Nvidia: 51 Klagen wegen Preisabsprachen mit ATI

Hardware Die AMD-Tochter ATI und Nvidia teilen sich seit Jahren den Markt für Grafikkarten zu fast gleichen Teilen. Auch die Marktführerschaft liegt mal bei ATI, mal bei Nvidia. Durch die doch recht friedliche Koexistenz der beiden Firmen, könnte man ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da existieren zwei Unternehmen im Wettbewerb friedlich miteinander, und schon kommen die Prozess-Süchtigen Amis daher und wittern Verrat. Das ist doch Paranoid. Müssen sich die Firmen auf dem Markt denn mit allen Mitteln bekämpfen?
 
@celtic1979: Naja die ganzen USLer sind Paranoid
 
@celtic1979: paranoid? wohl eher eine (leider) oft logische konsequenz.. es ist im gegenteil idealistisch da keine absprachen zu vermuten. .-
 
Ok, und vielleicht wird dann nvidia billiger und ATI teurer. Dann ist der Unterscheid zu sehen und einer von beiden verliert Kunden...
 
Preisabsprachen gibt es wahrscheinlich überall. Was solls. Wenn es einem zu teuer ist, wird es nicht gekauft.
 
@Klartext: Richtig, grade in Konzernen kommt das oft vor. Denkt mal an die Minearalölkonzerne.
 
@jediknight:
Daran brauch ich nicht zu denken. Ich spüre das jedesmal beim tanken. Wobei hierbei der größte Brocken immer noch die Steuer ist.
 
@Klartext: Aber die Steuer ist ja prozentual. Von daher dreht nicht der Staat sondern die Mineralölfirmen an der Preisschraube.
 
@Junktyz:
Stimmt, aber was ist schlimmer. 10 Cent Erhöhung, die sich die Bosse reinziehen oder der Euro Steuer, bei dem ich KEINE Gegenleistung bekomme ?

Nachtrag: Nur die Mehrwertsteuer ist prozentual.
Die Mineralölsteuer ist fest und definitiv zu hoch.
 
@Junktyz: Richtig, aber Vater Staat sagt auch "die Oelkonzerne sind viel zu teuer" erhöht aber %ual immer schön mit. Wie wäre es mit einem festen Betrag, Allerdings, wenn ein Multi beim fahren geblitzt könnte die Strafe (wünsche ich mir) %ual am Gehalt festgemacht werden, dann wären alle Raser wirklich mal gleichgestellt.
 
@Klartext: Wenn der staat nun sagen würde "ok, wir gehen nur bis maximal x%" dann wäre das ein Freibrief für die Ölkonzerne den preis weiter zu erhöhen, denn wir kommen immernoch günstiger weg, die scheiche werden dafür noch reicher. Warum reden wir hier eigentlich von öl?! Muss man die neuen Grafikkarten inzwischen betanken? :)
 
@ .omega.
Fakt ist aber, das die letzten Jahre die Steuer wesentlich stärker gestiegen ist als das Öl selber. Da hat der Staat schon einen Freibrief.
Mir fällt zu Grafikkarten nichts besonders ein. Außer, mit dem Öl kannste den immer größer werdenden Kühler schmieren.
 
auch krafterke können mit öl befeuert werden. und ein KW braucht man doch für die neusten^^
 
Grafikkarten werden auch immer billiger und bei Benzin ist durchaus eine Preissteigerung über die Jahre erkennbar. Natürlich waren Grafikkarten früher noch viel billiger als heute, aber die Chips da drauf waren aus heutiger Sicht auch lächerlich. Was eine moderne Grafikkarte heute leisten muss ist mit damaligen Verhältnissen auch nicht mehr vergleichbar. Es gibt ja Leute, die denken "Ein Prozessor ist wichtiger als eine Grafikkarte also müsste er als Herz des PCs auch teurer sein" - das ist z.B. auch Schwachsinn. Grafikchips sind heute was Entwicklungskosten usw angeht auf absolut gleicher Höhe wie CPUs und haben meines Wissens auch schon die Transistor-Zahl von CPUs überschritten. Zusätzlich kommt bei einer Grafikkarte dann noch die Platine, und sehr hochwertiger Speicher dazu... Dass Grafikkarten teurer sind als CPUs ist also vollkommen logisch (bezieht sich jetzt natürlich in Richtung Mittelklasse bis High-End)
 
@mibtng:
Früher haben die TopKarten auch über 1000 DM(Geforce 2 Ultra) gekostet. Da hat sich eigentlich nichts geändert. Wenn man bedenkt, was für ein Power man dafür heute bekommt, konnte man sogar behaupten bezogen auf die Leistung sind die Karten billiger geworden. Das gilt auch für CPUs. Ich kann mich noch an den 300 Mhz Pentium 2 (oder 3?) erinnern. Der kostete lumpige 3000 Mark. Da sind selbst die Top Quadcores heute billiger. Eigentlich kann man beim Computer überhaupt nicht meckern. Wer von Anfang an dabei ist, weiss wie teuer die früher waren und das bei sehr bescheidener Leistung. Das kann man bei Auto z.b. absolut nicht sagen. Die sind verdammt teuer geworden (auch bezogen auf die bessere Ausstattung).
 
o.O und shcon is amd mit drinne o.O ich denk das lag davor ^^ aber wird wie schon erwähnt überall so sein.

schade um die preis treiberei.

schade das die 3te Kongruenz Partei nich mehr dabei is ^^ (3dfx)

obs da sowas auch gab o.O
 
@MainFrame: 3dfx ist schon vor jahren von nvidia aufgekauft worden, oder was denkst du warum nvidia in sachen opengl so ein aufschwung erlang, was bei ati immer noch problemchen bereitet, aber sind aufm sehr guten weg der besserung. genau das waren die 3dfx (voodoo, etc.) die wussten was und wie mit opengl.
 
wenigstens keine klagen gegen ati amd käme es nicht sehr gut die haben genügend mit intel an der backe...
 
da würde mich jetzt auchmal interessieren, wieviel von dennen die die klage einreichen eine nvidia grafikkarte in ihrem eigenen pc zu hause ham. nur mal so rein sporadisch.
 
@Firez: Was willst du denn damit aussagen?
 
@newsman: na verfechter gibts auch nicht nur hier. deswegen nur mal so rein sporadisch.
 
Mag sein das ich falsch liege aber wenn nVidia angeklagt wird eine Preisabsprache getätigt zu haben, was ist denn dann mit AMD/ATI? Ich meine mit wem soll sich nVidia denn sonst abgesprochen haben ^^ Weil wenn 2 sich absprechen sollen auch beide genannt und an den Pranger gestellt werden, obwohl AMD/ATI momentan eher andere Probleme hat ^^
 
Also das liegt doch auf der Hand das dort Preisabsprachen statt finden. Wenn es echte Konkurrenz wäre, dann würden die beiden versuchen sich gegenseitig mit den Preisen zu unterbieten, was Sie nicht tun. Eine Monster Grafikkarte ist so teuer wie die andere..
 
@neutron: Kann ich dir erfahrungsgemäß nicht vollkommen zustimmen... die Preise bewegen sich zwar in ähnlichen Regionen, aber das hat an sich nicht zwingend mit Preisabsprachen zu tun. Außerdem - obliegt es nicht auch dem Grafikkartenhersteller selbst, zu welchem Preis er sein Produkt auf den Markt bringt? Natürlich spielt da der Chip-Hersteller und dessen Preispolitik eine Rolle, aber wer von uns weiß denn z.B. wieviel ATI für einen X2900 XT-Chip verlangt usw? Dass die Preise in Ähnlichen Regionen sind, ist für mich auch ohne Preisabspracheverdacht gut nachvollziehbar... Soll ATI die High-End-Produkte etwa zum doppelten Preis wie NVIDIA anbieten? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei den meisten Grafikkarten der Preis mit der Performance "skaliert"...
 
die stromanbieter sind die schlimmsten überhaupt.... machen milliarden gewinn und müßen trotzdem immer wieder die persispirale nach oben schrauben.... aber zu nvidia und amd/ati.... finden es die amerikaner so schlimm, wenn sich 2 firmen nicht gegenseitig in den konkurs treiben wollen? muß das ziel immer die "vernichtung" des anderen sein? kranke vorstellungen.... aber so ist wohl das amerikanische weltbild
 
@Undergroundking:
Aber auch hier ist mischt der Staat kräftig mit.Ökosteuer, Wind- und Solarsubventionen.
 
ist in der menge irrelevant.... natürlich wird ökostrom subventioniert..... aber erklär mir doch mal, wie eon zB den größten spanischen energieversorger kaufen wollte... nu kommts.... mit barvermögen!!!..... da liegen milliarden rum.... und weiter den strompreis erhöhen?? warum machen die politiker nichts? weil alle gekauft sind.... wer sitzt denn bei denen so im aufsichtsrat rum? ... und kartellamt? jo, die beschweren sich mal.... und nix passiert
 
@Undergroundking:
Ich hab mal nachgeschaut. 15 % für Subventionen find ich nicht gerade wenig. Und das ein Unternehmen Gewinn machen will um zu expandieren ist nichts besonders. Würdest Du wahrscheinlich auch machen. Denn ohne Gewinn wird sich ein Unternehmen auf Dauer nicht halten. Und bei unserem wunderbaren Globaliesierungswahn werden nur die Größten bleiben. Find ich auch zum Kotzen, ist aber so.
 
Tja, sollen sie es halt beweisen, anschuldigen kann jeder...
 
@Bobbie25: "Nvidia: 51 Klagen wegen Preisabsprachen mit ATI" für dich noch mal. sollte wohl reichen da sowas nicht ohne grund behauptet wird und eingereicht.
 
@Mainframe: "Im Großteil der Verfahren geht es um vermutete Preisabsprachen und andere wettbewerbsverzerrende Aktionen." - Ich vermute, du weißt was Vermutungen sind? Also wissen kann ich es mal nicht, und ich kann es auch nciht beweisen ob du es weißt, aber es würde mir sehr naheliegend erscheinen...
 
Also ich finde es absolut naheliegend, dass man den Eindruck gewinnen könnte, dass es in jedem Markt Preisabsprachen gibt. Ich glaube sogar dass es im Schokoladenmarkt Preisabsprachen zwischen Ritter Sport und Milka gibt, die Tafeln kosten doch immer nur ein paar Cent unterschiedlich... hmm kann es sein, dass sich Preise auch ohne Absprache in ähnlichen Regionen befinden? Ich sage ganz klar ja... Ist doch klar, dass die Firmen ähnlich starke Produkte zu ähnlichen Preisen wie die Konkurrenz anbieten muss. Ob da immer Preisabsprachen im Hintergrund sind? Schwer zu sagen... und zum Thema Preisabsprache: Die 8800 GTS 320 war zum Release der neuen X2900 XT oder wie die heißt gut 100 Euro billiger und aktuell in der Performance quasi vergleichbar, selbst die 8800 GTS 640 war deutlich billiger...
 
@mibtng:
Ist schon richtig. Wenn die Herstellungskosten bei verschiedenen Firmen gleich hoch sind, ist eben auch das Produkt ähnlich teuer. Aber wenn sich die Firmen intern darauf einigen, den Preis pauschal um sagen wir mal 20 % anzuheben um mehr Profit zu machen, finde ich das nicht richtig. Dann ist der Preis immer noch ähnlich, aber halt nicht Marktgerecht, da keine Alternative (halt ein Quasimonopol).
 
sorry, aber ich habe das gefühl als währe denen dort drüben langweilig, jeden tag is was anderes mit klagen....^^ so wie... du chef, mir is langweilig, haben wir da was net zum klagen? haben doch schon lang net mehr, is schon wieder 3 tage her IöI. Ach ja, da is heute was von Nvidia gekommen, aber des nuß dann erstmal langen für ne woche, dann kommt MS wieder drann IöI.
 
Preisabsprachen gibt es echt über all. Soll nicht heißen das ich diese unterstütze.
z.B. gibt es bei uns im Ort 7500 Einwohner mit 2 Tankstellen einmal ESSO einmal ARAL. Die habe seit Jahrzehnten immer den selben Preis. Hab ich sogar schon mal nachgefragt wie das sein kann. Chefin sagte nur "Naja wir sprechen uns da schon ab wieso denn nicht, so hat jeder was davon". Ja die Betreiber der Tanke vieleicht die Kunden halt nicht. Die sind immer 2-3 cent teurer wie im nachbarort 6 km weiter. Ich Tanke dank meiner Arbeit etwa 30km weiter weg da ist es immer 3-5 cent billiger wie bei uns.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.