Apple klärt Verwirrung um Dateisystem von 'Leopard'

Software Sun-Chef Jonathan Schwartz sorgte vor einigen Tagen mit der Ankündigung für Aufsehen, dass Apple bei der neuen Ausgabe seines Betriebssystems Mac OS X auf das von seinem Unternehmen entwickelte Zettabyte File System (ZFS) setzen werde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Errinert mich an das "neue" Dateisystem von Vista.
 
@vollstrecker:
falsch.. Apple hat nie gesagt ein neues Dateisystem einführen zu wollen, wie es Microsoft tat mit WINFS.
 
@tatata: Auch falsch, denn WinFS ist kein neues Dateisystem sondern nur ein Aufsatz auf NTFS. Nur für den Fall das du anfängst zu heulen falls später eine formatierte Platte immer noch sagt, das sie das NTFS-Format hat.
 
@ dennismoore: ach, und ntfs ist nicht von microsoft?
 
@Wahnsinniger: Hier hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet.
 
@DennisMoore:
stimmt mein Fehler..
 
Wozu der Quatsch? Entweder ich habe ein marktreifes Dateisystem oder nicht. Das klingt irgendwie alles nach "Schönrederei".
Da ist es mir schon lieber, wie es Microsoft gemacht hat...Dateisystem noch nicht fertig...also wird es nachgereicht.
 
@tommy1977: Genau lieber die MS Art wie die von Apple Hauptsache große Klappe dieser Jobs. Von wegen Safari ist der schnellste ein Dreck ist das, da ist ja der IE schneller
 
@tommy1977: ZFS ist ausgereift und auch schon unter solaris im einsatz
 
@denisxp: Und was hat die vergurkte Windows Safari-Experimental-Alpha.alpha jetzt mit OSX bzw. ZFS zu tun? Setzen, sechs!
 
@z@pp: Sorry aber, "setzen sechs" ist so ziemlich der kindischste Mist den man verzapfen kann.
 
Sorry, aber freie Assoziation in Kommentaren ist ja wohl die Beste, wo geben tut (und Sopor Äternus geht mit seiner/ihrer weinerlichen Art und den geposerten Fotos derbe auf den Sack, wobei imhotep noch eines der brauchbarsten Lieder ist). Mit ein bisschen Glück kriegen wir den Denis noch dazu, uns seine Träume zu erzählen - und seine Kindheit erst! Man darf gespannt sein.
 
Das Demento, die Dementi... guten Morgen übrigens!
 
@besserwiss0r: besserwiss0r !!!
 
@besserwiss0r: nein, das ist nicht korrekt! "Das Dementi (aus dem französischen démentir) ist eine Ableugnung, ein Widerruf oder eine Richtigstellung von persönlichen oder amtlichen Meldungen. Ein Dementi erfolgt dabei meistens öffentlich."
 
Ich glaub langsam Apple steht letzte Zeit gerne im Rampenlicht, egal wie ^^
 
@Reaper36: Apple muss sich jetzt wohl mehr der Öffentlichkeit stellen als denje. Ihre Produkte werden nun zu Mainstreampreisen angeboten und das Interesse der Kunden ist somit gestiegen. Die Presse freut sich natürlich, denn damit haben sie wieder mehr zu berichten... :-)
 
Und die ganzen Apple-Freaks freuen sich jetzt bestimmt nen Ast, weil sie ja immerhin schon ZFS drin haben...nd Apple hats ja auch angekündigt und es ist drin, anders als bei MS...+lol+ ich sehs schon kommen ^^
 
@Reaper36: Nun wer macht das nicht?

@all: Ich finde das nicht schlimm ist doch egal ob nun ZFS dabei ist oder nicht die Vorteile davon kann man in einem Mac doch so wie so eher weniger benutzen da sie im Normalfall nur eine Festplatte haben. Die meisten Vorteile hat ZFS doch aber nur wenn es mehr als eine Festplatte im Verbund hat. Oder überseh ich da was?
 
Nein, ist schon richtig. Es ist ja auch eher für Serversysteme gedacht. Aber stell dir vor du hast Geburtstag und niemand hat sich abgesprochen. Nun kommen 12 Gäste und alle schenken dir eine 500 GB Festplatte. Hast du nun Leopard ist das alles kein Problem... ^^ Zumindest via Console.. :P

Also Apple hat zwar ne große Klappe, aber Mac OS X ist für mich definitiv das durchdachteste und effizienteste Betriebssystem, was den Clientmarkt angeht.

Allein schon Steve Jobs auf der WDC:
"We will ship the Basic Version for 129$."
"We also got the Premium Version. For 129$."
"Of course there will be the Ultimate Version with all the stuff in it. For 129$."
"I think most people will buy the Ultimate Version."

So is richtig.. ^^
 
MS täte gut daran, auch mal mehrere Dateisysteme zu unterstützen... das einzige Format, was richtig unterstützt wird, ist NTFS, und das schon seit Jahren. MacOS X hingegen kann schon von Haus aus NTFS lesen. Übrigens sehe ich keinen Grund, warum HFS+ durch ein neues Dateisystem abgelöst werden müsste, es hat zur Zeit keine bedeutsamen Einschränkungen.
 
News zum Thema: ZFS kommt, dann ZFS kommt nicht und jetzt man trifft sich in der Mitte. Eigentlich sollten jetzt alle zufrieden sein.
 
Und morgen erfahren sie hier auf WF wie es mit Leopard und ZFS weitergeht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich