Vista: Nicht mehr als vier Prozessorkerne möglich?

Windows Vista Da die Hersteller bei modernen Prozessoren durch eine Steigerung der Taktrate kaum noch deutliche Leistungszuwächse erzielen können, setzen sie auf die Integration zusätzlicher Rechenkerne. Dual- und Quad-Core-CPUs sind mittlerweile Alltag und für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na wo haben wir die Meldung denn her? Ich will ja nicht zu viel verraten, aber die Originalaussage war sinngemäß, dass es ab 4 Kernen nicht mehr besonders gut skaliert. Die Überschrift und das Dementi sind also einfach mal ergebnis einer Falschauslegung.
Übrigens ist die Skalierbarkeit auf mehr als 4 Kerne tatsächlich ein Problem, bei einem Betriebsystem, welches schon mit einem Kern gut läuft.
PCO
 
Und wenn schon 4 Kerne ... Dann lässt man halt auf den anderen ein anderes Betriebssystem laufen. Multi-BS-fähigkeit ohne Virtuellen PC
 
@hjo: Und das geht wie?
 
@hrk23: sehr kluge wahl einen power mac zu kaufen. jetzt wo neue software für den mac intel optimiert ist. Viel spaß wenn du man neue software brauchst :)
 
@hjo: als ob apple´s mac unfehlbar wäre
 
Ah gut, dann ist Vista also nicht zukunftssicher. Find ich toll ^^ sehr logisch MS. Naja ihr wollt ja "bald" eh einen neuen rausbringen, der kann 4,5?
 
@revo-: hast du die news auch wirklich gelesen?
 
Wenns stimmt, dann hat MS hiermit wohl ein gutes Kaufargument für den Vista-Nachfolger, der dann gewiss mehr Kerne unterstützen wird. Täte mich nicht wundern, wenn das volle Absicht von Microsoft war und man Vista absichtlich beschränkt hat.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also wenn Vista nicht mit Absicht beschränkt wurde, seih es das neue Dateisystem, oder andere moderne Techniken, dann ist Doping auch kein Thema im Radsport........
 
umgehen wird vista auch mit 128 kernen, die sache,die eig. angesprochen wurde, war, dass sie es sinnvoll nutzen können. Und für was brauch ein Betriebssystem soviele Kerne?
 
@He4db4nger: ...endlich mal einer, der den Text verstanden hat.
 
@He4db4nger: Jo, ich hab mich schon gewundert, dass keiner, aber auch wirklich keiner die News kapiert hat, bzw. ne Ahnung von Kernen/Multi-CPU-Systemen hat. ^^ Dabei gibts hier genug Leute mit Wissen :/. Schon die vorherigen Versionen von Windows konnten mehr als 4 Kerne ansprechen. Man macht einfach den Task-Manager auf und sieht dort all die Prozesse. Jeder Prozess kann auf einem komplett anderem CPU laufen. Bei Windows XP z.B. bis zu 32!. Wenn man also mehr 32 Prozesse hat, können alle auf ihren eigenen CPU's laufen und nutzen so den ganzen Vorteil aus. Was die wohl meinen ist etwas anderes. Ein Prozess ist in Threads aufgeteilt. Jeder Thread kann nun wieder auf einer eigenen CPU laufen. Spricht, ein Prozess kann mehrere CPU's in Anspruch nehmen. Wahrscheinlich ist bei Vista kein Prozess so programmiert, dass es intern mehr als 4 Threads erzeugt, die unabhängig auf mehr als 4 CPU's laufen können. Ergo ist kein Prozess von Vista fähig mehr als 5 CPU's zu nutzen. Klar, man kann einem Prozess immer noch zig CPU's zuteilen, aber dann wechseln sich diese nur ab. Gleichzeitig werden wohl nur 4 davon belastet sein. Das aufteilen eines Prozesses in Threads, die gleichzeitig arbeiten, ist eine hohe Herausforderung. Vorallem für sequentielle Programme, wie z.B. Spiele mit einem großem Loop. Erst Echtzeitphysik, KI und sowas alles lassen sich gut aufteilen, weil da viele Objekte parallel und unabhängig voneinander berechnet werden können.
 
VISTA __> Ein modernes Betriebssystem..... Gröhl LOL ROFL
 
@Antiheld: http://de.wikipedia.org/wiki/Modern -> http://winfuture.de/news,31777.html -> http://de.wikipedia.org/wiki/Troll
 
@Antiheld: Dein kommentar -> LOL, ROFL, LMAO!
 
@Antiheld: wieder einer der keine ahnung hat, naja. ich hab mein xp mittlerweile verbannt, zu viele kinderkrankheiten, und unter vist bock nur 1 Programm bzw Spiel und das ist Juiced, lässt mich nicht in die Konfig der Steuerung, ansonsten läuft alles 1a ( Empire at War, Die Siedler 2 - TNG, GT Legends, Test Drive Unlimited) nur um ein paar zu nennen die ohne Emulation und Probleme Laufen
 
Wo ist das Problem? wenn man sich n Mac leisten kann? ist doch gut, ausser wenn jmd neidisch ist!...n mac kann sich jetz auch jeder leisten, wenn mans umrechnet wieviel man in in diese Vista inwestieren muss.. kommt im endeffekt das Gleiche raus, nur ,dass der Preis/leistung Verhältnis bei ms bisschen nicht gutt aussieht.. In diesem jahr kommen die mac´s mit 8 kernen raus,kann wohl sein sind dann einiges teuerer, aber dann muss man auch nicht denken, wan man den nächsten PC kauft... und die 8 kerne werden unterstützt^^:-), und was eigentlich wenn man schon einen Pc mit mehr als 4 kernen besitzt ? =)...
MfG
Dima
 
@ruhacker: hmm von welchen c-bild preisen gehst du den aus? also ich habe meinem 14 monate alten rechner (x2 3800 & 4g ram) vista ultimate gegönnt. preis: keine 200 euro. ___kannst du mir jetzt bitte noch klarmachen warum ich besser das 10 fache in die hand genommen hätte um mir einen mac + os zu kaufen?
 
wer lesen kann ist klar im vorteil! hier geht es net drum, dass vista net auf 8 kernen läuft, sondern darum, dass Vista mehr als 4 Kerne nicht effektiv nutzt... Na und? Zitat:"Nach Angaben der Redmonder, müsse man erst grundlegende Anpassungen vornehmen, um von Prozessoren mit mehr als vier Kernen profitieren zu können.
"... Soweit
 
@[Ego]: so einen news ist doch schön, kann man wunderbar sehen wer textverständnis hat und wer nicht :-)
 
"Darin heißt es, dass die teuren Varianten von Vista mit zwei Prozessoren und einer beliebigen Zahl von Rechenkernen umgehen können." ... was regt ihr euch auf? Vista kann doch mehr als 4 Kerne ?!
 
@voodoopuppe: Wenn man Vista als neueres Windows ME bezeichnet, dann ist Vista in der Basic-Version schon die teuere Variante
 
@voodoopuppe: bleib mal mit win me weg, me basierte auf win 9x und nicht auf NT. und vista ist NT basiert, erstmal Ahnung von etwas haben bevor man das mundwerk aufreisst. Me konnte nur mit einem CPU bzw Core arbeiten, genauso wie 95 und 98. Nur die NT Serie hat Mehrkern bzw Multiprozessorfähigkeit gehabt, NOOB!
 
"Intel hat jedoch bereits Prototypen mit 80 Kernen präsentiert." Ähhm... wtf??? 80 Kerne :O jetzt haben die meissten nur 2!
 
ich glaube kaum dass es Vista was bringt, wenn es mehr als 4 Kerne nutzt. Es ist wichtig, dass Vista die Leistung der Kerne ordentlich auf die programme verteilt. bzw manche Programme die wirklich die CPUs brauchen diese nutzen. Was hat Vista von mehr als 4 CPUs? Dreamscean, Systemsteuerung, Defender, Hintergrundprogramme... dafür brauchen die doch nicht mehr als 4 Kerne. Höchsten noch anderen Anwendungen...
 
Die Überschrift ist einfach total missverständlich... Vista kann max 4 kerne effektiv nutzen und das reicht auch völlig zu, andere software die auf diesem rechner installiert wird kann auch 80kerne effektiv nutzen, vista jedoch braucht nicht mehr als 1-4

die news ist nicht besonders gut verfasst, man hätte den sachverhalt besser darstellen sollen
 
@Kennyemo: Ein Programm das theoretisch 80 Kerne nutzt (also z.B. in 80 Threads läuft) nützt dir aber gar nichts, wenn das Betriebssystem mit mehr als 4 Kernen nix anfangen kann und diese Software folglich nicht ordentlich auf diese 80 Kerne verteilt wird. Es ist schließlich Aufgabe des Betriebssystems die CPUs zu verwalten und nicht der einzelnen Programme. Zuallererst muss also erstmal Windows mit mehr als 4 Kernen ordentlich umgehen können. Linux unterstützt z.Zt. z.B. 16 CPUs (CPUs, nicht Cores), also können dort Anwendungen auch von bis zu 16 CPUs wirklich profitieren.
 
So weit ich weiß kann man aber z.B. auch unter Java direkt bestimmte CPU-Kerne/CPUs ansprechen ... wo ist dein Problem?
 
Meine güte was wird hier eigentlich an MS rumgemackert ? "ich hab mir jetzt nen Mac gekauft bla bla bla usw usw,.....". Wenn ihr so schlau seid, warum kauft ihr dann nich von anfang an einen MAC und lasst uns MS User zufrieden ? Macht ihr euren scheiß, wir machen unseren.
 
... die interessanteste Frage in dem Zusammenhang ist die danach ob 4 "phyische", also echte Kerne gemeint sein sollen, denn dank HT kann ja jetzt schon jeder Kern als 2 fungieren und Dualcore Systeme sind jetzt schon bei 4 Kernen mit HT, Quadcore CPUs sogar jetzt schon bei 8 Kernen. Also durchaus eine Angabe die sich jetzt schon verifizieren liesse auch wenn es noch keine CPU mit 8 "echten" Kernen gibt.
 
Ich würde lügen, wenn ich behaupten sollte, dass mich diese Äußerungen jetzt im Fakt überraschen - erstaunlich hingegen die erfrischende Ehrlichkeit, die ausgerechnet aus eigenem Haus zu vernehmen ist. So wie ich das sehe ist diesem "Ty Carlson" tatsächlich Höchstrespekt zu zollen, hat er sich doch dazu durchringen können, dem geneigten Kunden ganz unverblümt zu sagen, wie es um das (in bester Windowstradition ins unerträgliche gehypte) Vista unter der Haube wirklich steht, bleibt nur zu hoffen, dass ihm das nicht all zu teuer zu stehen kommt, kann mir kaum vorstellen, dass ein Konzern mit dem Verhalten von Microsoft diese direkte Ehrlichkeit akzeptiert, schon garnicht aus den eigenen Reihen. Bleibt noch festzuhalten, dass das prinzipielle Misstrauen gegenüber der Vista-Sau, die Microsoft mit aller Marketinggewalt halbtransparent und bunt flackernd durch's Dorf getrieben hat, sich als gerechtfertigt herausgestellt hat. Allen, die Microsoft diese next-gen-Lüge noch abgekauft haben bleibt tröstend zu sagen: Keine Angst, das war (leider) ganz sicher nicht eure letzte Chance, beim nächsten Windows, Office oder sonst was aus dem Hause Microsoft könnt ihr euch ganz sicher sein, dass es wieder sehr viele Versprechungen gibt, die ihr dann ganz lässig mit einem Schulterzucken ablegen könnt.
 
@ooohaaa: Es ist wirklich zum Ausrasten hier. WARUM KANN MAN ES HEUTZUTAGE NICHT MEHR ERWARTEN, DASS EIN TEXT KORREKT VERSTANDEN WIRD!? Verdammt noch mal, Vista kann mit bis zu 128 Kernen umgehen und per Update vielleicht mit zehntausenden, bloß gab es zur Entwicklungszeit von Vista erst max. Vierkerner für den Homebetrieb, weswegen MS gar nicht die Möglichkeit hatte das BS für mehr als vier Kerne zu optimieren.
Aber nein, die Kommentatoren hier lesen "Microsoft", "Vista" und "nicht möglich", und schon geht das geflame wie "ich habs euch doch gesagt" oder "jetzt erkennt jeder, wie scheiße MS ist".
 
@mh0001: Ohohoh, vorsicht, bevor du hier weiter die Welle machst solltest DU vielleicht zusehen, dass du im sachlichen Bilde bist: Das Problem war und ist das miserable thread-scheduling, welches übrigens ein traditioneller Schwachpunkt in verschiedensten Windowsversionen war und, wie wir ja jetzt wissen, auch noch immer ist. Deine Anmerkung zu den Möglichkeiten, die Microsoft bei der Anpassung auf mehrere Kerne hatte ist nichtmal dieses kurzen Satzes hier wert - ich geh' mal davon aus, dass dir das jetzt schon selbst Leid tut und dir auch ohne weitere Erklärung klar ist, dass das vollkommener Schwachsinn ist, den du da verzapft hast - ganz wie swissboys legendärer Kommentar, in dem er behauptet hat es wäre nicht möglich Abhängigkeiten zwischen Updates aufzulösen.
 
Selten so viele dumme Kommentare in einer News gelesen ^^.
Man müsste eine Funktion einbauen bevor man kommentieren kann: [x] Ja, ich habe die News gelesen UND verstanden! Ich bin voll zurechnungsfähig und werde keinen sinnlosen Scheiß schreiben. ________
Ich bezweifle stark das in den nächsten (4-6) Jahren, alle für 'uns' wichtigen Programme 4 Kerne und mehr unterstützen werden, jetzt ist grade erst die 2-Kern-Software im kommen ...
 
@horkmaster : ... diese Ausführung würde ich glatt unterschreiben! Ein dickes + von mir ...
 
@horkmaster : dazu sagt man, den nagel voll ins schwarze getroffen, obwohl das hier die meisten wohl kaum interresiert, ob sie nur bullshit labern oder nicht
 
Meiiine Fresse, hier machen sich ja fast alle darüber Lustig! An die Spezialisten: Wenn der "erste" Prozessor auf den Markt kommt, der mehr als 4 Kerne hat UND einigermaßen "bezahöbar wird", dann wird M$ selbstverständlich das Entsprechende Update für Viste Fertig machen!
Wieder mal Viel Wind um NIX!LOL
 
es steht ja auch nur im artikel, dass vista nich SINNVOLL mit mehr kernen umgehen kann .. laufen wirds sicher trotzdem ..
 
Man man man......... Es geibt nicht mal richtige 4 Kern CPUs im dektop bereich, und schon meckern hier welche das Vista keine 8 Kerne unterstützt. Alles wird gut :-)
 
Wird sicher in nem SP integriert.
 
Klingt irgendwie nach: Jedem Programm das man startet wird ein eigener Rechen kern zugewiesen. Das wiederum klingt dann im übertragenen Sinne fast wie: Für jedes Programm das man startet wird ein eigener Rechner zu Verfügung gestellt. Hmmm, ob das eine dauerhafte Lösung für die Zukunft ist? Ich stelle mir gerade eine Platine mit 80 Rechen kernen vor.
 
@ LuxSide - Nicht lesen schnuautze halten und schick was du bist einer echt schnubbel like mehr kann man zu dir nicht sagne sry ^^

Hätte gerne gequtet geht aber nicht fist post ist down :(
 
@zaska0: kannst du bitte in verständlichem deutsch schreiben? und benütze den blauen antwortpfeil wenn du jemandem antworten willst...
 
@Lord Er sagt soviel wie: "Schnauze, schick ein Foto von Dir, Du bist mir aber eigentlich Schnuppe, alta, was anderes will ich Dir nicht sagen auch."
 
Hab selten so geile Kommentare hier gelesen ! Mein Schwanz ist sowieso der Größte aber nicht wirklich wichtig weil wer weiß ob irgendwann Prozessoren die 128 Kerne oder mehr haben der Bringer sind. Und wenn die doch schneller da sind als man denkt, schiebt M$ man einfach ein Update nach...die machen das gaaaanz easy....
 
@ Lord eAgle @[ego], und jetz sagts mir das mal, wieso sollte ich n system nutzen welches nicht das sinnvoll nutzt was ich drinne habe? MACOS schafts, und jetz zufriden ?wie es oben geschrieben ist LINUX....die rechte auf ner LINUX CD GEHÖREN MIR WENN ICH DIESE KAUFE, die rechte auf ner Windows Cd gehören den MS...wer denken kann ist klar im vorteil
 
das is keine Unterhaltung mehr das is schon beschämend was hier für Gespräche geführt werden. nen bisschen "anstand" sollte man schon haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles