Frankreich startet Totalüberwachung für Filesharing

Internet & Webdienste Wie Frankreichs Staatsrat Conseil d'Etat vor einigen Tagen bekannt gab, werde man ab sofort alle nationalen Filesharing-Netzwerke verstärkt überwachen lassen. So wolle man die Anzahl der illegal heruntergeladenen Musikdateien deutlich verringern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
o.0 Krass... und wenn ich dort nur 49 Titel runterlade? ^^
 
@Executter: Du Komiker ! *lach*
 
@Executter: Aber mal im Ernst... Das heißt also ich kann als Franzose jeden Tag 40 titel bedenkenlos saugen... Na das ist doch mal ein Angebot... Das sollen sie in Deutschland auch einführen... :)

Zumal sie mal wieder die Katze von der falschen Seite angreifen...
Nicht die, die Saugen sind die schlimmen sondern die, die es anbieten.
Warum geht den nieman an den Kragen. Es scheint ja fast so als wenn ich meine gesammte CD Sammlung anbieten darf aber nicht runter laden :O=
Und was ist mit Filmen oder Software?
 
Winfuture hat die News etwas "unglücklich" geschrieben. Es geht darum, dass wer mehr als 50 Files über eine Tauschbörse an einem Tag runterläd überwacht wird und zwar dauerhaft (Also bis sich halt die ID ändert oder so) Wenn du dir also 51 OpenSourceprogramme runterziehst an einem Tag wirste überwacht. so sieht das aus.
 
@Boby666666: tja, dumm nur, dass du in dem Moment in dem du etwas saugst automatisch auch zum Anbieter wirst, nämlich zumindest der Parts, die du schon auf der Platte liegen hast. Ohne Sharing würde ein FileSharing-Netz schließlich keinen Sinn machen und keine Regierung würde Gesetze dagegen erlassen :-) Falls du die meinst, die urheberrechltich geschütztes Material im großen Umfang gegen Kohle anbieten, denen geht es schon ziemlich an den Kragen, wenn man sie zu fassen bekommt, viele haben sich aber in Staaten zurückgezogen, in denen sie Strafverfolgung zurzeit nicht wirklich zu befürchten haben.
 
@ shaddy2005: Das mit dem Saugen = Seeden ist ja so nicht ganz wahr...
Wenn man z.B. mit Ares saugt wird erst geseedet wenn man fertig gesaugt hat und das kann man unterbinden.
 
@boby: kennst du den sinn von p2p? snatch & leave, das sind die richtigen ... *pff*
 
@Executter: Ist immerhin illegal. Ich find die Aktion gut. Sobald das ganze Wirkung zeigt sollte die Grenze langsam aber sicher runter gehen. Später isses dann auf 1 Song verringert, dann hat es sich gelohnt.
 
@Boby666666: Wegen dir sind die Filesharing-Netze nicht so schnell wie sie früher einmal (vergleichsweise) waren. Wegen Programmierer, die meinen, solche Programme wie Ares zu entwickeln und solchen Usern wie dich, die meinen, solche Programme zu nutzen. Wenn man schon Filesharing betreibt, sollte man den anderen Sharern auch fair gegenüberstehen und nicht saugen und verschwinden!
 
Zitat: zunächst eine Warnung per E-Mail zu senden...

Ich seh schon wieder die nächste große Spam Welle... :-O
 
@skilless: Das war auch gerade mein Gedanke *g* Aber mal was anderes: War es nicht die französische Regierung, die vor einem Jahr oder so für Aufsehen sorgte, weil sie die grundsätzliche Legalisierung von Filesharing forderte / durchsetzen wollte? Jetzt bin ich verwirrt. Oder hab ich da was falsch in Erinnerung.... EDIT: Ok, es waren tatsächlich die Franzosen, siehe http://tinyurl.com/2vykdv
 
@lazlou: Ist es eventuell an Dir vorbeigegangen, dass die französische Regierung von vor einem Jahr nicht dieselbe war wie heute?
 
@lazlou: Was so ein Regierungswechsel alles verändern kann, kaum zu fassen :-) Und der gute Sarkozy war ja schon immer als Hardliner und Handlanger der Wirtschaftsbosse verschrieen. Vive Chirac, der war zwar korrupt, aber nobody is perfect :-)
 
@DON666: siehe o12[re:1]. Das hat mit der "neuen"/alten Regierung nicht viel zu tun.
 
Dann muss man wohl nach der 49. Lied die IP erneuern^^ Da werden sicher einige Ahnungslose eine unschöne Überraschung im Briefkasten haben... Aber wie heißt es so schön in der Werbung "Unwissenheit schützt nicht vor Strafe". Hoffen wir es mal das sowas nicht in Deutschland kommt (nein ich benutze keine P2P Proggramme, aber ist trotzdem fürn Eimer sowas)
 
@Daywalker2oo4: immer schön deinen IP Filter aktuell halten
 
bei dem musikangebot heutzutage kann das eigendlich niemanden passieren grins
 
@podscher: DAS is mal ein Comment mit Sinn :)
 
wo du recht hast hast du recht podscher
 
http://www.computerbase.de/
 
@Bazillus: Hat zwar nix mit der News zu tun, ist aber trotzdem interessant.
 
@WongKit:

eben !
 
Dann müssten die ja auch korrekterweise nachsehen, was in Archiven an Titeln enthalten ist...
 
@andreasm: und runterladen xD :) u
 
[....alle nationalen Filesharing-Netzwerke.....] hui dachte die wären international, oder haben ne extrawurst?
 
@bardelot: franzosen sind doch nationalisten erster güte^^ ich vermute, sie meinen eher damit, dass die nationalen IP-Bereiche in den netzwerken überwacht werden.
 
Die Frage ist: Woher kriegen die Behörden die E-Mail Adresse des Filesharers ?
 
@steiner005: ISP
 
@hjo: Woher soll denn ein ISP die eMail seiner Kunden wissen? ISP muss nicht gleich MSP (Mail Service Provider) sein.
 
Entweder zu anonymen Tauschbörsen wechseln oder eben seine Downloads einschränken sich mit kumpels absprechen was diese downloaden und dann einfach untereinander tauschen. Langsam nervts dieses rumgefrickel an Urheberrechten, DRM und Kopierschutzmechanismen la la la ausser kosten entsteht NICHTS. Liebe MI und FI produziert bessere Ware und ihr verdient euch euer Geld, aber momentane Kunden verarsche (schlechte Songs, Filme re-re-re-remakes, spider man teil 13 etc.) zieht nicht...
 
@facehugger: Wenn eDonkey für dich nicht anonym ist, was dann?
 
@Lofote: omg, edonkey und anonym? :D ich kann dir allerdings sagen was anonym ist: Mute, RSahre, gibt noch nen paar vielversprechende projekte. und bei mute bzw rshare findet man auch schon einiges :-) nicht zu vergleichen mit ed2k! aber da ist was und es wächst rasant. und der download ist auch da, zwar langsam, aber da. anonymes filesharing? im jahre 2007 realität, in 2-3 jahren etablierter standart. (wenn verschlüsselung für den otto normal user bis dahin noch nicht verboten wurde 0_0)..
 
Ich finde das sehr fair. 49 illegale downloads pro Tag sind ein guter Kompromiss ................
 
neu im amt und keine ahnung von der materie. na das fängt ja gut an. filesharer können aufatmen^^
 
@spreemaus: Ich gebe dir mal Hilfestellung: Conseil d'État = oberstes Verwaltungsgericht bzw Berater der Regierung! Nicht zu verwechseln mit Sarkozy = neuer Präsident
 
Hmm... und was ist wenn ich ne Discogaphie runterlade? Die ist ja als RAR oder ZIP Gepackt. Erkennen die das trotzdem? Irrsin... Dann werden die Dateien irgendwie umbenannt oder in ein anderes Format umgewandelt bzw. verschachtelt und schon ist vorbei mit überwachen! Alles schwachsinn.......
 
@Hans Meiser: Wenn, wenn, wenn...wohnst du etwa in Frankreich ?
 
@Hans Meiser: Es ist egal was du runterlädst, solange die Überwacher das nicht auf ihrem Server haben: Die Seeden 10.000 Mp3s und wenn du dann mitm filesharing programm was von denen runterlädst dann haben die deine ip. Über deinen ISP können sie dich dann identifizieren, also bringt es auch nichts 10mal am tag die ip zu wechseln. du musst nur eben wissen welche ip adressen deren server haben, dann blacklistest du die und schon bist du ausm schneider. Benutzt mal das Programm Peer Guardian, das macht genau das. siehe google
 


da wunder sich die franz männer warum ich die auf die strin tippe und den nen vogel zeige o.O

bei solchen dingern o.O

@ facehugger das mit der kunden verasche.. haste vollkommen recht ^^
 
49 titel pro tag is auch nicht schlecht...
 
Zu spät, viel zu spät! "An der Leine" illegal Tauschen ist doch sowieso schon lange nicht mehr "En Vogue"! Heute tauscht man legal und subversiv "an der Leine", Content der über http://www.jamendo.com/de/ annonciert wird. Weiterhin haben mich Gerüchte erreicht, das viel schneller und viel sicherer und in viel (sehr viel) größeren Datenpaketen "ohne Leine" Tauschen im Trend ist, jedoch wohl nur noch mit vertrauenswürdigen Personen, so das die ewig gestrigen vertrauensunwürdigen "an der Leine" Totalüberwacher sinnlos ihre Zeit mit auf den Bildschirm starren verplempern. *sfg* Gruß, Fusselbär
 
signed
 
Es werden sich immer Möglichkeiten finden!! Filesharing per abgeändertem Instantmessenger, gibts ja schon also denk ich wer tauschen will kann das ob mit oder ohne Überwachung, nur die werden sich dann wundern, wenn plötzlich keiner mehr "illegal" herunterläd und alle in big Groups sind. Wie schon Wissenschaftler herausgefunden haben, man kann das Internet nicht kontrollieren, geschweige denn Zensieren oder wieso meint Ihr dass man noch immer Bauanleitungen für Atombomben und ähnliches im Netz findet, das hat schon einen Grund, bzw. der Grund liegt darin dass der Staat solange machtlos ist wie er nicht jeden PC überwachen kann und das geht zumindest in Deutschland nach geltendem GG noch nicht und wenn es gemacht wird ohne Gerichtsbeschluss sind diese Beweiße wertlos!!
 
wenn von den titel die ich zieh, 50 in der datenbank sind, fress ich nen Besen...
 
wasn mit gnutella (limewire)?
 
Was mir in diesem Fall ein wenig die Sorgenfalten auf die Stirn treibt ist eher die Tatsache, dass unser Paranoia- und Sicherheits-Oberrollstuhlfahrer Schäuble unterstützt von CSU-Alleswisser Günther Beckstein das bestimmt auch bald in Deutschland einführt. Natürlich alles gegen den Terrorismus, weil Terroristen File-Sharing benutzen um Informationen auszutauschen und natürlich weil die Nutzer potenzielle Amok-Läufer sind.
 
Also ich glaube das wird wie mit dem Bundestrojaner. Geben vor nur die zu beobachten, die über 50 downloads haben. Die werden doch jeden Franzosen im Vesier haben, der Muli anhat. Ist genauso wie mit dem Bundestrojaner. Nur gegen Terroristen - alle anderen verschont. Hab mein System gerade mal eine woche Drauf und wenn der Browser nicht an ist, sendet der PC 500KB/s und mehr. Ist doch nicht normal?
Ich denke, ich hab mich auch angesteckt. ABER ICH BIN KEIN TERRORIST!!!
 
@ghost 92: jaaa, genau bei mir das selbe. scheiss bundestrojaner!1!11! allerdings zieht mein pc bei inaktivität nur mit ~350kb/s weil meine leitung nich schneller is :) heutzutage wird man eh überall nur ausspioniert!
 
Zum Glück gibt es Rapidshare und andere Server :)
 
@anti vista: Zum Glück gibt es fast nur Ahnungslose wie Du, so bleiben wir relativ sauber von euch :)
 
Zum Glück gibts Verschlüsselung und Proxies. Hoffentlich hat die Regierung genügend Richter eingestellt, die das Urteil fällen, oder läuft das dann völlig automatisiert? :))
 
Die sollten lieber nach Kinderpornos und Terroristen fahnden.
 
@Kirill: WORD!
 
Viel Spass beim überwachen von tausenden von Leuten :-)
)
 
@Mioo: Dafür gibt es sortier und filterprogramme die einem die arbeit abnehmen, wenn du dann 10 Leute hast die das auswerten, reicht das! Abgesehen davon betrifft das wohl etwas mehr als ein paar tausend leute!
 
Tja dann sollte man auf DC++ umsteigen so wie die Skandinavier das schon lange gemacht haben. Das ist wie ein grosser offener FTP Server. Da haben die Behörden bestimmt noch nie von gehört. Mit Login ist das ne sehr sichere Sache. Allerdings kommt man dann da nur mit Kontakten rein wenn man jemanden kennt oder so.
 
Bei gulli.com steht, dass man auf die Liste kommt, wenn man mehr als 50files shared. Was wesentlich logischer und nachvollziehbarer ist. Man könnte ja in winfutures Quelle nachlesen... Achso, gibts ja nicht...
 
Dann wundern sie sich, dass in Frankreich seit Jahrhunderten randaliert und revolutioniert wird.
 
Es gibt eine Alternative zu Filesharing einfach nichts mehr kaufen, dann gehn die Preise auch runter. :)
 
Naja, so kann man die Justiz natürlich auch lahmlegen...
 
auf wiedersehn freies europa, der arm der lobby aus der U wächst immer weiter
kein wunder das die finnen und schweden aus europa rauswollen, ich will mir auch nix von einem fremden land sagen lassen

und dem ElGRande-GG muss ich da recht geben, es gibt weiß gott wichtigerers als das internet nach landsleuten zu durchsuchen, die ja alle potentielle filesharer sind
 
bringt das Peer Guardian wirklich was ? ich mein schaut ja recht nett aus ... aber hat das echt nen Sinn ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles