Nero 3 für Linux brennt jetzt auch Blu-ray und HD DVD

Linux Auf der CeBIT in Hannover hatte Nero seine Software Nero Linux 3 vorgestellt. Damit ist es erstmals möglich, unter Linux HD-DVDs und Blu-ray-Discs zu beschreiben. Gleichzeitig wurde die Oberfläche überarbeitet, so dass sie zu Nero 7 passt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gekauft, meinBruder meine Freundin und die Firma auch. Weiter so Ahead.
 
@shiversc: Du hast die Firma gekauft? :D
 
@shiversc: Und deine Freundin?
 
@shiversc: deinen Bruder auch? :)
 
@shiversc: Soweit ich weiß, heißt die Firma nicht mehr Ahead, sondern Nero.
 
@shiversc: Die Firma heißt nu schon ne Weile "Nero" und nicht mehr "Ahead" :)...
 
@shiversc: Ihr Deppen :)
 
Ich sehe da noch mehr Anforderungen:

* Linux System ab Kernel Version 2.4 (2.6 wird empfohlen)
* X-Window System
* Glibc 2.3.2 und libstdc++6 3.4
* GTK+ 2.4.10 (oder höher)
* 800 MHz Intel® Pentium® III Prozessor, AMD Sempron™ 2200+ Prozessor oder gleichwertig, 128 MB RAM
* Festplattenspeicher: 50 MB für die Standardinstallation
* CD, DVD, Blu-ray Disc oder HD DVD Brenner für beschreibbare oder wiederbeschreibbare Discs
 
@XMenMatrix: Das sind aber sachen die bei 90 % der desktop Linuxe schon vorhanden sind :).
 
@Sebastian2: Aha... dann sag mal wie viele Linux Desktops folgende anforderung erfüllen: "Blu-ray Disc oder HD DVD Brenner für beschreibbare oder wiederbeschreibbare Discs "
 
Ich hab mir das gestern auch gekauft.

War mit der alternative k3b nie wirklich glücklich und habe nun in meinen Augen eine gute software in der Hand die mir vor allem gefällt. Dafür gebe ich auch gerne 20 € aus.

Ich hoffe persönlich das diese einstellung mehr Firmen zum handeln bewegt. Mehr Kommerzielle software kann Linux auch mal gut tuen.

Ich z.B. suche immer noch eine vernünftige zu caddy http://www.caddy-electrical.de/
 
Geht Lightscribe auch damit ?
 
@Species: Nein. Lightscripte bietet zur Zeit nur eine firma für Linux an...
Nero hat nur die Möglichkeit seine Lizenz von hp für windos zu nutzen.

http://wiki.ubuntuusers.de/LightScribe
 
@Sebastian2: Das Wiki hab Ich schon mal gelesen, aber noch nicht durchgeführt, hatte die Hoffnung das es irgendwann mal einfacher geht. Im Moment brenne Ich die Labels eben unter Windows mit Nero.
 
Warum Für etwas Geld ausgeben ,wenn andere Software zb.k3b kein Geld kostet .Ich weiß allerdings nicht ob k3b in der lage ist Blu-ray und HD DVD zubrennen . weiß jemand etwas ,wenn ja lasst es mich wissen .Absolut + ist das Ahead die Zeichen der Zeit erkannt hat und Linux ünterstützt.Weiterso Ahead...
 
@jujuhunter: Mir persönlich sagt k3b von der Bedienung und dem Design z.B. nicht zu.

Warum sollte ich dann k3b nutzen und mich über Bedienung und design ärgern wenn ich auch z.B. nero nutzen kann? Nur weil es was kostet drauf verzichten?

Imho kann k3b kein Blueray. Das Backend was k3b nutzt kann es allerdings schon.
 
Hat Winfuture ja mal wieder sehr schnell bemerkt...
 
@FloGatt: Der Release war gestern...

Ich verstehe nicht warum man immer und immer wieder diese Sache unnötig kritisiert. Warum muss man immer sekunden genau sein und 2 sekunden nach dem Release eine News raushauen?
 
@Seb2: Ich finde es nur seltsam, dass Winfuture auf eingesendete News nur seltenst reagiert.
 
Kann mir wer mal erklären warum das Nero _LINUX_ heißt? Ist das eine Boot-CD, ein Betriebssystem oder wieder nur ein Marketingmodell um wieder irgendwelche Worthülsen in den Mikrokosmos zu blasen. Schäbig, das Nero sowas nötig hat.
 
@RobCole: Wie sollen sie es sonst nennen?

Nero 3? Damit es gleich klingt als wäre die sache uralt?

Auch Nero7 und Fehlkaufe risikieren?

Nero Linux 3 auf anspielung das es Nero für Linux ist ist schon völlig richtig.
 
@ Sebastian2: Wie wäre es mit "Nero4linux" bzw. "Nero for Linux"? Was wäre denn daran falsch? Nero Linux suggeriert mir was vollkommen anderes, nämlich ein Nerokernel als Linux.
 
@RobCole: Tja ist halt geschmackssache welcher Name besser ist...

Ich sehe nichts schlimmes an NeroLinux.

Ich würde bei Nero Linux übrigens eher sehen das es ein Nero auf Linux Basis ist. So ala Ubuntu Linux usw...
 
@RobCole: ähh ja?heul doch?
 
@Sebastian2: Nur eine Frage der Definition. Linux ist der Kernel und da Ubuntu seinen eigenen Kernel bastelt ist die Bezeichnung Ubuntu Linux nicht verkehrt. Es ziegt mir nur das dieses Mediengeschwätz seine Früchte trägt (nichts gegen dich persönlich). Ach ja, razze. Dein Argument kannst du selbst suchen.
 
Wie gesagt ich sehe das anders.

Distributionen heißen übrigens alle mit Distri Linux... Ich sehe nichts was NeroLinux nun so verkehrt und schlimm macht so das die Linux welt untergeht.
 
Genau so ein Paket, mit NUR einem Brennprogramm für ca. 20 euro würde ich mir auch für Windows von Ahead wünschen. Ich sehe nicht ein fast 60 euro für Features auszugeben, die ich nicht benutze.
 
ich mags :)
(das soll eigentlich re7 zu 01 sein . . . . .)
 
Hätt ich mir für Windoof als 20Eur release sofort gekauft. Denkt mal nach Leutz... Bitte für Windows auch rausbringen. Danke :-P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte