Stiftung Warentest: Schlechte Noten für die Provider

Internet & Webdienste DSL ist die am weitesten verbreitete Art von Internetzugängen in Deutschland. Aber auch über das Kabelnetz kommt man vielerorts ins World Wide Web. Dass dabei nicht immer alles glatt läuft, müssen viele Kunden immer wieder schmerzlich erfahren. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut das ich beim Testsieger bin :)
 
@DeafNut: Aber auch nur weil Hohlköppe QSC nicht mal getestet haben :P Und ausserdem haben sie wohl nicht berücksichtigt, dass für Einrichtungsprobleme der Reseller meist die Telekom die Verantwortung trägt. (Bei QSC zB sind ein Grossteil der Beschwerden darauf zurückzuführen, dass Telekomtechniker, die die Leitung nur freigeben müssen, prinzipiell die ersten 2-3 ausgemachten Termin konsequent ignorieren. Wohl in der Hoffnung der Kunde möge es QSC anlasten und zu den Komikern wechseln... mic haben die ausserdem 3mal angerufen und mir Zugangsdaten geschickt. Der letze Platz kann nur an die T-Com gehen!)
 
@dondan: da haste völlig recht. ich kann auch nur negatives erzählen. bin bei 1und1 und vor 5 monaten ging meine dsl verbindung flöten. 1und1 hat mich nicht gesperrt, es war die telekom, "versehentlich"....es dauerte schlappe 3 wochen, bis das problem, welches angeblich "nur vorort" gelöst werden konnte, behoben war. komischerweise gelang das mit einem port-reset....also nix vorort etc...! für mich sind solche praktiken kriminell und daher ist die telekom in meinen augen auf dem letzten platz.
 
@dondan: und das liegt daran das bei jeder kleinen störung die bei den providern eingeht erstmal die telekom angerufen wird das mit ihren leitungen was net stimmt. und dann dürfen wir (ja ich oute mich jetzt mal) raus fahren, die leitung prüfen und sagen das es net an uns liegt. der telekom wird vorgeschrieben zu welchen preisen die leitungen vermietet werden müssen und an diesen vorgeschriebenen preisen machen wir nichtmal gewinn sondern verlusst. also kannst du dir denken in welchem verhältniss man fremdanbieterstörungen und telekom störungen unterscheidet. und werf jetzt nicht alle techniker mit den pflaumen an der hotline zusammen... achja... die telekom vermietet NUR die leitung. nix portreset. die ham ihre hardware in unseren räumen stehen
 
@DeafNut: 1und1 und Konsorten könnten genauso druck auf die t-com ausüben...

Mal davon abgesehen das T-Online nicht wirklich was mit der DSL Technik am HUt... Intern heißt das zwar auch T-Online die dafür zuständig ist. Das t-Online was hier aber gewonnen hat ist ein reiner Internet Provider ähnlich wie 1und1 :).

Man sollte hier aber auch mal bedenken das viele Probleme wirklich an den Resellern wie qsc und 1und1 liegen und nicht unbedingt an der t-com. Sicher gibt es auch mal Probleme zwischen 1und1 und t-com. Aber das sind die Minderheiten. Vieles läuft ohne Probleme durch..
 
@sh4ni: Da haste leider unrecht. 1und1 und alle anderen reseller haben keine eigene Hardware. Die mieten alls von der t-com. Und die t-com muss auch den service für die machen wie port reset und co.

Richtig ist das arcor, qsc und co normalerweise eigene Hardware in telekom räumen stehen haben.
 
@DeafNut: die telekom eigennutz hardware und die telekom vermiethardware für 1und1 und co ist hier aber auch getrennt. klar macht hier den portreset die telekom aber dann fällt es wieder in den haufen.. fremdanbieter und die werden so behandelt wie wirs von ihnen kennen. achja t-com und t-online sind beide provider. wenn du im t-punkt nen normalen anschluss holst is in den meisten fällen immer t-online für dein internet zuständig. kleinere geschäftskunden / mittelstand is meist bei der t-com, und der t-com service is wirklich sehr gut. t-online is teilweise ein chaos, was man ihnen aber nicht übel nehmen sollte da wir mitarbeiter auch nix dafür können. wenn man alle paar jahre umstrukturiert wird zieht das seine spuren mit sich. und wie bei uns technikern im moment die stimmung is sollte bekannt sein. aber das würde zu sehr ins offtopic fallen.
achja wer sich interessiert dafür: http://sh4dow.de/telekom.txt
 
Naja trotzdem ist 1und1 ein reseller. Deiner aussage nach müssten auch lycos, freenet und co eigene hardware bei euch stehen haben...

Zum Thema T-Online. T-Online hatte früher durchaus was mit dem anschluß zu tun.

Heutzutage bietet T-Online aber nur noch einen Tarif an und fungierte bis vor kurzem noch als reseller wie 1und1.

Wenn man einen dsl anschluß bestellt hatte war es immer die t-com die den verwaltet hat und dazu kam dann evt. noch t-online mit dem Tarif selbst...

Jetzt macht die t-com übrigens beides. bei call%surf fungiert die t-com als dsl anschluß anbieter und als tarif anbieter.

Intern ist t-online allerdings auch für die anschlüße zuständig. Nur hat das den Kunden ja nicht wirklich zu interessieren.
 
@DeafNut: T-Com macht die größten Sauereien überhaupt. Du hast einen Port in der Verbindungsstelle, der eine bestimmt Güteklasse hat. Nun kommen die Rosanen und "stecken" dich auf einen anderen Port mit schlechterer Quali, weil sie ja den "guten" Port für ihren Kunden brauchen. Du wunderst dich, warum deine Verbindung schlechter ist bzw. wird. Du rufst bei deinem Provider an und der leitet einen Entstörungsauftrag an die T-Com, also steckt der wieder einen anderen Kunden wo anders hin, damit deine Leitung wieder funktioniert und so weiter.
 
t-online war vor einiger zeit noch eine eigenständige sparte, die wieder in die t-com integriert wurde. t-online kümmert sich um den tarif, um die zugangsdaten usw. die ham ihre eigenen kundendatenbanken die (noch) unabhängig von denen der t-com sind. t-online lässt ihre hardware von der t-com verwalten, wofür die auch zahlen müssen. aber da sin spezielle verträge am werk. im hvt sin ja auch getrennte streifen für t-com und t-online dsl. aber wie genau das im moment abläuft kann ich nich sagen da ich im moment bei t-systems bin. die sache mit den anderen mitbewerbern is sone sache das es viele viele arten gibt die leitung zu vermieten. manche haben festnetz von t-com und dsl wo anders. manche anbieter mieten nur die leitung, manche anbieter noch die hardware dazu. das is unterschiedlich.. da gibts noch einige arten... klar sieht der kunde das nicht. und das is eben auch der punkt wos mich ärgert wenn jemand n problem mit arcor hat und die schieben die schuld auf die telekom und der kunde der bei arcor is denkt die telekom is schuld weil arcor ihre hardware net im griff hat. @SvenW: son unsinn hab ich noch nie gehört. les dir das alles nochmal sehr genau durch und denk drüber nach... der drittanbieter bekommt das von uns, das er mietet und nicht mehr... die schenken uns ja auch nichts. und wie soll der port denn schlecht sein? denkst du wir schmieren da extra was auf deren ihre ports drauf oder wie? bissl weit her geholt die verstellung, oder nicht?
 
@DeafNut: Kann sh4ni nur beipflichten, der T-COM (nicht t-online) support ist erstklassig. In 5 Jahren hatte ich nur einen Ausfall und dank 24 stunden Wiederherstellungsgarantie war der Anschluss in 3 Stunden auch wieder da!
 
@commilito: Man kann ja auch mal die 24-Stunden Garantie bei den anderen Anbietern suchen. Nur leider findet man sie da nirgends. Deshalb sollte sich auch keiner beschweren, denn wenn sie einen Ausfall haben und der nicht sofort bereinigt wird. Und die Euro für den Service die man sich bei T-Home (!neuer Name von T-Online und T-Com) leistet, sind es meiner Meinung auch wert.
 
Gut, dass ich ihn umgehen kann. :P

(Jetzt nicht bezogen auf den Service... obwohl... doch. Auch den Preis kann man niedriger halten.)
 
Die Providerwahl bleibt wohl immer mehr oder weniger ein Glücksspiel in Deutschland. Eigentlich hat man nur die Wahl zwischen Pest und Cholera :-) Nach 5 getesteten Provider bin ich aber nun beim kleinsten verfügbaren Übel gelandet und will da auch bleiben.
 
Also ich hab zeit jahren meinen Internetanschluss (DSL 6000) bei der T-Com (nun T-Home) und hab NIE Probleme gehabt.
Die Einrichtung hat super geklappt, die Anschluss bzw Freischalttermine wurden eingehalten, gut okay, die haben mir gleich zwei Router und 5 (!!!) Splitter geschickt. aber ich sehe das nicht als Nachtil :D

Gut der Service von T-Home ist wirklich das letze, man bekommt kaum Kompetente Mitarbeiter ans Telefon, per Mail hab ichs noch nicht versucht.

Allerdings hat ein Freund von mir einen Internetanschluss (DSL 2000) von Versatel bestellt, der sollte am 5.5.07 freigeschalten werden, bis heute ist nichts passiert, und Versatel ist auch nicht der Meinung mal dergleichen zu tun.
 
Schade dass der beste regionaleAnbieter in Köln nicht dabei ist! NetCologne ist eines der besten regionalAnbieter in Köln und Umgebung,aber keiner weiß es. Da kann die Telekom und Co. getrost einpacken. Dieser Anbieter hat zudem von Eco einen Award erhalten! hier der Link dazu:

http://www.netcologne.de/privatkunden/special/verband-der-deutschen-internetwirtschaft-vergab-eco-awards.html

Ich würde niemals zu der gierigen Telekom wechseln,dass ist Selbstmord!
 
@25cgn1981: Ne das ist ansichtssache.

Die alternativen die ich hier habe würden mir persönlich nicht ins Haus kommen. Ich bin bis jetzt immer wieder zurück zur t-com und habe nach 4 fehlversuchen entschieden das ich lieber etwas mehr zahle und dafür was vernünftiges in der Hand habe...
 
was wäre die beste note? 1 oder 6?
 
@baze: Da T-Online mit 2.6 den ersten Platz gemacht hat und 1und1 hinter t-online liegt mit Befriedigend (also einer 3) wird die beste Note wohl eine 1 sein.

Imho nutzt die warentest auch das schulnoten system.
 
Tja, Stiftung Warentest hätte auch mal regionale Anbieter mittesten sollen. Bei meinem Provider (eigene Leitungen unabhängig der Telekom) habe ich nominelles DSL16000, jedoch werden dort 20.000 freigeschaltet sowie knapp 1,5mb up, was ich bei Speedtests auch voll ausreizen kann. Desweiteren eine Support-Hotline bei der man immer durchkommt und einen persönlichen Ansprechpartner. Und das Ganze gibts inklusive Telefon-Anschluss und -Flat für 49€... da kann die Telekom in keinem der Punkte mithalten. PS: Für ein paar Euro gibts auch noch ne feste IP ohne Zwangstrennung :)
 
@lazlou: Das sind nunmal regionale anbieter. Diese kann deine regionale stiftung warentest sicherlich mal testen. Aber die allgemeine deutsche warentest sollte nur die testen die man auch überall in deutschland bekommt.

Was bringt mir als Hamelner der nur kdg, arcor, stadtwerke und t-com bekommen kann die Tatsache das anbieter x aus dem bayrischen ort "kennichnicht" eine note 1+ bekommt?
 
@lazlou:
Darf man fragen wie dein anbieter heißt und wo das ist? Da ziehe ich hin :)
 
@sebastian2:

überall?? kein provider hat 100% abdeckung im dsl-netz.... ich schätze mal das es so zw 40 und 60 % abdeckung gibt, mit allen providern zusammen schätze ich mal auf maximal 80%..
 
Ja Ja immer auf die böse t-com!!! Bei denen bin ich wenigstens Online und dafür bezahl ich gern ein bisschen mehr!!! Wird ja am 4.Juni auch ein wenig günstiger!!!
Ich versteh bloß nich wie HIER einige 1&1 und konsorten in den 7. Himmel heben!!!Die sind kein deut besser!!!
 
@wlan: Sie sind nicht besser ! Dafür sind sie aber deutlich billiger !
 
Habt Ihr eigentlich schonmal daran gedacht das 1&1 aus der Telekom entstand.
 
@Firez: Quelle?

Mir wäre es wirklich neu das 1und1 aus der telekom entstanden ist.

1und1 wurde von Ralph Dommermuth im Jahre 1988 gegründet. Nichts telekom.
Das einzige was die mit der telekom zu tun haben ist der gemietet backbone und die gemieteten anschlüße...
 
Man kann manchmal Tests machen und sich doof anstellen. Da merkt man schon teilweise, dass denen ab und zu selbst das Wissen fehlt. In manchen Fällen nicht weiter tragisch, da es oftmals auch über den Zuständigkeitsbereich geht. Aber das Schlimme ist, dass da einige gar keine Geduld haben, jemanden etwas zu erklären und dann wird aus lauter Gleichgültigkeit die Tasten gedrückt, um den Kunden zu irritieren. Mitten im Gespräch das Rumgepiepse ist untereste Schublade, hehe. Manchmal hat es auch den Eindruck, als wären die Leute tagsüber etwas hilfsbereiter. Aber wehe es ist Wochenende oder Feiertag .... alles in allem scheint das eine gerechte Benotung zu sein. Und man sollte bedenken, dass sogar eine 4 auch noch "ausreichend" ist :D
 
@hjo: Werktags ab 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen sitzt eh nur noch die "2.Garnitur" bei T-Online am Servicetelefon.
 
1&1 ist der Horror!
2 Wochen hat unser Internet nicht funktioniert. Nach unzähligen Telefonaten mit teilweise extremst inkompetenten Mitarbeitern hats dann am Dienstag wieder funktioniert. Tja aber leider nur mit DSL 1000 statt vorher 6000. Also wieder angerufen. Der erste Mitarbeiten meinte doch nach ca 12 Minuten ernsthaft, ich müsse die FritzBox auf Werkseinstellungen zurücksetzen, damit die sich "neu mit dem 1&1 Server verbindet". Alles klar. Aufgelegt, 30 min später nochmal angerufen. Da wurde dann gesagt sie kümmern sich drum etc etc. und es kann bis zu einer Woche dauern....
Fazit: niiie mehr 1&1 !
 
Was ich nicht verstehe ist warum Alice so schlecht abgeschnitten hat! Die sind günstig, extrem freundlich und kompetent und das aller wichtigste ich kann jeden Monat kündigen wenn ich das möchte. Da fallen doch wohl alle AGB klauseln raus oder was?
Wenn mir das was nicht passt gehe ich einfach. Und das werden die schon verhindern wollen. Also für mich klar der sieger!
Zu 1&1 & Telekom sage ich nichts mehr. Das sind Verbrecher... Und würde mich auch nicht wundern wenn der Test von der Telekom "gesponsort" worden ist!
 
@Boby666666: Ist ja mal wieder typisch. T-Online schließt gut ab und schon kommt wieder jemand und meint die hätten bestochen...

Nur weil ein anbieter günstiger ist als andere heißt das noch lange nicht das er auch gut ist.

Ob die Hotline freundlich und kompetent ist zeichnet auch nichts über die Leistung etc. aus. Auch die AGB zeichnet das nicht aus...

Man sollte endlich mal einsehen das günstiger nicht unbedingt gleich besser heißt.

ZU einem seriösen Test gehören auch Verfügbarkeit, Techniker, service, usw. usf...
 
@Boby666666: Alice bzw. Hansenet ist auch ein S**haufen. Da kannst du froh sein, daß du noch keine Probleme hattest. Auch daß du immer einen freundlichen Mitarbeiter hattest, aber kompetent sind die niemals und ihr Geschäftsgebaren ist teilweise auch ne Frechheit. Bei denen zählt der Kunde überhaupt nix: "wenn ihnen was nicht paßt, dann gehen sie doch wo anders hin."
 
@ SvenW: Genau so ein Lied kann ich über T-Home singen. Und tschüss !
 
@SvenW: Kann ich dir nur zustimmen. Mein Onkel hatte Probleme beim einloggen, weil die Pansen nicht einheitlich die Logins verwalten. Einige können, wie ich, mit der Telefonnummer rein, anderen haben noch Benutzername und Passwort. Hat 45min gedauert bis die das gerafft haben und auch nur, weil ich ein paar Buchstaben vom Benutzernamen noch wusste. Davor haben mir diverse Experterten geraten ein HIGh vor die Telnummer zusetzen, daraufhin ich stuzig nachgefragt: Das Kostet doch dann pro min Geld, oder nicht? NEIIIIIn, hies es. Kannste ruhig machen, was ich natürlich nicht getan habe, weil ich wusste, das die Schwachsinn reden. Wie gesagt nach 45min kam der erste fähige Mitarbeiter auf die Idee beim Techniker ma zu fragen wie die Zugangsdaten sind. Unglaublich. Ein Laie wäre doppelt und dreifach darauf reingefallen und hätte die Zusatzkosten bezahlen müssen. Naja ab jetzt mache ich das genau wie die: Ich zeichne die Gespräche auf und sag denen das auch. Dann sind die gleich ganz anders drauf. Edit: Bin aber sonst sehr zufrieden, hatte noch nie Ausfälle und die Pings sind 1a. Aber gnade Gott man hat ein Problem... hehehe.
 
t-com auf platz 1? -.- bin zwar selbst bei denen und bißcher gabs nie probleme, ausser dass ich seit anfang märz auf meine 16k leitung warte :P schon 50 mal bei denen angerufen, "ihr anschluß wird in den nächsten tagen bereit sein" hör ich schon seit wochen
 
Was kann man von "Stiftung Warentest" erwarten? Kennen die sich wirklich aus, die test doch alles. Schaut man sich viele Beiträge im Bereich Computer/Elektronik an, dann kann man die Ergebnisse von denen in den Müll treten. Davon abgesehen bin ich mir nicht sicher, ob die wirklich unabhängig arbeiten und nicht ein bißchen Kohle aus der Industrie kassieren.
 
@SvenW: dass diese Einrichtung gewisse "Angebote" erhält kann man nicht ausschließen. Ob es angenommen wird, kann man nur vermuten ohne Beweise
 
Genau das spiegelt viele meiner Erfahrungen. Anfangs wurde ich belächelt, weil ich mehr bezahlt habe. Mittlerweilen sind die meisten wieder zurück bei T-online. :-)

Ich bezahle gerne ein paar Euro mehr und geniese kostenlosen, im verhältnus zu anderen, guten Service.
 
@didaa: Ja gut finde ich das man SMS im Festnetz empfangen kann oder Billiganbieter vorweg anwählen kann. Das gibts bei Alice-DSL leider garnicht :(
 
Für mich hat nach wie vor 1&1 den mießerabelsten Service aller Anbieter. Das geht bei miesen "Standard-Copy&Paste-Antworten" los, über hohe Hotline-Gebühren, Gängelung der Kunden bei Kündigungen, Preiserhöhungen ohne die Kunden VORHER zu informieren (sage nur VoIP-Erhöhung im Januar 2007) und deren Wiederruf anzuerkennen bis hin zu Versprechungen die nicht gehalten werden. Einziges PLUS, wenn der DSL-Anschluß läuft, dann läuft er, aber wehe man hat Probleme.
 
@didaa
da geb ich dir sowas von recht. mir geht das geheule von denen die über die telekom meckern tierich auf den senkel.
so viele kapieren einfach net das die telekom mit den preisen wie manch andere net so runter gehen kann weil die im gegensatz zu z.b. 1&1 sich um die wartung von den leitungen kümmern müssen u.s.w.
außerdem so viel teurer sind die garnet. arcor bietet z.b. en moment en tarif an wie ich ihn bei der telekom hab und die sind nur 3 euro billiger! für die paar euros wechsel ich bestimmt net den provider bei der telekom bin ich nämlich direkt an der quelle.
außerdem dieses geheule mit dem service! bei 1&1 is es genau so. wenn ich ma überlege was mir bei uns auf der firma schon ein stress mit denen hatten. die sind zu blöd mal ein modem zu schicken!!
 
Stiftung Warentest = Korruptes Verein, wenn das Geld stimmt, dann stimmt's :) Hinter scheinbar sehr Guten, steckt immer das sehr Schlechte.
 
@Yusuf: Die werden garantiert nicht bezahlt. Woher nimmst du deine Kenntnisse? Quellen? Stiftung Warentest ist für mich einer der unabhängigsten Tester überhaupt. Über die Qualität mancher "Spezialbereich-Tests" kann mich sich streiten, aber deine Aussage ist der reine Hohn!
 
@Yusuf: Deshalb vertrau ich auch nur zu 100% der Stiftung Eigentest.
 
Denkst Du für solche Extremitäten gibt es auchnoch Quellen ? Auch in den 80/90er wurden Dopingunterstellungen als Hohn bezeichnet, jedoch kommt mit der Zeit alles ans Tageslicht. Natürlich hat der tief Vertrauensgebende gegen solche Aussagen, was ich auch gut verstehen kann :)
 
@Yusuf: ich muss dir auch ernergisch widersprechen und dich auffordern deine Unterstellungen mit Quellen zu begründen.
 
Ihr lebt in einer Traumwelt, soviel ist schonmal belegbar :)
 
@Yusuf: Wenn man in "deiner" Welt anscheinend keine Fakten braucht und keine Quellen um seine Behauptungen zu beweisen oder zu belegen, frage ich mich doch wer hier der jenige ist der sich eine Welt erträumt ... :)
 
Nein, vielleicht bietet das Internet nicht für alles (falsche) 'Fakten' oder (künstliche) Belege, deshalb. Plus, weil ich immer recht habe :)
 
"Schnelle Verbindungen ins World Wide Web bieten alle Internetprovider. Mit bis zu 16 000 Kilobytes pro Sekunde laden sie fast 300 Mal so schnell Daten aus dem Internet wie das schnellste analoge Modem". OK, Stiftung Warentest, wenn Du jetzt noch aus Bytes Bits machst, dann stimmt es wieder.
 
... und für die Minute Hotline einen Euro und mehr verlangen. Diese "Geiz ist geil"-Mentalität bricht uns eh noch das Genick!
 
T-Online ist auf Platz 1, Lol, was für Flaschen sind in der Stiftung?$
Bei uns ist es jede zwetie oder dritte woche so das wir am Sonntag nicht ins netz können, trotz Flatrate usw. wir sind auch bei t-Online
 
@urbanskater: Meinst du, wenn der ganze Knotenpunkt bei euch down ist, dass dann andere Surfen können? Denk mal drüber nach ...
 
@didaa
jop so isses. ich glaub es gibt leute die nie kapieren werden das es bei 1&1 net annerster is wie bei t-online!!!!!

viele verstehen net das die "billig provider" die leitungen nur mieten!
 
wenn die t-com jetzt die preise für dsl senkt dann würden die im test sicherlich ein gut erhalten..
 
Terrorkomm und 1&1 ... ROFL da sagt mir mein Umfeld aber was anderes, aber ok jedem das seine. Na wer schließt heute nen Vertrag bei T-Com ab ? Kann nur ein paar Monate dauern .. STREIK ... haha
 
@avril|L:
so ein kommentar kann man sich sparen!!! wenn telekom pleite = 1&1, freenet... gleich kaputt :)
 
Wie dondan schon sagte..... Die hätten mal QSC mit testen sollen! Ich habe einen höheren Download Speed als angegeben, super Service (den ich erst einmal brauchte) über eine Ortsvorwahlnummer, usw. und... bei denen gibt es überhaupt keine Mahngebühren!

Wenn man mal verduselt hat zu bezahlen, bekommt man einfach nur Erinnerungen (bis 4 Monate(!) zurück) und bezahlt dann einfach alles zB. auf einen Rutsch. Ich denke mal, wenn du das bei Arcor, Telecom und Co. machst, hagelt es Mahngebühren. Und... QSC ist SDSL.... einfach ein geiler Anschluss.
 
ich frage mich welche note der tester bekommen würde, wnen man sowas wie t.com, achne... t-home auf platz 1 und dahinter 1und1 packt. zwei "läden" die ich nichtmal mit der kneifzange anfassen würde
 
Stiftung Warentest ist ja Super Kompetent, die wissen ja über alles bescheid, und haben auch für alles genug Fachleute. LOL (1&1 an zweiter Stelle sagt ja wohl alles)
 
Komfortleistungen haben also den Ausschlag gegeben. Was sind denn das für Leistungen? Ich will keine derartigen Zusatzleistungen die ich nicht nutze. So ein Schwachsinn. Firlefanz macht also den Ausschlag für den TestSieg! Bei meinem ausreichend getesteten Provider habe ich null Probleme und einen wesentlich günstigeren Preis! Komfort hin oder her, den eh kaum ein normaler Surfer nutzt.
 
@modelcaster: Den rosa Räubern geht inzwischen schon so die Muffe daß sie Kunden mit blablub comfort plus oder so ähnlich inzwischen schon gratis ihre sonst so teuren WLAN hotspots anbieten. Nicht daß es auch nur ansatzweise was mit DSL zu tun hätte, aber es zeigt wie verzweifelt sie nach Möglichkeiten suchen ihren Kunden einen vermeintlichen Mehrwert zu bieten.
 
Interessant, dass die Leute von Stiftung Warentest nun auch schon soweit sind... *gähn* Ich schenke dem ganzen 50% Beachtung! Service sinkt proportional zu Anzahl der Kunden.
 
Bei der Auswertung hat wohl der IT-Nazi zugeschlagen. Das stinkt doch zum Himmel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles