Vista kein Wachstumsmotor für Hardware-Hersteller

Windows Vista Vor der Markteinführung von Windows Vista hofften viele Hardware-Hersteller auf steigende Verkaufszahlen, weil das neue Betriebssysteme höhere Anforderungen an die Ausstattung eines PCs stellt. Langsam aber sicher scheint sich nun Ernüchterung breit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1. nicht jeder privatmann hat die kohle, ich vista UND neue Hardware zu kaufen
2. firmen haben pc's + os oft geleast, da kann es noch jahre dauern bis es was neues gibt. oder die hw abgeschrieben ist beim FA
3. läuft noch nicht alle software auf vista, z.b. cad
4. never touch a running system!
5. vista sp1 oder xp sp3 abwarten bevor man kauft !
 
@mf2105: 6. Vista braucht nicht zwangsläufig neue Hardware. Man kann es auch ohne weiteres auf einem 1,5 Jahre alten PC nutzen der 512MB RAM hat.
 
@DennisMoore: Nun ja... Ich habe hier Vista auf einem 3 Jahre alten PC (X800, 3GHz P4, 1GB RAM) Es läuft zwar recht ordentlich aber mit XP darf es sich selbst auf so einer Durchschnitts-Maschine nicht messen lassen.__- Ich glaube jedoch, das die Leute nicht in den Laden laufen und sagen "!Ich will Vista!" sondern die kaufen sich einen neuen PC, wen ihr alter kaputt oder zu langsam ist. Also wird sich Vista genauso wie Windows 98, XP und Me (*hust*) verbreiten. nicht schneller, nicht langsamer und mit keinem anderen Einfluss auf die Gerätehersteller.
 
@DennisMoore: Ja man kann.Aber sollte man das auch ?. Ich denke 1gb sollten es für vista schon sein .
 
@mf2105: und macht jeder p3 auch solange man keinen i815 chipsatz hat, bei dem i815 chipsatz lag die obergrenze des Ram´s bei 512MB.
 
Ich hab mir zwar einen neuen PC gekauft welcher auch Vista tauglich ist aber auf Vista hab ich verzichtet.
 
@Powerreptile: Schön blöd sag ich da nur =)
 
@Powerreptile: Hättest Du "kostenlos" dazubekommen. Na ja, musst Du wissen.
 
@intelc2d: Essbaumer. *lol* was seit ihr denn für welche? seit wann gibt es das os kostenlos dazu? das is im komplettpreis schon mit drin und wenn man ein pc ohne os und software kauft wird der in der regel immer billiger sein als das selbe model mit software. lol, das os kostenlos *weglach*
 
@Powerreptile: Ich habs notgedrungen 2 Wochen auf meinem Notebook drauf gehabt.Ich weiß was ich davon halte und deshalb läuft bei mir auf dem Notebook jetzt Linux und auf dem Rechner XP
 
@Powerreptile: Ich habs notgedrungen 2 Wochen auf meinem Notebook drauf gehabt.Ich weiß was ich davon halte und deshalb läuft bei mir auf dem Notebook jetzt Linux und auf dem Rechner XP
 
@Powerreptile: herzlichen glückwunsch zur laufzeiterweiterung.
 
Aber ein Wachstumsmotor für Atomkraftwerke, da jetzt alle PCs durchschnittlich 5% mehr Strom brauchen (im Desktopbetrieb)
 
@Skyh4wk: ... dafür verbrauchen moderne CPUs weniger Strom, das gleicht sich wieder aus.
 
@swissboy: ...dafür verbrauchen moderne GPU's mehr Strom, schon stimmt die Gleichung wieder.
 
@Melonenliebhaber: CPUs brauchen weniger + GPUs brauchen mehr also gleicht es sich, wie swissboy gesagt hat aus. Zumal 0815 PCs von der Stange maximal mit GF 8600 oder HD 2600 Grakas kommen. So Highend Stromschleudern findest du im ALDI oder Media Markt sowieso kaum.
 
Ihr vergesst die Energie, die zum herstellen notwendig wurde. Ich denke, dass heutige CPUs und GPUs mehr Energie bei der Herstellung benötigen, da sie weitaus komplizierter sind. Klar wurden Herstellungsverfahren optimiert, aber ich vermute dass die Optimierung diesen Mehrbedarf an Energie nicht kompensieren konnte. Wer Zahlen kennt, her damit!
 
@pool: Na, ob tatsächlich nur wenige User ihre Mühle mit einer DirectX10-Karte aufbohren, wage ich mal zu bezweifeln. Dürften etliche sein. Das zieht bei vielen auch gleich ein neues Netzteil nach sich...ca. 500 Watt-Klasse und OCed wird auch noch. Der Stromverbrauch steigt definitiv - mal ganz abgesehen von den Perepherie-Geräten wie z.B. Webcams, Headsets usw. SLI/Crossfire noch garnicht mitgerechnet.
 
@melonenliebhaber: Ich habe nicht bestritten, das sich DirectX 10 verbreitet. Aber DirectX 10 wird nicht nur von Grakas mit über 100 Watt Leistungsaufnahme zur Verfügung gestellt (8800, 2900) sondern auch von "normalen" die wesentlich weniger Verbrauchen. Nämlich so viel, wie schon seit etlichen Jahren der Fall ist (8600, 2600 oder kleiner). High-End Karten á la 2900 und 8800 machen nur 12% des GPU Markts aus. Multi-GPU Systeme sind sogar zu vernachlässigen, da sie von diesen 12% Highend Anteil nochmal nur 20% ausmachen. In so Fern...
 
Man sollte mal mindestens bis 2008 warten und dann forschen und prognostizieren.
 
Das Wort "Wachstumsmotor" ist ein Wunschtraum, wer den aktuellen Weltmarkt beobachtet weiss das auch. Ich konnte von Anfang an nicht verstehen wie solche absurden Spekulationen aufgestellt werden konnten. Hat doch niemand wie aus Zauberhand das Geld für einen neuen Rechner, weder Privatperson noch Firma.
 
@Islander: Diese Prognosen werden ja auch von sog. "Marktforschern" aufgestellt. Einer Berufsgruppe, die es eigentlich nicht geben dürfte, da teuer und völlig überflüssig. Hilft aber Managern, die nicht viel von ihrer eigenen Branche verstehen.
 
@Melonenliebhaber: genau so ist es
 
Als ob dies ein Wunder wäre, neutrale IT-Profis haben es immer gesagt, dass VISTA nicht halb so viel Hardwarefordernd ist (Ressourcenfressend), wie gerne von den VISTA Gegner und Hardware-Hersteller prophezeit wurde. VISTA ist jetzt schon eine Zeitlang auf dem Markt und die meisten haben dies auch eingesehen. Nur die, die es nicht einsehen wollen und die von VISTA keine Ahnung haben behaupten heute noch das Gegenteil. Die sind aber nicht wichtig, was zählt sind die Fakten.
 
das is doch abzusehen. ein neues betriebssystem braucht immer etwas zeit sich im markt einzufinden. xp wollte nach dem release auch nicht jeder haben und heute sitzen wir alle davor. aber man sollte nicht mit ausverkauften läden und vollen kassen rechnen wenn man ein neues betriebssystem veröffentlicht. das dauert seine zeit.
 
Denke, wer sowieso einen neuen PC brauchte hat jetzt zugeschlagen. Der Zeitpunkt war Aufgrund Dualcore / 64Bit Prozessoren und billigem Ram günstig. Wird sich keiner Vista zugelegt haben weil die Software so toll ist, im Moment ist da XP einfach mal noch besser weil ausgereifter. Außerdem muss man sich da keinen Kopf um die Geräte machen, die laufen einfach ! Hab Vista testweise drauf und ärgere mich total daß mein Scanner der noch gar nicht alt ist von Vista nicht unterstützt wird. Den Gameport haben sie sterben lassen, wofür ich allerdings schon frühzeitig mit Motor gespielt hab, da ich mir ein USB - Midi Interface zugelegt hab. Im großen und ganzen seh ich zur Zeit allerdings nur einen kleinen Vorteil bei Vista und das ist die neue Oberfläche, die irgendwo schon witzig ist...von wegen den Ein-, Aus- und Überblendeffekten...dafür lohnt es sich normal aber nicht. Auf der anderen Seite gibts dafür viele Berechtigungsprobleme, es läuft einfach nicht flüssig...ich sag nur H.264 Codec, meine AI Suite will ständig ein 'okay' wenn ich neu hochgebootet hab, Software läuft einfach nicht etc...nö...vielleicht in einem halben Jahr...mein so werden viele denken, nur daß sie nicht wirklich sooo Neugierig sind und es installiert haben...*grins* Von daher wird sich aber der Wachstumsmotor nur sehr langsam bemerkbar machen...
 
"Die Kunden, die auf Vista gewartet haben, um einen neuen PC zu erwerben, seien bis Mitte des Jahres abgefertigt."

Hört sich an als hätte man eine lästige Pflicht zu erledigen. Ich hab auf jeden Fall keine Lust mich abfertigen zu lassen.
 
@ Essbaumer@ intelc2d a: warum Blöd? Vista hat noch 1000 fehler, und wer weiss wenn die alle gefixt sind...ich sag erst mal nur die finger davon lassen, so stabil läuft das noch nicht ,ich werd erst mal linux oder Xp nutzen und abwarten bis sp 1 für Vista kommt :-)..
 
Grab es diese News nicht schon vor parr wochen/monate. Die überschrift kommt mir verdammt bekannt vor. *grübel
 
Mir auch..aber in jeder Vista News dieses dämliche Gewäsch hier von den "IT-Profis". Meine Fresse..behaltet euer XP drauf wenn Ihr Vista nicht laufen lassen könnt/wollt oder zur Bedienung (UAC) einfach zu dämlich seid. Bei mir läuft Vista seit der RC1 bombenstabil, stabiler als XP jemals war und ich hab null Probleme. Und nein, ich hab keine aktuell super top Monster Kiste.
 
@nEUTRon:

Vielen Dank nEURTon!! Von mir ein DOPPEL-PLUS dafür!__________Bei mir läuft Vista x64 ebenfall mehr als bombensicher!________Schonmal von mir gesagt, aber ich wiederhol es gerne noch mal: Wer VISTA nich will, der solls halt lassen, aber endlich aufhören so ne Sch...sse zu erzählen, es laufe nicht rund u. hätte noch 1000 Fehler......dann zähl mal auf Du Pappnase namens ruhacker.......__________________-Das nicht jede Hardware läuft ist nun mal so...war unter XP nicht anders und wird auch unter Linux nicht anders sein!____________-Wer sich also vorher erkundigt, so wie ich das getan hab, der wird auch nicht blöde rumblöcken, das XY-Hardware nicht läuft!.........Für mich hat sich der Kauf Vista x64 Ultimate gelohnt und ich bin superzufrieden!!____________-Ende der Durchsage.
 
@nEUTRon: Dafür gibts von mir auch n Plus. Ich hab Vista auf meinem Desktop PC und auf meinem Notebook und bei keinem der beiden Systeme Probleme.
Vista war sein Geld auf alle Fälle wert, bei mir läufts besser als xp.
 
Zum Glück haben die Hardware-Hersteller nicht von der Einführung von Vista profitiert!! Was sich manche Hersteller erlauben ist einfach eine Frechheit. SB zum Beispiel hat nicht einmal einen Treiber für die SB-Live Premium KP: ca. 200 Euro, angeboten und sagt man solle sie unter WinXP verwenden!! Dualboot gut und recht aber Vista verlangt auch im Dualbetrieb Treiber!! (Der Compi ist ja der gleiche). Jetzt sollte ich eine aktuelle Soundkarte kaufen und wenn 2009 das neue Windows kommt wieder!! Ich bin doch nicht blöd!! Auf meinem Selbstbau-PC (JG 2003) Vista PC-Index 4,1 einwandfrei mit on Board Sound!! Wenn ich heute auf die Webseite der Hardwareanbieter gehe, finde ich zum Teil nicht eimal Treiber für Visa!! Verkaufen ja, Support nein!
 
@rface: dir ist schon klar, dass es microsoft war, die das komplette audiosystem in vista ohne rücksicht auf verluste "erneuert" haben und damit fast jegliche alte hardware ausgesperrt haben, oder?
 
@rface: also das mit der audiohardware kann ich in keinen zug nachvollziehen, vista findet sogut wie keinen soundtreiber das stimmt, allerdings hatte ich mit den xp-treiber auf keinen einzige vistasystem , was ich bis jetzt eingerichtet habe (zirka 10, desktops und laptops unterschiedlichster konfigurationen), probleme gehabt.
 
@ DamnYankee... System ist einfach n riesieger abturz, zeig mir n Betrieb das es schon benutzt bzw schon umgestiegen ist?...naja...Geh mal zu nem Typen der bei arcor oder was weiß ich wo arbeitet, und der sagt dir die arbeiten mit linux oder mit Windows XP, , zeig mir einen der ohne sich nen neuen rechner zuuholen sich sont Vista gekauft? EIN NORMALUSER? DER SICH FÜR DEN IT SHIT NICHT INTRESSIERT...ZEIGST DU DEN MIR MAL ? LOOOOL::.man PANNE BIST DU JUNGE EINFACH PANNE!
 
@ruhacker: Ich mochte mich in eure Diskussion gar nicht gross einmischen, aber wenn du hier in Winfuture die News besser verfolgen würdest, hättest du deine Fragen nicht gestellt. Es gibt durchaus Firmen die bereits umgestiegen sind und viel wollen gerade wegen dem Sicherheitkonzept in naher Zukunft umsteigen. Wie man schon in vielen Berichten nachlesen konnte, ist VISTA gerade für einen Admin ein Traum! Hier noch den Link, damit du die News SELBST suchen kannst: http://www.winfuture.de/newsdurchsuchen.html Ach, noch was, wer nichteinmal die Funtkion des blauen Pfeils kennt, sollte vielleicht weniger große Töne spucken!
 
@ruhacker:

Hm...na wie schön...ausser einer persönlichen Beleidigung meiner Person, konnte ich Deinem "GESCHREIE" nichts weiter entnehmen!________Ich warte immer noch auf den Beginn der Aufzählung der 1000 Fehler!________Ich habe auch nicht von Betrieben gesprochen, sondern von mir als Privatperson, der den PC mit Vista x64 für den Beruf nutzt!________und es läuft und es läuft und es läuft......__________-PS: Jeder hat seine Erfahrungen und jeder hat seine Ansichten, die mit Sicherheit nicht von jedem geteilt werden....trotzdem kann man sich gesittet verhalten! Also sei so nett und denke das nächste Mal, wenn Du postest an Deine gute Kinderstube!....Danke!
 
ist mir von Anfang an klargewesen, die Homeuser haben allgemein 1GB RAM und beim Rest liegt heute wohl jeder weit über den voraussetzungen daher braucht da keiner neue Hardware und Firmen steigen so und so nicht so schnell um, da läuft meist noch NT/2000 oder steigen gerade erst auf XP um, außer die Hardware ist veraltet und müssen eh neue Rechner her, wo dann auch gleich auf Vista gesetzt wird
 
wieso sollte ich denn ? ich antworte so wie es mir passt, nicht wie ihr es euch wünscht, wie ich mich artkuliere oder mit einem rede wurde mir nie vorgeschrieben, und es wirds auch nicht, Oder redet ihr etwa alle HOCHDEUTSCH? Egal, zurrück zum thema. Zeig mir jetz mal einen der zur anfangszeit der Vista zufrieden ist und auch noch 100%? Ihr seit mit lInux nicht zufrieden, weil ihr das nicht benutzen könnt, PS: 80% Sind windows USer, Ja,> 80 % der Insekte sind Armeisen..

HADDE^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles