Vista: RAM-Hersteller haben Nachfrage überschätzt

Windows Vista Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista stellt deutlich höhere Anforderungen an die Hardware-Ausstattung des Host-Computers als sein Vorgänger XP. Besonders in Sachen Arbeitsspeicher muss oft nachgerüstet werden. Microsoft selbst empfiehlt, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habs ja versucht :-) Bei 4 GB macht mein Board Asus P5N32 aber leider dicht und Windows (64 bit) produziert nur noch Bluescreens. So wird das nix.
 
@movingtarget: konnte mir gerade ein grinsen nicht verkneifen, 4GB Ram sind kein Problem für Board und OS, du hast wohl einen kaputten oder inkompatiblen Ram gekauft.

Solltest du mal testen mit (das bekommt man umsonst auf der ultimate boot cd) memtest. Oder schau mal ob du eine trial von toolhouse - toolstar bekommst. :-)
 
@unbound-gene: Sind es doch! Windows kann max. 4GB adressieren!!! Dazu gehören aber auch schon der RAM der Grafikkarte, der kleine RAM der Soundkarte und noch ein paar Sachen vom Mainboard - IRQ-Verteilung oder so....3GB sind daher drin, u.U. auch 3,5. Aber 4GB RAM (in Riegeln) wirst du mit XP NIE hinbekommen. Unmöglich.
 
@Xionic: Wir reden hier auch nicht von Windows XP sondern von einem 64Bit Windows, zu deutsch ein Windows XP/Server 2003 mit 64 Bit unter der Haube und nicht nur 32, welches dann auch "etwas" mehr als 4GB Arbeitsspeicher verwalten kann.
 
@xionic: du hast aber schon gelesen welches windows er verwenet? Den 64Bit kann sehr wohl wesentlich mehr RAM Adressieren als 32Bit :)
 
@Xionic: Auch wenn er net ein 64-Bit OS verwenden würde, dürfte es trotzdem keine Bluescreens geben, bis auf das net die gesamte Kapazität zur Verfügung steht.
 
@movingtarget: Das liegt am Board und dem Speichercontroller. Hab genau das gleiche Problem gehabt. Bei Vollbestückung schmiert jedes OS ab. Manchmal sogar das Bios. Guck mal hier __> http://tinyurl.com/37jncz. hat mir sehr geholfen. Nachdem ich jetzt den richtigen RAM eingebaut habe läuft das Board auch mit 4 GB Vollbestückt stabil.
 
@Xionic: Nur zur Info: Es gibt auch ein Windows XP in 64Bit Ausführung.
 
Die haben wohl alle gedacht , das der Anwender sofort auf Vista umsteigt . Da haben sie sich wohl getäuscht . Naja so können die PC Hersteller mehr profit machen .
 
Ham M$ auch den Herstellern ewas vorgspielt oder was?? o.O
 
@KirillSp: Hast du eigentlich den Text gelesen? Die Hersteller haben gedacht ganz viele Leute kaufen ganz viel RAM wegen Vista. Haben se aber nicht gemacht. ENDE. MS nix schuld.
 
@styx: Ja, weil es seitens MS hieß, Vista stellt wesentlich höhere Anforderungen an die Hardware...und übrigens aufbrausend muss man hier wirklich nicht werden, ich habe eine ganz normale Frage gestellt, klar?
 
@KirillSp: Also ich kann mich nicht erinnern, dass MS groß Werbung gemacht, dass Vista wesentlich mehr RAM braucht... Das ganze wurde extrem von den Medien aufgebauscht und oft erheblich übertrieben...
 
@Master1791: Tja, dann würd ich mal im ersten Absatz lesen, vlltfällt dir das ja dann doch noch ein! ^^
 
@Master1791: Das mit dem Übertreiben kann man so oder so sehn. Das Arbeiten macht mit 1 GB keinen Spaß, wenn VISTA drauf ist. Es sei denn, mann schraubt alles runter, dann wird es erträglicher. Aber Standart-Style, keine Effekte usw. wollen die wenigsten
 
@ hjo: Also das halte ich für ein Gerücht... Ich hab selbst Vista mit 512MB RAM, 1GB RAM und jetzt 2GB RAM benutzt.... Also mit 512MB wars zugegeben lahm mit 1Gig liefs prima und ich habe nichts runtergedreht. Sowohl bei 512 nicht als auch bei 1Gig nicht... Und ich habe immer gespielt, also entweder hast du was verstellt oder irgendwas anderes wahr lahm :)

@ KirillSp: Ich habe nur gesagt, dass MS das nicht groß angepriesen hat, dass Vista so viel mehr RAM braucht, das war eine Kreation der Medien!
 
@Master1971: Also eigtl doch, MS stellt seinerseits 1GB RAM als Anforderung an Vista...und wenn du glaubst, dass das von den Medien angepsiesen wurde...was glaubst du, wer dahinter stand??
 
@KirillSp: Also so dumm ist/war MS auch nicht, dass sie höhere Hardware Anforderungen derart anpreisen, wie es in den Medien geschehen ist... Du brauchst nur bei jeder Winfuture News schauen, da steht immer was in der Art: "Vista stellt deutlich höhere Anforderungen an die Hardware-Ausstattung" und das ist sicher nicht nach dem Geschmack von MS.
 
@Master1791: Und du glaubst wirklich, dass die Tatsache, dass Vista auf einmal höhere Anforderungen stellt, reiner Zufall ist? Glaubst du das wirklich? Tja wären MS wirklich so schlau gewesen, hätten sie wohl schon vorher eine Reihe von Tets durchgeführt, um diesem "Hardwareproblem" vorzubeugen...
 
@KirillSp: Wie kommst du bitte auf "Hardwareoroblem"...meinst du denn XP hat gleich "wenig" Leistung benötigt wie Win 98...oder das Win 95 auf den selben Rechnern gleich flüssig lief wie Win 3.1? Außerdem wird es eh Zeit das ein BS mal bisserl eine Leistung fordert, sonnst geht ja kaum was weiter bei der Hardware...die letzte "große" Neuerung war das 64 Bit System das man aber eigentlich nicht zählen darf denn es gab schon vor 10 Jahren 64 Bit Systeme und sie haben sich damals wie Heute nicht durgesetzt.
 
http://img527.imageshack.us/img527/8379/nvisqe2.png

bis zum sp nr. 2 bleib ich bei xp (und dann vielleicht mal schauen wie funzt)^^ das funzt momentan ganz gut und somit tuhe ich auch was gegen den "Vista aufdräng zwang" ich sag nur "vista only" das sag ich doch "nö lass mal" ^^
 
@MainFrame: Und warum teilst du uns das jetzt mit? Idiot.
 
@MainFrame: Bis sp2 muss man jetzt nicht unbedingt warten. Wer mit XP keine Probleme hat, brauch ja nicht unbedingt umzusteigen...... Damals wurde Jeanny von Falco im Radio verboten und es wurde Nr.1 ...
 
@MainFrame: Mach' mal lieber was gegen schlechtes Deutsch! "tuhe" rofl...
 
Habe auch kein Vista und auch nicht wirklich vor es mir zu installieren (bekomme es als Student sogar kostenlos in der Business Edition von der FH). Sehe keinen greifbaren Vorteil und XP läuft der Art perfekt, also warum sollte ich. Aber angenommen ich würde wechseln, müsste ich wohl ein wenig den Ram aufstocken. Hab 2GB und je nach Spiel (ich denk da z.B. an Gothic3) ist der Ram auch schonmal zu 85% ausgebucht. Also so gesehen sind die Spekulationen auf einen Mehrbedarf an RAM wohl gerechtfertig, diesen Mehrbedarf wird es sicherlich auch geben. Bleibt halt die Frage ob und wenn wie viele Wechseln. Für mich aber würde es nur Mehrkosten, Arbeit und evt. Inkaufnahme von Bugs bedeuten.
 
@unbound.gene: Also 2GB Ram reichen vollkommen... Mehr brauchst wirklich nicht, selbst mit Vista. Ich hab selbst 2GB drinnen und verwende Vista und es reicht vollkommen... Hatte Vista schon mit 512MB und 1GB genutzt, also alles was mehr als 2GB ist übertrieben und wird nicht wirklich gebraucht, außer man arbeitet mit vielen VMs. Das kann nur als Investition in die Zukunft bezeichnet werden. Wann das dann ist, werden die nächsten Spiele Zeiten. Vista selbst braucht nicht übermäßig viel. Es schaut nur so aus, da abhängig von der Menge des verfügbaren Speichers, RAM reserviert wird, aber dann auch wieder freigegeben wird, wenn er wieder benötigit wird. 1GB Ram bedeutet Vista alleine braucht ca 440MB, 2GB Ram bedeutet ca 700MB reserviert. Bei 512MB weiß ich es leider nicht mehr.

Ich find das immer Klasse, wenn Leute die Vista nicht haben, herumjammern wie schlecht das nicht ist, oder was für Hardwareanforderungen Vista hat....... Probiert es erst mal aus.....
 
@Master1791: Bei 2 PCs mit 1 GB RAM seh ich über 600 MB in den Standart-Einstellungen.
 
@hjo: Das wäre allerdings interessant, weil ein Freund von mir hat auch gesagt, dass er an meine 440MB nicht ran kommt. Ka wie ich das gemacht hab, aber ich hatte immer die Standardeinstellungen!
 
Ich heul doch nicht rum *komischguck*, nur bei Spielen wie gothic3 (1680x1050 max Details) wirds verdammt eng mit 2 GB, auch schon mit xp. Bei kommenden Titeln wie crysis und co wird es sicherlich nicht besser werden vom Rambedarf. Xp ist einfach spaarsamer was das angeht und wenn dann auch noch die gammligen Vistatreiber dazukommen hört der Spaß echt auf. an der Stelle verweise ich mal gerne auf meine Audigy2ZS für die es nur beta treiber gibt mit eingeschränkten Funktionen. Auch die nforce Plattform treiber sind alles andere als fertig, Maus und Tastatur (Logitech G5 und G15) laufen zwar aber auch da sind die treiber und die software noch recht "sülzig".
 
@unbound.gene: Also mit den Treibern muss ich dir echt recht geben, auch wenn ich das Glück habe, dass bei mir alles funktioniert :). Aber da haben sich die Hersteller einiges geleistet :) Ich weiß nicht, welches OS sich im Grenzbereich (voller RAM) besser verhält. Ich würde sogar vermuten, dass es mit Vista wesentlich angenehmer ist, wenn der RAM voll ist als mit XP. Also das Speichermanangement von Vista gefällt mir schon sehr gut, da hat man immer vernünftige Response- Zeiten, auch wenn grad voll gearbeitet wird.
 
@unbound.gene: Sobald ein Spiel (oder eine andere Speicherintensive Anwendung) in Vista gestartet wird fährt Vista den eigenen RAM-Bedarf runter und schmeißt einige Dinge aus dem Speicher raus. z.B. Indexinfos, Prefetches und Superfetch geht auch runter. Aero geht sowieso aus. Siehst du ja eh nix von beim Spielen. Summa sumarum braucht Vista64 dann noch ~400 MB statt 900 MB RAM.
 
hab auch freudig zugeschlagen 4 gig guten kingston ram zu wirklich spott preis, man sowas gibts nicht oft :). nagut aber so ist das es werden auch wieder zeiten kommen da wird er sehr teuer sein, wenn ich ihn gerade brauche, so ist das auf dem markt.
 
Die Ansichten über Vista sind ja schonmal völlig falsch formuliert worden, Vista braucht "nicht unbedingt" mehr Speicher , es läuft mit mehr Speicher nur schneller und besser. Man hätte das von Anfang an völlig anders aufziehen müssen , die Schuld tragen hier nicht nur die Medien sondern auch MS selber . Es wurde immernur von höheren Hardwareanforderungen gesprochen die perse falsch sind und MS hat das versäumt die Unklarheiten zu beseitigen. Zur Vista-Einführung war DX9 und 512-1024MB Ram schon Standard.
 
@~LN~:

ab 1GB RAM läuft Vista Super flott sofern da keine Onboard Karte oder so was abzwickt, die Anforderungen sind halt deutlich höher gegenüber XP aber die Voraussetzungen waren ja schon länger bekannt und 1GB ist heute Standard daher braucht da auch kaum einer Aufrüsten, warum soll MS da Schuld sein bzw. was für Unklarheiten gibt es bei den Systemvoraussetzungen die ja schon länger bekannt waren?
 
Ich glaube, das ist jetz schon die 10. Kopie der Mitteilung, dass die RAM-Hersteller den Vistaansturm überschätzt haben, wie oft noch?
 
@nemesis1337: Ich glaub auch, die haben den Vistaansturm überschätzt. Sind somit 11 :D
 
Habe selbst auch normalerweise 2 GB Ram, derzeit verwende ich aber nur 1 GB, da einer meiner 4 x512MB kaputt gegangen ist(Memtest86+ Fehler), jetzt muss ich auf das Ersatzmodul von Kingston warten. Es macht sich auch bemerkbar ob Readyboost eingesetzt wird oder nicht, was die tatsächliche Menge angeht die Vista vom Ram belegt. Ausserdem wird der Ram der nicht genutzt wird als Cache bereitgestellt.

Derzeit nutzt mein Vista Ultimate 32 Bit ca. 500 MB vom Ram und einen USB-stick mit 2 GB für Readyboost, wovon derzeit 960 MB also 50% genutzt werden. Was dabei anzumerken ist das Vista erst nach einer bestimmten Laufzeit entscheidet, welche Dateien BZW Programmanteile in die Caches geladen werden.
 
Hab meinen Rechner auch auf 2 GB aufgerüstet aber nicht wegen Vista sondern wegen der derzeitigen Preise
 
Dies ist doch der beste Beweis dafür, daß die Hersteller kundenfreundlich Produzieren können und somit die Preise auch für Endverbraucher akzeptabel sind. Auf Grund dessen, dass nicht soviel Speicher benötigt werden, wird der Markt jetzt "kurz gehalten" damit die Preise wieder Steigen und der/ die Konzerne wieder Profit machen können.
@movingtarget: 4 Gb an Ram ist als solches kein sonderliches Problem für Mainboards/ Cpu. Im Endeffekt ist es eine Frage der Einstellungen und zum Anderen werden die 4 Gb nicht voll genutzt. Dies liegt aber an XP, weil da eine Begrenzung vorhanden ist damit das System Stabil läuft. Theoretisch ist es aber möglich mehr als 4Gb zu Nutzen, aber zu Lasten der Stabilität.
 
Sagt mal. Wie oft wollt ihr das noch wiederholen. Das ist bestimmt schon das dritte mal die Gleiche Aussage. Immer wieder für genau das gleiche eine extra Nachricht zu machen... *kopfschüttel*
 
Ich finds goil dass die Preise der RAMS so drastisch gefallen sind, so kann man sich direkt einen neuen Riegel kaufen ohne doofe Gedanken an den Preis.
Hab vor 2 Monaten noch 120&$8364: für 1GB Corsair 6400er RAM bezahlt, Heute hab ich mir den selben Riegel für 55&$8364: bestellt :D

3gb 4tw in dem Fall, Reicht aus für die nächsten Jahre :>
 
@Dreamer 2002: Dann hast du preislich gesehn unterschiedliche RAMS. Geht das gut? :D
 
ähnliches thema gabs bereits vor über 2 monaten
http://tinyurl.com/3c6klk
 
wie kanns eigentlich sein, dass apple n server mit 8 kernen vorstellt... nun n laptop mit 4 gb ram.... und windows kann weder das eine noch das andere richtig?
 
@Undergroundking:

häh, was hat Apples Rechner (Hardware) mit Windows (Software) zutun?
wo sind 8Kerne und 4GB ein Problem bei der 64Bit Version? wie soll ein BS allein die 8Kerne ausnutzen und welchen Vorteil hat man davon? wer hat/braucht heute schon 8Kerne, wohl eher die wenigsten?! und was hat das mit dem Thema zutun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles