Netscape plant E-Mail-Client auf Thunderbird-Basis

Software Netscape war mal der Name eines sehr beliebten Browsers, bevor Microsoft mit seinem Internet Explorer im Eiltempo an die Spitze des Marktes stürmte. Der gleichnamige Hersteller verschwand binnen kürzester Zeit fast vollständig von der Bildfläche, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum machen die das? Ma im ernst, das wird doch nichts weiteres als FF und TB mit diversen Add-Ons und nem anderen Theme. Und das wird dann unter dem Namen Netscape verkauft... Super Leistung! Echt klasse gemacht ihr Wirtschaftsgenies!
 
@doneltomato: vll ist der dann zumindest vom Start an komfortabel, statt dass man den per Hand erst mit Plugins vollstopfen muss.
 
@Kirill: Das mit den Addons hat schon alles seinen Sinn und Zweck...
 
lasst uns doch einfach alle nen eigenen Browser und Email Client machen :D
 
@MezzoX: Du hast noch keinen? :P
 
Nette Sache, zurzeit bin ich bei Thunderbird. Hatte mal IncrediMail genutzt, war aber total überladen :-( Mal gucken, wie der Netscape Mail Client wird. Werde dann mal ein Blick drauf werfen!
 
Einfach Schweinerei, was die machen! Dasselbe wird unter anderem Namen angeboten.
 
Netscape ist doch soooo tot
 
Und morgen: WinfutureBird 0.1, mit integriertem Safari und kleinem virtualisierten KDE zur Simulation Mozilla-Derivaten
 
@Nigg: hast wohl zu viel sci-fi geguckt
 
netscape beginnt jetzt zu saugen die opensource.

haha! spitze arbeit...
 
@Emexci: was? oO
 
Ähm einige sollten sich mal informieren warum es Mozilla überhaupt gibt...

>Um die Internetprogramm-Sammlung der nächsten Generation für Netscape zu entwickeln wurde 1998 die Mozilla Organization (kurz Mozilla.org) gegründet. Am 15. Juli 2003 wurde die Organization offiziell als eine Non-Profit-Organisation unter dem Namen Mozilla Foundation registriert. Die Foundation, oder zu deutsch Stiftung, ist vor allem für die Entwicklung und Wartung des Mozilla-Firefox-Browsers, des E-Mail-Programms Mozilla Thunderbird und der beiden Anwendungen zugrundeliegenden Gecko Rendering Engine verantwortlich. Sie beherbergt aber auch einige andere Projekte wie beispielsweise Bugzilla, Tinderbox, Sunbird und Camino. Mozilla wurde von der Stiftung als Handelsmarke registriert.<

Auf Deutsch. Es ist völlig legitim wenn netscape sich die Programm mit dem Design anpasst. Genau dafür wurde Mozilla.org am anfang gegründet.
 
@Sebastian2: Danke! Es fehlt nur noch der Hinweis, dass netscape nicht einfach von der Bildfläche verschwand, sondern 1998 von AOL aufgekauft wurde. AOL hat sofort Microsoft verklagt, eben schnell mal 750 Mio Dollar kassiert ... und sofort die Weiterentwicklung des Browsers eingestellt und alle Entwickler entlassen.
 
Hmm, Mercury... Gabs da nicht n Mail-Server names 'Mercury'??? Gibt's da keine Probleme mit David Harris?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen