Linux besteht Microsofts Windows-Echtheitsprüfung

Linux Microsoft versucht seit einigen Jahren mit Hilfe der sogenannten Windows Genuine Advantage Prüfung gegen die illegale Nutzung seines Betriebssystems vorzugehen. Unter anderem wird bei vielen Downloads aus Microsofts Angebot mittlerweile die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
geil =) und peinlich für Mikerowsoft..
 
@He4db4nger: Was soll daran für MS peinlich sein und was hat er davon? Der Typ hat ganz klar eine illegale Methode angewandt, knackbar ist alles. Zuerst überlegen......
 
@Helena: Was hat er denn illegales getan? Er hat weder Software verändert noch Microsoft bewusst in den Hintern treten wollen. Es ist einfach so passiert und hat geklappt. Jetzt berichtet er der Welt, was er geschafft hat und schädigt so wieder dem Image von Microsoft... aber ist das illegal?
 
@ DäÜser: Es ist illegal Programmteile von MS Windows in einen Emulator einzubauen, ohne die Erlaubnisse dafür zu besitzen. Wine ist das illegale. Das bestehen der WGA Tests ist nur ein Nebeneffekt.
 
@pool: WINE verwendet keine Teile von Microsoft Windows, nur das benutzte IE4Linux das beim besitzen einer legalen Microsoft Windows Lizenz ebenfalls unproblematisch sein sollte.
 
@He4db4nger: Vorallem hat Microsoft in seiner WGA-Prüfung extra einen schutz gegen WINE und Linux. Das WGA Tool sucht extra nach WINE $-Einträgen in der Registry. Microsoft ist sich durchaus der Gefahr bewuust, denn ein funktionierendes Update unter Linux würde den Emulator so gut wie alles unter Linux laufen lassen. (NATIV DLLS)
 
wine ist also illegal. .danke xD
 
@pool: An wine is gar nichts illegal weils weils nichts von windows emuliert, also auch keinen windors code verwendet. Es stellt lediglich die Apis und bibs zur verfügung damit windowsprogramme auf linux laufen können. IE gibts frei zum runterladen.
 
Schön das man drüber gesprochen hat ^^
 
man könnt ja auch spekulieren, das es ein windows xp mit gnome skin ist und gnome icon pack ^^
 
@Benjim: Ich habe auch den Verdacht... . Entweder das, oder es ist der Umstand der weiter unten angesprochen wurde, das der WGA CHeck im zweifelsfalle die Prüfung bestehen lässt, um keine legalen Nutzer vom Download abzuhalten. Aber es dürfte hier doch einige Linux User geben, die müssten dann doch in der Lage sein diesen Vorgang zu rekonstruieren?!
 
@Benjim: Xubuntu nutzt Xfce als Oberfläche und nicht Gnome.
 
Ich hab es gerade selber ausprobiert. Und es funktioniert wirklich : )
 
@Benjim: könnte man, aber es ist definitiv xubuntu, hab das auch drauf und sehe die feinen unterschiede zu einem "skin"
 
roftmao !!!!.. ich krieg mich nemme...!!! ne erlich...
ich mein, ich hab zwar früher wie die meisten Linuxer mit Dos angefangen uned mit nem c64 rumgespielt.. was heist, das mit Akustikkopler ans Internet ging auch noch *g* und hab auch die OS-halbe Zeit mit erlebt, aber das.. das schlägt eigendlich fast alles.. und iss recht witzig.... wie war das.. Windows 0.2 rennt auf den Apple-kisten(Nach Lisa).. Wine mit IE macht die Echtheitsprüfung*rofl*
liebe grüße Blacky
 
@Blackcrack: lern deutsch!
 
@ speedlimiter: wenn man sich nur ein bißchen mühe gibt, schafft man es auch zu verstehen :-)
 
Die Erklärung ist doch ganz einfach. Das Programm soll erennen, wenn das Betriebssystem illegal im Einsatz ist. Da der Anwender der Ubuntuversion wohl eine legale Version eingesetzt hat, wurde die Prüfung bestanden. Das Programm funktioniert also prima.
 
@Memfis: genau das wollt ich auch sagen.
 
@Memfis: vollkommen recht ^^
 
falsch. hier ist das betriebssystem überhaupt nicht im einsatz. weder legal noch illegal. hier haben wir nur wine. und jetzt?
 
Naja, unter der emulierten Umgebung aber auch nicht sooooo spektakulär...
 
... aus was man alles eine "News" machen kann.  :-)
 
@swissboy: ich erwarte jetzt eine ausführliche stellungnahme dazu, also, hau in die tasten^^
 
ich meine dass das eher eine schutzmechanismus vor fehlerhaften erkennungen ist, als ein fehler in der WGA software. wenn das WGA programm das OS nicht eindeutig zuordnen kann, dann lässt es einen nämlich auch durch. ist zb bei Windows Home Server das gleiche, das wird von WGA auch noch nicht erkannt und man kann ohne einen CD Key eingegeben zu haben und ohne das windows zu aktivieren die prüfung machen und sachen runterladen. von daher sieht es eher nach einer maßnahme aus, fehlerhafte erkennungen auszuschließen und somit potentiell erlichen kunden downloads vorzuenthalten, als ein fehler in der software.
 
@LoD14: Das kann gut sein, offziell ist die WGA-Gültigkeitsprüfung ja auch nur dazu da Besitzer von illegalen Windows-Versionen auf diesen Umstand aufmerksam zu machen, weil sie sich dies eventuell gar nicht bewusst sind.
 
@swissboy: Wie läuft das dann ab? Kommt es ggf. zur Installation und dann zu den entsprechenden Inkompatibilitäten? Geht Ubuntu dann noch? Oder startet die Installation erst gar nicht bzw. funktioniert das Programm?
 
@swissboy: ich wusste ja gar nicht das windows illegal ist. gut das ich linux habe "puuh" :)
 
@Bösa Bär: War mir neu dass es sich bei Ubuntu um eine illegale Windows-Version handelt. Aber danke, man lernt nie aus.
 
"Ein Ubuntu-Anwender berichtete, ... " Wow was für eine verlässliche Quelle. Hier noch ein paar News für euch: "Ein Windows Anwender berichtete er hat Vista auf nem Amiga zum Laufen gebracht" , "Ein Word-Anwender berichtete er kann Word ohne PC starten" , "Ein deutscher Einwohner berichtete er kann fliegen"
 
@gigi1973: LOL, der bisher beste Kommentar hier!
 
@gigi1973: Ist das Video nicht Beweis genug?
 
@Klugscheisser: Kaum, eine gefakte Titelleiste und schon ist das "Beweisvideo" fertig.
 
@gigi1973: noch ein beweis ist am ende des videos zu sehn. schaut mal wohin das video gespeichert wird! /home/...

cheers
 
@gabber113: ... auch das lässt sich leicht faken.
 
@swissboy:ähm und wie willst das Faken?
 
@swissboy: das ist kein Skin oder ähnliches, man sieht das Clipper läuft und das läuft nicht unter Windows...
 
Ich hab es gerade selber unter Linux ausprobirt. Es funktioniert!
 
swissboy du bist echt ne nervensäge, ich glaube es weis jeder das man sowas leicht faken kann, aber darum gehts nicht, was hätte man denn davon? wäre es so abstrakt wenn das wirklich möglich wäre? als ob der schwindel nicht gelich auffliegen würde, ohman swissy lass doch diese kindischen comments
 
@gigi1973: ich schätze mit intelligenz kommt man bei dir auch nicht weiter, oder? welche sprache sprichst du eigentlich?
 
Auch wenn ich persönlich nicht behaupte, dass es sich um einen Fake handelt, so ist die alleinige Existenz von irgendwelchen Bildschirminhalten in einem Video wie diesem noch lange kein "Beweis". Schon mal was davon gehört, dass mittlerweile komplette Filme im PC entstehen?
 
@ mibtng: das ist richtig! man kann auch als durchschnittsuser mit den richtigen tools icons in die taskleiste einfügen oder sogar die ganze taskleiste ersetzen. fakebar is es auf jedenfall aber wie schon gesagt wurde: WOZU? was hätte man denn davon?
 
Eben, ich finde das nun nicht soooo witzig und unerklärlich.
 
Passt zwar net ganz zum thema (wegen Linux) aber auch unter windows 2000 ist die echtheitsüberprüfung hinfällig. Also wenn jemand eine illegale version von XP hat, bekommt er den download spätestens mit win2000.
 
@semmel: mit ner VPC Umgebung wird das dann noch interessanter :-P
 
naja kann auch eine skin oder eine vm im fenster sein.
 
@unbound.gene: und selbst wenn es eine faelschung ist, hat sich einer unnoetige arbeit gemacht fuer ein nutzloses programm.... meine meinung...
 
@unbound.gene: nein, kein fake ^^ selbst getestet!
 
Wieso läuft da der MSN Messenger in der Trayleiste?!
 
@Ensign Joe: aus wasser wird wein und aus microsoft wird wine, wenn du damit nichts anfangen kannst lass es einfach sein.
 
@gabber113: richtig poetisch hier :)
 
@Ensign Joe: Das ist wahrscheinlich nicht der original MSN, sonder GAIM/PIDGIN, oder Kopete mit MSN-Icons.
 
Was ist das überhaupt für ein Code? Hab ich noch nie gesehen oder selbst benötigt
 
@nokiaexperte: das ist die alternative WGA Prüfungs Methode. Da Du wahrscheinlich das IE Plugin installiert hast, bekommste die nicht zu gesicht.
 
Ich verstehe die Aufregung nicht. Ist doch alles richtig: Es ist keine illegale Version von Windows. Warum sollte Microsoft denn dann den Download unterbinden? Dann würden wieder alle aufschreien, Microsoft würde Marktanteile ausnutzt.
 
Ich hab es gerade selber ausprobiert. Und es funktioniert wirklich : ) Falls es immer noch welche gibt, die ein Video sehen wollen, wo man wirklich erkennt, das es Linux ist, dann wäre ich bereit eins zu machen. Aber da die WGA Prüfung, wie oben schon beschrieben, sowieso nur für Win XP ist, könnte ich mir das auch schenken^^ Aber naja, mir kanns egal sein : )
 
Selbst getestet mit Fedora + Wine + IEs4Linux ... das funktioniert tatsächlich :O
 
Schon witzig wie man kein Windows zum updaten bringt. Linux ist schon gei***.
 
"Linux besteht Microsofts Windows-Echtheitsprüfung" - Das ist so falsch, dazu müsste der Browser schon nativ gelaufen sein... Da wine aber Windows-APIs zur Verfügung stellt, ist diese News irgendwie schwachsinnig
 
@SparkleX: Yep endlich mal jemand, der sich Gedanken macht. Btw... die News hätte man ja schon vor Jahren schreiben können - ein in einer VM installiertes Windows laufend unter einer Linux-Umgebung hätte den Check wohl auch bestanden :P
 
es ist aber kein virtualisiertes windows. und natürlich hätte ein solches den test bestanden.
 
Man gönne sich dazu noch die neuere News" Microsoft: Windows sicherer als Linux" ... Bwaaaaahahahaha!
 
@Aspartam: wieso? du kannst dir auch beliebige statistiken zusammen suchen und diese dann so auswerten, dass du immer der tolle bist.
 
Aha, also mal wieder eine Hilfe für alle die XP und co Illegal nutzen. Können sich ja jetzt die updates per linux ziehen und dann per usb stick oder netzwerk auf den windows pc kopieren. LOL
 
@Mardon: Mann kann aber auch XP einfach lizensieren und sich den ganzen quatsch spaaren
 
Besser: Gleich auf Linux umsteigen.
 
Wow Winfuture..... Das ist bereits seit es die Echtheitsprüfung gibt bekannt und funktionierte von Anfang an mit WINE!
 
vielleicht sollte firma winzigweich sein tallent mal woanders suchen. aber ein sicheres, kopiergeschütztes windows habe ich trotz milliarden (laut microsoft) investitionen, noch nicht gesehen. vielleicht doch alles nur politik? was wäre denn eigentlich mit microsofts marktanteile, wenn man seine stückwerke nicht mehr kopieren könnte? würde man da an der börse eventuell ein paar einbrüche bemerken? ist dieses ganze gefasel bezüglich der sicherheit nicht in wirklichkein eine beruhigungspille um den kurs glatt zu halten? ich denke, microsoft hatte nie wirklich vor ein kopiergeschütztes betriebsystem zu verkaufen.
 
WGA hat zwei Ziele. 1. Den Aufwand des Kopierens noch mal ein Stückchen höher zu legen um die Motivation des Kaufs einer legalen Lizenz zu erhöhen - kein Software-Hersteller glaubt, man könne keine illegalen Kopien verhinden. 2. Das Entdecken von kommerziellen Windos-Lizenz-Fälschungen. / Im Grunde denkt sich doch Microsoft auch "lieber ne illegale Windows-Version nutzen als eine legale Linux", aber wenn wir den dann noch dazu bewegen können, vielleicht sogar Geld für Windows zu bezahlen irgendwann, ist das doch schön. Und ich behaupt bei einem WINE-User ist eh alles zu spät...
 
Schön , ist den Jungs hoffentlich dabei einer abgegangen, zu was anderes taugt die News auch nicht.
 
@~LN~: nee , lässt nur auf die qualität der software schliessen ...rofl
 
@~LN~: die news ist ohne witz eine der besten in letzter zeit! einfach nur verrückt wie viele ihr windows halb kaputt patchen damit sowas funzt ^^
 
Ein Ubutu-Anwender beweist endlich was schon lange hinter vorgehaltener Hand vermutet wird: Ubutu ist nur ein WindowsXP-Clon.
 
@noComment: ROFL stimmt - naja jetzt hat Microsoft endlich alle Beweise zusammen, um Ubuntu wegen Patentrechtverletzungen zu verklagen :P
 
Die Lösung ist ganz einfach: Wine emuliert normalerweise ein Windows 2000. Sobald das WGA Prüftool auf einem Windows 2000 laufen gelassen wird, gibt es grundsätzlich ohne nähere Prüfung einen Code für "grünes Licht" heraus. Insofern ist das an sich gar nicht verwunderlich, wenn auch im ersten Moment sicher zum Schmunzeln.
 
Was ist Linux?
 
@Bobbie25: wol nicht den ernst oder ? Und wenn doch frag mal google
 
@Bobbie25: Die Heimat einer flugunfähigen Vogelart am Südpol?
 
Sorry für meine Ehrlichkeit, aber: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten. Nehmen wir mal an, der WGA-Check würde einfach alles, was er nicht erkennt, nicht durchlassen, was glaubt ihr, hätte MS für Probleme? Soo besonders ist das auch nicht: Besitzer von Windows 98 (egal mit welcher Seriennummer) kriegen zum Beispiel auch alles von MS und bestehen die WGA-Checks (warum weiß das eigentlich niemand?). Bezüglich "Klappe halten": Ich meine damit die Leutz, die meinen, WINE wär illegal: Wer schonmal den Quellcode angesehen hat, weiß, was ich meine. Das Einzige, was man sogar noch in einer rechtlichen Grauzone einordnen kann, wär IE4Linux, da MS den Browser ja nicht offiziell für andere Betriebssysteme veröffentlicht hat. Es ist weder peinlich für Microsoft, noch ist die Tatsache schlimm, dass man mit anderen BSsen den WGA-Check umgehen kann. Mir persönlich ist dieser Umstand sogar ganz recht so, als Administrator (der nebenbei dafür sorgt, dass in seiner Firma die Windows-Lizenzen eingesetzt werden) mal eben alle wichtigen Sicherheitspacks mit z. B. Offlineupdater herunterladen, auf CD brennen und alle anderen Windows-Rechner damit bestücken. Ich spare mir dadurch eine Windows-Lizenz und bin gleichzeitig *kein* Raubkopierer...
 
@Astorek: hmm, aber was genau hat sich MS dabei gedacht? Oder gibt es noch Downloads für Win98 die eine WGA-Prüfung bräuchten? Also warum sollte man mit Systemen auf denen WGA nicht funktioniert, Dateien runterladen können die man überhaupt nicht ausführen kann?
 
Hat der User Heimweh nach Windows gehabt oder warum installiert man sich unter Ubuntu den IE und den Defender ?
 
@Species: LOL
 
@Species: IE zum testen von seinen Internetseiten und der Defender dient als Beispiel :P
 
@Species: Der Internet Exploer ist noch nicht mal nötig, für die "Windows-Echtheitsprüfung". Mein lieber Herr Gesangsverein, das ist alles so uralt und hat einen urlangen Bart. Keine Ahnung, warum da auch noch so dermaßen drauf rumgeritten wird, vermutlich werden Linux Benutzer demnächt pauschal kriminalisiert. Hätte dieser Ubuntu-Anwender Idiot nur die Klappe gehalten, was kotzen mich solche Typen an, gewusst hat es sowieso jeder schon lange.
 
"Der Internet Exploer ist noch nicht mal nötig [...]" Doch, dass ist er. Hast du schon mal probiert die WGA via wine zu öffnen ohne dass diese mit dem IE geladen worden ist?
 
Das ist doch uralt, ich dachte eigentlich, das wüsste schon lange inzwischen jeder, hätte bloß nicht gedacht, das irgend so ein Vollidiot das auch noch lautstark anonncieren muß! Typisch, das es natürlich so ein profilierungsüchtiger Ubuntu-Anwender ist! ("Ich klicke, also bin ich", schaut mal alle her)
 
@Fusselbär: "profilierungsüchtiger Ubuntu-Anwender"? Definiere das bitte mal xD Ist man was schlechteres, wenn man Linux nicht ohne Maus bedienen kann oder einfach ein benutzerfreundliches OS einsetzen will?
 
hey du fusselbär, nichts gegen ubuntu user :P das ist doch unter deinem niveau. ich klicke also bin ich :) aber ich, als ubuntu user, der noch nie wirklich mit ner anderen distri gearbeitet hat, habe grundlegeden konsolenkenntnisse, denn ganz ohne kommt man dann doch nicht aus 0.0
 
@B@uleK: er meint wohl eher das ein ubuntu user der nur ubuntu bisher genutzt hat nicht den "skill" hat z.b. ein gentoo/LSF aufzusetzen da er sich ja kaum mit mehr beschäftigt als mit der GUI und ich bin der selben meinung. man muss aber auch sagen das die zielgruppe von ubuntu eine andere ist als z.b. von gentoo :)
 
@B@uleK: Mich stört es einfach das dieser Idiot mit dem unnötigen annoncieren der Eigenschaften der "Windows-Echtheitsprüfung" Microsoft die Gelegenheit gibt, Linux eventuell zu kriminalisieren. Dabei liegt es einfach daran, das mittels Wine die Unixoiden apis auf Windows apis gewrapt werden und offensichtlich dieses Nümmerchengenerierungsprogramm (aka. "Windows-Echtheitsprüfung") prima drauf läuft. Dabei gibt es schon lange, die mindestens genauso formschönen und zweckfreien "Linux Genuine Advantage Notifications": http://tinyurl.com/mu5s9 ,-) Für Linux selbst bringt die "Windows-Echtheitsprüfung" auch gar nichts! Es bietet eben nur den Komfort, auch bequem, mittels einem Unix, Aktuallisierungen für Windows holen zu können, ohne Windows irgendwelchen Sicherheitsrisiken durch Onlinekontakt aussetzen zu müssen. Falls aber das Windows Update mit Windows direkt genutzt werden soll, was für Sicherheitspatches bequem ist (aber Onlinekontakt notwendig macht) dann ist es besser, wenn das Windows sowieso legal ist. Bei den ganzen Fertig PCs ist sowieso so gut wie immer ein Windows dabei, insofern kann ich dieses ganze Bohei um diese Echtheitsprüfung nicht nachvollziehen, finde es aber infam diese Echtheitsprüfung als "wichtiges Windows Sicherheitsupdate" mittels Etikettenschwindel dem normalen Windows Anwender unterzumogeln: http://update.microsoft.com/windowsupdate/v6/default.aspx?ln=de Macht Microsoft immer wieder gerne, anläßlich eines Patchdays. Genausogut könnte aber auch irgendein altes Windows vor der "XP" Version benutzt werden für Downloads von Microsoft mit WGA-Prüfung, das hat den gleichen Effekt und bietet obendrein mehr Nervenkitzel, sich beim Onlinegehen auch noch Windowsviren einzufangen. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles