Vietnam: Regierung setzt voll auf Microsoft-Software

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer ist derzeit in Asien unterwegs. Die Region ist für die große Verbreitung illegaler Software bekannt, die dem Redmonder Software-Riesen seit Jahren ein Dorn im Auge ist. Zumindest in Vietnam soll nun mehr gegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da wird sich bis auf die Regierung nichts daran ändern, es seih den die machen schärfere kontrollen.
 
Wenn der Wirtschafts Boom in Vietnam noch besser wäre würden sie dort wahrscheinlich auch mehr als 300000 mit lizenzierter Sofwater austatten. Trotzdem ein gutes Geschäft für MS. Würd mich mal Interessieren was die pro PC an MS zahlen müssen.
 
Ich frag mich wie die illegale Software langfristig laufen soll wenn MS diee WGA Proüfungen weiterhin verbessert und eventuell verschärft. Sollten die Leutchen da tatsächlich auf Sicherheitsupdates, usw. verzichten nur um Windows und Co. für umsonst zu benutzen ?
 
Ich finde man sollte ein Betreibsystem immer legal nutzen da man es ja schließlich jeden tag benutzt
 
Lol.. wenn die wüssten wieviel Geld, diese nur haben...
 
LOL Da bläst die vietnamesische Regierung tausende von Steuergeldern für original M$ Software raus (weils ja so schön boomt), und der gemeine Bürger muss Klebreis essen oder Fingernägel kauen. Somit ist Vietnam nun auch im Westen angekommen. . . . Goooood morning Vietnam (g)
 
Naja sooo arm dran ist Vietnam nun auch nicht mehr. Da muss keiner an Hunger sterben.
Zum Thema: Gutes Geschaeft fuer MS - koennte ein gutes Beispiel fuer weitere asiatische Laender sein.
 
Vietnam boomt ohne Ende! Ich find das einfach geil! Intel baut grad eine Fabrik in Vietnam :D
 
Ich finds Scheiße! Da haben sich die Leute vor Jahren erfolgreich gegen die Invasoren gewährt und jetzt wird das Land von der westlichen Wirtschaft penetriert und das Land wird auch ausgenommen. Die Korruption und Verblendung ist sehr weit fortgeschritten... *AAaarrggghhh*
 
@Garbot
So ein Quatsch. Den Menschen in VN geht es jetzt um Welten besser als vor 10 oder 20 Jahren. Das Durchschnittseinkommen ist um das 6 fache innerhalb 15 Jahren gewachsen. Das Land hat eine Entwicklung in 20 Jahren gemacht, wofür andere Länder 60 bis 80 Jahre brauchen. Geh mal nach VN und erzähl den Menschen dort deine Sicht der Dinge, deine Worte müssten ja wie Hohn in deren Ohren klingen! Dir geht es hier ja gut, dann hast du es leicht reden, dass die Menschen wo anderswo doch bitte arm bleiben sollen. Natürlich gibt es noch viele Probleme aber wo gibt es die denn nicht? Und Probleme kann man erst nach und nach lösen.
 
@blackmask: ja, als vor 10 oder 20 Jahren. Aber gehts ihnen besser als vor den Imperialistischen Kriegen? Ich glaube kaum. Wenn der Fortschritt den Menschen zugute kommt, kein Problem, aber nicht ausländischen Investoren! ...
 
@Garbot
Vor den Kriegen war VN unter einer feudalistischen Herrschaft und die Bevölkerung war zu 90% Analphabeten, es gab viele Hungersnöte, Krankheiten und und und. Also ist es kein Vergleich zu heute, nicht mal im geringsten Ansatz. Heute hungert niemand in VN. Das Land ist in voraussichtlich 15 Jahren eine Industrienation. Die Menschen sind zum größten Teil zufrieden und optimistisch, das Bildungsniveau ist sehr hoch, ca. 98% der Bevölkerung können lesen und schreiben usw. In Sachen Armutsbekämpfung ist VN eines der besten Länder der Welt. Soll ich noch mehr aufzählen. Der Fortschritt kommt den Menschen sehr wohl zu Gute. Ich weiss ganz genau wovon ich rede, da ich jedes Jahr dort bin und die Veränderungen mit erlebe.
 
@blackmask: Najut. Wennde meinst... Dann sorg aber dafür, dass es so gut bleibt. (und benutz den blauen Pfeil bitte zum Antworten ^_^)
 
@Garbot:
Ich hoffe auch, dass es so bleibt. Man weiss schliesslich nie was kommen könnte. Dinge können sich so schnell ändern. Man kann nur hoffen.
 
Vietnem wird 2020 win High-Tech Land! Überhaupt Asien wird sich noch sehr hoch entwickeln und sehr schnell. Bald schauen die westlichen Länder blöd aus der Kiste.
 
@21Fps: ja weil die alles den westlichen ländern wegkopieren und darauf ihren markt aufbauen.
 
@gonzohuerth: Jedes Land kopiert von anderen, es ist nichts Neues. Die Europäer haben früher auch alles mögliche von den Asiaten kopiert. China war über 1000 Jahre die Weltmacht Nr. 1. Sehr viele Erfindungen kamen damals von den Chinesen. Also nichts für ungut. So ist das Leben. Wenn die westlichen Länder nicht ins Hintertreppchen geraten wollen, sollten sie endlich ihren Arsch bewegen. In den Top 50 der besten Universitäten weltweit ist keine einzige aus Deutschland dafür welche aus China. Das sollte zu denken geben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen