Deutschland technisch immer besser ausgestattet

Hardware Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute mitteilte, konnte Deutschland bei der technischen Ausstattung und Nutzung neuer Technologien leicht aufholen. Zwar seien die USA auch weiterhin an der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Breitband, 1x handy, 5 x PC, einen geteilten Rechner an der FH, online Besteller, keine Behörden online genutzt.

...ja könnte aus meiner sicht stimmen was da steht :)
 
@unbound.gene: hehe, ähnlich siehts bei mir auch aus, hab allerdings 2xBreitband (ich meine damit jetzt nicht DSL2000^^)
 
Zitat: "In den USA müssten sich nur je drei Schüler einen PC teilen"
Ist das Gramatisch richtig???
 
@Rollyxp: ja ist es, ganz im Gegensatz zu deiner Frage. ,-)
 
@Rollyxp: Du bist der Letzte, der diese Frage stellen dürfte...
 
@Rollyxp: kann man Krümel finden wenn man will,
Es geht doch wohl eher um inhaltliche Aussagen. Wobei ich sagen muss aus eigener Erfahrung. Vor 3 oder 4 Jahren haben mir Intel und auch MS Entscheider, auf die Frage ob sie an der Erweiterung des Projektes "Schulen ans Netz" teilnehmen würden, lakonisch den Kommentar gegeben. Kein Interesse. Langfristiger Rückfluss von Investitionen sei nicht erkennbar.
Dazu muss ich sagen auch viele deutsche Firmen gingen nach dem Beispiel.
 
Natürlich falsch... " jeweils drei Schüler je 1 PC teilen" wäre ok zB,,,,
 
@kenshi:^^ ich glaube, er hat's nicht bemerkt...(
 
Frage: Ab wann ist's "Breitband"?
DSL 2000 kann man wohl als Mindeststandard werten. Ist schon arm... In USA, flächenmäßig natürlich größer als Deutschland werden 50 Prozent geschafft, hierzulande ist mancheiner froh wenn er DSL Light geschaltet bekommt.
 
@Andi Wand: Breitband ist Breitband. Im Gegensatz zu Schmalband oder Narrow-Band. Das sollte reichen, um sich schlauer zu machen :D
 
@Andi Wand: Breitband hat man dann, wenn man ne 700MB große Datei in weniger als 10 min bei Rapidshare ziehen kann, ja?
 
@Andi Wand: Breitband ist, wenn man eine DVD in 45min ziehen kann :-)
 
Ein arg fragwürdiges Ergebnis, da es viele Fragen offen lässt. Unter anderem: In den Staaten segelt man gerade arg zurück, was die Anzahl der PCs in Schulen betrifft. Der Grund ist auch recht simpel: Zwar *können* PCs zum Teil sinnvoll zum Lernen, zur Motivation oder für sonstige schulische oder Weiterbildungszwecke genutzt werden, das bedeutet jedoch nicht, dass dieses auch wirklich geschieht, bzw. über die Menge der Personen auch einen wirklichen Vorteil erzielt. Fraglich ist z.B. und dieses bisher auch nicht nachgewiesen, ob der Vorteil, der vermeintlich durch PCs gewonnen wurde, nicht auch ohne eingetreten wäre. Schon daher ist es fraglich, ob es überhaupt ein erstrebenswertes Ziel sein kann bzw. sollte, Parität zwischen Anzahl von Schülern und PCs zu erreichen. Weiterhin ist es arg fraglich, ob es ein wirklicher Gewinn ist, dass mehr Menschen Onlineshops nutzen. Dies mag anteilig insbesondere für große Händler wie Amazon vorteilhaft sein, aufgrund der limitierten Kaufkraft des einzelnen jedoch spätestens für den lokalen Warenmarkt eher vernichtend, da über diesen mit steigender Anzahl der Onlinekäufe nur noch immer mehr grundbedürfniserfüllende Waren verkauft werden. Der Gewinn des einen Marktes, geht also nur zu Lasten eines anderen Marktes. Das ganze gipfelt dann nur noch in der Frage des Nutzens, der sich aus der Angabe ergeben soll, dass jeder Bundesbürger statistisch betrachtet mehr als ein Handy haben soll. Dies weist weder auf eine hohe Technikaffinität hin, noch auf einen hohen Bildungsstand, sondern allerhöchstens darauf, dass der deutsche offensichtlich gerne bereit ist, in dieses Gut zu investieren - eine eine sinnvolle Herleitung zieht dieses nicht nach sich.
 
Also T-Home!!! Breitband bitte legen (freischalten). Echt ey, mit Modem is richtig s****** zu surfen. Peace.
 
@DARK-THREAT: Escht ma altah mit Modem is rischtisch s*****e zum surfen man un' so altah! Was redest du? Musst du nicht zum Fußball-Training oder so?
 
@DARK-THREAT: Fette Yagi plaziert und Wireless AP's angepeilt.... Die meisten WLANs sind ungeschützt. SSID sichtbar, keine MAC-Filterung, Kein WEP [lol],WPA,WPA2 ...
 
@DARK-THREAT: nenn' mir mal 'nen Internetanschluss, der ohne Modem funktioniert.....glaubt ihr er peilts?
 
@ FuTeRaMa: Naja ne richtige Standleitung da brauchste kein Modem
 
@unbound.gene: lokal betrachtet ja, global gesehn muss sicherlich irgendwo ein Modem stecken, oder?
 
@HumZ: *LOL* und ein " + " obendrein.
 
ich merk schon wie gut ich hier mit meinen lächerlichen 3mbit ausgestattet bin...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen