Namhafte Scanner versagen bei unbekannten Viren

Software Andreas Clementi vergleicht für sein Portal AV-Comparatives seit Jahren immer wieder die Leistung der AntiVirus-Software von verschiedenen Herstellern. Jetzt hat er die Ergebnisse eines neuen Tests veröffentlicht, bei dem die Programme auf ihre ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
AntiVir ist nur Dritter wegen zu vielen Fehlalarmen. Nod32 hat gewonnen!
Mal zwischen den zeilen lesen..
 
@fubsle: ich beziehe mich ausschließlich auf die erkannten schädlinge. die fehlalarme haben keinen einfluss auf die eigentliche aussage dieses artikels. ich trage aber gerne nach, dass avira wegen der fehlalarme letztenendes nur "zweiter" wurde. edit: gesagt getan, ich hoffe das entspricht dem gewünschten.
 
@fubsle: Ich finde es schon relevant, wenn ich es nicht gewusst hätte würde ich jetzt sagen das AntiVir das Maß aller Dinge unter den Scannern wäre. Wäre es meiner Meinung nach auch, wenn es nur noch so viele Fehlalarme erzeugen würde. So kann es passieren das man denkt das ein Virus doch keiner ist und wir dann infiziert.
 
@nim: Naja, aber wenn man das eine ohne das andere wertet, dann wäre ein Scanner, der bei jeder sauberen Datei einfach mal so zum Spaß oder "prophylaktisch" anschlägt ja "der Beste". Das kann man so meiner Meinung nach absolut nicht stehen lassen. Natürlich: wenn die Heuristik zu "lasch" eingestellt ist, erwischt man auch mehr "unbekannte Bedrohungen"... aber dadurch gibts eben auch mehr Fehlalarme. Ob der Scanner dadurch nun besser ist oder ob das an sich überhaupt eine erwähnenswerte positive Eigenschaft ist, darf bezweifelt werden...
 
@fubsle: ich glaube die von mir getätigten änderungen am text geben dies ausreichend wieder, oder?
 
@fubsle: Da bin ich aber froh, NOD32 zu nutzen, wenn ich sowas les!
 
Heuristik ist sicher ein interessanter Teilaspekt bei der täglichen Vieren Problematik. Man sollte sich jedoch fragen, wie lange (oder kurz) es dauert bis aus dem möglichen Virusfund ein bekannter Virus geworden ist. Diese Zeit ist vom Hersteller zu Hersteller sicher sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen sind es nur wenige Stunden bis ein Virus Bekannt ist. Das Risiko in dieser Zeit auf den Schädling zu treffen ist dahin sehr gering, aber dennoch nicht unmöglich. Bei einem Antivirenschutz ist für mich nach wie vor am wichtigsten, wie gut die Erkennungsrate ist (auch in Archiven) und wie hoch die Updatefrequenz ist.
Ich bin Nutzer von Kaspersky Antivirus und mit dem Programm auch ganz zufrieden. Der Test zeigt mir allerdings klar auf, dass die Heuristik sehr schwach ist und Kaspersky hier noch nacharbeiten sollte.
Eine eingeschränkte Sicht auf nur ein Kriterium (der Heuristik) ist keine gute Empfehlung für die Auswahl eines solchen wichtigen Programms.
 
@nim: Überlegt euch mal ob ihr die Avira-Heuristik auch gerne im Spam-Filter hättet (also das Verhältnis von Alarm zu Fehlalarm)... nein Danke...
 
@fubsle: Die Frage ist, gilt das auch für die dort getestete Version? Wir reden ja nicht von der Std. Classic und freien Version, sondern von der "AVIRA AntiVir Personal Edition Premium 7.03"... Hast du diese getestet/angesehen und dabei diese Fehlallarme bemerkt? MfG Fraser BTW: Eigentlich wurden da fast nur Pay-Versionen getestet...
 
"der aus Deutschland stammende Virenscanner Avira erkannte die meisten unbekannen Schadprogramme. " Und dafür besitzt Avira aber auch sehr viele Fehlmeldungen...
 
@WongKit: Das ist mir auch gerade als erstes in den Sinn gekommen. Wenn man natürlich alles was nur im enferntesten eine Malware sein könnte (aber es nicht unbedingt ist) gleich als solche meldet schnedet man in diesem Test logischerweise gut ab.
 
@swissboy: Dann hätte nach deiner These Fortinet 100% der Schädlinge finden müssen (bei über 1000fp). Na ja, im Falle NOD32 zeigt sich, dass eine gute Erkennungsrate nicht zwangsläufig mit einer höheren false positive einher geht.
 
Man sollte aber auch nicht verschweigen, das Avira die meisten "false positives" meldet - wie eine einfache Google-Suche oder das lesen in relevanten Newsgrous/Foren problemlos bestätigt. Insofern hat die goldene Medaille auch eine sehr schwarze Kehrseite... edit: gleich doppelt zu langsam ^^
 
"Namhafte Scanner versagen bei unbekannten Viren" - das ist logisch und nicht anders zu machen. ... "damit werben, dass ihre teilweise recht teuren Produkte die Anwender auch vor noch nicht bekannten Bedrohungen schützen." - das ist eine Lüge, weil nicht machbar. Heurisitsche Scanner bringen de facto nichts.
 
@Lofote: Also ich weiß ja nicht, ob du den Artikel gelesen hast, aber NOD32 hat 68% der Viren erkannt und wenig Fehlalarme gegeben... Also wenn man 68% der Infektionen verhindern kann, dann ist das meiner Meinung nach schon gut!
 
Heuristik ist zwar nice to have aber es geht nunmal nicht ohne AV-Signaturen.
 
@~LN~: Warum ist das Nice to have? Es produziert praktisch nur Fehlalarme. Echte unbekannte Viren hat es so gut wie noch nie erkannt.
 
trotz fehlalarme hab ich schon seit 2 jahren avira und bin seit dem vierenfrei :P
 
@nim: "Dass zwei eher wenig verbreitete Scanner den Test "gewonnen" haben, sollte den großen Anbietern zu denken geben." Wenn ich mir die Download-Zahlen von Avira bei chip.de ansehe, dann sind die Millionen von Downloads ein guter Gegenbeweis. Avira war vor kurzem mit 18.929.803 Downloads alleine bei chip.de auf Nr. 1 der chip-Download-Liste. Also wenn Avira wenig verbreitet ist, dann lache ich mich tot. :)

Link 1:
http://www.chip.de/bildergalerie/c1_bildergalerie_v1_25678810.html?show=49
Link 2:
http://www.doit-online.de/cms/do+it.themen/Aktuell?detailid=5561
 
@mc_ferry: ich bin auch VIERENFREI^^
 
@archiv: Man kann sich da nie zu 100% sicher sein, denn diese Sicherheit gibt es nicht. *Mal einen blick auf den zukünftigen Bundestrojaner werf* (ok, zugegeben trojaner sind keine viren).
 
@archiv: Oder man kann Fünfe auch gerade sein lassen. :-)
 
@archiv: Oder strecke doch alle Vieren von dir, dann bist du sie auch los :-)
 
@mc_ferry: Vier gewinnt!
 
Avira ist ein brauchbare Scanner mit guter Erkennungsleistung, aber vielen Fehlalarmen und schlechter Reparaturfunktion, die oft eine unbrauchbares Windows hinterlässt.
Dies alleine genügt schon um sich für den ernsthaften Einsatz zu disqualifizieren.
Erschwerend kommt hinzu, dass die kostenlose Version kein on Accsess Antispywre/Adware Modul enthält.

Ich bekomme oft Rechner mit Avira auf meinen Arbeitsplatz, bei denen Windows nach einem Befall beschädigt ist, oder die trotz Avira verseucht sind: was teilweise aber auch am Nutzungsverhalten des typischen Avira Clientel liegt....
 
@Hiltihome: Die kostenlose Avira-Verion ist nicht dafür da, um am Arbeitsplatz verwendet zu werden. Was die kostenlose Version angeht, erkennt diese sehr viele Viren, hat eine gute Quarantäne und Fehlalarme werden durch regelmäßige Updates wieder ausgebügelt. Also bei Fehlalarm in die Quarantäne verschieben, öfter die Virensignatur updaten und die Datei in der Quarantäne neu scannen. Spybot und eine Firewall als Ergänzung installieren. Und regelmäßig Windows updaten. Damit sind deine Probleme gelöst.
 
@AJ2: Danke für die gut gemeinten Ratschläge, aber entweder Du hast meinen Post nicht richtig gelesen, oder nicht verstanden.
Ich habe keine Probleme mit Avira und verwende es auch nicht auf meinem Arbeitsplatz PC. Vielmehr kommen Rechner von Kunden auf meinen Arbeitsplatz zur Störungsbeseitigung: das ist mein Job. Kürzlich wurde durch Fehlfunktion von Avira die winlogon.dll als Virus eingestuft und "unschädlich" gemacht, dadurch konnte sich kein user mehr am System anmelden. Da hilft dann kein Signaturupdate mehr, weil Windows nicht mehr nutzbar ist. User brauchte also keine Firewall um sich auszusperren, Avira genügte....
 
N0d rUl3z
 
@hjo: nö
 
@iljasik: d0cH
 
Was bedeutet "unbekannte Schädlinge"? Im Übrigen hatte ich mit Avira noch keine Fehlmeldungen, nur so nebenbei.
 
Wieso wettert hier keiner gegen Symantec? Weil Kaspersky noch schlechter war? :-)
 
@mr.return: Normalerweise ist sowas kein Grund um stupide Kommentare gegen Norton abzugeben :)

 
@mr.return: jetzt wo du es sagst... es gab seit ewigkeiten keine news mehr dass symantec gegen vista wettert^^
 
ist ja mal wieder klar das sie nur Norton von symantec benutzt haben und nicht die corp version.. jeder weis das Norton scheiße ist und die Corp um ein vielfaches besser
 
@rew: SAVCE mit in den Test zu nehmen wäre zwar ein nettes Zubrot gewesen, aber in aller Regel haben Heimanwender keine CE-Version im Einsatz.
 
@rew: Das ist nichts als quatsch was du erzählst , derzeit ist die aktuelle Norton Version Leistungsfähiger als die Firmenversion. Erst in der kommenden Firmenversion halten Technologien Einzug die es derzeit im Norton schon gibt.
 
@rew: Ja warum wohl ist nicht immer die neueste scheiße in der Corp Versions?? Wwil sie die homeuser immer als tester benutzten, deswegen gibts bei norton auch immer die ganzen Fehler.. sozusagen eine Beta welche an die Homeuser verkauft wird, nichts anderes.
 
Verdammt ich hätte nicht gedacht, dass Kaspersky SO schlecht abschneidet. Ist das nicht eigentlich eines der besten AV Programme auf dem Markt ?
 
ich bleib bei Kaspersky der ist und bleibt der Beste - habe nie probleme damit gehabt!... Ausserdem - sorry aber - wie UNPARTEIISCH ist dieser Test?! - ich meine - ich könnte ja auch morgen nen test machen (da wird dann Kaspersky gewinnen)
 
@ChinaOel: dieser test is einer der unparteischsten dies gibt, da er nur auf tatsächlichen werten beruht und nich darauf wie gut dem autor das design gefallen hat. keine beurteilungen, keine mutmaßungen, sondern einfach nur zahlen. was man dann aus diesen zahlen rausließt is jedermann selbst überlassen
 
@ChinaOel: Kaspersky der beste? Der Virenscanner, der die PSTools-Suite von SysInternals als böses Programm erkennt und sperrt? Der bei SCSI-Systemen nicht mehr bootet nach der Installation, weil einer der beiden Kerneltreiber nicht kompatibel ist?
 
@ChinaOel: Vielleicht solltest du dich selbst fragen, wie unvoreingenommen du selbst bist...
 
Erst mal sehen wie Kaspersky Internet Security 7.0 mit neuer Heuristikengine abschneidet. Habe die Final, welche am 20.06.2007 erscheinen wird, im Betatest auch getestet und ich muß sagen, sehr gut.
Die Final für Betatester gibt es bereits seit dem 31.05.2007.
 
mal spaß bei seite, ich habs mal ein jahr lang getestet ohne virenscanner oder firewall aufm pc. aufgrund dieses zeitraums in dem ich meinen pc normal benutze, ohne jetzt mal auf irgendwelche internetseiten zu verzichten oder irgendwas, hab ich keinen virus draufgehabt. ___________________________ zum topic: finde es gut, dass größere hersteller endlich mal was (hoffendlich) fundiertes auf den sack kriegen und man merkt, dass es auf regelmäßige signaturupdates ankommt.
 
bin voll und ganz zufrieden mit nod32 nutz das schon länger und kann wirklich nicht klagen ^^
 
@MainFrame: Da muss ich dir eindeutig zustimmen, nachdem ich lagen zeit mein PC mit Symantec Produkten habe schützen lassen, und nachdem diese Produkte mir mein Rechner zerschossen haben. war ich lagen auf der Suche nach einer guten AV Software. Bin von Kapersky bis Antivir über Panda und Co. Letztenendlich bin ich auf NOD gestossen und muss sagen, seid dem Virenfrei!!mfG Ex!Li
 
@Kritikus: Ich misstraue auch grundsätzlich deinen Kommentaren oder Foreneinträgen. Alles von Mama bezahlt, was du so von dir gibst! - Oh man, wenn ich solche Aussagen lese.... *plonk* __________ BTW: "Bei seinem Test ließ Clementi 17 Produkte in ihren am 2. Februar aktuellen Versionen antreten..."
 
NOD32 ist endlich Platz 1 - wurde auch Zeit. Selten einen so herausragenden Scanner gesehen, vor allem die Heuristik ist unschlagbar...
 
@besserwiss0r: Gibt es NOD32 eigentlich NUR online zu kaufen? Ich habe das Programm jedenfalls weder über geizhals.at/deutschland noch bei amazon.de gefunden, lediglich über die Herstellerseite scheint man es kaufen zu können - aber die Preise dort sind meiner Meinung nach total überzogen. Mir wurde bei einer Einzellizenz für ein Jahr knapp 40 Euro angegeben, bei einer Lizenz für drei Systeme sind es fast 100 Euro! Wenn ich das aktuell mit Kaspersky Internet Security 7.0 (3-Platz) vergleiche, dann bekomme ich diese schon ab 40 Euro, habe aber zusätzliche Optionen wie Firewall etc.. Wie kommt es also zu solchen Preisen/gibt es andere Bezugsmöglichkeiten mit deutlich niedrigeren Preisen? Nachdem ich zwei bis drei Jahre KAV und später KIS genutzt habe, dachte ich mir, da NOD32 seit Monaten eigentlich recht gut abschneidet, nutze ich für die nächste Zeit mal NOD32, aber zu diesen Preisen...
 
@besserwiss0r:
Normalerweise ist Nod32 jedes Jahr auf einer der CT-CD's drauf mit einer 13monatigen Lizenz die ab dem ersten freischalten solange Gilt.
 
@besserwiss0r: Das Schöne nebenbei ist auch noch die Geschwindigkeit, mit der NOD32 seinen Dienst tut. Erst wenn ein Fenster aufpopt merkt man, dass man auch noch einen Virenscanner laufen hat. Die Systemlast ist wirklich extremst niedrig. Seit Jahren mein Favorit.
 
Nein mein Avast ist im Test net gut gelaufen
 
Welchen Platz belegte eigentlich Brain 1.0. Die Heuristik von Brain 1.0 (unbekannte E-Mail Anhänge nicht öffnen und gefährliche Seiten meiden) funktioniert auf meinem Rechner hervorragend. Ansonsten vertraue ich auch auf Avira AntiVir und einen Festplatten-Image.
 
@noComment: Brain 1.0 ist undenkbar schlecht denn es gibt zu viele Variablen.
 
@ overdriverdh21: Du hast Recht, habe einmal nachgerechnet und komme auf ca. 6,6 Milliarden Fehlermöglichkeiten.
 
@noComment: im allg. geb ich dir Recht, es hilft merklich brain1.0 einzusetzen. :-) Nun aber das große ABER. Das funktioniert nicht immer wenn du z.B Outlook (oder vergleichbares) einsetzt, es gibt Viren die bereits in der Vorschau der Mail aktiv werden (benutzung von Exploids) und wenn du eine e-mail eines Bekannten bekommst schaust du doch meistens in zu mindest in du Vorschau. Des weiteren gibt es häufiger den Fall das auch bekannte Websites (wie z.B. zuletzt ich meine es war asus.com , ich denke das sagt dir was) zunächst unbemerkt gecrackt werden und Browserbugs ausnutzen um dir Schadsoftware unterzujubeln.

Köpfchen einsetzten hilft, nur man sollte sich bewusst sein das es auch noch hellere Exemplare gibt.
 
das ist eine der interessantesten und nützlichsten news seit langem auf WF... danke!
 
Nichts gegen Avira/AntiVir, aber wo ist das bitte auf Platz 2????? Hinter NOD32 mit Advanced+ Bewertung und AVK, Avast, F-Secure, McAfee, Norman, Symantec mit Advanced Bewertung teilt sich Avira den ACHTEN bis 15. Platz in der Standard Bewertung u.a. mit Kaspersky und BitDefender. Die Abwertung liegt wie bereits geschrieben an den vielen "False Positives". Prinzipiell ist dieser Pro-Active Test für Privatnutzer mit Internetanbindung allerdings eher unwichtig.
 
In der PC Professionell 04/07 steht aber das Kaspersky eine Verhaltensbasierte Erkennung von 11 neuen Samples mit 72,7% bewältigt hat und nach allen Tests hinter Antivirenkit 2007 auf Platz 2 landete.
 
@skysoft2000: Sorry, aber danach würde ich nicht gehn ...
 
Bei seinem Test ließ Clementi 17 Produkte in ihren am 2. Februar aktuellen Versionen antreten, ohne ihnen in der Folge Updates zu gönnen

Bitte, wer scannt mit solch alten Signaturen???
Kaspersky bringt alle 60 Minuten neue Signaturen.................
 
@geryzens: Dieser Test war der ZWEITE-Test. Im Februar prüfte Clementi dieselben Produkte mit damals aktuellen Signaturen und Viren. Im zweiten Test werden dieselben Produkte geprüft, jedoch nur die Viren werden "aktualisiert". - Wie sonst soll man realistisch(!) die Behauptung der Hersteller überprüfen, dass sie auch neue und unbekannte Schadsoftware erkennen können? Andreas Clementi erklärt das Prüfverfahren genauestens auf der Seite AV-Comparatives. Dort sind auch die ausführlichen Testberichte (englisch) sowohl vom 1. Test im Februar wie vom 2. Test im Mai einsehbar.
 
Das Ergenis von Symantec überrascht niemand. Dieser Hersteller hat sich und seine Produkte nicht weiterentwickelt.
 
@jediknight: Das ist ein Heuristiktest. Ausserdem impliziert dein Kommentar das Kaspersky seit 5 Jahren auch nichts an seinem AV gemacht hätte. Dürfte also Stuss sein was du erzählst.
 
@jediknight: Du hast dich offensichtlich nicht mehr weiterinteressiert für Symantec, denn Norton AntiVirus 2007 ist -was die berechtigten Kritiken von NAV2004/5/6 angeht- sehr wohl eine Weiterentwicklung - kataputliert es sich doch damit ganz vorne wieder an die Spitze. Solltest dich halt mal vorher informieren, bevor du so einen Stuss abgibst.
 
Ich sag ja immer wieder: AntiVir ist das Beste vom Besten. Und das sogar kostenlos! Ich benutze ausschließlich AntiVir! Weiter so. :D
 
Wer benutzt auch schon so alte Signaturen? Für mich ein uninteressanter Test. Welcher Scanner ist denn der Beste mit aktuellen Signaturen?
 
@Harpyie: du sagst es
 
@Harpyie: wer keine Ahnung hat...
 
Viel schlimmer sind doch die scanner, die bekanntes nicht finden.
 
Ich hab nen Doppelschutz, zum einen ein Proxy mit Panda-Antivirus, Spyware und Spamblocker, und die Programme auf meinem PC (Antivir,Ad-Ware und Spybot S&D)
 
@pcfreak26: Und dazu einen Paranoia-Leistungsindex von 0,5 unter Windows Vista. :-)
 
@pcfreak26: wieso Paranoia, da hab ich keine, bin bloss froh das ich von der ganzen Sch.... im Netz so gut wie nichts abbekomme, Viren werden gefiltert und Seiten mit Spyware werden teilweise oder komplett geblockt. Paranoia hätte ich wenn ich den HTML-Pishing Filter im Proxy einschalte, da der einen eingebauten Popupblocker hat. Da geht vom Internet erstmal so gut wie gar nichts mehr bis die ganzen Regeln erstellt würden.
 
@pcfreak26: Astatt so einen Zirkus zu treiben könntest du auch einfach Linux benutzen.
 
@pcfreak26: wieso sollte ich, mit linux probiere ich derzeit noch nebenbei herum, solange bleib ich bei dieser lösung. ist sicher und einfach zu konfigurieren
 
Am sichersten ist einfach einfach immer nocht ein Firewall der ALLE Ports blockt. Schützt vor jeder möglichen Gefahr. Besser sogar als Avira, da hinter fast jedem unbekannten Program einen Virus sieht xD
 
Ich armer Kerl, kann mich mit meinem Mac überhaupt nicht an dieser sinnfreien Diskussion beteiligen... :-)
 
@thefab: ... aha ... und?
 
@thefab: Da haben wir aber nochmal Glück gehabt, was? ,-)
 
G DATA is the best.....schneidet gar nicht so schlecht ab
 
Avast antivirus ist auch super !
 
@xxxFrostxxx: Lang lebe die Queen! Schön Frost das du schreiben kannst.. wie du sehen kannst können das hier andere auch :-P
 
Dann sag ich mal, wie gut das ich das Produkt von Avira habe. ^^
 
Ist es nicht logisch, dass man bei UNBEKANNTEN Viren gar keine Gegenmaßnahmen treffen kann?
Wie soll ich etwas bekämpfen, wenn ich nichtmal weis, dass es da ist?
 
Also ich bebutze seit gut 7 Jahre Brain 2.0 und es gibt nix besseres hatte in den 7 Jahre noch nie Viren/Malware!! UND das weiß ich da regelmäßig meine Platte von nem anderen system durchschauen lasse als Test versteht sich!! also Da die meißten kein Brain 1.0 geschweige den Brain 2.0 haben empfehle ich es anzuschaffen.

ps: woher wissen wir Viren freien überhaupt ob wir VierenFrei sind?? Nur weil das ein unfähiger Scaner sagt muss das ja nicht stimmen!!
 
@BadMax: Kannst du hier einmal den Link für das Update auf Brain 2.0 posten.
 
@BadMax: Also ein update auf Brain 2.1 würde dir bestimmt gut tun. Dann wären deine Sätze auch fehlerfreier und verständlicher :)
 
Kaspersky, was ist da los? Soetwas bin ich nicht gewohnt von diesem Unternehmen!
 
@Skaroth:
Cool bleiben! Dort ist nur die Heuristik bewertet worden, also noch unbekannte Viren. Aber bei Kaspersky ist man ja immer von der ganz schnellen Sorte und hat innerhalb weniger Stunden ein Antikörper gebildet. Aber eine bessere Heuristik würde auch Kaspersky nicht schaden.
 
Also ich verstehe die Aufregung wegen Avira nicht, seid Jahren nutze ich es und habe noch nie nen Fehlalarm gehabt, keine Ahnung was die da falsch machen ^^

Zudem ist es kostenlos und meiner Meinung nach mit einer der Besten!
 
für mich nix neues, nutze seit etlichen jahren avira/antivir. allerdings hauptsächlich deshalb weil es am resourcenschonendsten ist
 
@derinderinderin: Dem kann ich nur zu stimmen. Wieso haben eigentlich die Experten immer die meisten Probleme mit ihrer Software ???
 
@derinderinderin: NOD32 ist auch ziemlich ressourcenschonend.
 
was war denn zuerst da... das Ei.. oder das Huhn? Punkt!
 
@Kraftzwerg:
Und was willst Du damit sagen?
 
@utwino: siehe [09] - [re:1] dann noch ein bisschen nachdenken und? BINGO^^
 
@Kraftzwerg: Was sind das für blaue Dinger am Rand der Kommentare und wozu benutzt man die? Dann noch ein bisschen nachdenken und: BINGO
 
'förderte erstaunliches zutage' - Bitte nicht übertreiben. Denn immerhin sind zuerst die Viren da, dann sind die Antivirenprogrammhersteller gefragt. Und Kaspersky ist da führend. Keiner reagiert so schnell.
 
tja , vieren ! :) > da kann ich ja nur lächeln :)
stichwort: OSX
 
@jstch: pssst, erwähne in solchem Zusammenhang nicht Mac OSX. Es gibt hier einige Kommentarschreiber/Innen, die es einfach nicht einsehen wollen, dass es bisher noch nie itw einen Virus für Mac OSX gegeben hat. (bisher...^^)
 
@Bengurion: Träum weiter. Über google konnte ich gegenteiliges finden.
 
@jstch: ich hatte vor einiger zeit mal auf ner Website gelesen, das die meisten Sicherheitslücken wurden nicht mal in Windows gefunden, sondern in MACOS. Die Statistik war von 2005, dabei stand Linux auf Platz 2 mit den meisten Sicherheitsproblemen, die aber meist entstehen wenn jemand sich damit nicht richtig auskennt und Konfig-Fehler macht. Windows hatte da mit die wenigsten Sicherheitslücken, aber mit den grössten Auswirkungen, da es auf den meisten Computern installiert ist.
 
was sind viren?
 
@spreemaus: Viren sind etwa 15 bis 400 nm große Partikel, die Zellen infizieren können. (lt. Wikipedia)
 
Mac osx ist ein nischenprodukt , folgendermaßen hat es auch kein problem mit viren.Sollte Mac osx wirklich einmal am Markt präsent sein ,, na dann au backe!!! Bei diesen support den Apple gibt könnt ihr eure Macs gleich auf den schrotthaufen werfen!!!
 
@lumen:

vom design sind sie ja ganz nett, aber der support ist sprichwörtlich unterm HUND!
 
Ach ja noch was vergessen! Sollte Mac OSX wirklich präsent am Markt sein dann könnt ihr für jedes Update noch bezahlen ''Wetten'' ! Steve Jobs versteht es nähmlich sehr gut seine Kunden nach Strich und Faden auszunehmen!
 
es lebe NOD32 :) Ich nutze nod32 schon seit einigen Jahren und bis jetzt hat mich der virenscanner noch nie im stich gelassen. Und wieder einmal wurde mir bestätigt, dass man sich auf nod32 verlassen kann.
 
coole überschrift....namenhafte scanner versagen bei unbekannten viren......muß dem zustimmen.....mein flachbettscanner findet auf teufel komm raus keine viren.....skandal :-)
 
NOD32 ist und bleibt der Beste. Frißt kaum Performance, kein Klicki-Bunti, war und ist für betrieblichen Einsatz konzipiert und fertig. Einmal konfiguriert, muß man nie wieder etwas einstellen. Nutze ich seit Jahren, seit Jahren zufrieden, mehr als nur zu empfehlen! Erkennt sogar Schadcode in Webseiten. Meine absolute Empfehlung!
 
Kann auch nur zustimmen, NOD32 ist & bleibt das beste..... Wundert mich nicht, das der gewonnen hat, denn der NOD ist für seine ausgezeichnete Heuristik bekannt..... Ich hatte schon Kaspersky, AVK 2007 (hat meinen SCSI Rechner total lahmgelegt...) & jetzt eben NOD32...... Man merkt gar nicht das er da ist, so wenig ressourcen frisst er.. Aber zum Avira kann ich nur sagen, der ist einfach der letzte s*****.....
Hatte schon genug Kundenrechner die total versucht waren, der AVIRA ist nur so Ressourcenschonend, weil er nix tut.....
 
@Elrond88: Bei Avira muss ich zustimmen, ist echt der letzte Mist. Erkennungsrate ist echt mies und wenn er mal eine verseuchte Datei findet, kann er die nicht mal reparieren, sondern nur löschen. Ganz toll.
 
Einmal NOD32 immer NOD32 !! Benutze ich seit 2 Jahren !! Hab bis jetzt nichts besseres gefunden!!
 
Hallo, was haltet ihr von avast! 4.7? Natürlich unter Vista Ultimate x64 SB. Ist es gut oder gut?
MfG Bernd
 
@bmueller: naja, bei der auswahlmöglichkeit, die du einem gibst......dann wirds wohl gut sein :-)
 
Lieber einen Alarm zu viel als einen zu wenig....
 
@LocutusOfBorg: gute taktik - hat auch schon bei der einführung vom e pass geklappt...und schon gibts rfid und fingerabdrücke im pass :-)
 
ja und?
der Test ist einfach nicht praxisnah!
 
Man nehme einen Ferrari, einen Maserti, eine Corvette und ein Solarmobil, alle so wie die ab Werk geliefert werden. Keiner darf was dazu tun. Man mache dann ein Rennen über 500 Meilen, wer wird wohl gewinnen. Der Test hat einen Wert als wäre er von Computerbild.
 
Ich benütze die Premium und bin zufrieden damit. Ich hatte noch nie einen Fehlalarm. Auch das Updaten bereitet mir kein Problem. Nur das Scannen des ganzen Systems dauert meiner Meinung nach ziemlich lang verglichen z.B. von NOD32. Die Heuristik erkennt vor allem neue Virenvarianten von bereits bekannten Viren. Dafür ist es natürlich schon wertvoll. Alles übrige ist rein nur ein Rätseln, basierend auf besehenden Erfahrungswerten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles