Kinder nutzen Spiele & Elektronikgeräte immer früher

PC-Spiele Waren Computerspiele anfangs vor allem für Erwachsene gedacht, so haben sie sich im Laufe der Zeit immer mehr auch zu einem Vergnügen für Kinder und Jugendliche entwickelt. Vor allem dank der bekannten Spielkonsolen hielten sie Einzug in die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wundert uns das?? aber irgendwie komisch wenn dann in ferner zukunft ein kind statt in den Kindergarten zu gehen vor dem PC sitzt und i-welche kapitalistische welten aufbaut oder leute umknallt
 
das ist in jeder sache so.
 
ich find den namen klasse: NPD Group xD
 
@Alexlg89: Ich hab mich auch erst gewundert ^^
 
@Alexlg89: Der Name irretiert mich auch immer wieder. :)
 
Das kann ich nur bestätigen. Aber als verantwortungsvoller Mensch habe ich meinen kleinen Bruder mit 4 Jahren das erste mal Biene Maja zocken lassen. ^^ Mitlerweile ist er fast 6 und kanns kaum erwarten seinen eigenen PC zu bekommen um den ganzen Tag CoD2 und CS zu zocken, was ich allerdings nicht angemessen finde, naja kann man nix machen wenn Eltern mit 5 jährigen PC Spiele kaufen gehen und sich die nichtmal angucken.
 
@Datalohr: das ist hoffentlich nur nen scherz :)
 
@Matico: Das wär schön was ;)
 
@Matico: Das is leider kein Scherz. Ich habe mich darum bemüht ihm keinen Zugang zu ungeeigneten Inhalten zu gewähren und habe mir sogar Lernsoftware Installiert. - Allerdings kauft sein Vater (wohnt nicht bei uns) ihm ab und an "Kriegsspiele", weil er so gerne Soldat sein will. Die Folge ist: Mein Bruder hat CoD2 auf Veteran durchgespielt und kann nicht mal lesen. Er spielt Blietzkrieg, Age of Empires (verliert aber immer weil er nicht lesen kann) und "das Polizei Spiel" CS. Für mich unverständlich, aber wahr.
 
schalten sie auch nächste Woche wieder ein wenn es wieder heisst: "Studien die die Welt nicht braucht" oder "Was sie bereits wussten!"
 
@DekenFrost: (+)
 
@DekenFrost: Ich hätte nicht damit gerechnet, dass Kinder schon in diesem Alter Rechner nutzen. Für die Spiele-Industrie sind diese Studien sicherlich besonders wichtig. So erkennen sie, dass auch kleine Kinder zu ihrern "Käufern" gehören. Das bedeutet, dass ich Zukunft wohl wesentlich mehr Spiele auch für kleine Kinder entwickelt werden. __> neue Zielgruppe, neue angepasste Produkte, mehr Umsatz.
 
Neulich kommt mein 5-jähriger Neffe ins Wohnzimmer und fragt seinen nich mal 2,5 Jahre alten Bruder ob er ihm bitte kurz erklären könne wie er sich die Bilder auf der Digitalkamera ansehen kann. Zum piepen... macht sich noch in die Windeln, aber kann ne Digitalkamera bedienen.
 
Also mein einanhalbjähriger Sohn ist auch schon ganz begeistert von meinem PC^^ .
 
Ich habe mit 8 Jahren das ersten Mal einen Computer bedient. Folglich bin ich damit aufgewachsen und könnte heute ohne "nicht" mehr leben. Für mich ist ein Computer mehr als nur ein Arbeitsgerät.
 
@Dr. Sooom: Ach ja, ich erinner mich noch an meinen süssen Amiga 500 ^^
 
@frisch85: und den 1200 *schwelg*
 
@Dr. Sooom: Achja, mein 486er... Bin ein Frischling :D
 
@Dr. Sooom: Das kenn ich. Bin auch schon mit ca. 7 Jahren vor dem Heimcomputer gesessen. Grad mal richtig lesen und schreiben können, aber schon am c64 programme in basic schreiben. good old 80s!
 
Das ist nichts besonderes... Mein Vater hat mich auch schon mit 4 Jahren (evt, sogaar ganz kurz vor dem vierten Geburtstag an den PC gelassen)...
 
Die Kinder haben ein Glück.. damals mussten wir uns in der Kindheit noch mit Legosteinen, Matchbox-Autos und Sandkasten begnügen. Dazu diese nervenden Eltern die immer mal mitspielen wollten... ach ja und heute?! Da kann man die Eltern in Multiplayer-Partien abknallen.. was ein Luxus.
 
@Mudder: Ja, so ist der Lauf der Zeit nunmal. Als meine Eltern klein waren hatten die auch andere Sachen. ...
 
@Mudder: Würde meinen Kindern aber auch eher Lego kaufen, als einen PC oder irgend eine Konsole... Ich fand Lego als Kind richtig cool...
 
@Mudder: Gibt es denn nicht schon seit einiger Zeit LEGO-Spielzeug, bei dem man so ne Art Roboter baut und dann am PC Programme dafür schreibt?!?
 
Man kann es eh nicht vermeiden! Wenn Kinder was erreichen wollen schaffen sie es auch. Wenn ich mal so an meine Kinderzeit nachdenken, war ich sicher kein dreck besser. :) Meine Eltern haben mich früher alles Spielen lassen, deswegen muss es aber nicht heißen, dass ich eine schlechte Erziehung habe. :P
 
@fireworld01: Bei mir dasselbe. Ich hatte ab der 2. Klasse, wenn ich mich recht erinnere, schon viel mit unserem einzigen (damals) Computer herumgespielt. Resmaker, ich bin der Meinung, dass es keine Probleme gibt, wenn man Kindern zeigt, wie man mit Computern umgeht. Und psychische/sonstige Probleme entstehen durch Pr*n absolut keine meiner Meinung nach. Man kann lieber darüber reden, wenn nötig, anstatt, was ich am allerschlimmsten finde, Filtersoftware zu installieren, unabhängig vom Alter. Ich habe damals auch mit Lego und co. gespielt, aber die Dinge ändern sich mit der Zeit. Es stimmt, was fireworld01 sagt. Unsere Eltern hatten auch andere Spielzeuge.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte