Microsoft: Keine Patentklagen gegen freie Software

Microsoft US-Medien berichteten in der vergangenen Woche, dass Microsoft in 235 Fällen Patentverletzungen durch Open-Source-Software festgestellt hat. Die Berichterstattung bezog sich auf einen Artikel in der Wirtschaftszeitschrift Fortune und ließ vermuten, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich möchte ja wetten dass gleich wieder ein paar Leute auftauchen die Microsoft bashen und ihnen unterstellen dass sie (1.) ja selbst kopiert haben und (2.) das ganze eh nie gesagt hätten wenn sie nicht vor hätten zu klagen. Ach ja, und (3.) um Linux' Image zu schaden. Natürlich ist dieser Kommentar dann sozusagen das Silbertablett. Ich kann da nur eins sagen... NOBODY is perfect. Linux (und Derivate) ist nicht halb so gut wie die Fanboys sagen, Microsoft ist nicht halb so schlecht wie die Hasser sagen. Und eigentlich kann man es doch dabei belassen.
 
@Islander: du hast ja schonmal damit angefangen -.-
 
@Islander:
sehr guter und inhaltlich korrekter kommentar.
 
@Islander: Du hast was vergessen: (4.) Was war eher da? Die Patente oder die OS-Programme, die sie nutzen? Ich will nichts unterstellen, aber es ist immerhin möglich, daß die Programmierer der OS-Software weder Zeit noch Geld noch Nerven hatten, um alles als Patent anzumelden bzw. gegen MS zu klagen.
Nein, ich bin kein Linux-Fan-Boy, bin alleiniger Windows-Nutzer, aber das bedeutet ja nicht, daß ich das System und die handlungen seines herstellers lieben muß. Ich nutze es nur, weil es für mich keine Alternative gibt.
 
@Islander: und wer ist dein gott?
 
@spreemaus: Keiner, ich bin Atheist.
 
@Islander: Auch ein pseudovernünftiges Trollposting bleibt immer noch ein Trollposting.
 
@John-C: Deswegen habe ich dieses Mal auch einen ganz normalen, teils mit Fakten, teils mit (inzwischen bestätigten) Vermutungen bestückten Kommentar gemacht. Aber Du hast Recht, bei manchem Kommentaren kann man wirklich nur den Kopf schütteln.
 
"Man habe die zahl der Patentverletzungen durch freie Software nur öffentlich gemacht, um die von den Anbietern solcher Produkt geforderte Transparenz zu gewährleisten, so Hilf abschließend." Sehr lustig. Aber gegen welche Patente angeblich verstöße vorliegen sagen sie nicht? Wo ist das denn bitte transparent?
 
@cal: Stimmt nicht ganz, MS hat angeblich mit den Leuten die es betrifft Kontakt aufgenommen und auch auf die Details hingewiesen! Was MS damit bezwecken will, kann man ja in der News nachlesen!
 
@Ruderix2007: quelle? wenn das so wäre, wüsste man jetzt davon. "offenheit" ist nun mal die grosse stärke von offener software. microsoft versteckt sich wie immer, so kennt man sie.
 
das wird so langsam lächerlich -.- klar dass sie keine klage einreichen, weil wenn es hart auf hart kommen sollte, müsste auch M$ ihren Sourcecode herausgeben
 
@phreak: Das Eine hat mit dem dem Andren nichts zu tun. MS müsste niemals ihren Code herausgeben, wenn es wirklich soweit kommen würde, würde eine unabhängige Instanz den Code überprüfen, aber öffentlich würde er dadurch sicher nicht! Bitte zuerst nachdenken...
 
@Ruderix2007: Dachte Windows 200 ist Open Source^^ Einfach ohne Kommunikationsteil, aber der restliche Code lässt sich in den Tiefen des Internets doch relativ einfach finden.
 
@phreak: MS müßte nicht den Code rausgeben, sondern den Code nennen der das Patent verletzt und dann auf das entsprechende Patent verweisen. Weiß gar nicht wer immer so nen Mumpitz verbreitet.
 
@phreak: Wenn es MS drauf anlegt, dann müssen sie den Code prüfen lassen. Das ist keine Veröffentlichung. Allerdings wird es dazu nicht kommen, weil viele Gefahren für MS im Spiel sind. Ein Teil der Patente würde wegen der nötigen geistigen Höhe nicht mehr schützenswert sein und Weitere würden die Rechte Dritter verletzen. Im Umkehrschulls könnte sich die Leute auch rächen wollen und eigene Ansprüche geltend machen wollen. MS würde viel mehr bluten bei deren Umsatzzahlen. Und mal Hand auf Herz, glaubt denn echt Jemand, dass MS sich nciht an den Sourcen offener Projekte inspiriert?
 
@phreak: die klage würde ins leere laufen, da man microsoft schon angeboten hat die sogenannten patentverletzungen zu beseitigen. leider will man in redmond auf keinen fall sagen welche patente das sind. folglich ist das nur panikmachen und wichtigtuerei.
 
@Ruderix2007: nicht mal das würde ms riskieren. die wissen sehr genau was auf dem spiel steht. die spielen mit ihrer kohle mit der sie die kleinen einschüchtern. ganz nach dem motto "klappe halten, sonst gibts ne klage, uns doch egal wer gewinnt, ihr seit dann pleite". damit sekulieren alle monopolisten. media-markt verklagt jeden seiner konkurenten und hat schon so manchen kaputt geklagt. "recht" ist relativ, aber meistens auf der seite der mächtigen. leider.
 
@phreak: mit herausgeben meinte ich ja dass sie es einer unabhängigen Instanz zur überprüfung übergeben müssten, und nicht dass sie den Code öffentlich machen -.-
 
Hatte ich ja schon vor einer Woche gemeint. Erstmal abwarten und die Füße stillhalten bis MS wirklich Klage erhebt und konkrete Vorwürfe an konkrete Projekte richtet. Vorher lohnt es sich einfach nicht sich ernsthaft mit dem Thema zu befassen.
 
ihr habt irgendwelche fantastereien und drohungen öffentlich gemacht, die fakten, auf denen eure unterstellten patentverletzungen beruhen, muss man heute noch suchen. es gibt keine patentverletzungen und wenn doch, dann her damit damit sie aus dem kernel rausgenommen werden können, denn dieses angebot wurde microsoft schon gemacht. so ein schrott was die da von sich geben und sowas will seriös daher kommen. microsofts firmenpolitk besteht aus drohungen und unterstellungen und angstmacherei. ewige wichtigtuer.
 
@spreemaus: Wenn du MS und Windows so gar nicht ausstehen kannst, warum verbringst du dann jeden Tag in nem Windows-Forum ? Sind wir etwa ein kleiner bedauernswerter Troll der kein Leben hat und sich wo wichtig machen muss, damit er wenigstens ein klein bisschen Beachtung findet, also so dass wenigstens irgendwer merkt, dass er überhaupt existiert ^^ ?
 
du begibst dich mal wieder mit ms auf einer stufe. unterstellungen, unter die gürtellinie, niveaulos. magst`n keks`
 
@gigi1973: öhm ich glaube nicht dass dies hier ein reines Windows Forum ist -.-
 
@gigi1973: Hm...vieleicht hat er ja in die Adresstzeile seines Browsers "www.linfuture.de" eingegeben ^^
 
@Roidal: Das wirds sein, und wegen der schlechten Schriftdarstellung bei Linux hat er gar nicht gemerkt, das er auf Winfuture umgeleitet wurde :-P Ich hab aber nen Link für ihn http://www.lintelligence.de/ dort kann er kommentieren soviel er Lust hat, sonst tuts dort nämlich keiner.
 
@spreemaus: @gigi1973: Langsam nervts doch schon ohne ende, kaum sagt jemand was gegen die Methoden von Microsoft gibts als Antwort "Dann nutz doch was anderes, besuch doch andre Seiten usw" Warum sollte man das tun? Bist du also jemand der lieber wegschaut und sich ausweichende Sachen sucht um sich nicht der Kritik stellen zu müssen? Grade ein "Windows-Forum" lebt vom Austausch verschiedener Meinungen.... Ansonsten kannste die Komentarfunktion abschalten.
Und das diese Geschichte nicht ganz sauber ist und nur auf Angstmache aus ist kann keiner abstreiten egal ob MS Fanboy oder nicht!
 
@spreemaus: Genau das sollte es auch sein. Angst machen, einschüchtern und wenn es ernst wird schnell den Rückzug antreten. Typisch Microsoft, diese Tatktik funktioniert aber nicht mehr.
 
@Evileye: Natürlich lebt ein Forum vom Austausch verschiedener Meinungen, aber wenn Leute wie unser "mäuschen" immer nur die selbe Platte auflegt und das zu jedem MS-Thema (ja meine liebe Spreemaus, dass ist so) ist es auch nicht gerade förderlich.
 
@spreemaus: Genau das Gleiche machst du aber auch, wenn es um MS geht. Besonders In Bezug der Unterstellungen, oder hast du Beweise für die Behauptungen, die du hier in Winfuture immer wieder aufstellst? Nun ,ich werde in der nächsten Zeit genau lesen was du schreibst und dich immerwieder nach glaubwürdigen Quellen fragen, wenn du wieder einmal ein Behauptung aufstellst! Kannst jetzt schon damit anfangen und den Beweis erbringen, in Bezug auf das Angebot!! Ich warte....
 
leute leute, bleibt beim thema. lass euch doch nicht immer vom gigi mitreissen. meine meinung zum thema kennt ihr. zu euch fällt mir nichts ein, ihr interessiert mich einfach nicht.
 
@spreemaus: Dies hat nichts mit mitreisen zu tun, dafür bist du selbst verantwortlich!Deine sehr eingeschränkte und unsachliche Sichtweise geht hier einige einfach auf die Nerven. Es kann durchaus sein, dass MS nicht immer Recht hat, oder ihre Machtstellung nutzt, aber dass bedeutet noch lange nicht, dass sie ein schlechtes Produkt herstellen. Wenn die Produkte von MS so schlecht wären wie du immer wieder versuchst zu behaupten, dann kann man sich den Erfolg gar nicht erklären. Ich zumindest bin der Meinung, dass sie sehr wohl gute Produkte herstellen und offensichtlich ist die Mehrheit auch meiner Meinung. Ich mag es dir durchaus gönnen, dass dir z.B. Linux so gut gefällt, es wäre aber wünschenswert, wenn du den anderen ihr OS Favoriten auch gönnen magst, auch wenn es nicht Open Source ist. Im weiteren, kann ich es gar nicht ausstehen, wenn jemand wie du, Behauptungen aufstellt, die bereits schon mehrfach wiederlegt wurden und du trotzdem sämtliche Fakten ignorierst, nur damit du mit deinem geflamme weitermachen kannst. Nun musst du in Zukunft Farbe bekennen und deine Behauptungen auch hier beweisen und den Beweis für das angebliche Angebot von der Open Source Gemeinde für MS
bist du uns immer noch schuldig geblieben.
 
@Ruderix2007: der erfolg microsofts hat nichts mit der qualität ihrer produkte zu tun. sie verkaufen sich indes von selbst, weil man sie auf jeder neuen blechbüchse neu installiert. das märchen vom erfolgreichen unternehmen ist vorbei. microsoft zärrt von sein monopol, innovationen gibt es seit windows xp nicht mehr, selbst das wurde in einem katastrophalen zustand ausgeliefert. nichts für ungut, aber auf OT-diskussionen gehe ich nur am rande ein. angriffe, persönliche beleodigungen meiner person auf grund meiner standhaften meinung, bin ich gewohnt und sie jucken mich auch nicht mehr, dazu bin ich zu alt.
 
@spreemaus: Ich empfinde dein Verhalten sehr feige, sobald von dir klare Fakten verlangt werden, kneifst du! Habe es aber von dir nicht anders erwartet. In Bezug auf dein Alter kann ich nur spekulieren, lässt aber an Hand von deinem Verhalten sehr viel Spielraum offen. Was die persönlichen Beleidigungen anbelangt, also bitte, wenn du dich dabei zurückhaltend zeigen würdest, könnte ich dich noch verstehen, aber es ist nunmal eine Tatsache, dass du dich hier in Winfuture schon oft von einer sehr primitiven Seite gezeigt hast!
 
Was waren die letzeten nennenswerten Funktionen die seit XP bei MS geschaffen wurden, die nicht dem OSX oder andere Software ähnlich sind?
 
Das ist ja wohl eher der jämmerliche Versuch seitens Microsoft diese Peinlichkeit aus der Welt zu schaffen. Besser ists auch, ist ja wie im Kindergarten (man siehe auch unseren unter Naturschutz stehenden Troll gigi...)
 
@willi_winzig: der kandid
at hat 100 punkte. genau so ist es.
 
Manchmal hab Ich hier auf WF das Gefühl, das einige User Selbstgespräche führen :-))
 
Wie zu erwarten hat Microsoft gekniffen, hätte auch blöd augesehen, wenn sie dem von ihnen herbeigelobbyten, sowieso schon schwer unter druck stehendem Patentsystem, in den USA auch noch slebst den finalen Rettungsschuss verpasst hätten, indem sie tatsächlich klagen, die Vorwürfe konkretisieren und dann ganz plötzlich sehr dumm dastehen, weil praktisch jeder beklagte Verstoß gegen ihre Besitzansprüche entweder per PriorArt entkräftet werden oder sich eben durch zu geringe Schaffenshöhe auszeichnen. Es wäre allerdings schade, wenn die Sache damit jetzt shcon zu Grabe getragen wäre - Microsoft hat hier wieder auf gut Glück mit haltlosen Anschuldigungen um sich geworfen und damit jede Menge Dreck aufgewirbelt, irgendwann muss dieses unausstehliche, penetrante Verhalten doch mal ernstere Konsequenzen haben, jedes andere Unternehmen mit derartigem Verhalten hätte sich sofort der Lächerlichkeit preisgegeben gesehen ... EDIT:
Hab' ganz vergessen diesen zynischen Unterton noch zu erwähnen, der diese Nullmeldung auszeichnet. "Man habe die zahl der Patentverletzungen durch freie Software nur öffentlich gemacht, um die von den Anbietern solcher Produkt geforderte Transparenz zu gewährleisten". Ich glaube dieses Statement kann man getrost als neuen Rekord in Sachen sinnloser Komentare annehmen - Schaffung gewünschter Transparenz durch das konsequente Zurückhalten sämtlicher interessanter Informationen - eine Logik, die Microsoft offenbar [zu Recht] auch patentiert hat, denn nachvollziehbar ist das mit herkömmlicher Logik sicher nicht.
 
@ooohaaa: Dieses Säbelrasseln gehört doch zum Spiel und das macht nicht nur Microsoft so. Man kann sich als OpenSource Anbieter immer noch getrost zurücklehnen bis Microsoft WIRKLICH aktiv wird. Wenn das nicht passiert, dann halt nicht. Wenn es passiert kann man die Produkte immer noch zurückziehen und umschreiben. Es gibt doch momentan wirklich absolut nichts bei der Geschichte worüber man sich darart aufregen müßte.
 
@DennisMoore: Och, das ist so einiges, was einen daran zu Rehct auf die Palme bringen kann. Natürlich ist da snicht nur Microsoft aber wie üblich sind sie es, die das ganze Dummgeseier beispiellos exzessiv betreiben während sie gleichzeitig die sind, die das mitunter am wenigsten nötig haben. Es ist einfach erbärmlich, dass unangefochtene Weltmarktführer regelmäßig ohne irgendwelche Konsequenzen Schlammschlachten anzettelt. Das zeigt schlicht und ergreifend, dass sie absolut frei von jeglichem Skrupel und vollkommen entfernt von jeder Art Unrechtsbewusstsein alles tun, um den anzugtragenden BWL-Entscheider-Schwachköpfen die ohnehin nicht besonders erleuchtete Birne so zurehctzurücken, dass sie sich echte Konkurrenz schon vom Hals halten, bevor die überhaupt die Chance hat zu Einfluss zu kommen.
 
@ooohaaa: MS hält sich aber mit Anschuldigungen sehr zurück. Es gibt nur vage Aussagen und das ist meiner Meinung nach wirklich nichts worüber man dsich aufregen müßte. Ich persönlich hab keine Lust davon graue Haare zu kriegen. Sollte der Tag kommt wo es konkret wird, kann man sicherlich darüber diskutieren, aber so. Ich weiß ja nicht. Das Problem an der Sache ist wohl einzig und allein das, das es so breitgetreten wird. Wenn andere Firmen sich mit Säbelrasseln beschäftigen kümmert das keinen und es erfährt auch kaum einer. Nur bei MS ist es anscheinend ein Problem. Schuld ist MS sicherlich auch daran. Könnten die Sache ja auch klein halten und in einzelnen Gesprächen klären, statt immer alles rauszuposaunen, ist aber wohl Teil der Strategie.
 
Wie oben schon erwähnt wurde ist es für MS sicher kein Thema solche Open-Source Firmen einfach abzuwürgen. Verwende Windows auch öfters, habe aber kein Verständnis dafür das Firmen mit einer Handvoll Programmierern in Panik versetzt werden. Bekämme ich so eine Drohung von MS würde mir wahrscheinlich der kalte Schweiß den Rücken hinunterlaufen. Deshalb verstehe ich auch das hier manche Kommentare ziemlich scharf ausfallen.
 
Hätten sie doch Ubuntu genommen! :-) (ach herrje, ist das ein Hin und Her bei Microsoft... die sollen sich mal entscheiden)
 
Microsoft soll erstmal selbst den Quellcode offen legen und dann beginnen wie die Diskussion von vorne. Es ist leicht zu sagen, "Ihr verletzt Patente", wenn man den eigenen Quellcode nicht rausrückt, aber den der OpenSource Produkte komplett einsehen kann. Mich würde interessieren wieviel Patentverstöße (und vielleicht sogar Codeklau) in Windows steckt. Kommt ja hin und wieder mal ans Licht, dass da nicht alles rechtens lief. (Und hoffentlich zieht es ein Geschädigter mal durch und lässt sich nicht kaufen und Microsoft muss Windows komplett zurückrufen. Dann kann die Firma einpacken und es ist Ruhe)
 
@Memfis: Was hat Microsofts Quellcode mit Patenten zu tun? Patente werden doch nicht auf Quellcode vergeben, sondern auf Ideen und Konzepte. z.B. auf Kommunikationsprotokolle oder mehr oder weniger spezielle Algorithmen. Es reicht wenn man das Patent vorzeigt und sagt: Du hast das verletzt. Da muß man den eigenen Code noch lange nicht offenlegen.
 
Achso, einfach so behaupten ohne den Beweis anzutreten reicht also? So so und dann hoffen dass man ernst genommen wird und versuchen den Eindruck zu erwecken, man sei gebildet. Ich lach mich kaputt. Ich behaupte, dass du die selben Tasten aus deiner Tastatur hast wie ich. Also her damit.
 
@shiversc: Schon mal ein Patent gesehen? Da steht genau drin was geschützt ist. Also brauchts keine Quellcodeeinsicht in Windows. Genaugenommen muß ich nicht mal selber ein Produkt haben, welches die Kriterien des Patents erfüllt, es reicht wenn ich Patentinhaber bin um einem ans Bein zu pinkeln. Wenn ich z.B. ein Patent auf "ein Eingabegerät welches durch verscheiben auf einer Unterlage einen Zeiger auf dem Bildschirm steuert" hätte, könnte ich alle verklagen die eine Maus bauen ohne selbst eine im Angebot zu haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles