BenQ will nach Handypleite Digicam-Sparte verkaufen

Wirtschaft & Firmen Der taiwanische Elektronikhersteller BenQ hat seit geraumer Zeit mit massiven Problemen zu kämpfen. Nachdem die von Siemens übernommene Handysparte Konkurs anmelden musste, wurden einige ranghohe Mitarbeiter kürzlich wegen illegaler Aktiengeschäfte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann BenQ nicht einfach pleite gehen und vom Markt verschwinden?
 
@siniox: Kannst du nicht einfach mal deinen Job verlieren?
 
@siniox: kann ich klar.... Nur hat BenQ nun wirklich kein tolles image mehr... was die jetzt noch machen ist doch nur noch n dahinkrepeln...
 
@siniox: Und nur weil du meinst, dass die kein tolles Image mehr haben, sollen die Pleite gehen? Wenn das dein Ernst, dann solltest du dir nochmals ernsthaft über deine Aussage Gedanken machen! Falls du das Ironisch gemeint hast, dann betrachte das hier als Gegenstandslos.
 
@ candamir: Und wenn er es ernst gemeint hat so hat er noch immer recht auf seine Meinung, ob er diese nun Denkt oder gar frei ausspricht sollte man die Meinung die immer noch frei zu Stande kommt nicht diskriminieren, BenQ hat sein Image weg, und hier muss man einfach Solidarität walten lassen, und zwar für die ehemaligen Mitarbeiter der Siemens Mobil Sparte, genauso hart sollte man auch mit Siemens ins Gericht gehen. Oder sonsigen Firmen die ein Parasitäres Verhalten an den Tag legen.
 
@siniox: benQ baut meiner ansicht nach die besten TFT's :)
 
@Gothie: Klar hat er seine Meinung... muss halt nur in Kauf nehmen, dass ich diese kritisieren (NICHT diskriminieren!!!). Ist schließlich mein Recht... mein Recht auf freie Meinungsäußerung.
 
@candamir: Irgendwie liest du nur die hälfte.... das image der firma ist im ar*** und finanziell siehts genauso aus... bevor die jetzt noch weiter rumkrepeln oder besser gesagt das ende nur hinauszögern, sollen sie doch einfach BenQ schließen und alle werke/immobilien verkaufen...
 
@siniox: Moment. Du sagst, dass das Image der Firma am Boden ist. Ob dem tatsächlich so ist, kannst du nicht sagen, geschweige denn festlegen. Ich finde z.B. die TFT von denen noch ziemlich gut.
 
er hat recht.... sollen die pleite gehen... als lehrbeispiel für andere firmen.... "verhaltet euch besser nicht so, dass das image eurer marke leidet"... und es ist meines wissen zum ersten mal, dass eine firma aus moralischen gründen ihr image verspielt hat.... also lasst sie pleite gehen.... marktbereinugung nennt man sowas :)
hab grade nen HP Pavilion w2207 bestellt.... wer braucht n tft von benq? andere sind viel besser
 
genau so wirds gemacht... wenn mal rote zahlen geschrieben werden wird immer gleich ausgegliedert und leute raus geworfen... super... ich find sowas das letzte. die in den oberen etagen machen sich sorgen wann sie ihren neuen firmenwagen kriegen und die anderen bangen um ihre arbeitsplätze. man sollte lieber mal seine fehler suchen und nicht gleich leute rauswerfen... aber es is ja bekannt das bei jeder größeren firma ein mitarbeiter nurnoch als "kostenfaktor" angesehen wird
 
@sh4ni: als was sonst? Wenn kein Geld da is, muss halt gespart werden... meistens bei den Arbeitsplätzen
 
@Xecutioner: du bist also der meinung das die hohten tiere auf kosten der anderen mitarbeiter ihre 7er bmws fahren. es gibt genug wo ne große firma sparen kann... nur die in den oberen etagen die das zu entscheiden haben denken erst an sich selbst und vieleicht irgendwann mal an das wohlergehen der anderen.
 
@besten TFTs stellen Samsung, Viewsonic(net umsonst Monitor Spezialist?) und NEC her ... und BenQ ist nunma net mehr das goldene vom Ei... aber ich muss sagen hatte einma nen DvD laufwerk von denen... das wollte einfach net GameStar DvD lesen, war angeblich win32 Fehler beim Autostart von GS - naja jedes andere laufwerk las sie ... seitdem hab ich kein BenQ produkt mehr :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen