Google arbeitet an Suchdienst "Universal Search"

Internet & Webdienste Am Mittwoch hat Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer den universellen Suchdienst "Universal Search" vorgestellt. Dabei werden bei Suchanfragen künftig neben Internetseiten, Bildern und Videoclips auch Buchinformationen und News auf einer Seite ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jo, toller Screenshot^^ tinyurl.com/2ss6n5
 
@eber007: Besser so:
http://www.google.com/search?hl=en&q=darth+vader
 
@eber007: was nebenbei genau das gleiche ist
 
@BulletProofED: mit nichten. .de ist nicht das gleiche wie .com ;)
 
3-2-1: Klage von Universal (Universial Studios ist die Muttergesellschaft).
 
@TobWen: ich wollt erst schreiben "son blödsinn" ... aber inzwischen würde mich auch das nicht mehr überaschen Oo
 
hrhr ... demnächst geb ich bei google ein Suchbegriff ein, und bekomme neben meiner History (die im Internet als auch mein Leben) noch angezeigt wer heut was gegessen hat, mit wem wer wo war, wie ich dahin gelange, wo ich was kaufen kann (kein Bock die Liste fortzusetzen!) ... also ich geb ein Suchbegriff ein und bekomm 300 Seiten angezeigt wovon sich ca. 299 um alles, aber nicht meinen Suchbegriff drehen! yeah thats future!
 
@cybaerchen: *ACHTUNG IRONIE* Also ein Glück das du keinen Quatsch redest.
Hast du vielleicht schoneinmal mit den Operatoren + und - gearbeitet? http://tinyurl.com/3y6kdh
Naja erstmal dummes Zeug reden und dann mal überlegen!
Diese History kannst du übrigens auch Pausieren in dem du dich im Suchprotokoll mit deinem Accountdaten bei Google einloggst! Da steht links "Pausieren", wenn du da drauf klickst wird deine History nicht weitergeführt. Du kannst das dann auch wieder fortsetzen in dem du an der selben stelle auf "Fortsetzen" klickst!
 
http://search.imagine-live.com/
 
@G-Z: Im Prinzip nicht schlecht, aber ne Map oder News haben bei ner Suche nach "darth vader" einfach nix verloren. Nach dem gleichen Begriff bei anderen Suchfunktionen zu suchen ist halt nicht soo schwer - dass aber nur die relevanten Ergebnisse aus anderen Suchfunktionen angezeigt werden - das ist der schwere Teil und das was Google da schaffen will.
 
Sorry, aber was soll das? Wenn ich etwas Spezielles suche, dann suche ich nur danach und will nicht noch zusätzlich zur Werbung und den Bildern mit Ergebnissen zu Büchern oder Videos oder sonstwas zugemüllt werden. Nur weil die Bücher-, und Videosuche so schwach frequentiert ist, baut man das in die normale Suche mit ein, ist ja auch logisch, oder? Und das Ganze ist natürlich nur zum Besten des Nutzers! Es ist doch immer wieder schön anzusehen, wie besorgt manche Firmen und Institutionen doch um Ihre Kunden sind. Daß sich dadurch neue Pforten zu Werbepartner auftun, ist da ja unglücklicherweise nicht zu vermeiden und sicherlich vollkommen ungewollt.

Ich war wirklich mal begeistert von Google, aber mittlerweile gehen die leider auch den Weg so vieler ehemals guter Firmen und vergessen bei der Suche nach der Eierlegenden-Wollmilchsau Ihre eigentlichen Stärken. Wieso will wirklich jede Firma, wenn sie eine gewisse Popularität erreicht hat, DAS ultimative All-In-One-Paket erfinden?
 
Ganz ehrlich, die sollten sich eher mal überlegen was sie tun können, damit auch ein Anfänger auf anhieb gute Suchergebnisse erzielt. Anstatt die Suche zu verallgemeinern möchte ich ja eine spezialierste Suche. Ich weiß doch immer noch besser als die Suchmaschine, was ich suchen will, das Ziel kann nicht sein, dass die Suchmaschine jetzt noch mehr unsinnige Themengebiete miteinbezieht, während sie nicht mal das findet, was ich überhaupt suche... (z.B. wenn ich nen Testbericht suche, will ich halt nun mal keinen Preisvergleich, klar, lässt sich alles über richtige Suchmaske definieren, aber wenn noch mehr Themengebiete dazukommen, muss ich die Suche nur noch exakter definieren).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen