Handy soll Fußgänger vor Autounfällen bewahren

Telefonie Handys entwickeln sich dank immer mehr neuer Funktionen zu echten Multitalenten. Inzwischen sehen die Hersteller die Geräte offenbar auch als Lebensretter. Erst kürzlich wurde bekannte, dass Nokia an einem Blitzwarnsystem arbeitet, jetzt hat Oki ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wer kein solches Handy hat, wird überfahren :) Abgefahren!
 
Die Idee ist dämlich, denn ich stelle es mir nervig vor, wenn ich an einer Ampel stehe und dauernd piept mein Handy, wenn grad ein Auto vorbei fährt. Ich bezweifel sowieso, dass irgendwann jeder ein Mobiltelefon und ein Fahrzeug mit dieser Technologie besitzt. Und vorallem: Was wird der ganze Spaß kosten und gibt es auch Verbindungsgebühren?
 
HT ... Hackable Technology
 
"Achtung Fussgänger vorraus. Bitte Gas geben" -> "Achtung, Sie werden in 2 Sekunden plattgefahren!"
 
@LoD14: roflmao, das gibtn plus ^^
 
@LoD14: *Handy Vibriert* Hä was jetzt los, mal nachsehen *Fußgänger bleibt auf der straße stehen* Liest: Sie werden... *Zusammenstoß* LOL oder noch besser, stell mir vor alle haben das, hahah geil dan kann man GTA als Fahrer spielen und Menschen springen zur seite wie in Mitdown Madness. *crazy technology*
 
Das wird dann sicher shcon so geregelt das, das Handy dann nicht Piepst oder so, und wird sicha keine Verbingsgebührkosten da es doch über Funk geht und nur von Client zu Client gefunkt wird.
 
Wie verzweifelt muß man in der Technikbranche sein, wenn man immer mehr von diesen unsinnigen "Sicherheitsinnovationen" erfinden muß, die eigentlich nur dazu dienen, dem Menschen das Denken abzunehmen. Stelle mir gerade vor, wie ein Verkehrsteilnehmer einen anderen übern haufen fährt und bei der Polizei aussagt, sein Handy habe NICHT gepiept.
 
"...dass Nokia an einem Blitzwarnsystem arbeitet..." Das ist ja mal geil oder ist das ein "Wetter-Blitzsystem"? So gut wie alle Systeme, um Blitzer zu "orten", sind in D verboten. Wenn das Handy von Nokia durchkommt, dann möchte ich mal erleben ob die sowas verbieten können. (Freie Fahrt für freie Bürger - weg mit der Wegelagerei!!!)
 
@mr.return: kein Radarwarner sondern tatsächlich Warnung vor Gewitter-Blitzen (Messung der Aufladung in der Luft)
 
@Harald.L: Ok, danke. Aber braucht man sowas? Wenn es blitzt(schlechtes Wetter aufzieht), dann sieht man es doch und vor einem Blitztreffer wird das Handy ja wohl nicht schützen.
 
Japaner haben schon viel Mist erfunden ! Alles was nichts nutzt. Aber nützliches haben sie in Deutschland, USA oder in Russland gestohlen !
 
@andyw1: Gib mal ein Beispiel! Zum Beispiel den Hybridantireb?
 
@ mcbit: ja genau, denn den Hybridantrieb hat bereits Ferdinand Porsche im Jahre 1902 erfunden. In den 1990ern, lange vor Toyota, hatte Audi schon serienreife Hybridfahrzeuge entwickelt, allerdings aufgrund mangelnder Resonaz wieder fallengelassen.
 
Ich denke ein besserer Schutz für Fußgänger wäre der Verzicht auf das Handy, weil doch erst durch selbiges das Risiko überfahren zu werden enorm erhöht wurde *Beim überqueren der Strasse: "Oh mein Handy klingelt"*
 
"...kann der Fußgänger vor einem herannahenden Auto gewarnt werden..." ??? Äh, Moment mal, ich möchte mal sehen wie dieses Handy mich vor einem mit 50-70km/h fahrenden Auto "warnen" will. Und selbst wenn, ich laufe auf dem Bürgersteig..."warnt" es mich dann auch ständig - also was soll das bitte? Mindestens ab einer mittelgroßen Stadt wird das Ding nur so "warnen", dass der Akku nach 1er Minute leer ist. So wird das nix. Was für ein Schwachsinn. Als Pilot oder Studienprojekt mag das ja sinnvoll sein, aber nicht so.
 
@mr.return: Es geht hier um ein Handy, was diese Funktion besitzt. Du musst es dir nicht kaufen. Immerhin gibt es köpfe die sich was einfallen lassen. Ausserdem kann man diese Funktion auch bestimmt austellen wenn man es nicht braucht.Aber ich stelle mir vor wenn man blind ist oder so dann wäre diese Funktion auch ganz hilfreich! Alle beschweren sich lol mich kotzt es eher an das Handys MP3 Funktion haben. Wenn diese Assi kinder in der Straßenbahn oder Zug sehe, die ihre Handys als Ghetto Blaster benutzen, die könnte ich erschlagen. da finde ich so eine Funktion doch besser.Ausserdem wird das Handy bestimmt nur warnen wenn du dich in den Gefahrenbereich gibts und nicht, wenn einfach ein auto an dir vorbei fährt.
 
@Iceboy2k: Weil du die "Köpfe" erwähnst. Ich meinte ja, das es als Studienprojekt ok wäre. Für Blinde? Na ja, da die Genauigkeit von GPS nicht gerade die Beste ist, würde mich schon interessieren, wie das "Teil'" zw. Bürgersteig (Bordsteinkante) und Straße unterscheidet. Das mit der Akkulaufzeit war natürlich überspitzt geschrieben. Mp3? Mhhh, mich stört eher der ganze Kamera & Movie-kram bei den Dingern.
 
@mr.return: nur mal hypothetisch und wie will das gerät dann unterscheiden ob du in einem auto in schrittgeschwindigkeit fährst oder nebenher läufst ??? oder wenn man im stau steht und die gegenspur noch freie fahrt hat ...
dann würde man ja denk ich mal die ganze zeit nur meldungen bekommen ... IMO

 
Ich kann das gute alte Bosch Handy empfehlen.
Das schützt sogar gegen 9mm Patronen.
 
hauptsache der autofahrer wird nicht genervt von irgend welchen informationen oder gepipse oder sonstigem scheiss. denn letzt endlich ist jeder fussgänger selbst verantwortlich. Wo kommen wir eigentlich noch hin? D.h. irgendwann bremst das Fahrzeug ab oder mach eine vollbremsung nur weil irgend einer von den leuten die strasse überqueren will. Tolle Welt!
 
was soll ein Handy eigentlich noch alles....ist doch jetzt schon viel zu viel drin.
Schwachsinn....ich brauche ein Handy höchsten mal zu Telefonieren.
Nächstes Mal bauen sie noch eine Analsonde ein..dann kann man seinen Darm von innen Fotografieren.
 
Vielleicht einfach mal nicht geistesabwesend mit dem Handy am Ohr durch die Gegend latschen und schon klappt's auch mit dem Verkehr.
Und dann kommt irgendwann Google und kauft die Technologie auf und weiß nun endgültig, wo sich Hans Mustermann, der mit den Genen XYZ, der eben in Google Earth die Pizzeria suchte, seine Freunde per G-Mail einlud und den Pizzabesuch in seinem Google Onlinekalender eintrug, minütlich befindet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.