Open-Source-Fans: "Verklagt mich zuerst, Microsoft!"

Linux Das freie Betriebssystem Linux ist Microsoft seit langem ein Dorn im Auge. Auch wenn nur eine verschwindend geringe Zahl der Anwender mit den meist kostenlos erhältlichen Varianten von Linux arbeitet, scheint deren Einfluss auf die öffentliche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich wie "Kindergartenstänkerei" an ...
 
@ITSeppl: M$ hat mit dem Kindergarten ja angefangen^^
 
@ phreak: Patentsverletzung ist kein kindergarten... und sehr sehr unbeliebt patente sien mögen, hat sihc jeder drann zu halten!
 
@ Kalimann:. aha.und welche patente sollen das nun sein? eine grundlage fürs bashen, wie microsoft es derzeit ohne ende tut, sollte man schon haben.leere drohungen gehen nun mal ins leere.
 
@ITSeppl: Dazu passt ja auch dieser knuffige Pinguin.
 
@spreemaus: In USA ist so ziehmlich alles patentiert und es ist auch irgendwo gang und gebe alles zu verklagen. Ich hab neulich auf der US-Patentseite entdeckt das selbst Unterhosen patentiert sind! Dann kannst du dir sicher ausmalen was wirklich alles an Softwaremethoden patentiert wurde.
 
@ITSeppl: wie arm... würd meine Energie in sinnvolleres investieren
 
@Ken Guru: apropos knuffig: http://www.winhistory.de/more/bob/bob.htm
 
@Mudder: genau! patent auf bluescreens, abstürze und fehlermeldungen! damit könnte man ms arm klagen wenn sies nicht schon selbst patentiert haben xD
 
@sh4ni: ich hatte unter windows xp _noch nie_ einen Bluescreen. Da ist wohl einer zu blöd. um windows zu benutzen ... xD
 
@SparkleX: wer sagt denn das ICH die jenige bin die bluescreens hat? außerdem kann sowas auch durch andere einflüsse ausgelöst werden für die man nix kann. is mir schon klar das man keine bluescreens hat wenn man sein windwos 2 mal in der woche bootet um auf winfuture irgendwelche unqualifizierten kommentare von sich zu geben...
 
@SparkleX: wenn Bluescreens von blöden Anwendern verursacht werden, kannst du doch sicher ein Beispiel nennen wie man einen provozieren kann, oder willst du vielleicht nur flamen und hast eigentlich keine Ahnung?
 
@SparkleX: Na wenn das so ist, müsste eigentlich Microsoft selbst zu dumm sein, seine Betriebssysteme zu benutzen... http://www.youtube.com/watch?v=TGLhuF3L48U
 
@ SparkleX: Nur zur Info: 95% der Windows XP Bluescreens werden durch Hardwareunstimmigkeiten ausgelöst. Allerdings kann es auch passieren das dies durch fehlerhafte Treiber ausgelöst wird. Hatte ich z.b. bei meiner Creative Audigy 2 Soundkarte recht häufig. Seit ich die rausgeschmissen habe und mal fest drauf getreten habe hatte ich seit knapp 2 Jahren keinen Crash und Bluescreen mehr. @Topc: Das die Amis sowieso jeden aund alles verklagen is eh allen bekannt, und das die nicht ganz sauber laufen wissen auch alle ^^" Ich finds aber durchaus richtig von MS das sie auch mal darauf hinweisen (ja, ginge natürlich auch auf eine andere Art und Weise ^^" ) das auch ihre Patente verletzt werden. Ob und wie weit dies der Fall ist werden wohl die Gerichte entscheiden müssen.
 
@ITSeppl: Ich hab das jetzt so verstanden, dass SparkleX zu blöd ist XP zu benutzen, weil er noch KEINEN Blue-Screen hatte :P
 
@phreak: Dein S ist kaputt. Und: "Der da hat zuerst geworfen!"
 
@phreak: Mami, Maaami, ich hab nix gemacht, DER DA hat angefangen... Und du willst über Kindergarten reden?
 
@besserwiss0r: ich wei$$ de$halb bin ich auf da$ dollarzeichen umge$tiegen :D
 
Kindergarten hin oder her, Die Opensource Gemeinde hält selber eingige Patente. Soll MS doch klagen...pah....lach....MS verstößt gegen soviele Patentgesetze, die würden den Gerichtssaal nie mehr verlassen...Ist alles nur Säberlrasseln....
 
dann sollte microsoft den jungs eigentlich den gefallen tun und sie verklagen. dieser ganze freie software ist besser scheiß geht mir mittlerweile sowas von auf den senkel.
 
@LoD14: Geht ja nicht darum, das Opensource besser ist... Sondern eher ums Prinzip... Würde die Konkurrenz durch Linux nicht wachsen, würde Microsoft auch niemanden verklagen. Das machen sie nur weil sie Angst bekommen...
Edit: Sorry, Microsoft will ja gar nicht klagen :)
 
@ramon25: Microsoft will ja in den Fällen hier gar niemanden verklagen!?
 
@LoD14: steht die 14 für dein Alter? Hier gehts gar nicht drum was besser ist oder nicht -.-
 
@LoD14: microsoft hat faktisch nichts in der hand und laut microsoft hätte man längst geklagt wenn man etwas in der hand hätte.
 
@spreemaus: oh, unser kleiner weiss schon wieder alles besser. woher weisst du dass MS nichts in der hand hat ? haben sie dich angerufen und mit dir telefoniert. haben sie dich wieder in die internas eingeweiht und dich wieder um deine expertenmeinung gefragt ? und der 2te teil deines satzes ist wieder mal eine lüge, tja immer dasselbe halt von unserem kleinen unsympathischen MS-griesgram ^^
 
@spreemaus: oha ein Linux User hm? Weiche von mir Satan! wie gigi 1973 schon sagte, M$ will hier niemanden verklagen! Gabs erst neulich die News dazu...
 
@ gigi1973: du bist leider nicht auf dem neusten stand. microsoft selbt wollte seine eigenen aussagen bezüglich der angeblichen patentverletzungen entkräften, indem man zugab patentverletzungen nachzugehen, wenn es denn welche gäbe. da es aber keine gab und man auf der linuxseite vorschlug diese angeblich verletzen patente aus dem kernel zu entfernen, machte microsoft einen rückzieher. so unkooperativ ist microsoft.
 
@spreemaus:Die Quelle zu deinen immer gleichen Behauptungen bist du immer noch schuldig. Wo steht das mit dem Angebot ????
 
@Species: Lass stecken, unser mausi lebt in einer bedauerswerten traumwelt, mehr ist dazu nicht mehr zu sagen.
 
@spreemaus: Dafür hätte ich gerne mal ne Quelle...
 
@mibtng : An alle die es immer noch nicht wissen.Die opensouce Gemeinde hatt MS auf gefordert die stellen
im Kernel zu bennen um sie zu entfernen und was kam von ms ??????? genau gar nix also halte ich jede weiter anschuldigung als FUD.Und hier die geforderte quelle:http://showusthecode.com
M.F.G euer Geisterfahrer
 
Meine Quellenaufforderung bezog sich auf "microsoft hätte man längst geklagt wenn man etwas in der hand hätte."... und btw, diese Seite ist auch keine Quelle, sondern eher eine Farce.
 
@mibtng: Erleuchte mich mal. Warum ist die quelle eine" Farce" ?.
 
@ Geisterfahrer: Ein offener Brief unter Milliarden von Webseiten, ist in etwa genau so sinnvoll, wie ein einzelnes Sandkorn an einem Strand zu suchen. Um glaubhaft zu sein, müsste ein solches Angebot schon von der Linux-Elite kommen und nicht von irgend einem unbekannten Aufschneider und direkt an MS geschickt werden! Ist nur meine Meinung zu deiner Frage. Zu der News in sich ,kann ich nur sagen, ein großes Maul gibt einem noch lange nicht recht! Egal ob MS- oder Linux Freunde, diese ganze Angelegenheit ist einfach nur lächerlich. Beide Seiten werfen einander Patendverletztungen vor, aber noch KEINE Seite (MS u. LINUX) hat den Beweis dazu geliefert. Meiner Meinung nach sollten ALLE den Mund halten, oder den Beweis erbringen.
 
@Ruderix2007:Erstmal danke für deine durchaus sachliche antwort :=).Ich denke aber schon das Herr Ballmer dise Seite gelesen hatt, war ja genug in der presse darüber zu lesen.
 
"Meist gesellt sich auch noch ein bissiges Kommentar dazu" >>> bissiger
 
Erstmal sollte MS die 235 Fälle dokumentieren! Wir sind hier ja nicht bei SCO, wo ohne beweise Dreck erzählt wird! Im Moment ist das nichts anderes als aus dummen Firmen ein paar Dollar Lizenz gebühren zu quetschen.
 
@pr0xyzer: Solange Microsoft keine Klagen einreichen will (und das wollen sie ja gar nicht) muss Microsoft gar nichts dokumentieren.
 
@pr0xyzer: Das sind Ammis, Erst schießen, dann fragen ...
 
@swissboy: Genau, und darum sage ich auch das MS selbst mindestens die gleiche Menge an Patenten verletzt, und da ich sie nicht verklagen will..... Allerdings dachte ich mir das von MS-Brandingboy nichts anderes kommt :)
 
@pr0xyzer: microsoft wird da garnicht erst anfangen zu beweisen, weil zum einen bei nem open source laden nicht viel zu holen ist und zum anderen ms dafür sourcecodes zum einblick bereitstellen müsste, und genau das will ms nicht, weil der code dann angreifbar wird und ein sicherheitsrisiko darstellt.
 
Vorallem würde sich MS - mit einer Klage - selbst der eigenen "Waffe" gegen Open Source berauben! Eine breite Veröffentlichung ist deshalb aus meiner Sicht ausgeschlossen.
 
@ LoD14: Ich lese meistens hier nur mit aber bei so einem unfug den du hier schreibst muss ich auch mal in die tasten greifen. glaubst du die werden den source in ein forum posten und dann irgendwen vergleichen lassen? bitte denk doch mal nach bevor du so etwas schreibst. es wird nie und nimmer an die öffentlichkeit kommen!
 
@LoD14: Für den Beweis braucht man keinen Code, erstmal denken und dann.....! Wenn sie Patent Verletzungen vermuten dann müssen sie lediglich die Nummer sagen, und das Dokument welches dieses beschreibt liegt für alle bereit :) Dann müsste man nurnoch die entsprechende Software nennen und fertig.....
 
@LoD14: M$ wird den Code nicht aufgrund der dann entstehenden Verwundbarkeit nicht freigeben, es wird wohl eher so sein, das dann auffliegt das ALLES NUR GEKLAUT ist, und zwar von OpenSource! So long!
 
@ angler187 : geklaut und danach patentiert :D sie sollten sich noch das klauen von Code patentieren und die Patentklagen patentieren lassen ^^
 
@pr0xyzer: Offtopic: Was soll eigentlich immer die Flamerei mit Swissboy? Der hält sich an greifbare Fakten, sieht von Flamen und Ulkereien ab. Für mich ist er jedenfalls einer der Neutralsten hier...ich kann euch da nicht verstehen. Sorry.
 
@Bösa Bär: Jepp, kann ich nur bestätigen.
 
@Bösa Bär: Ja, ich würde sogar soweit gehen, swissboy den Slogan "Fair and balanced" zu verleihen...
 
@Swissboy: Naja, ich halte es schon für ziemlich ungeheuerlich, anderen öffentlich einen Rechtsverstoß vorzuwerfen und dem Gegenüber nicht die Möglichkeit zu geben, diesen angeblichen Rechtsverstoß abzustellen. Stelle Dir vor, Du würdest Software entwickeln und Microsoft würde öffentlich verbreiten, dass Deine Software Patente von Microsoft verletzen würde. Findest Du es etwa in Ordnung, wenn Microsoft Deinen Ruf in der Öffentlichkeit beschädigt, Dir aber nicht sagt, womit Du gegen deren angeblichen Patente verstößt. Dir wird somit überhaupt nicht die Möglichkeit gegeben, zu entscheiden, ob der Vorwurf stimmt oder nicht. Wenn Du Dich rechtstreu verhalten möchtest und ohne Absicht gegen ein Patent verstoßen hast, so gibt Dir MS keine Möglichkeit, den angeblichen Verstoß künftig zu vermeiden und die Rufschädigung wieder zu korrigieren. Das Verhalten von Microsoft kann aus meiner Sicht nicht anders als schäbig bezeichnet werden, da es Ihnen offensichtlich nicht um die Verhinderung von Patentverletzungen, sondern um die Verunsicherung der Linuxkunden geht. Ich kann es kaum glauben, dass es noch Leute gibt, die MS Verhalten diesbezüglich auch noch verteidigen.
 
@swissboy: Eine Unterlassungsklage in richtung Redmond bezüglich ihrer ungeheuerlichen öffentlichen Anschuldigungen ist längst überfällig.
 
Mannomann, gebt beiden Seiten einen Lutscher und dann sollen die mich da lecken wo die Sonne nicht hinscheint!

Dieses "Ich hab den längsten" Geseier von beiden Seiten ist oberpeinlich!
 
@authist: "... und dann sollen die mich da lecken wo die Sonne nicht hinscheint!"
Am Hirn !
 
@Guderian: *brüll* und danke! ,-)
 
@Guderian: Wieso Hirn??? Da isses doch Hell drin, wegen den Augen. Ausser... man schläft.
 
Also so langsam geht mir dieses ganze Getue echt auf den Sack. Diese Sache mit den Softwarepatenten ist schlicht und einfach die pest. M$ hat doch gesagt, dass sie nicht klagen wollen. Und das kauf ich denen sogar ab. Denn sicher wissen die bereits, dass das nicht einfach werden wird und das Urteil evtl heftigst nach hinten losgehen kann (aber nicht muss). Und ebenso nervtötend finde ich dieses provokante Verhalten der OpenSource-Gemeinde. Das erinnert mich irgendwie an (Betriebssystem-)Rassismus. Soll doch jeder benutzen was er will... keiner wird gezwungen.
 
@PAQman: Kein Rassismus, sondern Kindergarten. Ich möchte wetten das keiner von den Leuten auf dieser Seite den durchschnittlichen IQ-Wert erreicht. Wahrscheinlich sind die meisten noch nicht mal 16 Jahre alt (wenn ja, dann... mein Beileid).
 
Soll MS einfach alle seine Patente Sperren für andere und gut ist. Dann sehen die mal was sie davon haben.
Immer dieses Linux Kidis die meinen alles was sie machen und tun ist super und alle die MS nutzen sind deppen.
 
@deischatten: Was bei den meisten hier anwesenden aber stimmen wird :)
 
@deischatten: Auch die muss es geben... Nutze zwar hauptsächlich Linux, bin aber nicht gegen Microsoft eingestellt. Es haben beide Systeme ihre Existenzrechte... Jeder muss halt selber wissen was er einsetzt..
 
@deischatten: hmm, immer dieses elitäre Gehabe von Leuten wie Dir. Ich nutze auch Windows, würde aber liebend gerne drauf verzichten und trotzdem alle Games zocken und Videobearbeitung performant nutzen können.
 
@deischatten: dann sollte M$ auch mal sämtlichen Code entfernen den sie geklaut haben -.- und ich glaube auch nicht das die sogenannten *nix Kiddies denken dass alle M$ Benutzer deppen sind, ist wohl eher ne meinung von dir -.-
 
@phreak: Dann wären doch bis auf Vista sämtliche Windows-Versionen offline? Oder haben die ihren TCP/IP Stack alleine gemacht......
 
@deischatten: Wäre es am Anfang so extrem mit den patenten gewesen, dann würde M$ nicht existieren und sie hätten nie MS-DOS rausbringen können, da sie dermassen viele patentklagen am hals gehabt hätten...

"Denn das ist alles nur geklaut,
das ist alles gar nicht meine,
das ist alles nur geklaut,
doch das weiß ich nur ganz alleine,
das ist alles nur geklaut
und gestohlen,
nur gezogen
und geraubt.
Entschuldigung, das hab' ich mir erlaubt."

*rofl*
 
@deischatten: du hast doch keine Ahnung.
@phreak: da muss ich dir voll und ganz Recht geben, is leider die traurige Wahrheit!
 
Linux User sind so cool, weil es so wenig nutzen, sie gehen nicht mit der masse :)
So cool... Mir ist das sowas von latte, mein System läuft, mir ist diese scheiß Diskussion sowas von egal, das ich hier das schreiben muss.
 
@Dustman: wahrscheinlich sindse auch nicht ganz so hübsch die Aussenseiter :)
 
Jeder verklagt jeden... und wer verklagt mich? :)
 
@lazlou: Ich ... (lol) !
 
@gagaman: Bin dabei.
 
also ich nutze auch Linux, aber das was die jetzt machen ist nur noch Kindergarten Verhalten. MS hat ganz klar gesagt, dass sie niemanden verklagen wollen und gut ist, aber es gibt immer wieder Linuxfreaks die einfach nicht ruhe geben wollen, immer diese provokationen, ist mittlerweile exht zum kotzen. Im Grundgenommen sollte MS gerade diese Kiddis verklagen und zwar auf Teufel komm raus, dann werden die sehen, was die davon haben. MS ist wenigstens fair mit seinem Verhalten der OpenScoure gegenüber und will nichts machen. Klar haben die erstmal rumgemotzt und die Leute verrückt gemacht, aber sie sagen wenigstens dass sie nichts machen werden und wenn MS was verspricht kann man es glauben.

Also ihr OpenScoure-Kiddis haltet endlich mal die Klappe. So werden die Linux-User niemals ernst genommen werden und immer wieder als Frickel-Langhaar-Fraktion betitelt werden, die man nicht ernst nehmen kann.
 
@Faith: MS ist nicht fair, sie haben keine Beweise geliefert und nur üble Nachrede betrieben und das führt dazu das Firmen die auf OS-Umsteigen wollen jetzt am zweifeln sind, weil sie Angst haben das eines Tages vielleicht doch eine Klage kommt und man wieder Umstellungskosten zahlen muss. Manchmal ist es Wirkungsvoller eine Klage nicht anzuwenden um seine Konkurrenz zu schädigen, weil wären die Verhandlungen abgeschlossen hätte MS kein Druckmittel mehr und Unternehmen könnten dann ohne diese Angst umsteigen.
 
Nun, der Koffer mit den Beweisen der Patentrechtsverletzungen steht zusammen mit dem Koffer mit den SCO-Beweisen am Bahnhof von Bielefeld - und da Bielefeld ja nicht existieren, müssen "SIE" wohl lügen.
 
@LostSoul: Bielewas?
 
Da kommt man zu einem Problem des Patentwesens. Wenn es wie derzeit übertrieben wird, darf man bald nicht mehr in den Wald machen und dies vergraben, da die Firma 00-Tecnologies diese Vorgehensweise patentiert hat....
 
@Antiheld: Was? Du machst in den Wald und vergräbst es? ... Das verstößt gegen Patent 1.905.205.110, welches zufällig mir gehört (H). Ich schreib dir mal ne PN mit der Bankverbindung wo du die 200.000 Euro Lizenzgebühren drauf überweisen kannst :D
 
MS wird diese kindische Aktion ziemlich egal sein :) Ziemlich billiger Versuch der OpenSource Gemeinde MS dazu zu bringen seine Trümpfe auszuspielen. Leider ist MS halt nicht so doof wie sies gern hätten. Man soll halt nicht immer von seinem eigenen Niveau ausgehn ^^
 
@gigi1973: welche Trümpfe? erzähl...
 
@gigi1973: würde mich jetzt auch mal interessieren welche Trümpfe du meinst?! Meinst du den KlauJOKER?
 
Trümpfe = Wissen über Patentverletzungen. Ich als Unternehmen würd mir solch ein Wisen auch aufbewahren und zu gegebener Zeit als Druckmittel einsetzen, anstatt mal grad ein paar Kindergartenkinder zu verklagen, nur weil sie mich provozieren wollen. Welche Patentverletzung das genau sind wird MS schon wissen. Fakt ist wohl, dass es praktisch ausgeschlossen ist, dass OpenSource gegen keine der etlichen Patente verstößt, da ja nun wirklich schon fast jeder Mist patentiert ist, ob einem das gefällt oder nicht. (Anm.: mir gefällt es nicht)
 
@gigi1973: microsoft hats begonnen, nun muss du nicht rumjammern. und das wissen über patentverletzungen ist eher eine vermutung von dir, es entspricht aber leider nicht den tatsachen. und sollte es patentverletzungen geben, so wäre man auf der anderen seite durchaus in der lage diese patentverletzungen dank open-source nachweisslich aus der welt zu schaffen. eine behauptung ohne jegliche beweislage auszusprechen und dadurch gegen open-source zu hetzen, gleichzeit sich aber hintern eigenen close-code zu verstecken, ist billigstes afffentheater und niveaulos.
 
@spreemaus: ich hoffe du bist mir nicht böse, aber dein traumwelt-blabla ist es mir einfach nicht wert weiter zu kommentieren. du kapierst sowieso nur einen satz "hilfe, ich werde von MS verfolgt" ^^
 
@gigi1973: kindisch ist nur das "ich weiss es, aber ich sag es nicht"-Gehabe seitens Microsoft
 
@ spreemaus: Hast du Beweise dafür, dass es nur eine Vermutung von MS ist? Kennst du die Fakten genau? Ich bitte dich höfflich um Quellen!!!!
 
Es ist immer wieder schön zu sehen, dass nur Linux Nutzer unter dermaßen extremen Minderwertigkeitskomplexen leiden, die sie zu überspielen versuchen. Der einzige Fehler den MS auf eine ähnlichen Ebene des Niveaus gemacht hat war, die Werbung von Apple zu kommentieren.
 
@pool: [!]Achtung Bitte nich Füttern[/!] Troll -.-

Was M$ macht ist Rufmord...
 
@phreak: Wer hier wohl der Troll ist... Warum geht ihr nicht auf lintelligence.de oder sonstwo hin, anstatt hier bei winfuture rumzustänkern?
 
@SparkleX: schau dir lieber mal sämtliche comments hier an, überlege 2 sekunden und dann wirst wohl auch du merken wer hier rumstänkert... Dass M$ seid Wochen übelsten Rufmord betreibt ist jedem egal, aber wenn jemand es von der OSC wagt etwas zu sagen dann flippen gleich alle -.- dabei weiss jeder dass Windows weit von einer weissen Weste entfernt ist... klauen überall, lassen es sich dann auch noch patentieren und dann bedrohen sie andere -.-
 
@phreak: Du hast Recht man braucht nur die Windows und MS News zu beobachten, da sieht man schon wer auf billige Provokationen aus ist.
 
Oh jetzt schlüpfen die Fanboys aber wieder aus ihren Löchern raus. Ihr seid mir vielleicht Typen, wie würdet ihr es finden, wenn euch irgendjemand als Verbrecher bezeichnet, keine Beweise dafür vorlegt aber dann sagt, naja aber ich zeige dich nicht an. Rufmord vom feinsten, aber anscheinend können hier viele Leute nicht 2 und 2 zusammenzählen. Wenn MS Beweise hat sollen sie sie vorlegen und nicht bei potentiellen Kunden Verunsicherung zu betreiben. Wenn es Verletzungen gibt, dann können die entfernt werden und alles ist gut, wenn nicht, dann hat MS gefälligst seine Schnauze zu halten. Außerdem das geseiere von swissboy, von wegen sie wollen ja nicht klagen, das ist doch total egal, sie können ja trotzdem ihre angeblichen Beweise rausrücken, wenns welche gibt :-) Das Ganze ist nichts als eine Kampagne zur Diskreditierung von OSS.
 
@Minirobos: Ein + von mir!
 
@Minirobos: Die OSS-Szene diskreditiert sich selbst mit dem in der News beschriebenen Vorhaben.
 
@Minirobos: Wie würdest du dich fühlen wenn du wüsstest das du ein Verbrecher bist und alles daran gesetzt hast sämtliche Beweise zu vernichten oder sämtliche Leute die was sagen könnten Mundtot gemacht hast? Wenn sämtliche Verletzungen von seiten M$ entfernt werden würden da gäbe es kein Windows... sollen sie doch bitte als Beweis den Quellcode offen legen. Bin mal gespannt was da noch so alles rauskommen würde. Hintertürchen für sämtliche Überwachunsapparte usw..
 
@Minirobos: Ganz einfach: Wenn mich jemand einer Straftat bezichtigt, die ich nicht begangen habe, dann verklage ich denjenigen und er ist somit gezwungen Beweise auf den Tisch zu legen ansonsten wird er wegen Verleumdung verurteilt. Es steht also jedem OpenSource Entwickler frei, dies zu tun. Aber anstatt dessen reissen sie ihre Klappe nur groß in irgendwelchen Kindergarten-Foren auf und fordern MS auf sie zu verklagen, was einfach nur lächerlich ist :)
 
@gigi, nein da ist gar nix einfach, da MS nicht konkret sagt, wer die Verletzungen begangen hat sondern eine Gruppe OSS benennt, kann auch keiner eine Klage anstregen. Wer will denn auch eine Klage anstregen, wer representiert ist den OSS? Wenn ich behaupte jeder Windows User ist ein Kinderschänder, wer will mich dann verklagen? Du etwa, weil du keine Ahnung von Gesetzen hast? Lächerlich sind deine dummen Kommentare. Hier wird nur eine stinkende Wolke seitens MS in die Welt gesetzt die Leute mit deinem IQ nicht als MS Furz entlarfen können.
 
@Minirobos: Tut mir leid, der dumme stinkende Furz bist du, da du 1. nicht informiert bist und 2. trotzdem deinen Senf schreibst. Also MS hat ganz konkret angegeben welche Software Patente verletzt. Und hinter dieser Software stehen wiederum ganz konkrete juristische Personen. Einer Klage steht somit nichts im Wege, ausser man weiss selber dass man Dreck am Stecken hat und diese Klage verlieren würde. Hier noch ein Zitat von heise.de ... "Diese Patentverletzungen bricht der Konzern aus Redmond in verschiedene Kategorien auf und möchte so aufzeigen, dass nicht nur die Linux-Welt davon betroffen sei. Genau genommen verletze der Linux-Kernel, dessen Hauptaufgabe in der Kommunikation mit der Hardware besteht, lediglich 42 Patente. 65 weitere Patentverletzungen hätten die Microsoft-Vertreter im Linux-Graphical-User-Interface entdeckt, welches hier aber nicht weiter spezifiziert wird. Bei der weiteren Software aus der Open-Source-Welt, die Patente von Microsoft verletze, handele es sich um OpenOffice.org (45 Patentverletzungen) .... etc ..." Also nochmal ... nicht andere als Furz bezeichnen, nur weil man sich selber nicht auskennt ^^
 
@Minirobos: ... und wenn du "alle" Windowsuser als Kinderschänder bezeichnest, könnten sie dich auch alle verklagen, schließlich hast du niemanden mit deiner Beleidigung ausgenommen.
 
man man man...wieso sollte man jemanden verklagen dessen ziel es ganz offensichtlich ist der open-source branche zu schädigen? das ist ja nicht das erste mal das microsoft dusselige zitate ib die welt setzt und gekaufte tests open-ver.-close ins netz pupst. gegen microsoft zu klagen wäre unsinnig, dazu haben die zu viel geld.
 
@gigi1973: wenn du deine zahlen von microsoft abschreibst, ist das nicht gerade objektiv. eher ein warmer pups.
 
@spreemaus: Auch wenn du zu doof bist es zu kapieren: Wenn ich im Recht bin, dann ist es egal wieviel Geld mein gegenüber hat. Im Aufstellen unrichtiger Behauptung bist du die Nr.1, also einfach mal Klappe zu halten. Unglaublich wie dämlich du bist, ich könnt den halben Tag über dich lachen, wenn ich nur mehr Zeit hätte ^^ /Edit: Du bist sogar noch eine Schande für die Linux-Community. Wenn ein unbeteiligter das hier liest und annimmt dass du den durchschnittlichen Linux-User repräsentierst, dann gute Nacht. Wer will schon mit so jemandem in einer Community sein ?
 
@ gigi1973: in Deiner kleinen Traumwelt vielleicht. In der Realität kriegt der mit dem besseren Anwalt Recht.
 
@gigi1973: Mir persönlich ist Spreemaus lieber als Du... Wenn vielleicht auch ohne Quelle, sieht er doch die aktuelle Realität als ganzes und nicht den Fadenscheinigen MS Bullshit, den Du hier so vehment verteidigst. Ich frage mich warum?! Wirst Du dafür bezahlt oder bist du einfach nur prinzipiell gegen die OSC?! Für mich bist Du ein typischer Winfuture Leser. Keine Ahnung, große Klappe und immer vorne mit dabei, wenns was zum diskutieren gibt. Species gehört zum gleichen schlag. Arme Narren...
 
@Brand10: Schönen Gruß an deine Mami ^^
 
@gigi, j"Tut mir leid, der dumme stinkende Furz bist du, da du 1. nicht informiert bist und 2. trotzdem deinen Senf schreibst. Also MS hat ganz konkret angegeben welche Software Patente verletzt. Und hinter dieser Software stehen wiederum ganz konkrete juristische Personen" Wo sind denn die drei von dir genannten Gruppen juristische Personen, man bist du eine Lachnummer. MS hat sich bewusst solche Gruppen Projekte herausgesucht die keine rechtlichen Schritte gegen sie einlleiten können. Hätten sie beispielsweise Mozilla genannt, so hätte es Probleme gegeben, denn bei Mozilla handelt es sich um eine Foundation. Ich empfehle dir mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsform Du bist ein richtiger Schwätzer und dazu noch ein sehr ungebildeter.
 
@species, auch dir empfehle ich etwas Bildung: http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung, siehe Tatopfer, Punkt1 trifft ja nicht zu, dann käme nur noch in Frage: "Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, bleibt zu prüfen, ob nicht mehrere Menschen unter einer Sammelbezeichnung beleidigt wurden. Z. B. eine bestimmte Familie oder alle Polizeibeamten bei der Polizei, wobei eine Beleidigung unter einer Sammelbezeichnung nur bei einem abgegrenzten, überschaubaren Personenkreis denkbar ist" Aber ich denke, soviel Gripps hast du selbst zu erkennen, dass "alle Windowsuser" hier ebenfalls nicht darunterfallen. *LOL*
 
@Minirobos: Du brauchst nicht gleich Ausfallend zu werden, nur weil Ich vll. nicht Jura studiert hab. Das Wikipedia nicht unbedingt stimmen muss und nicht unbedingt zum Weiterbilden herangezogen werden sollte, sollte dir dein Grips aber auch sagen :-P Ausserdem sollte es nur ein Hinweis sein, und keine Provokation, auch wenn Ich falsch gelegen hab. Der Ton macht die Musik !
 
@Brand10: Was willst du jetzt von mir ? Hab ich irgendwo gesagt das es richtig ist was MS da macht ? Ich möchte nur ein einziges mal fundierte Aussagen mit Quelle von unserem LinuxFanBoy Spreemaus lesen, um sein tägliches Geseier vll. mal nachvollziehen zu können. Es heist ja immer man soll über den Tellerrand schauen, Spreemaus ist glaub ich aber nach win95 vom Teller runtergefallen und hat seitdem Windows nur von weitem gesehen oder gar nur mal was gehört, anders kann man das tägliche Gelaber nämlich nicht erklären.
 
@Minirobos: Ebenfalls ein (+) von mir
 
"doch in der Open-Source-Szene setzt man weiter auf [..] Provokation. " das ist nicht Neu , sowas nennt man auch MS-Hasser oder Hetzer :)
 
Es ist alles nur geklaut :-D

http://www.golem.de/0512/42321.html
http://www.e-media.at/home/meldung.asp?ID=1911

das sind nur ein paar beispiele, ja ich benutze linux und windows, mir geht die diskussion momentan dermassen auf den Sack, dass hier momentan nur die OSC beschuldigt wird gegen patente zu verstossen (klartext: zu klauen...)
 
vielleicht auch mal ganz interessant das zu lesen:
klärt die ganze lage ein wenig auf,
http://de.theinquirer.net/2007/05/16/linuxpatentstudie_ballmer_hat.html

is allerdings auch nur einer von vielen berichten, also was wahr und nicht wahr ist, weis wohl keiner genau...
für mich als linux nutzer heißt es nur abwarten...
tun wird keiner was, weder M$ noch die "Gegner" wie sie Liebevoll genannt werden..
 
ich dachte immer dies wäre eine windows news seite, evt. für leute die windows gerne benutzen, MS macht ja nichts dagegen und das im ami land auch auf po-abwischen ein patent. Ich verstehe nicht wieso hier so viele ms hasser rumtrollen.
 
@serpen: Von dem was ich jetzt schreibe bin ich überzeugt, ich glaube dass es gar nicht so viele sind, ich gehe eher davon aus, dass es hier einige gibt die mit mehreren Nicks arbeiten.
 
@Ruderix2007:Die Vermutung hab ich auch schon länger, manchmal führen diejenigen sogar Selbstgespräche :-)
 
@Ruderix2007: Hallo Ruderix .... *wink* *wink* ...
 
Hmm, ich weiß nicht wieso ihr euch so aufregt. Ich bin auch Linux User und ich hab Microsofts behauptung gehört, und lasse diese mal im Raum stehen. Es sollen keine Klagen folgen, also wieso Energie in Stress verbraten. Ich nutze Linux nicht weils besser ist, sondern weil es frei ist und Open Source. Ich mag den Grundgedanken. Außerdem denke ich, obwohl ich dafür keine Beweise finden kann, das MS selbst gegen Patente verstößt und auch deshalb nie ein Quelloffenes Windows anbieten wird. Und das ist auch der Grund wieso die gegen Linux nicht Klgen werden.
 
@ThreeM: Falsch, denn was hat das damit zu tun ? MS muss nicht seinen Code offenlegen, wenn sie jemanden auf Patentverletzung verklagen.
 
@ gigi1973: aber strafe zahlen wenn etwas dran wäre und das image wäre dahin.
 
Diese ganzen Stänkereien und Nickligkeiten sind nur die symptome, und die ursache ist ein in den USA völlig verpeiltes patentsystem, das jeden noch so unbedeutenden furz, der entfernt nach IT stinkt, patentfähig macht. Wobei die meisten patente vor einem ordentlichen gericht eh wieder einkassiert werden, aber wo kein kläger.... vor allem kostet diese unnütze prozessiererei nur unnötig Geld und zeit. ..... Und MS soll mal eher still sein mit seinen patentansprüchen. Nutzt wer vista? hat jemand die nützlichen "Breadcrumbs" im explorer oben unter der adresszeile bemerkt, die das einfache zurückspringen zu zuletzt besuchten ordnern erlauben? und die praktische ordnerleiste links mit verknüpfungen zu den meistgenutzten Orten und der Möglichket, nach belieben weitere ordner hinzuzufügen? Wer als erster errät, von welchem oss windows manager beide merkmale eins-zu-eins abgekupfert sind, kriegt nen leuchtkeks in wunschfarbe.... :-P
 
@vistakista: Zwischen Abkupfern und Patentverletzung liegt ein kleiner Unterschied...
 
Ich will auch verklagt werden :)
 
der trhead is einfach zu "wäääääääääääääääääH"

alter schwede hier is ja was los ^^ last ms doch einfach machen, openscouce is nun mal openscouce und microsoft sieht das nie ein. das geht ewig so und man ist fein in den medien.

ich finde, patente bremsen die techik eh nur aus ^^ aber ob es auch ohne gehn würde o.O
 
@MainFrame: Doch, sicher hat Microsoft eingesehen, daß OpenSource Opensource ist. Was sollten die denn sonst tun ?
 
Ich halte die Aktion für sinnfrei. Als ob es MS um die User gehen würde - die haben doch mit Patenten überhaupt nichts zu tun. Die Entwickler sind es, die vermeintliche Patentverletzungen mit der Verteilung ihrer Software begehen. Aber sie wollen in den seltensten Fällen Geld damit verdienen, im Gegensatz zu MS. In dieser Diskussion wäre es angebrachter, von Code zu sprechen, denn - was das letzte Zitat in der News sehr schon darlegt - jeder Achtklässler könnte hingehen und sich das Programm basteln, das er braucht, nur dass es bei "Linux" eben ein ganzer Haufen von Menschen ist, der dazu beiträgt. Kann doch nicht sein, dass MS denen das verbieten will, weil die z.B. das Startmenü zuerst erfunden haben und sich dafür ein Patent besorgt haben. Wenn jetzt Code-Teile von MS in einer Distribution verwendet würden, sähe die Sache schon wieder ganz anders aus, aber das kann ja garnicht passieren, da MS keinen Quellcode offenlegt, also wäre es Zufall. Und die Lizenzverträge, die da angedacht sind, werden seitens MS kaum kostenlos sein, aber wer soll die dann bezahlen? Und wie lange sollen die laufen? Und, verdammt, WAS soll lizensiert werden? Die Möglichkeit, mit seinem PC genau das zu tun, wofür er gedacht ist? Ihn sinnvoll zu verwenden? Also bitte... Ebenso könnte man MS verklagen, weil sie noch immer Geld dafür haben wollen, dass man einen PC, der inzwischen zur Standardausrüstung gehört, erst durch ein/ihr Betriebssystem überhaupt benutzen kann. Die haben noch nicht verstanden, dass es inzwischen auch anders geht, und das versuchen sie, ganz allgemein Betrachtet, zu bekämpfen.
 
@schroederx: Sorry, aber das ist größtenteils einfach Unfug was du da schreibst... 1. Wenn es um Patentfragen geht, muss Microsoft keinen Code offenlegen, selbst wenn sie Klage einreichen - das Patent selbst ist ausreichend verfasst und benötigt keine weitere Umschreibung oder gar Unterstützung durch Microsoft-Beispielcode... Es geht hier um Patente, nicht um Quellcodediebstahl. 2. Dein Lizenzgerede ist auch totaler Käse, und kein Mensch wird gezwungen einen Windows-PC zu kaufen... hat sich bei Apple schon mal jemand darüber beschwert, dass MacOS dabei ist? Ein PC macht gerade die Möglichkeit der freien Wahl des Betriebssystems aus, und Gott sei dank gibt es Programmierer, die sich die Mühe machen, mit Linux ein freies Betriebssystem zu entwickeln, welches heutzutage eine bessere Alternative war als je zuvor. Aber heute von einem Windows-Zwang zu reden ist schon fast lächerlich. Und btw... Findest du es auch eine Sauerei dass dir dein Autoverkäufer die Winterreifen in Rechnung stellt?
 
@mibtng: Mit dem, was Du schreibst, hast du völlig recht, offensichtlich hast Du mich entweder nicht so verstanden, wie ich es wollte, oder ich hab mich nicht richtig ausgedrückt. Worauf ich hinaus wollte: 1. Diese "Sue me first"-Aktion finde ich sinnlos. 2. Patente auf Dinge, die heute bei einem Betriebssystem selbstverständlich sind, halte ich für Unfug. 3. MS wird niemals einen BENUTZER eines Betriebssystems verklagen, dass denen nicht passt. Den von dir angesprochenen Windows-Zwang ist vermutlich das, was MS anstrebt, der sollte natürlich unter allen Umständen vermieden werden.
 
Nimmt man mal das Beispiel "sudo", das ist ja ein recht alter Unix Befehl, zuerst auf einem FreeBSD auf einer VAX benutzt worden, aber jetzt hat einige Jahrehnte später Mircosoft sudo patentieren lassen für Vista, da haben die es einfach nur anders genannt und die Beschreibung von sudo umschwurbelt um das gute alte sudo zu patentieren. Bloß sind Patente auf alte schon längt bekannte Erfindungen nicht haltbar.
 
Naja. Wie hier schon so ähnlich gesagt wurde, "riesen Kindergartenkacke". Machen alle sonst einen auf so Fachlich, halten sich oder all die freie Software für so übergöttlich und unersetzlich und glauben sich alle in einer riesigen tollen "Gemeinde" (wie mit ihren Kumpels) zu befinden, und ziehen dann so eine lächerliche Show ab. Sollen ihre Energien lieber in sinnvolle Sachen stecken, womit alle, wie z.B. Microsoft und "die anderen" gemeint sind.
 
Soll MS diese mistigen Linux-User verklagen und fertig ist - dann werden se sehen, was se davon haben.
Danach is wieder Ruhe :)
 
@voodoopuppe: Wie bist du denn drauf. Meinst du etwa dieser Kommentar macht dich weniger "mistig"? :)
 
Microsoft, deine Tage, in denen du deine Verleugnungstüten ungestraft ins Netz schmieren darfst, sind gezählt. Wer so geschäftsschädigend wie Microsoft aggiert, gehört auf alle Fälle verklagt. Eine Unterlassungsklage wäre ein Anfang.
 
@Sesamstrassentier: Du hast auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, oder ?
 
@voodoopuppe : LOL, ohne Íronie Tags verteht das wohl nur ein sehr kleiner Teil hier, und ich denke selbst mit den Tags sind es nicht all zu viele^^
 
@beuerchen: Die Ironie Tags versteht jeder, wenn man die blauen Pfeil zum Antworten benutzt. :-)
 
MS hat die Patentverlezungen auch begründet und den Entwicklern auf die es zu trifft ein Schreieben geschickt! Warum reagieren die Leute gleich so übermütig und sparen nicht mal ihre kraft und entwickeln selbst was! Nein, man muss ja immer MS erwähnen, diese Freisoftware nutzer die diesen Kindergarten veranstallten, machen doch MS das Leben nich leichter und werden immer mehr unglaubwürdiger!
 
@pauk86: wenn du erst mal groß bist wird das immer mehr verständlicher für dich, keine Angst :-)
 
@Alirion: Wieso, wird er dann genauso eingebildet wie du?
 
@pauk86: Ein Brief, in dem steht, dass man angeblich irgendwelche Patente verletzt, ist kein Beweis, da bisher kein einziges verletztes Patent konkretisiert wurde. Und mit verlaub, was soll das heissen man solle gefälligst etwas eigenes entwickeln. Was für ein Schwachsinn willst du der Open-source Branche denn unterstellen? Etwa, dass man ja sowieso alles nur geklaut hat? Ich bitte dich, wenn das so ist, müsste man Windows Vista sofort abschalten weil es eine billige Kopie von KDE und Apple ist.
 
Das mit der verschwindend geringen Menge kann man so nicht stehen lassen.
Bzw. ist es klar, warum die Meinung der Linux Community MS ein Dorn im Auge ist:

Windows ist zwar auf einem Großteil der PCs installiert, jedoch sind hier sämtliche HausfrauenPCs, Surfboxen, SpielePCs usw. inbegriffen. Die Meinung dieser User interessiert wiederum niemanden.
Die Leute, die unter Linux arbeiten sind meist aus der IT Branche oder zumindest sehr ambitioniert mit einem weitaus grösseren Hintergrundwissen als der Windows-Unterhaltungsberieselungs-User.

Von daher ist es MS auch klar, dass eben diese Leute Meinungen stark Prägen können.
Es verhält sich in etwa wie bei Symantec... wenn die allgemeine Meinung vorherrscht, dass das System nur Spatzenhirne gebrauchen, dann kann das nicht im Sinne von MS sein.
 
@Bitpull: Ich fasse dich nochmal kurz zusammen: Windows PCs=HausfrauenPCs (Deppen) und Linux PCs=IT Profis (Inteligenzbolzen). Du scheinst aber auch nicht gerade wesentlich klüger zusein als die denen du es vorwirfst. Klar sind auch sämtliche wie von dir ausgesagten "HausfrauenPCs, Surfboxen, SpielePCs" mit inbegriffen, warum auch nicht? Glaub nur nicht das deine ach so übergöttliche Linux "Gemeinde" nicht auch mehr und mehr zu "Unterhaltungsberieselungs-Usern" werden würden wenn mehr solcher Anwendungen laufen würden und eines Tages auch werden, der Trend dahin stellt sich ja ein. In deinem "Linux Kumpelclub" werden sich wie gesagt zunehmend auch mehr und mehr "HausfrauenPC-User" Tummeln. Was dann? Nimmst du dir dann das Leben? Was denkst du eigentlich welchen Einfluss z.B. Windows SpielePC User unbewusst/bewusst auf die Forschung und Entwicklung z.B. rund um die gesammte PC Hardware ausüben? Die Beispiele solcher "Nützlichkeiten" auch solcher "Clientel" ist weitaus größer als du warscheinlich annimmst.
 
@Bitpull: Ich kann dir vereinfacht zustimmen, dass es unter den Linux-Usern wohl prozentual mehr Leute mit "Ahnung" (bzgl. PCs) gibt. Aber die Aktion zeigt, dass sich selbst unter den Linux-Usern Idioten befinden... dennoch kann es trotzdem gut sein, dass die Hausfrau einen Sohn erzieht, der, weil die Hausfrau immer ganz brav Windows hatte, eben Microsoft Produkte kennt und irgendwann mal ne ganz dolle Firma hat und sich sagt "hey Microsoft das kenne ich hat immer gut funktioniert und wenn die nen neues Produkt rausgebracht haben war immer ne ganz dolle ausgelassene Stimmung auf News-Seiten, von denen kauf ich auch in Zukunft meine Sachen"...
 
irgendwie kommt mir vor, dass die kommentare hier nicht mehr wirklich viel mit dem thema des artikels zu tun haben... wohl eher nur mehr ein duell zwischen windows uns linux usern, wer die besseren sprüche drauf hat um den anderen zu diskriminieren!?!?
oder täusch ich mich? bevor irgendein blödes kommentar kommt, ich weiss, dieser comment hat auch nicht viel damit zu tun :-(
 
@winhirs: Ich warte auf eine News bzgl Microsoft-Software in der kein Kommentar wie scheisse Microsoft doch sei und wie toll doch Linux... du hast also absolut recht, aber deine Meinung ist leider wie die meine nur ein Tropfen auf dem heissen Stein...
 
@mibtng: Da stimme ich dir 100 % zu. Und wenn man ihr Verhalten mal imitiert und über Linux herzieht, drehen sie auch gleich am Rad... schon lustig irgendwie xD
 
Ach ja zur Richtigstellung noch nicht dass ich falsch verstanden werde: Ich finde das von SparkleX aufgezeigte Verhalten der MS-Anhänger auch nicht besser. Man sollte zu dem Schluss kommen, dass es für verschiedene Aufgaben verschiedene Betriebssysteme gibt, die dafür besser geeignet sind. Es gibt kein "bestes Betriebssystem", es gibt nur für gewisse Anwendungszwecke besser geeignete und schlechter geeignete. Windows hat seine Existenzberechtigung und Linux genauso, und obwohl ich jedes Mal, wenn ich Linux mal installiere, denke "so, gut und was kann ich jetzt tun, was ich vorhin tun konnte?" und mir dann überlege "was kann ich jetzt leider nur noch umständlicher tun, was ich früher einfacher tun konnte?", dann komm ich halt immer wieder schnell zu Windows zurück. Aber ich würde niemals einen Linux-User davon überzeugen wollen, dass Windows besser oder für ihn besser sei, weil ich mir gut vorstellen kann, dass man auch damit glücklich sein kann. Ich bin es im Moment mit Windows Vista. Aber wie Resmaker sagte, es sind Alternativen, und die bringen Schwung in den Markt. Nur sollten echt mal beide Seiten etwas über den Tellerrand hinausschauen... und ich würde mir wünschen, dass die Leute, die immer über Microsoft rumflamen, auch konsequent keine Microsoft-Produkte einsetzen... weil das finde ich immer armseelig, immer rumheulen "Scheiss Verein, Spione, Diebe" und dann fleißig Windows nutzen...
 
ich könnt nur noch kotzen.... goggle will alle daten aller menschen sammeln... am besten noch deren dna.... M$ droht und ist selbst der größte kopierer der geschichte.... mir gehen die amifirmen sowas von aufn geist.... man kann nur hoffen, dass sich open soucre immer weiter durchsetzt....
 
@Undergroundking: Meiner Meinung nach eine sehr unsachliche Sichtweise und zu pauschal! Nur weil einer ein Fehler macht, müssen nicht alle schuld sein. Sehr gefährlich wie du denkst, ich hoffe nur, dass dies nicht dein tatsächliches Weltbild ist. Noch wichtiger ist, dass du mit deiner Meinung alleine dastehst, sonst können wir bald wieder bei 1933-45 anknüpfen.
 
bin zwar begeisterter Windows XP Home Nutzer. Werde es auch bleiben.
Da interessieren mich die Meinungen der anderen nicht. Was aber MS da mit seiner UserGemeinde so treibt gefällt mir ganz und garnicht.
Eins vor weg: Windows 2000 Pro SP4/und XP Home/Pro SP2 sind die besten WindowsVersionen von den Redmondern.
Bei Vista hat Microsoft bei der Konkurrenz leider auch kopiert. Wie z. B.
die neuartige "Aero Oberfläche" und andere qualitativen Ideen.
Auf allen Rechnern Weltweit ist immerhin eine WindowsVersion installiert. (schätze so 91 % ist nur ein Schätzwert!). Da hat Microsoft wohl kein Interesse es auf 110 % zu steigern, da die meisten Anwendungen (Treiber, Software etc.) nur auf Windows laufen & nicht Linux und Co kompatibel ist.
& deshalb finde ich diese "Vorwürfe" es eine lachnummer, dass hat Redmond garnicht nötig. Bevor Redmond ein Fehler macht sind schon ein Teil seiner UserGemeinde zur Konkurrenz gewechselt!
Ich würde dieses Verhalten, ein Fehler wie bei der (Deutschen Telekom) bezeichnen, aber soweit kommt es erst garnicht. Abwarten und Teetrinken :)
 
Also ich weis nicht (bezüglich einiger Kommentare) - aber warum haben Linux-User mehr Ahnung von PCs? Weil sie Linux bedienen können? Was auch immer das mit Ahnung von PCs haben zu tun hat - evtl. ist es mir auch zu hoch. Nur weil man eine Shell bedienen kann ist man noch lange kein PC-"Crack".
Unter sowas fallen mehr Leute, die sich wirklich mit Hardware auskennen und programmieren können. Und NEIN, ich meine keine Leute die HTML oder PHP können und auch keine Leute, die mal nen PC zusammengebaut haben und sich ihr eigenes Windows oder Linux installiert haben :-|
 
Eines vorneweg, hab nicht alle 146 Postings gelesen, aber.... ersten MS sagte kein wort " was genau wurde verletzt " Erko, alles nur "Show" weil??? Ich hätte auch angst vor einem der nichts kostet aber das selbe leistet und in einigen bereichen mehr, oder besseres. Ich bin Linuxianer seit ich das erste mal mit Windows nicht mehr zufrieden war, das war mit Win98 das war nix null nur ein Update von Win95...... Und ich bereue es nicht niemals ich muss dir @voodoopuppe sagen ja doch ich finde es schon so das sich Linux User sehr viel besser mit ihrem PC auskennen als Windows user mit dem eigenen ganz einfach deshalb weil man sich mehr damit beschäftigt als winuser. Das einzige und erste was die meisten win user sagen ist " mit linux kann man nicht spielen"......( was eingendlich nicht stimmt, es kommt auf die spiele an) ich finde das sagt alles.....weil die meisten es zum spielen nutzen nicht etwa um damit zu arbeiten denn das kann man mit linux auch, nicht alles aber sehr viel was man nicht kann liegt nicht an Linux sondern an den hard- und software herstellern.
 
find ich gut das die sich wehren... mal schaun, vielleicht setz ich mich auch noch auf die liste :)
 
Eine absolut saubere und Sinnvolle Aktion einer Fangemeinde die endlich öffentlich macht, dass man sich nicht länger von einem Multimilliardenkonzern gängeln lässt. Auch wenn diese Aktion eher einen Symbolischen Karakter hat, so zeigt man doch ganz deutlich Flagge und eine grosse Stärke die da heisst. "gemeinsam können wir etwas bewegen". Meine Hochachtung und man sollte doch mal darüber nachdenken wenn sich plötzlich so viele Leute zu einer Einheit formieren. Das ist meiner Meinung nach die grosse Stärke dieser Szene.
 
@PCLinuxOS: 600 Leute und auch wenn es auch 10000 wären, kann man im IT-Bereich sicher nicht als große Einheit bezeichnen. Diese Bezeichnung nenne ich eher eine kleine Minderheit! Alles andere wäre doch Größenwahn? Ich finde es sehr gut, dass sich Leute für ihre Meinung einsetzen, vorausgesetzt es ist sachlich und mit Niveau. In diesem Fall, kann ich zwar die Beweggründe sehr gut verstehen, aber mit der Sachlichkeit (laut den News) und dem Niveau, habe so meine Mühe!
 
@ Ruderix2007: Mittlerweile sind es doch schon ein paar mehr und es kommen stündlich welche dazu. Mittlerweile sind wir bei knapp 790 Leuten und ich schätze deine genannte Zahl wird man ohne Probleme erreichen. Das ist nicht niveaulos, die Leute tun etwas und nehmen es nicht einfach so hin. Soetwas nennt man Zivilcourage. http://de.wikipedia.org/wiki/Zivilcourage
 
@PCLinuxOS: Unter niveaulos verstehe ich, persönliche Angriffe, Beleidigungen, Unsachlichkeit usw.! Auch wenn man die 10000 erreichen wird, ist es immer noch eine geringe Minderheit, ab ca. 10-20 Millionen kann man von einer "grösseren" Einheit sprechen im IT-Bereich. Ohne jetzt beleidigend zu wirken, aber ich glaube da müsste schon jeder Linux User mitmachen, wenn es überhaupt so viele gibt. In Anbetracht dessen, dass es Weltweit ca. 3 Milliarden PC`s (alle gemeint inkl. MAC) gibt, realiviert sich deine Angaben (Vorstellung). Ach noch etwas persönliches, Wikipedia Verweise sind nicht immer wahr, auch wenn es in deinem Fall, wahrscheinlich nicht der Fall sein wird. Nur ein Tipp, in einigen Foren macht man sich damit nur lächerlich.
 
Man sollte das nicht überbewerten. Es geht lediglich darum Flagge zu zeigen, öffentlich zu machen, dass auch Minderheiten Rechte haben und diese selbstverständlich auch einklagen können. Es ist nicht unüblich, dass eine einzige Privatperson ein Grosskonzern in die Knie zwingen kann. Es kommt also nicht darauf an wieviele sich organisieren, sondern wie man sein Recht durchsetzt. Auch Minderheiten haben Rechte.
 
Ich mach mit und setz auch gerne meine zweijährige Bewährung und Abschiebung aufs Spiel.
Linux 4tw
 
@MarZ: Machs doch wie Paris Hilton! Die hat 36 Monate auf bewährung wegen trunkenheit am Steuer bekommen, wurde wieder erwischt, und muss jetzt nur 23Tage in den Bau! (Wenn man das Bau nennen kann... Swimming-pool, Sauna, Luxus!)
Da lass ich mich auch gerne erwischen, wenn ich anschließend so behandelt werde...
Musst nur pünktlich zum Gerichtstermin erscheinen!
 
Ich lese immer Patentverletzung. Ist es denn überhaupt noch möglich irgendetwas zu tun, ohne gegen Softwarepatente zu verstoßen? M$ und co. haben sich die Patente sofort gesichert, als Softwarepatente eingeführt wurden. Das meiste davon ist höchstwahrscheinlich von kleinen Entwicklern erfunden worden... Selbst der Mega-Konzern M$ verstößt gegen Patente, wie er ja in zahlreichen Klagen bewiesen bekommt. Zum Thema Kindergestenker: Open Source heisst, jeder darf das Programm kostenlos verwenden und bei bedarf modifizieren. Es ist kein Geld im Spiel, außer für Support, falls dieser nötig sein sollte. Microsofts vorstoß ist einfach nur eine Frechheit und fordert die Szene geradezu heraus. Im übrigen ist es Augenwischerrei, wenn M$ denkt, das Open Source Entwickler Lizenzgebühren bezahlen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles