Vista: Support für große SD-Cards wird nachgereicht

Windows Vista Microsoft hat über sein Windows Vista Blog angekündigt, dass man in kürze ein neues Update für das Betriebssystem veröffentlichen will, das die Unterstützung für SD-Karten deutlich verbessern soll. Dies soll vor allem den Nutzern der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
$1 :)

und wann kommt der patch für xp??
 
@sk0ooo: gar nicht? =)
 
@sk0ooo: lol Witzbold
 
Mehr Infos und Download über Microsoft KB-Artikel KB936825:
http://support.microsoft.com/kb/936825
 
@swissboy: Warum bist du nur in diesem Forum so seriös *g*
 
Den Update gibt es schon länger über Windows Update, auf meinem PC 2007-05-10 installiert (d.h. beim vorherigen Patch Day). Neu ist nur dass es auf dem Blog erwähnt wird.
 
Ich hatte das Update erst gestern dabei!Ich habe nur mal bemerkt, dass ich auf eine 2GB SD UltraII von SanDisk etwa nur 50% voll bekomme, wenn ich direkt und ausschließlich MP3s drauf kopiere. Lege ich Ordner an, und kopiere die MP3s dann dort hinein, gibt es keine Probleme und ich bekomme die Karte voll.Aber ich konnte nun noch nicht testen, ob das durch das Update behoben wurde, oder ob das ein generelles Problem ist. Zumal 2GB ja nicht zu den "großen" SD-Karten gehört.MfG, Urgixgax.
 
@urgixgax: Mit welchem Dateisystem hast Du die Karte formatiert? Im Falle von FAT12 und FAT16 ist die Anzahl der Dateien im Hauptverzeichnis auf 256 beschränkt, bei FAT32 kann das auch vorkommen, da diese Beschränkung von der Clustergröße abhängig ist. Das o.g. Update sollte damit eigentlich nichts zu tun haben, da es nur um neue, große Varianten von SD-Karten geht.
 
@ schroederx : Ich muss die Card unter WinXP, als FAT formatieren, da das Autoradio, die Card nur so erkennt. Die Mp3s die ich direkt drauf kopieren wollte, sind insgesamt 167 Stück, mit einer Gesamtgröße, von insgesamt ca. 1,25GB.An der Clustergröße, habe ich beim formatieren nichts eingestellt.MfG, Urgixgax.
 
Wenn man eine SD-Karte als Readyboost nutzen will, ist es sinnvoll zumindest bei Größeren Karten (in meinem Fall ne 4GB 150fach Speed) die auf NTFS zu formatieren, mit der Zuordnungsgröße 512Bytes oder 1024Bytes klappt das in der Regel. Der Vorteil ist das die Karte nach dem StandBy oder Hibernate keine Fehler bringt und immer den Diskscan anwirft. Meist geht dabei auch die Cache-Datei kaputt, bishin soweit das man die SD neu formatieren darf. Seit meine auf NTFS läuft, läuft der Readyboost auch sauber.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen