Auch Warner Music will "DRM-freie" Musik anbieten

Wirtschaft & Firmen Wie nun bekannt wurde, wird der Musikkonzern Warner Music in die Fußstapfen seines Konkurrenten EMI treten und demnächst auch Musik ohne Kopierschutz verkaufen. Die Musikdateien sollen jedoch Informationen über die Käufer enthalten und zahlreichen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diese entwicklung gefällt mir... mal seit langem wieder etwas positives aus der musikbranche
 
@amorosicky: Also ich persönlich kann in dieser Nachricht keine "Entwicklung" oder gar Änderung entdecken.

Hier sieht doch ein Blinder, daß eindeutig DRM geschützte Musik als "nicht geschützt" dahergelogen ist.

Zitat: "Damit möchte Warner Music verhindern, dass gekaufte Musikstücke auf mehr als einem Gerät abgespielt werden können"
Wenn das kein DRM ist, möge man mich belehren, was DRM ist.

Zitat: "Dadurch, dass die Lieder mit Informationen über den Käufer versehen werden, lassen sich die Dateien zurückverfolgen, falls sie in einer Tauschbörse auftauchen sollten."
Wenn das kein DRM ist, möge man mich belehren, was DRM ist.

Zitat: "... auf iPods kopieren lassen, aber sich nicht auf dem PC speichern lassen."
Ist das auch kein DRM?
Was, wenn ich die Musik einfach nur auf meinem scheiß mp3 Player hören will? Funktioniert das? Nein, die Musik ist ja DRM geschützt.

Hier handelt es sich also eindeutig um DRM. Ich hoffe, diese "tolle" Idee von Warner wird ein böser Schuss in den Ofen.

Nochmal: Wir wollen die Musik hören. Einfach nur hören. Keine Spezialprogramme benutzen, keine Extra Hardware kaufen, einfach nur hören.
 
@Not-Aus: (+)
 
@amorosicky: Äh, sorry, aber Warner will uns hier verarschen! Mit einem MP3- oder AAC-File kann ich machen, was ich will, es auf meinem Compi oder MP3-Player verwursteln, aber hier gibt es wieder irgendwelche "Sonder-Player" und "Online-Features" und nicht zuletzt die Einschränkung, dass ich die Dinger nicht auf meinem Rechner speichern kann! Was ist denn das für ein gefakter Krampf?! Aber keine Angst, die doofen Konsumenten kaufen auch so einen Müll wieder kritiklos. Da könnt' ich brechen.
 
Ich glaube ich stehe auf der Leitung. In wieweit soll nach dieser beschreibung hier der Kopierschutz abgeschaft sein?
 
@matzem87: Exakt. Da ist doch kein Unterschied zu DRM. Die wollen uns wohl veräppeln... können Sie halt schreiben "jetzt ohne DRM!".
 
@matzem87: der schmäh ist halt das der gutgläubige kunde jetzt zu lala.com rennt und sich seine musik dort kauft wo warner fetter an provision verdient. im endeffekt abgeschafft ist das drm ja nicht wie das d2kx schon geschrieben hat aber der konsument glaubt halt das er jetzt einen vorteil hätte wenn er seine musik dort kauft als wenn er sie bei itunes, napster, ... kaufen würde und das ist was zählt
 
ich hoffe napster zieht da bald auch nach. das wär schon nice, wäre acuh bereit dafür etwas mehr zu zahlen.
 
Diese Einschränkungen sind ja schlimmer als das DRM. Wir haben hier in der Familie z.b nur eine MP3-Player, bei 5 Personen, und nun muss ICH überwachen, das die Sprösslinge nicht die Mp3's weiter kopieren oder nicht. Ne so nicht, Dann lieber ein Rip von einer Originalen CD in low-qualität und Analog, und ich hab meine ruhe. Und wieder werde ich als Käufer bestraft. Am liebsten würde ich Saugen, den Titel dann Zahlen und habe meine ruhe und Freiheiten, das wäre die Lösung.
 
Oh man hier wird irgendwie mit dem Schinken nach der Wurst geschmissen...was bitte is denn jetzt daran besser als DRM???

Ich hoffe mal iPod steht als Synonym für MP3 Player...anonsten ist das ja noch größerer Scheiß, wer hat denn schon son überteuertes Chicky Micky Spielzeug...
 
@krusty: die internetseite der teletubbies^^
 
@ThunderKiller: das gibt ein (+)
 
Das ist natürlich schön. Wenn ich jemandem eine Privatkopie davon erstelle, der dann wiedeurm dem nächsten, und der stellt es dann rein, wieso soll ich dann dafür zur Verantwortung gezogen werden können? Reine Propaganda. Umsomehr stellt sich heraus, wofür die Daten wirklich eingebettet werden: um zu schnüffeln. Nein, danke!
 
@Rika: Bei EMI stehen die Informationen auch in der mp3-Datei. Find ich eine Schweinerei. Wenn man wirklich mal den Geschwistern/Freundin was leiht und sie nicht richtig darüber aufklärt, hat man den Salat!
 
blablabla... para-mp3... lololol... is doch alles nur geblubber und heiße luft... nicht auf dem rechner speichern lassen wtf?!
 
DRM frei... na toll, da wars mir mit DRM noch lieber, da ists wenigstens das wies auch heißt! echt, das gibts gar nicht!
 
interessant, wenn jemand den namen einer anderen person einsetzt und dann die datei zum sharen anbietet :P
 
@de Chueche: Das war auch das erste was ich gedacht habe! Ich denke aber das die Speicherung der Namen in erster Linie nur als Abschreckung gedacht sind, wäre ganz schön schwierig für die Gerichte sich über Jahrzehnte nur mit "Musik-Terroristen" zu befassen! Außerdem wird es nicht lange dauern und die ersten Programme werden auftauchen, die auch diesen Dreck "wegzaubern" können!

Die MI wird es wohl nie lernen? Es ist wie immer der gleiche Gedankengang bei denen: Den Illegalen Nutzern können wir eh nichts, also drangsalieren wir die ehrlichen Käufer! Ich wundere mich immer wieder das es überhaupt noch Leute gibt, die dafür das man sie als potenzielle Kriminelle verdächtigt, auch noch dankbar zahlen!

 
Was hindert mich dann eigentlich die auf CD gebrannten Musikstücke wieder ganz normal zu rippen?
 
@candamir: nichts... :-) wie bei drm auch!
 
Die Entwicklung ist grundsätzlich wünschenswert,
aber derzeit unzureichend, weil mich die wenigen DRM-freien Titel nicht interessieren.
Alle aktuellen Lieder aus den Charts und andere gute Pop-Musik sind noch DRM-verschlüsselt. :-(( Daher rippe ich auch lieber, als dass ich DRM unterstütze.

DRM - Musik kaufen, brennen und wieder rippen heißt nur Qualitätsverlust und Mehraufwand für nichts.

Außerdem ist DRM-Musik mit 128 kbit/s für mich Datenabfall. Da hätte ich lieber mindestens 192 kbit/s.
 
@masterjp:
Ich bin sogar der Meinung, das es für Geld nur verlustfreie Musik geben darf. Schließlich bekommen die auch richtige Geld. Ob man den Unterschied hört, darum geht es nicht.
 
jetzt heult ihr schon wieder rum. man seid froh das die MP3s nun überall laufen. steht halt eure Email drinne. uuuhhhh wie schlimm... die lassen sich heut eh mit jedem x beliebigen mailscript fälschen also isses doch kack egal.

an jedem driss was auszusetzen euch kann mans auch net recht machen
 
@cosmic7110: MP3??? Wer sagt was von MP3? Das sind AAC-Dateien... und die laufen sowieso nicht überall! und dann kommt noch dazu, dass die Dateien nur auf den IPod draufkönnen! Wär ja auch bescheuert... von allen anderen Playern kann man die Musik ja wieder zurück auf die Festplatte bringen :-/ und das wollen die ja nicht... wär auch zuviel verlangt mit seiner GEKAUFTEN Musik das zu machen was man will!____ Das einzige was man machen könnte wäre die Musik auf den Ipod zu spielen und dann mit einem Tool wieder auf die Festplatte zu bringen... oder ist das auch ILLEGAL???
 
Solange ich verlustfrei komprimierte Musik aus dem Netz bekomme(jaja, nicht legal) sind solche Angebote einfach lächerlich.
 
achja streng vertrauliche daten ich vergaß eine Email adresse *augenroll* ein riesenkindergarten. am besten alles erlaubt alles umsonst und jeder darfs haben. Lächerlich leute einfach nur lächerlich. Ja ich weiß ich hab keine ahnung wovon ich rede wir leben in einer diktatur und was die musikproduzenten mit ihren kunden abziehen ist einfach nur unfair. Aber auf die idee das ihr euch CDs kaufen könnt und dann net so probs habt kommt keiner ne ? ihr habt doch immernoch die wahl zwischen DRM und ohne DRM also wo liegt das prob. wenn euch das eine net passt nehmt das andre. wenn euch beides net passt habta pesch gehabt!
 
also bitte, "aber sich nicht auf dem PC speichern lassen.", sobald sie auf dem iPod sind ist es so easy zum die files auf den pc zurückzokopieren. Die Mp3s liegen ja schließlich nur in nem versteckten Ordner. Außerdem können die Benutzerinformationen sowieso nur im ID3Tag gespeichert werden, diese lassen sich dadurch auch ohne Probleme wieder löschen. Und ansonsten einfach Song in nen anderes Format konvertieren!

trotzdem ist es eine echte Kundenverarsche mit MP3s ohne DRM zu werben obwohl Kopierschütze vorhanden sind!

mfg romfan
 
@romfan: Für Leute wie dich, die weder lesen können, noch Ahnung haben, reicht es.
 
wasserzeichen lautet das stichwort. nix ID3tag. aber mir isses wayne steht halt meine email drinne na und ? müssen die mir erstma nachweisen das ICH die verbreitet hab.die kann auf viele wege ins netz gelang sein.
 
@cosmic7110: Wenn du den AGB zustimmst und in diesen vermerkt ist das du dich dazu bereiterklärst für solch einen Verstoß haftbar zu werden kannst du zur Verantwortung gezogen werden. Und woher weißt du das dort nur die E-Mail vermerkt ist? Wenn du dich persönlich anmelden musst und durch die Bezahlmöglichkeiten deine Identität auch überprüft wird haben sie auch deine Adresse usw.
 
Mein PC ist eine DRM-freie Zone. Und das wird sich fürderhin auch nicht ändern. Gleich mit der Einführung von DRM habe ich die Schotten heruntergelassen. Ich hatte bis heute keine einzige DRM-geschützte Datei auf meinem Gerät. Offizielle Musikportale meide mindestens so sehr wie die tiefsten Abgründe der Warez-Szene, Apple-Software hat bei mir Festplattenverbot und alles, was ungefragt beim "nach Hause telefonieren" erwischt wird, fliegt gleichfalls mit Stumpf und Stil von der Platte.
Aber die Entwicklung zeigt, daß die DRM-Lobby sich auf dem Rückzug befindet. Schätze mal, daß wir in ca. 2 Jahren wieder Musikdateien haben werden, in denen Musik, und wirklich nur Musik ist.
 
Ich musste beim durchlesen erstmal laut loslachen. Wo ist das denn bitte "DRM-frei"? Lächerlich.
 
@Okkupant: Ich freu' mich doch jedesmal, wenn ich wieder mal jemanden getroffen habe, der mit so einfachen Mitteln zu erfreuen ist. Mir ist zwar der Grund Deiner Heiterkeit nicht ersichtlich, aber ich möcht' auch noch mal gerne von 3 Bier besoffen werden.
 
bei der Überschrift hab ich mich schon gefreut aber beim lesen der Newas vergeht einem ja alles :( , wenn da Infos über mich drin sind um die Herkunft zurück zu verfolgen ist ja OK, da gelangt nichts in Tauschbörsen, hab die Musik ja nur auf meinem Rechner/MP3 Player oder Stick... aber genau das geht ja dann garnicht :( also was soll ich damit anfangen?
 
Wie isn das eigentlich wenn ich mir son Titel mit oder "ohne" DRM kaufe und runterlade, und ihn mir dann als MP3 besorge? Is das legal oder illegal?
 
@mp3fan2000: kurz und knapp: illegal...
 
Ausnahmsweise muss ich dem allgemeinen Gejammer hier mal zustimmen. Was nützt es mir wenn ich auf Lala Musik kaufe, die mir dann nur Online und auf dem Ipod zur Verfügung steht?!? Imho ist es bei diesem Angebot doch völlig egal, ob die Dateien einen DRM-Schutz haben, da man sie eh nicht auf dem PC speichern kann. Da nehm ich doch lieber gleich NapsterToGo für 14.95€ im Monat. Dort hab ich dann halt DRM, dafür bin ich nicht auf den Ipod angewiesen und kann soviel Musik laden wie ich möchte. Bei Preisen von über 10€ für ein Album bietet mir LaLa im Vergleich zu Napster, jedenfalls zu wenig.
 
Bin gespannt, wann sich Google zu Wort melden wird und die Daten aus der DRM-Musik sammeln will für sein AdSense :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles