Sightseeing in England mit Microsofts 3D-Fotowelt

Internet & Webdienste Microsofts Forschungsabteilung arbeitet seit einiger Zeit mit Photosynth an einer Technologie, die das Durchstöbern von großen Fotobibliotheken deutlich vereinfachen soll. Das System wurde im vergangenen Jahr erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nein, das habt ihr linux frickler nicht zuerst erfunden, sondern Microsoft :)
 
@Need_you: Bei solch dummen Äußerungen kommt man sich dann doch vor wie im Kindergarten aber naja ...
 
Also Windows XP x64 Sp2 wäre neuer als wie das Steinalte Standard XP sp2, aber nöö das x64 geht nicht grml kotz schade :D
 
ziemlich nette Technologie. Bin mal gespannt ob man dann auch mal aus eigenen Bildern einfach und schnell 3D Ansichten machen kann.
 
also bei mir funktionierts gut... bin gespannt wie es mal aussieht wenn richtig viele bilder drin sind...
 
ich finde diese Entwicklung sehr interessant - einmal eine ganz andere Art ein Gebäude zu erkunden :) Bin gespannt, wann diese Technologie mit Virtual Earth verschmilzt.
 
nette Entwicklung, endlich mal was innovatives. Das gibt völlig neue Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen, aber auch als PowerPoint Ersatz -g- Zumindest wäre sowas echt mal cool =)
 
Ich finde es zu abstrakt. Google Street View gefllt mir da besser, auch wenn der Vergleich jetzt nicht wirklich passt. Und das läuft über Flash auch auf Opera.
 
Funktioniert mittlerweile echt gut.
Hatte es mir vor 'nem Jahr schonmal angeschaut und da ging kaum etwas. Lauter Bugs und Fehler auf der Seite. Aber inzwischen hat sich das Ganze zu einem wirklich guten Projekt gemausert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen