Fast jeder fünfte Mensch ist inzwischen "im" Internet

Internet & Webdienste Die Zahl der Internet-Nutzer wird in diesem Jahr weltweit um hundert Millionen Menschen steigen, von gut 1,13 Milliarden auf rund 1,23 Milliarden. Die Online-Community hat sich innerhalb von fünf Jahren verdoppelt. 2002 nutzten nur etwas mehr als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon erstaunlich wenn man bedenkt, dass es in "Entwicklungsländern" wie Deutschland immer noch riesige Landstriche gibt, in denen es nciht möglich ist ein vernünftiges Breitbandnetz zu installieren
 
@cerdic: Bei den Spendenaktionen stehen halt andere Entwicklungsländer noch vor Deutschland
 
also ich hab anfang 2006 angefangen und sehr viel gelernt
 
Überschrift ist ein bischen irreführend. Wenn jeder 5te Mensch online wäre, wären das ca. 1,2 Milliarden Menschen. Ist aber nur jeder 5te, der auch einen Festnetzanschluss hat (278 Mio.).
 
@Ken Guru: dann lies den Artikel nochmal richtig! Ich glaube kaum, dass weltweit nur 278 Mio. Menschen Internet nutzen.
 
@RobinPunk1988: Uuups! Da hast Du Recht! 278 bezog sich nur auf Europa.
 
also ich hab internet schon seit 2000 oder 1999
 
@superdustin: deswegen auch ab 2002 auf der Grafik. 1999 1 Person online würde die Statistik unschön aussehn lassen
 
Ich hab kein Internet. :/ btw http://kqe.de/umfrage-13373330.html
 
@besserwiss0r: Das war dann ein Paradoxon, oder wie? Du schreibst im Internet, dass du keins hast. haha
 
Pornoseiten abschalten, Counterstrike und WoW verbieten - und ruckzuck ist das Internet leergefegt :D
 
@yobu: japp meint sogar ein Prof von uns "Das Internet besteht zu 60% aus pornografie.... sowas gibts auch im Geschäft. Wieso braucht man dann noch Internet?" lustiger Typ ist das :)
 
Jetzt stellt sich nur die Frage wie man die anderen 4 mit Internet "versorgt" ^^

 
Interessant ist, dass laut der Statistik die USA hinter Europa nachhinken.
 
@dandjo: Liegt daran das USA um einiges weniger Einwohner hat ... USA: ca. 300 Mio, Eur: ca. 600 Mio
 
@horkmaster: Fragt sich nur, welche Länder hier noch zu Europa gezählt werden und welche die Statistik berücksichtigt hat. Laut http://tinyurl.com/yw7ury hat das "alte" Europa nur 384 Mio Einwohner, mit allen Beitrittländern 487 Mio. Wo hast du die Zahl 680 Mio her? Nichtmal auf der Seite der Bitcom stehen nähere Informationen (http://www.bitkom.org/46074_46069.aspx). Tolle Statistik... :\ Hätte aber trotzdem nicht gedacht, dass selbst nur in Westeuropa mehr Menschen leben als in den USA. Man lernt nie aus.
 
@dandjo: Die jährliche Steigerung kann im Amiland gar nicht so groß sein wie in einem Entwicklungsland, da die Basis (der Anteil derer, die schon "drin" sind) viel größer ist.
Wenn schon (theoretisches Beispiel) 91 % drin sind, ist schwer vorstellbar, dass das die Steigerung nochmal 10 % beträgt. Wenn es dagegen in Timbuktu gerade 10 User gibt, dann 2 User dazukommen, ist die Steigerung schon 20 %.
 
FAST jeder fünfte. das heißt im klartext also 4,7 von 5 menschen. wo sind die die anderen 0,3? RICHTIG. die warten zur zeit auf die freischaltung ihres bestelltwen anschlusses furch due telekom
 
@Superkopierer: Rechne lieber noch mal nach. Fast jeder fünfte heisst einer von 5, sprich knapp 20 %.
 
@Superkopierer: was wiederum heißt, dass immer noch 80% der Menschen KEIN Internet haben und die möglichkeit diese Meinungsplattform zu nutzen und mitzugestalten.... bedenke man nur einmal, dass diese 80% in Asien, Afrika und Lateinamerika wohnen, wie sähe wohl das netz aus wenn auch alle diese menschen die möglichkeit bekämen? und wie sähe die 'weltordnung' (geopolitisch) aus, wenn alle diese 80% nicht europäer und nord amis auch eben die ressourcen und technologie dazu hätten??? beängstigend? warum? weil wir westlichen uns bisher immer auf deren kosten amüsiert haben? denkt mal drüber nach, früher oder später, spielen wir nur noch die zweite geige oder hoffentlich alle in einem Orchester mit Stimmrecht für jeden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen