United Internet will eigene DSL-Anschlüsse anbieten

Breitband Wie die Zeitschrift Capital berichtet, will das Unternehmen United Internet bereits ab Juli eigene DSL- und Telefonanschlüsse anbieten. Bisher wurden lediglich die Anschlüsse der Telekom und der spanischen Telefonica gemietet und weiterverkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
noch ein Anbieter, naja ist wie bei uns in der Stadt, da ist die Flut der BilligBäcker, hier im netz die Flut der Anbieter ^gg^
 
@urbanskater: eigentlich stellen die nur auf eigene Leitungen um, anstatt wie bisher Leitungen z.B. von der Telekom zu nutzen. 1&1 (gehört zu United Internet) ist ja schon länger als DSL-Anbieter bekannt
 
@Major BSEwahn: Du meinst als DSL-Reseller.
 
was in deutschland für ein film abläuft, gibt es nur in unserem land. die politiker bekommen nichts gebacken geschweige denn die ehm. RegIP. Jetzt drängt wieder ein Anbieter auf dem Markt und bei den meisten ist er wieder nicht verfügbar. die leute in den städten wissen vor lauter anbietern nicht welchen sie nehmen sollen und die auf dem land haben die arschkarte. sehe man sich alice dsl an und den gleichen scheiß nun auch von 1und1. soviel zum thema jeder mensch ist gleich!
 
@user31085: Ich seh das ähnlich, dazu kommt noch das wieder alles billiger angeboten wird.
Und die Folgen liegen dann wohlauf der Hand....:Stellenkürzung,Arbeitsplatzabbau...usw
 
@user31085: Stimmt. Ich MUSSTE bei 1&1 (für einen Mitarbeiter von uns) einen DSL-Anschluß beantragen. Der wohnt in Frankfurt/Main. Unsere Firma liegt aber auf dem "Land". Nun ja, nach gesunden Menschenverstand müssten wir den DSL-City-Tarif bezahlen, da der Anschluß ja in einer "City" liegt. Aber Pustekuchen, wir mussten Land-Tarif zahlen. Auf Anfrage bei 1&1 konnten die mir keine plausible Erklärung bieten (die obligatorischen Copy&Paste-Antworten gab es auch wieder) warum wir Land zahlen müssen, obwohl der Anschluß in der City liegt. Soviel dazu 1&1 ....
 
Dann sollte man das nicht nur auf die großen Ballungsgebiete in Deutschland los lassen, sondern Bundesweit verfügbar machen. Ich würde liebend gerne nur DSL nutzen, doch bei uns ist es nicht möglich andere Anbieter zunutzen die ähnliches anbieten wie zB QSC.
 
Na endlich! Bin bei 1und1 sonst recht zufrieden. Nur die blöde Grundgebühr bei der T-Com stört nach wie vor.
 
"Damit würde man der Deutschen Telekom keinen Gefallen tun, denn sie würde auf einen Schlag bis zu 2,5 Millionen Anschlüsse verlieren." wie soll ich das verstehen? das alle t-com anschlüsse gekündigt werden? das wäre ja mal großer mist, da hier telefonica noch nicht vorhanden ist und ohne t-com ich kein dsl hätte...
Edit: ich habe zur zeit 1und1 4DSL in verbindung mit dsl1000 von t-com!
 
@superfun: Das heißt nur, dass 1&1 die Leitungen wenn möglich und nach entsprechenden Fristen mit Erlaubnis des Kunden umstellt. Das Angebot eines unabhängigen Tarifs wird dann erst einmal wohl nur für Neukunden gelten.
 
"Das Unternehmen versucht derzeit aus einer Krise zu steuern - immer mehr Kunden kündigen ihre Verträge und wechseln zu einem anderen Anbieter." Ach, wußte ich noch garnicht. WEITER so....1&1 hat den beschissensten Service überhaupt. Meiner Meinung nach! Also ist das ja auch kein Wunder.
 
@mr.return: Was willst Du damit aussagen?
 
@mr.return: den satz den du zitierst bezieht sich auf die t-kom nicht auf 1&1. @all zur united internet gruppe gehört auch 1&1 - daher geht es hier sicherlich auch um diese Firma. Vielleicht heißt das neue Angebot dann 5DSL ^^
 
@Tinitus78: Das ich 1&1 überhaupt nicht mag. Preis Ok, aber Service unter aller Kanone. Ich war lange 1&1 Kunde (Gott bewahre) und hatte auch lange keine Probleme/Sorgen & fand die "Produkte" OK, doch als ich mal ein(mehrere) Problem hatte war es aus. Was die als Service bezeichnen schlägt dem Fass den Boden aus. Die belästigen mich jetzt noch warum ich gekündigt habe - also was soll das bitte? Die sind dermaßen hinter dem Geld des Zahlers(Kunden) her, glaubste nicht.... @powerpyx: Oh, da habe ich den Satz falsch zugeordnet. Danke! P.S. Wie wäre es mit 5.1DSL :-)
 
Man sollte alle Anbieter zur flächendeckenden Versorgung verdonnern, da könnte man endlich auch auf dem Lande aufhören zu trommeln. Der Unterschied in der Versorgung ist langsam viel zu groß.
 
Das wird noch lustig wenn in Deutschland jeder Anbieter seine eigenen Kabel einbudeln will.
 
@noComment: *Morgen rupfen die bestimmt wieder die frisch geteerte Straße vor deinem Haus auf* :-)
 
Und sowas ist wirklich ner GANZE News würdig? Vorschlag an WF, macht doch mal ne Kategorie: "Dreck den sonnst keiner will" dann werden die restlichen 2 Themen die in der Woche übrig bleibt gleich viel viel übersichtlicher. (ja...ich hatte nen schlechten Tag....merkt man das? ^^)
 
Irgend wann heist es dann Telekom Member of United Internet
 
Dann wird Telefonica hoffentlich auch mal das "Heise-Urteil" umsetzen. Inzwischen sind die nämlich der einzige Anbieter, der immer noch bis zu 180 Tage lang Daten speichert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!