Symantec fordert 55 Mio. Dollar von "Raubkopierern"

Wirtschaft & Firmen Der Sicherheitsdienstleister Symantec hat in verschiedenen Bundesstaaten der USA Klagen gegen eine Reihe von Unternehmen angestrengt, weil diese Produkte des Herstellers illegal vertrieben haben sollen. Die beschuldigten Firmen sind in Kalifornien, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Symantec versäumte jedoch darauf hinzuweisen, dass legale Versionen seiner Produkte den Rechner eines Nutzers ebenfalls lahmlegen können.
 
@fenrir: :D Das hab ich mir auch gedacht, als ich das gelesen hatte. Ist kein gutes Argument von Symantec...
 
@fenrir: Die brauchen jetzt das Geld der Raubkopierer, um die Schäden, die die gekauften Versionen in China angerichtet haben zu bezahlen^^
 
@fenrir: der war zu gut , dank dir :>
 
LOL, die Beiträge sind zu geil. :D
 
@fenrir: Das gibt ein [+]! :-D
 
@fenrir: :)
 
@fenrir: + ^^
 
kommt drauf an, welche symantec produkte. die corporate scanner gehen ja ohne seriennummer, die könnte man munter weitervertreiben...
 
OMG Ich möchte Symantecprodukte weder raubkopiert noch geschnekt haben XD
 
@Clawhammer: Doch. Die zugekauften sind ziemlich gut. z.B. BackupExec, ehemals von Veritas. Das haben sie noch nicht verschlechtern können :)
 
@Clawhammer: Die werden schon auch noch verhunzt, keine Sorge.
 
SymanDRec kommt mir nicht auf meinen PC!
 
Die sollen erst mal zusehen das sie ihre produkte ordentlich in den Griff kriegen, anstatt Geld zu fordern. Ich für meinen Teil werde nie Symatec empfehlen oder nutzen!
 
So einen Sch... illegal vertreiben. Das sollte wirklich bestraft werden, wg. Verbreitung von Schadsoftware. Mich wundert, daß diese dubiosen Firmen überhaupt Käufer für diese noch dubiosere Software finden. Man geht ja schließlich auch nicht in den Laden, um sich mal 'ne CD mit einer aktuellen Virensammlung (mit Updatemöglichkeit für die nächsten zehn Jahre) zu kaufen. :o)
 
Ich verstehe deren Gejammer auch nicht. Wann wird denen klar, daß die mangelnde Qualität ihrer Produkte das eigentliche Problem ist und sie sozusagen nur noch über den Namen verkaufen. Wobei dieser in Kennerkreisen auch schon nichts mehr wert ist.
Ich habe zuletzt die Testversion von Norton 360 ausprobiert. Im Grunde ne gute Idee aber wenig sinnvoll, wenn sich die Scanengine schon bei etwas Rechnerlast selbst deaktiviert und manuell nicht wieder starten läßt. Also wie immer: Viel Blabla, wenig Qualität...
 
@Ronny@Home: Wie schon von DennisMoore weiter oben erwähnt kennt ihr wohl nicht die ganze Produktpallette. Symantec vertreibt eine Software namens BackupExec, die sehr gut und verbreitet ist. Zwar ist die Firma, die diese hergestellt wurde von Symantec aufgekauft worden, aber das tut nichts zur Sache, denn Pauschalisierung bleibt Pauschalisierung und zeugt nicht gerade von Wissen.
 
:ugly: ich wusste gar nicht das kanada jetzt schon ein US-Bundesstaat ist :D
 
sind hier die "Symantec-Wochen" ausgebrochen?! :D
 
@schnubbi: Zumindest gibt es Leute die schlecht auf das warme Wetter reagieren.
 
wer Symantec Raubkopiert is selba schuld, in JEDEM fall ...
 
@CrAzY-aT-: Dem stimm ich zu, bzw. wehr Symantec installiert egal ist auf jeden fall selbst schuld. Symantec ist aus meiner sicht das schlechteste Protukt des Jahrzents... Sorry! Is aba So.!" KasperSky AntiVirus hat eine vorbildliches Protukt Aktivierung und ist ein ausgezeichnetes Program. Da gibt man auch mal 30 € aus Meine meinung...
 
@Cyberdust: vll solltest du die 30€ in einen duden investieren
 
@Cyberdust: Ein Duden wird da nicht reichen fürchte ich. Man muss ihm auch noch klar machen, dass Symantec kein Produkt ist, sondern eine Firma.
 
@Cyberdust: Weia...
 
leute, hört auf so über symantec zu reden, die haben auch gute produkte. die endkundenlösungen sind echt nicht das gelde vom ei, aber grade die corporatelösungen sind deutlich besser und auch benutzbar.
 
Neu bei McDonalds, die SYMANTEC-Wochen. Unter anderem mit dem MacAbsturz oder dem Tasty MacHirnlos. Dazu der Null-Erkennungsrate-Chefsalat und die gefüllten Assitaschen. Dann noch ein Bugshake und eine Tüte FormatC-Strings :) ________- Gut, daß die, die sich an Anwenderberichte halten, alle NOD32 haben. Da gibts zum Bonus auch den MacSicherheit mit einem kühlen NullProblemo-Eis :) Hrch Hrch Hrch. So, ich muß zurück in die Zelle. cu!
 
@JACK RABBITz: Ja, NOD32 ist schon klasse. Was anderes kommt mir nicht auf die Platte.
 
find ich voll in ordnung, haben schließlich viel geld in die entwicklung gesteckt
 
:P Wer nutzt denn auch Security Suiten von Symantec ???? Die würde ich mir nicht kaufen, weder noch als Raubkopie aufspielen ..... Zz Zz
 
Wundert mich irgendwie, dass hier noch nie ein Moderator was gemacht hat. Bei jeder News, in der auch nur der Name Symantec vorkommt geht das gemeckere gleich los wie schlecht Symantec's Produkte doch sind, obwohl die meisten sicher noch nicht mal alle Symantec Produkte kennen, geschweige den getestet haben. Würde mich nicht wundern wenn irgendwann die Kommentar Funktion bei Symantec-News deaktiviert wird...
 
Vielleicht mögen die Mods Symantec ja auch nicht :D. Es gibt sicher Leute die nur "dumm mitreden und bashen", aber das Symatec einen schlechten ruf in der Kennerszene genießt kommt sicher nicht von ungefähr. Wer gute Produkte vertreibt hat in der Regel auch einen guten ruf und wird zumindest nicht derart runter gemacht wie hier. Man sieht ja: Kaum Gegenstimmen hier.
 
@Memfis: Vielleicht gibt es keine Gegenstimmen, da es den meisten, wie mir auch, einfach vergangen ist immer wieder das gleiche bei jeder Symantec-News zuschreiben. Und ja ich verwende Symantec Produkte, allerdings nicht die, mit denen die meisten hier Symantec verknüpfen. Und bei mir läuft trotzdem alles ohne Probleme, Auslastung durch Symantec AntiVirus Corp. Auto-Protect liegt bei maximal 5% (AMD 64 3800) und das nur wenn ich knapp 500Tausend Dateien (~50GB) kopier, da er dann alle Dateien prüft. Im Normallfall 0-1% und 40MB Arbeitsspeicher von meinen 2GB bei WinXP x64. Und die Erkennungsrate ist auch sehr gut, musste meinen PC noch NIE wegen Viren/Trojanern formatieren. Das dürft wohl einen Gegenstimme sein.
 
@Peter_J_Georg: Gehört dir Symantec oder warum regst du dich darüber auf? Also ich für meinen Teil setze seit Jahren keine Symantec Produkte mehr ein. Und solange die Konkurenz um längen besser Software, und es auch noch günstiger anbietet, wird es auch dabei bleiben.
 
@Peter_J_Georg: Du glaubst doch selbst nicht was du da schreibst oder?
Also als Symantec diesen April-Scherz gemacht hat, da hab ich mich gefragt warum die ausgerechnet wieder mal Windows nehmen müssen. Es hätte doch gereicht wenn die gesagt hätten: "Unsere Produkte sind die besten, sichersten und komfortabelsten die es auf der Welt gibt!" Ich habe einmal ein Produkt dieser Firma installiert, das war GoBack, weil ich es im Rahmen der Ausbildung bekommen habe und unbedingt ein Backup-Programm brauchte. Aber ich finde es nicht normal wenn man mit einem Programm (welches für Backups gedacht ist) sein komplettes System zerschiesst!
Ich durfte danach nämlich mal wieder neuinstallieren. Und das scheinbar vielen Leuten bereits so gegangen ist, hat die Firma einen schlechten Ruf. Da bezahle ich lieber für ein richtiges Programm von einer Firma mit gutem Ruf. Selbst wenn ich da 20€ mehr Bezahle als für Software von Symantec.
Zum Thema "Hier kennt keiner die Produktpallette":
Ich glaub ich könnte wetten, das selbst du die Produktpalette dieser Firma nicht kennst, also würde ich diesbezüglich mal ganz ruhig sein!
 
@gr4y: Nein ich kenne nicht alle Produkte von Symantec, habe dies auch nicht behauptet, andere behaupten hier nur das ALLE Produkte von Symantec schlecht sind, wobei ich vermute, das sie sicher nicht alle Produkte kennen. Zu GoBack oder wie das heißt kann ich nichts sagen, hab ich noch nie verwendet, habe bis jetzt nur AntiVir und Firewall (Corp. Versionen) verwendet und dies sind sehr gute Programme und das AntiVir braucht bei mir weniger Leistung als viele andere AntiVir Programme und falls du fragst, ja ich habe AntiViren Programme verschiedener Hersteller getestet. Naja schreibt weiter was ihr wollt und nutzt eure Programme, ich bleib beim Symantec Anti-Virus Corp. außer ich finde ein Programm das besser ist / mir besser gefällt.
@LeBarbar: Nein mir gehört Syantec sicher nicht, würde es mir gehören würde ich sofort die Produktion von Norton stoppen, da diese Produktsparte einfach miserabel ist. Warum ich aufrege? Tu ich gar nicht, nur warum muss man bei jeder News immer schreiben dass man das Produkt nicht mag und sichs niemand kaufen soll, könnt ich ja auch zu jedem Produkt das mir nicht gefällt einen schönen Kommentar dieser Art schreiben, wie ich ihn in Zusammenhang mit Symantec schon öfters hörte: "Das Produkte ist so schlecht, wie blöd muss man den sein sowas zu verwenden." Soll das bei jeder News stehen?
 
auch wenn die produkte nicht alle so toll sind, finde ich es gut dass gegen den vertrieb von raubkopien vorgegangen wird.
 
Also den meisten Meinungen hier kann ich mich auch nur anschliessen.
Norton Ghost -> OK aber zu viel zeugs was im Hintergrund läuft. Norton Sicherheitslösungen? Das sicherste ist, es nicht zu verwenden. Norton verklagt Leute die ihr Produkt illegal vertreiben? Würde ich auch machen und ich würde dann noch viel weiter gehen und auch noch die verklagen, die es legal nutzen ^^
 
erst mal symantec verklagen( oder so was in der richtung ^^ ), oder wo muss ich mich um eine gründliche (ohne tools von symantec garnicht möglich ) reinigung meines systems bemühen um ein anderen virenscanner problemlos zu instalieren o.O ? Symantec fordert Geld und vertreibt ein über die jahre schwach gewordenes Product. symantec__> bei mir NICHT!
 
Die sollen mir einfach ihre Bankdaten geben und ich überweis den 55 millen. Damit hat es sich dann hoffentlich! Mit dem ganzen Mist machen die doch nur Werbung und locken damit nur noch mehr Kunden an. Das muss ,was zumindest die Produktplatte Norton angeht, sofort gestoptt werden. mfG Ex!Li
 
Eigentlich sollte man Symantec auf 55 Mio. Dollar für Ihren Schrott und den damit angerichteten Schaden verklagen. Finger weg von Symantec-Produkten.
 
@robby3: Du scheinst ja richtig Ahnung zu haben. Und weil du so viel Ahnung hast bekommst du von mir direkt ein schönes Minus. Ich verteidige damit nicht Symantec Produkte, sondern bewerte damit einen völlig sinnfreien Kommentar. Muss sein.
 
Ich fordere 50DM von Symantek, weil ich 1997 (an meinem ersten PC) mein Windows mit Norton zerschossen hatte und keinen blassen dunst von Computern besaß. Ich lies nen "Fachmann" kommen, der Formatiert und Windows neu installiert hat... Rechnung: 50DM...
 
@FloW3184: Darafu musst du aber noch die Ausfall-Zeit berechnen sowie den Stress. Außerdem hat dein Unternehmen einen bleibenden Schaden, von den psychischen Folgen mal ganz zu schweigen. Alles zusammen könne die die 55 Mio. gleich weiterreichen :-D
 
@FloW3184: Wenn du dein System damit zerschossen hast, wäre zuersteinmal der Beweis zu erbringen, dass ein Softwarefehler die Ursache dafür war. Daraus könntest du dann zwar evtl. einen Schadenersatzanspruch begründen, dieser wäre jedoch mittlerweile verjährt, was zwar den Anspruch an sich nicht ändern würde, diesen aber in der Durchsetzung hemmen würde. Vgl. §§195, 199 BGB.
 
@FloW3184: Ich hab gewusst, dass ich nen smilie hätte hinzufügen sollen :)
 
@ alle wozu gibt es den keygens für die programme um nichts zu zahlen ^^
 
@kabelhai: Ich würde mir an deiner Stelle wirklich mal an den Kopf fassen. Wenn es nicht brütend warm ist, dann hast du wirklich ein Problem.
 
Hm, ich würde nach der China-Panne auch versuchen so schnell wie möglich wieder Geld reinzubekommen..
 
@s3cr3t: Das versucht MS auch schon lange. Bisher hat nichts gebracht. Die Raubkopierer in China lassen sich nicht so einfach ärgern.
 
Wofür will Symantec 55 Mio $? Sie haben doch selbst zugegeben, daß die illegalen Versionen den PC lahmlegen, keine Updates erhalten und Angriffe aus dem Internet ermöglichen. Soll für diese Leistung jetzt noch gezahlt werden????
 
>> Symantec wies darauf hin, dass illegale Versionen seiner Software den Computer des Nutzers lahmlegen können und meist keine Updates erhalten, wodurch der Rechner für Angriffe aus dem Internet verwundbar sei.
 
Symantec ist meiner Meinung der letzte Dreck, und sie haben halt das Glück, das ziemlich viele "ältere" User einmal NOrton hören, und denken das das Produkt gut ist. So ergeht es vielen, aber wenn sie dann merken, dass sie jährlich Geld dafür bezahlen sollen... sind sie meist nichtmehr so begeistert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles