lohr/test/test.htm
 
@Datalohr : Eine gut Sache, vor allem der direkte Bildervergleich. Weiter so, freue mich schon auf den fertigen Test! Ein fettes + von mir!:-)
 
Also, die Bilder aus meiner gegend sind !!! 100% !!! identisch mit denen von Google Earth.
 
Hier in der zweit größten Stadt Deutschlands sind die Bilder nicht hochauflösend...
 
Also scheinbar will M$ mit dieser Meldung nur seine Zugriffsstatistik pushen, um im nachhinein behaupten zu können, dass sie mehr User als Google hätten... Mein Dorf in einer angeblich "hochauflösenden" ländlichen Gegend ist nicht mehr als Pixelbrei.
Bei Google dagegen, erkenn ich sogar mein altes Auto :-P
 
spinn ich oder is des langsamer als googlemaps?
 
Vielleicht bin ich zu doof dafür, aber wie lasse ich mir denn meine Stadt bei dem angegebenen Link (http://local.live.com/) anzeigen? Wenn ich ne Straße plus meine Stadt eingebe, sagt er, dass er nichts findet...
Edit: Es lag an Opera... Typisch, dass es auf ner MS Seite nicht mit Opera geht :/.
 
@walkersun: Du musst den MS Internet Explorer nehmen. ^^
 
walkersun, ich habs auch ewig probiert (OPERUSER) aber es geht nur mit IE. wenn man dann nen plugin installiert sieht es ähnlich wie google earth aus
 
MS und Google benutzen auch die selben Bilder sie stammen von dem vermessungs Satellit der Nasa wo im Jahr 2002(?) hochgeschossen wurde um die Erde zu messen. Jetzt werden die Bilder neuen Bilder an Google, MS, map24 usw verkauft.
Oder glaub ihr echt Google und MS haben ihren eigenen Satellit? :)

Also die Karten von Stuttgart sind noch keine 12 Monate alt was ich auch Ok finde.
Ich würde mir eher Gedanken machen wenn die Bilder jeden Tag aktuell wären.
 
@nim: kleine Mathe nachhilfe: " In Ballungsgebieten erreicht man sogar die doppelte Auflösung von 50 Zentimetern pro Pixel."
wenn 1 Pixel 50x50cm ist, dann braucht man 4 pixel um einen Quadratmeter darzustellen. Die Auflösung ist also im Vergleich zu 1 Pixel pro m^2 vier mal so hoch.
cya
 
Schade, Frankfurt/Main ist immer noch ohne "Bird's Eye View". Hätte gedacht, dass zumindest diese große Metropole in Deutschland endlich mit aufgenommen wird. Zu gucken gäb es ja genug in Frankfurt/M.
 
Kann mir einer mal sagen was man in die obere Zeile eingeben soll?
Eh bei microsoft ist es alles so umständlich ich möchte nur Köln sehen was in köln ist mir schei.. egal aarg.
 
Das Kartenmaterial ist total veraltet, zummindest trifft das auf meine Heimatstadt zu, denn es ist von 2000/2001. Ebenso ist es auch bei dem Dienst von Google.
 
bei mir gehts einwandfrei mit firefox.
 
Wie geil is das den, da gibst bei mir in berlin noch die mauer :P
 
also... die insel (ja, insel) auf der ich wohn (langeoog) wird in Virtual Earth wesentlich besser angezeigt als in Google Earth. ich benutze IETab für firefox und ich habs so eingestellt, dass Virtual Earth mit der ie engine läd... also läufts sehr gut^_^ das einzig blöde ist, dass ich win 2k benutze und somit die 3d funktion nicht funktioniert...
 
Eines muss ich doch sagen. Ich halte keine großen Stücke auf Microsoft, und fand Virtual Earth bisher ziemlich daneben. Aber immerhin: Einen Ort habe ich gefunden, wo Google zu meinem Bedauern immer noch _extrem_ matschiges Material hat: Oberstdorf. Das ist in Virtual Earth blendend dargestellt, bis zur letzten Berghütte. Aber eigentlich eine Frage der Zeit, bis Google mit dem Material nachzieht. ___________ Zudem ist die "Sat"-Ansicht in maps.google.com in der Region "Braunschweig, Germany" kaputt - in keiner Auflösungsstufe meint er, Bilder zu haben....
 
Genial bei Virtual Earth ist Bird's Eye View, hier wird Google hoffentlich nachziehen, obwohl dieses spezielle Satellitenmaterial ziemlich teuer ist. Die anderen Funktionen von Virtual Earth sind eher amateurhaft und umständlich zu bedienen, man merkt daß diese Strecke (noch) nicht das Hauptgeschäftsfeld von MS ist. Genial bei Google Earth sind die neuen Funktionen Sonne, Wetter. MfG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles