Wissenschaftler entwickeln "virtuellen" Weidezaun

Hardware Australien ist ein sehr weitläufiger Kontinent. Dementsprechend groß fallen auch die Rinderfarmen und der für ihren Betrieb nötige Wartungsaufwand aus. Vor allem die kilometerlangen Weidezäune müssen mit viel Personal in Schuss gehalten werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Du Kühe würden's aber noch schneller lernen, wenn man paar Sebstschussanlagen installieren würde...
 
@yikrazuul: Rofl, obwohl... da wären Landminen auch nicht zu verachten. Oder Jack Norris (Oder um nicht ganz so grausam zu sein nur ein Bild von ihm ^^)! X-)
 
Oder man nimmt die Kühe einfach an die 5km Leine...
 
@ Reaper36: Wer zur Hölle ist Jack Norris :P
 
@Reaper36: Ist Jack Norris der Bauer in der Familie Norris, oder ist es der vermisste Zwilling von Chuck Bauer? :)
 
@yikrazuul: Zumindest machen sie dann nichts mehr falsch :-}
 
@Reaper36: Du wagst es, Gottes Namen zu beschmutzen? Chuck Norris würde sich niemals auf eine Kuhweide stellen! Außerdem ist er eh jedes Grashalm und jede Kuh, jeder Weidezaun, eigentlich eh alles.
 
@yikrazuul: Wie sagt man so schön: "Chuck Norris ißt kein Honig, er kaut Bienen..." :-)
 
@yikrazuul: NEIN X-), ok Name falsch geschrieben aber der Sinn kam rüber. *schande über mich*
 
ahhh mist falscher blauer Pfeil
 
Aha, das Prinzip der Fußfessel wie sie für Knastfreigänger in Amerika verwendet wird. Was soll daran jetzt neu sein außer das sie jetzt an Tieren verwendung findet...
 
@Mardon: Bekommen Knastfreigänger in Amerika auch eine Stromstoss wenn sie sich unerlaubterweise aus dem zugewiesenen Bereich entfernen?
 
@swissboy: Frag doch mal Paris Hilton, die dürfte sich damit auskennen :-)
Nee, glaub nicht das die nen Stromstoß bekommen, aber das Prinzip ist das selbe und die Technik auch, statt des Alarms der losgeht geht bei der Kuh halt ein Strompulser los.
 
@swissboy: Da Kühe sich kaum von einem Piepton irritieren lassen, muss es halt der Stromstoß sein. Ein Weidezaun hat auch 'n paar Volt auf'm Kessel, das weiß jeder, der mal gegen einen solchen gepinkelt hat.
 
@HumZ : Das ist falsch, man bekommt beim gegenpinkeln keinen gewischt, das wurde auch schon in Mytbusters auf Discovery Channel getestet und da paßiert nichts, da Urin kein durchgehender Strahl ist, sondern viele kleine Tropfen.
 
@Reuters: Bei Dir vielleicht. Ich bin Vollstrahlpinkler.
 
@reuters:
das ist doch bullshit...auch wenn es viele kleine tröpfchen sind..hast du schon mal was davon gehört, dass strom springen kann? - ausser du pinkelst von 5 m oben drauf, dann passiert dir sicher nichts, aber wenn du "normal" 1 m davon entfernt stehst und "normal" daraufpinkelst, möchte ich nicht du sein...
 
@ Reuters: In einer späteren Folge hat Adam gegen einen nachgebauten Zaun gepinkel und hat einen Schlag bekommen und glaub mir man bekommt einen Schlag ich weiß dass seit dem ich 5 bin :)
 
gabs da nicht mal ein schlechten film über ein gefängnis ohne mauern nur dass die halsbänder ne sprengladung hatten ^^
 
@oblon: Inklusive einem unbkannten "Partner", damit keiner im Alleingang flüchten kann, denn dann wäre das Halsband des Partners und das eigene explodiert.
 
@oblon: Wedlock hies der Film (mit Rutger Hauer) dachte auch gleich an den Film
 
@oblon: oder TheFortress
 
Finde ich Pervers. Wie wäre es den wenn wir den Wissenschaftlern die Klöten verdrahten und dann dort bei schwachsinnigen Erfindungen und Studien einfach mal bisschen Spannung anlegen. Zuviel Fortress geguckt sach ich nur...
 
@ThreeM: na? kampföko?
 
@ThreeM: loool danke für den Kommentar, eine kleiner aufheiterung an diesem tristen Tag :)
 
Is schon geil wenn so ne Kuh einfach aus Spaß mal über die Weide rennt und zack 10 Meter hinter Absperrung is und dann vor lauter Stromstößen dann noch versucht in die Falsche Richtung abzuhauen...... Total krank!
 
@doneltomato: ...... und das ganze haben die wissenschaftler in der vergangenheit schon mal mit implantierten halzbändern getest und festgestellt das die stromstärke viel zu stark war und die tiere dabei hops gehen. aus wissenschaftlicher sicht wurde damals das rum springen und zucken als BSE bezeichnet..... AN ALLE TIERSCHÜTZER: IRONIE :-)
 
Hmm, die Zäune schützen die Kühe/Schafe... aber auch vor den Wildtieren. Bekommen nun alle Wildtiere auch so ein Halsband?
 
@Nixwiss: Welches Tier ist denn in der Lage ne Kuh zu reißen und kann durch einen Weidezaun aufgehalten werden?
 
@doneltomato: zwei, drei dingos vielleicht, du schlauberger
 
@cerdic: Zitat Wikipedia: "Durch die weißen Siedler und ihre mitgebrachten Tiere änderte sich der Speiseplan. Heute sind die eingeschleppten Wildkaninchen wohl die Hauptbeute der Dingos, und die anstrengendere Jagd auf Kängurus wird nur noch gelegentlich gewagt." Also ein Wildkaninchen mit ner Kuh zu vergleichen isn bisschen gewagt. Auch ein Känguru ist zuweilen etwas putziger als ne ausgewachsene Kuh. Und wie soll ein Weidezaun so ein Dingo aufhalten? Die Viecher können fast aufrecht drunter durch laufen. Oder brauchen sich nur zu ducken.
 
@Nixwiss: Aufhalten? ... z.B. mich ... Ich steh auf Steaks! :D ... Und wenn ich in nem Restaurant mal "Australisches" Steak lese, dann stell ich mir einen 3 cm dicken Lapen vor, wo innen schön Rot ist und außen eine schöne Kruste hat! MAHLZEIT! :D :D :D
 
@Nixwiss: Das die Leute endlich ma checken das Wikipedia nicht Refenernzfähig ist.....
 
@ThreeM: Super Begründung warum es so ist... super, beide Daumen hoch!! Da sag ich einfach das es wohl so is! *Zunge-Raus-Streck*. Die Begründung is die Selbe!
 
@doneltomato: "und die anstrengendere Jagd auf Kängurus wird nur noch gelegentlich gewagt." Zum Glück, sag ich da nur.
 
Mir gehts nur auf die Nerven, das ständig Wikipedia immer als Allwissend dargestellt wird und zuwenig hinterfragt wirkt oder nicht ausreichend gelesen wird. btw. Krokodile Das Wikipedia gut ist stell ich nicht in Frage, um sich einen ersten Überblick zu holen ist es perfekt. Das sollte kein Kommentar gegen irgendjemand bestimmtes sein, sondern sollte eher als allgemein gemeint auffassen.
 
Jo...genau wie der Zaun in "LOST".
 
@BavariaBlue: Genau.Aber sag Boz nicht den Entsperr-Code.Ich hoffe nur,dass kein Dingo das Halsband mitfrisst.
 
@BavariaBlue: das wär dann dumm gelaufen für den Dingo ^^ fortan in einem unsichbaren Käfig gefangen den er nicht verlassen kann ohne das sein Bauch piepst und Stromstöße abkriegt ^^ und der Milchfarmer wird ihn wahrscheinlich als Schadensersatz täglich melken ^^ Das Vieh tut mir leid :)
 
@bet_on_M$: Also mir nicht(wenns ein Männchen ist)
 
Erinnert mich an, ich glaube, "Running Man". :-)
 
Wär vielleicht auch mal eine Idee für Heiligendamm. :)
 
Welcome Green Peace! Wo sind unsere Umweltschützer/Tierschützer???
 
Ist nichts neues. Bekannte haben sowas auch auf ihrem Bauernhof damit der (Kampf)hund nicht das Gelände verlässt. Funktioniert allerdings mit Induktionspulen die an den Eingäng des Anwesends verlegt sind.
 
@vollstrecker: Zum Glück für den Kampfhund nicht an dessen Ausgang.
 
@Ken Guru: lol thx!
 
War es nicht so, dass man mit GPS den Standort maximal auf 3 Meter genau feststellen konnte, wegen der Wellenlänge, die eine genauere Bestimmung unmöglich macht? ... Wird wohl ein dicker Zaun sein :D
 
ich finds klasse....
wird dann bald computerspiele geben über die man seine eigen kuh via gps fernsteuern kann...
nur wie bringt man kühe in den lizenzen für spiele unter
:-)
 
@noods1: Die Lizenz für Lila Kühe gibt es immerhin schon bei ... zu kaufen.
 
neu ist die technik ja wahrhaftig nicht, wozu noch 5-10 jahre entwicklungszeit ? zudem: benötigen die geräte denn keine wartung ? außerdem müssen die jungen kälber ja auch neu bestückt werden.
bin mir auch nicht sicher, ob die armen viecher wissen, in welche richtung sie abhauen müssen, wenn der warnton ertönt ?
und können die unterscheiden, ob ihr gerät einen warnton ausgibt oder das eines leidensgenossen ?
und was, wenn die tiere auf eine neue weide getrieben werden ? neue lernphase ?
abgesehen davon sind rinder fluchttiere, glaube kaum, daß die sich in panik von einem kleinen stromstoß aufhalten lassen...
und wenn so "komplizierte" technik in den dingern steckt, sind die nicht extrem diebstahlgefährdet ?
 
Zitat: Die Rinder bekommen ein Halsband mit einem batteriebetriebenen Gerät,...hoffe doch sie verwenden aus Umweltschutzgründen wiederaufladbare Akkus. In Australien werden deshalb in einigen Jahren vermehrt Cowboys zum Batteriewechsel oder zum Laden gesucht. Interessierte auswanderungswillige Bundesbürger sollten sich schon mal vorab bei der Australischen Botschaft in Deutschland bewerben.
 
@noComment: Schonmal dran gedacht das es inzw. flexible Solarzellen mit mehr leistung gibt, kann man dann ja ins Halsband integrieren und den Akku drüber aufladen :-)
 
Ich kann diese Entwicklung nur sehr gut heissen. Das spart auch den Aufwand, die Tiere abends in die Ställe zu treiben. Sprüche wie: in 3 km scharf nach rechts abbiegen und sie befinden sich auf dem Zielkuhpfad" werden das bestens erledigen. Was auch supersinnvoll wäre: extra starker Stomstoss beim auf-die-Strasse-schei..en oder bei Muhen nach 20 Uhr bzw. in der Mittagsruhe.
 
Zitat: Australien ist ein sehr weitläufer Kontinent. _______ Und ich bin ein sehr großen Mensch.
 
"Die Lösung" für kommende G8-Gipfel. Zur Demo nur mit entsprechendem Halsband + etwas mehr Volt. (IRONIE)
 
WinnFuturee - Das Windows Online Magazin beabsichtigt in naher Zukunft dass nur noch user mit angelegten Halsband (Marke HighVoltage) comments abgeben können. Das Halsband beinhaltet eine Bluetooth-Antenne und muss Signale, die von WF ausgehend über das Internet übertragen werden, empfangen können. User die wiederholt dumme und sinnlose Kommentare über News abgeben , wie z.B. bei cfos öfters geschehen, können dann mit gezielten Stromstößen durch das Halsband gemaßregelt werden.
 
ansich gut idee aber was ist wenn eine kuh mal davonläuft und das stromstossfreie gebiet nicht mehr findet, da ja unsichtbar dann steht diese unter dauerstrom und verendet elendig oder wie?
 
das hab ich mich auch schon gefragt wenn das gar nicht markiert ist oder so ?!... und nicht mehr zurückfindet ui ^^ bad luck lol aber sonst n1 idee
 
Das ist was für meine Frau! Dann kann ich sie besser in der Küche halten!
 
Jo, Hauptsache Strom durch Tiere jagen. Warum nicht gleich Auslesen und einen tödlichen Stromstoss durchjagen, dann kann man sie auch gleich abholen und zum Schlachter bringen... oder ein Stromschlag auf Knopfdruck der tödlich ist wenn das Vieh reif auf dem Kalender steht. Dann braucht man es nicht jagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles