Microsoft übernimmt Online-Werbefirma Aquantive

Wirtschaft & Firmen Der Softwaregigant Microsoft hat die Übernahme der Online-Werbefirma Aquantive bekanntgegeben. Den Kauf lassen sich die Redmonder rund sechs Milliarden US-Dollar kosten. Pro Aquantive-Aktie zahlt Microsoft 66,50 US-Dollar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wieder ne Firma mehr aufgekauft^^ Irgendwann gibts nur noch google und Microsoft :D
 
@MezzoX: und ebay^^
 
@MezzoX: und ebay und amazon tja und wer dann wen schluckt, ist die andere Frage
 
@MezzoX: Und am Schluss werden dann beide staatliche Unternehmen der USA - ein weiterer Schritt zur Weltherrschaft :D
 
irgendwann merken die großen firmen "au scheisse, wir habenuns da etwas übernommen" und teilen alles wieder in tausenden sparten auf und machen wieder viele kleine firmen draus... welche irgendwann wieder unabhängig werden... so geht das spielchen immer wieder von vorne los
 
@MezzoX: is amazon nicht viel kleiner als ebay ? kann mich täuschen
 
@MezzoX: und winfuture :)
 
@MezzoX: geht mal mit der Maus über das von Kalimann gepostete 'kleine firmen'^^
 
@ BrainCracked: wat soll da sein? bei mir is da nix^^
 
Ich bin sowieso der Meinung, dass wir irgendwann nur mehr in einem totalitären Weltstaat leben, welcher durch Google, Microsoft, Intelvidia, Steam und Clever beherrscht wird ...
 
@AEA: also steam wird da mit sicherheit nix zu melden haben....
 
@AEA: steam? du meinst doch valve
 
@AEA: Eher wohl die schrottmarke EA "Quantität statt Qualität" mit ihren teuersten Spiele Upgrades.
 
@AEA: Und ob ich glaube, dass Steam was zu melden hat. Dort gibt es bereits auch bekannte Spiele zum Erwerben. Fast jedes 2. Spiel aus dem Action-Segment erscheint dort parallel auch zum normalen Fachhandel früher oder später wie z.B. Prey, Infernal, CoD, Hitman, ganz zu Schweigen, dass CSS und HL2 in dieser Branche auch in der Zukunft noch viel zu sagen und zu bieten haben werden.

Ja, Valve. Ich meine jetzt auch speziell Steam als eigenes.
 
@AEA: ach, hauptsach ati weg :p
 
Am Ende ist Brain der Sieger. :-)
 
@SorcFun: Neee, viel zu wenig verbreitet.... ^^
 
@s3cr3t: Der war gut :D
 
@SorcFun: Und was ist mit Pinky? :P
 
Online-Werbung ist für den Lokus: Das ergaben bereits verdammt viele Studien. Trotzdem machen Werbefirmen mit Online-Werbung eine Menge Geld, weil sie den Kunden weismachen, dass Werbung im Internet eine tolle Sache sei. So gut wie kein Mensch klickt auf Werbebanner und wenn doch, dann meist aus Versehen oder weil man es wegklicken möchte. Das ist eine Tatsache.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ... aus meiner Sicht muß ich dir zustimmen - persönlich käme nie auf den Gedanken, auf einen Werbebanner zu klicken - mir reicht schon die Werbung im Fernsehen, da brauch ich nicht auch noch so einen Mist im Internet ...
 
@Der_Heimwerkerkönig: also ich sehe nie werbung im internet...firefox sei dank^^
 
Aquantive ?! Nie gehört. Müssen ja ganz schön groß sein, wenn die 6 Mrd wert sind. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass MS da ein ganz kleines bisschen zu viel gezahlt hat :) Da wars wohl wichtiger mehr Anteile im Online-Werbemarkt zu bekommen - egal wie.
 
Also jeder sollte ne Werbefirma aufmachen dann bekommt ihr von M$ oder google bestimmt ne halbe Millionen :))
 
@x.Silas: Du hast wohl noch nie die Simpsons-Folge gesehen wo Homer eine Firma aufmacht. ^^
 
@AEA: wie heisst die folge?
 
@AEA: zu geil!
gates kommt rein uns smashed den laden auseinender xD pwned
 
Es ist mal wieder interessant, was Markforschungsinstitute alles wissen. Bis auf die genauen Prozentangaben wäre jeder versierte Internetuser in der Lage zu sagen, dass Google mehr Anteile hat als Yahoo und MS. Ich hoffe, deren Gehalt ist dem Aufwand entsprechend angepasst. Denn dann wäre es an dem geforderten Mindestlohn
 
hmm also die älteren erinnern sich noch an das jahr 2000.... da war auch son inethype.... ne firma wie zB intershop war viel viel merh wert, als zB daimler *gg* weils eben inet war un "schick"..... aber es ist alles zusammengebrochen.... den ganzen neuen markt gibst net mehr und die telekom kostet auch net mehr 100e sondern nur noch 10..... das alles ähnelt im moment sehr.... M$ hat panik vor goggel und hätte wohl nu bald jedne preis bezahlt..... ic hfrag mich nur, wie die gründer der firma lachen..... 6 milliarden für ne bude mitn paar millionen umsatz? ist doch voll krank.....
 
M$ ist ja voll lächerlich. zuerst wollten die nichtman die 3.1 milliarden für DoubleClick bieten, was google ja dann gemacht hat und jetzt bieten die auf einmal 6milliarden. die scheissen sich ja voll ein. oder aber die wollen jetzt google zeigen das die die grösseren chohonas haben. voll der spackenverein ist M$
 
@quad4: Genau die sin doch Deppen !
 
@quad4: Du scheinst ja wirklich den Durchblick zu haben... *augenroll* Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Microsoft so nur zeigen will, dass sie mehr Geld haben, oder? Was für eine bescheurte Logik. Ausserdem weiss Microsoft sicher besser, welche Firma wie viel Wert hat - auch MS verschwendet kein Geld zum Spass!
 
@quad4: Alleine aus ökonomischen Gründen kauft keine Firma dieser WElt eine andere damit es einer Schwanzverlängerung dient du Wirtschaftsexperte ...

Microsoft hat, aus den genannten oder auch aus anderen uns als "normale" Menschen unbekannten Gründen, diese Firma gekauft. Sie werden wissen, was sie damit vorhaben.

Ich, an Microsoftsstelle, hätte die Firma über ein Hostile Takeover geholt und nicht so ...
 
warum hat sich den M$ schwarz geärgert als die hörten das google, double click übernommen hat?! hä? ihr wirtschaftsexperten!!! M$ wollte die doch wegen werbemonopol-blabla drankriegen. etwas muss ja dran sein.
und von ner schwanzverlägerung hab ich gar nicht geredet, es waren die HODEN ihr trolle!!!!!!
 
"Den Kauf lassen sich die Redmonder rund sechs Milliarden US-Dollar kosten." Doubleclick (die viel größer sind) haben nur 3 Milliarden für Google gekostet?? Ich glaube das soll 6 Millionen heißen, oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.