Linux-Erfinder: Auch Microsoft verstößt gegen Patente

Linux Kürzlich berichteten wir darüber, dass Microsoft insgesamt 235 Patentverstöße in freier Software gefunden hat, davon über 40 direkt im Linux-Kernel. Jetzt bezog der Initiator des freien Kernels Linux, Linus Torvalds, Stellung zu diesen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was eine Vermutung. Vermuten kann man vieles und darüber spekulieren geht ins endlose. Finds es doof, dass die sofort versuchen gegen MS zu halten und es dafür benutzen, dass MS seinen code preisgeben soll! War ja so klar! Finde Linux klasse, aber das interesse an MS kann ich nicht teilen. Ohne MS hat es soweit auch geklappt und wird es in zukunft auch tun!
 
@pauk86: Wer hat denn hier warum zuerst festgestellt, wieviele Verstöße begangen sein sollen? Genau MS und das alles nur um sie NICHT zu verklagen?
 
@pauk86: Es wurde doch schon oft genug festgehalten, das Microsoft nur sagt, dass sie die OS-Comunity verklagen könnten,um die verschreckten kleineren Unternehmen in Knebelverträgen zu binden, wie sies schon mit Novell getan haben, wobei Novell keineres Unternehmen ist.

Naja früher oder später hat MS sich selbst zerstört, wenn sie diesen Kurs weiterfahren.
 
@pauk86: microsoft hat mit mieser rufschädgung und verleugnung begonnen, da muss man sich nicht wunder man sich dagegen wehrt. man könnte auch eine verleugnungsklage gegeb microsoft starten, aber auf dieses niveau lässt man sich nicht runterziehen.
 
@tux,was,auch,immer: Deine meinug kennen wir ja zur genüge (leider).Zu deiner Behauptung fehlt......,genau (eine quelle,und bitte eine glaubwürdige ),ansonsten bitte einfach mal die klappe halten danke.
 
@spreemaus: es heißt übrigens verleumdung und verleumdungsklage und nicht verleugnung :) (das ist was ganz anderes). fremdwort = glückssache?
 
Getroffene Hunde bellen !
 
@OttoNormalUser: dito
 
@OttoNormalUser: microsoft kann froh darüber sein, dass der "hund" nicht zubeisst. oder denkst du microsoft hat interesse daran seinen code zu öffnen?
 
@OttoNormalUser: Ja ne is klar. Reagiert keiner aus dem Linux-Lager heist es: Die rühren sich nicht, da muss was dran sein.
 
@spreemaus: Tja, aber bellende Hunde beißen nun mal nicht.... :-P @SteinBeiser: Es kommt immer darauf an wie man reagiert, "bellen" ist die falsche Methode, das erweckt den Eindruck das doch was dran ist. Man hätte dabei bleiben sollen lediglich von MS Beweise zu fordern.
 
Der einzige Grund warum Microsoft eine solche Behauptung in den Raum stellt ist, dass sie merken, dass sie langsam Konkurrenz bekommen. Entscheidungsträger in Firmen und Regierungen lesen das und denken "Oha! Vielleicht ist da was dran. Gehen wir mal lieber auf Nummer Sicher und nutzen weiter MS Windows." So stellt Microsoft sicher, dass zumindest manche nicht den Umstieg auf andere Betriebssysteme vollziehen. Das ist der einzige Grund für eine solche Behauptung.

Linus Torwalds Antwort darauf erachte ich als in Ordnung, da er da gar nicht mal so verkehrt liegen könnte, wenn ich mir so manche "neuen" Funktionen in Vista angucke. Ein Bisschen was von Linux, ein Bisschen was von Apple... Hm.. Naja. Das sollte mal besser geprüft werden...
 
@noneofthem: witzigerweise hat man microsoft ja auch angeboten die angeblich verletzten patente aus dem kernel zu nehmen. microsoft hat sich bis jetzt nicht dazu geäussert. ist doch irgendwie komisch, oder? ich würde sage der fall ist erledigt und microsoft um eine blamage reicher.
 
http://www.redhat.com/v/ogg/TruthHappens.ogg
 
@secblizz: Sehr gutes video, allerdings etwas langatmig ^^
 
Ich finde die Schlagzeile etwas missverständlich. Von auch war seitens Torvalds nicht die Rede. M$ stellt nur Behauptungen in den Raum ohne Beweise.
 
@hauptmann mumm: eigendlich hat torvalds es doch gesagt.
"It's certainly a lot more likely that Microsoft violates patents than Linux does," said Torvalds, holder of the Linux trademark.
 
Wie es aussieht tut sich langsam etwas. Jetzt geht es schon darum wer den anderen beklaut hat. Für mich ein Beweiß das Linux von MS mittlerweile ernst genommen wird.
 
Microsoft verstösst gegen Patente, und ich gegen ihre Lizenzen^^
 
@nils16: Man kann nicht gegeh eine Lizenz verstoßen, man kann eine Lizenz besitzen oder nicht, oder gegen Lizenzbestimmungen verstoßen...
 
microsoft tut auch gut daran den bogen nicht zu überspannen. wenn es hart auf hart koimmt, muss microsoft seinen code offenlegen. und dann käme wahrscheinlich so einiges ans tageslicht. man sollte mit solchen behauptungen sehr vorsichtig sein, es könnte nämlich sein, dass man sowas ernst nimmt und gegen microsoft wegen rufschädigung und verleugnung klagt. ansonsten freut man sich über das indirekte zugeben einer existenten konkurenz. vielleicht wartet microsoft auch mal wieder durch gute software auf, anstatt den leuten unnötig das geld aus der tasche zu ziehen (siehe england mit windows vista).
 
@spreemaus: Wieso sollten sie den Code offenlegen müssen? Wenn ich einfach mal in den Raum stelle, dass du von mir Sachen gestohlen hast, glaubst du damit bewirke ich einen Durchsuchngsbefehl? Im schlimmsten Fall würden neutrale Gutachter den Code auswerten, mit "Code offenlegen" hätte dies noch wenig zu tun... außerdem haben z.B. die US-Behörden afaik auch relativ uneingeschränkten Zugriff auf den Quellcode...
 
@mibtng: Lass einfach unsere arme arme von MS gebeutelte Maus. Das ist einfach sein üblicher gerede. Ich würde mich freuen wenn er mal eine andere Platte auflegen würde, aber er kommt immer mit dem selben gerede.
 
@messias17: Hehe, jetzt musste ich irgendwie grinsen. :-)
 
@mibtng: Microsoft weiss genau was passiert wenn es in die Offensive geht, da hat spreemaus mal wieder recht. Und weil jeder von jeden stiehlt, hält man besser die Füsse still.
 
@ mibtng: Es ist im übrigen ein grosser unterschied ob eine sicherheitsbehörde wie Geheimdienst denuellcode kennt, oder jemand aus der freien Wirtschaft, denn da müsste er landen wenn es die Beweislage fordert, da bekommt Microsoft keine Sonderrolle.
 
@willi_winzig : komischerweise ist Microsoft auf gütliche Einigungen aus im Gegensatz zu der anderen Seite die lieber erpresserische Forderungen zur Herrausgabe von geistigen Eigentum stellt.
 
@tux:Bitte mal mein post beanworten danke.
 
@spreemaus: Da siehst du mal wie dämlich du bist: MS behauptet Linux verstößt gegen Patente -> du willst sie wegen Rufschädigung klagen. Torvalds behauptet MS verstößt gegen Patente -> Du findest das ok. Du sagst "Da käme so einiges ans Tageslicht" -> Du müsstest dich selber wegen Rufschädigung klagen .... Ergo: Deine doofe Linux-Birne ist dümmer als ich dachte ...
 
@ gigi1973: Bei so einem beleideingem gesabbel währe ich mit solchen rückschlüssen auf die birne eines anderen ganz vorsichtig!!
 
@ tuxfire: Ob er nun recht hatt oder nicht spielt keine rolle ich und andere nutzer legen vieleicht wert darauf nicht beleidigt zu werden .M.F.G euer Geisterfahrer
 
Nett einigen geht nur, wenn beide Parteien das auch wollen. Es ist also alles offen.
 
@gigi1973: hmm, schade, eigentlich dachte ich, du kannst lesen und es beim lesen auch begreifen, statt dessen schusterst du da wieder dein übliches trollwerk draus. schade eigentlich, aber nun gut, ich erkläre dir das mal, bist ja niedlich mit deinen minderbemittleten sonderschulakzent. Torvalds hat nichts behauptet, er meinte, es wäre wahrscheinlicher, dass microsoft gegen patente verstösst, und somit ist das doch entschieden abgeschwächter als microsofts behauptungen. man hat microsoft sogar angeboten die patente die angeblich missbraucht werden, aus dem kernel "rauszuprogrammieren". das wäre durchaus möglich und jeder kann das, dank des offenen quellcodes, anchvollziehen. was denkst du hat microsoft dazu gesagt? genau, nichts, weil es da nichts gibt. so einfach ist das. aber da es dir ja woe immer nicht um die sache, sondern um dein kindisches userbashing geht, wird auch diese tatsache an dein spatzenhirn vorbei fliegen. nichts für ungut, du stehst als obertroll unter naturschutz und niemand wird dir aua machen. :-)
 
@Geisterfahrer: Er muss noch lernen durch argumente zu beeindrucken. in der puprtät hat man es eben nicht leicht.
 
@spreemaus: Jetz gebe ihm nicht auch noch ne grundlage dich zu beleidigen.Und selle dich nich auf eine stufe mit ihm .Ansosten gefallen mir deine komentare.
edit: Wir hatten es ja auch net leicht in der puprtät er kommt ja auch dahinter :=)
 
Ich frage mich ja wie der Deal mit Novell läuft... Die sind doch so gesehen auch nur ein Distributor und haben weder die ganze Software geschrieben die sie verwenden, noch "gehört" ihnen irgendwas davon... Was soll also der ganze Mist mit irgendwelchen Abkommen? Novell spricht auch nur für Novell, aber beiweiten nicht für alle anderen...
 
@funkyou: zumal Novell ja die Behauptungen von M$ auch zurückweist
 
Linus ist kein Linux-erfinder sondern ein Initiator oder auch Begründer (des freien Kernels)
 
Der Kernel ist das eigentliche bzw. der Kern des Betriebssystems! Die verschiedenen Distris herum sind "nur" die Beilage.
 
Ich finde eh, dass es in Bereich Software einfach nicht passt, von Erfindungen zu sprechen...
 
Man versößt aber doch wohl nicht gegen ein Patent, sondern man verletzt es.
 
Eigentlich ist die Meldung noch nichts neues von seiten M$: FUD. Da SCO nun nichts mehr ausrichten kann (behaupten ja auch das Linux Patente verletzt) will nun M$ in die Presche springen .. komische Welt. M$ nimmt Linux nun doch ernster als sie zugeben.
 
Kinder Kinder...
 
http://www.stoppt-softwarepatente.de/stopptswp/home WEG MIT SOFTWAREPATENTE!
 
Nun, nach dieser Behauptung, die auch für alle jetzt einsehbar ist, kann man davon ausgehn, dass MS seinen Quellcode zur Verfügung stellt, damit andere sich ebenfalls ein Bild davon machen können, ob nicht irgendwas verletzt wird, da ansonsten MS einen Schritt nach hinten macht hat und sich nunmehr in der Beliebtheitsskala nach unten bewegt, weil solche Behauptungen einfach unfair sind, da kein direkter Vergleich möglich ist.
 
@hjo: Und wenn ich behaupte, du hättest mir Geld gestohlen, legst du dann deine komplette Finzanzsituation offen? Wieso sollte Microsoft irgendwas beweisen müssen?
 
@mibtng: Na klar. Müsste es evtl auch, wenns zu einer Anzeige käme ...
 
@hjo: Das ist der Punkt, wenn es zu einer Anzeige käme... der Punkt ist einfach mal so nen Schuss ins Blaue aufgrund von wagen Vermutungen, nicht mal Indizien, wird niemanden dazu bringen, den Windows-Quellcode auf mögliche Patentverletzungen zu untersuchen... Mein Beispiel war sowieso schlecht... im Prinzip ist es eher so wie wenn ich sage: "Ich glaube hjo hat etwas gestohlen. Ich weiß es nicht sicher und habe keine Ahnung was es sein könnte, aber schaut doch einfach mal in seinem Haus nach."
 
Ist doch vollkommen egal ob Quell offen oder nicht, hier geht es darum das Ideen patentiert werden, wie diese umgesetzt sind spielt doch keine rolle. Im Grunde verletzt hier jeder Entwickler Patente, es ist ja auch kaum noch überprüfbar, da die die Geld haben sich nahezu jede noch so simple Idee patentieren lassen.
Ich kann nur hoffen das die Lobbyisten in Europa damit nicht durchkommen, dass wir nicht auch so ein verkorkstes Patentrecht bekommen wie in den USA, wo ja jeder jeden verklagt...
 
Immer dieses "na und die anderen machen das auch" toll somit wirkt Linux keines wegs besser.
 
@overdriverdh21: Linux ist ja auch nicht besser in dem Sinne. Von daher egal :)
 
@hjo: das meine ich ja auch :)
 
@overdriverdh21: Linus hat ja anscheinend auch kein Dementie gegeben, somit gibt es es also zu? Was regen sich dann die Linux-Jünger hier so auf?
 
Windows ist nicht besser, das stimmt. Für mich das geringere Übel. Aber es gibt Momente im Leben, da geht es überhaupt nicht darum was besser oder schlechter ist......
 
unix (daher stammt der linux kernel )hat vieleichtetwas mit dos zu tun aber bitte doch nichts mit dem schrott der as redmond kommt .Wie wäre es mit Beweisen?
 
Das Microsoft nicht immer den Weg der Gesetzestreuen geht, kann man anhand der Geldstrafen erahnen. Was da noch alles abläuft weiss man ja nicht, aber Microsoft hat ganz sicher keine weisse weste und spielt gerne mit unfairen methoden.
 
@ tuxfire: Eigentlich sollte man dich ja als trool ignorien aber ich kann mir dein dummes gewäsch nicht mehr anhören .Wie währe es wenn du uns eine quelle deiner Andschuldigunen (wie ich in einem post oben in diesen tread bereits gefordert habe) nennen würdest oder einfach die klappe hälst danke .M.F.G euer Geisterfahrer
 
@ tuxfire: Welche wahrheit deine vieleicht?Ich habe dich gebeten deinbe behauptungen zu untermaueren(quelle).Und ja solange du dises nicht machts bleibst du für mich ..genau.. ein troll.
M.F.G Geisterfahrer
Edit:Es fehlt ein post von tuxfire.somit ist mein post sinnfrei :)
M.F.G Geisterfahrer
 
Och die ganzen Trivialpatente. Da verstoßen nunmal Entwickler unwissentlich dagegen weil M$ jeden Sche*** patentieren lässt. First they ignore you. Then they laugh at you. Then they fight you. Then you win.
 
@buddabrod: Guten Morgen, in dieser News geht es nicht um MS-Patente, die von anderen verletzt werden, sondern tatsächlich um Patente anderer Firmen, die Mircosoft angeblich verletzen soll.
 
Guten Morgen, spätestens beim Lesen des Zitates von Ghandi hättest du verstehen müssen, wie mein Kommentar gemeint ist. Dies ist leider nicht der Fall.
 
Nichts als haltlose Behauptungen und dümmliches FUD-Säbelrasseln. Solange keine Fakten auf den Tisch kommen, und das ist, was Linus vorallem gesagt hat, ist das ganze vollkommen nichtig. Und nachdem Fakten auf den Tisch gekommen sind geht das ganze dann fließend von nichtig in lächerlich über, da beklagte Patente schwachsinnige Trivialitäten schützen, wie den Doppelklick, dem Anzeigen von Text am Bildschirm und ähnliche Scherze. Ich bin zwar kein Jurist, aber mich persönlich würde es freuen, wenn Firmen wie Redhat einen Weg finden würden um Microsoft im Rahmen einer verhandlung wegen Rufmord oder ähnlichem dazu zu zwingen öffentlich ihre Patenthose runterzuziehen, nachdem sie sich den Gürtel selbst all zu sicher drohend rausgezogen haben, zu gönnen wäre es ihnen! Im übrigen kann ich mir durchaus vorstellen, dass es wirklich Patente gibt, die Linux verletzt, bei dem Portfolio an schwachsinnigem Trivialquatsch und PriorArt, den Microsoft sein Eigen nennt ist es vermutlich schwer überhaupt irgendetwas zu programmieren, ohne auf so eine Tretmine zu treffen - das eigentliche Problem ist, dass Microsoft Patente dieser Art überhaupt halten kann und damit ist es wiedermal das System selbst, was versagt, an dessen Zustand Microsoft allerdings wiederum maßgeblich beteilligt ist. Es bleibt nur zu hoffen, dass von dieser Schmutzkampagne mehr bei Micros~1 haften bleibt als bei Linux und dass sie noch möglichst viele, möglichst teure Prozesse wegen Verletzung möglichst schwachsinniger Trivialpatente, legalisiert durch hauseigenes lobbying, verlieren und dieser asoziale Anfall von Machtsucht ihnen selbst ganz erheblichen Schaden zufügt.
 
@ooohaaa: Schon mal aufgefallen, dass es viele Firmen am Markt gibt, die Patente nicht haben, um andere Firmen verklagen zu können, sondern um sich selbst gegen Patentklagen zu schützen? So nach dem Motto: a) was ich patentiere, patentiert kein anderer mehr b) Verklagst du mich wegen Patent X, verklage ich dich wegen Patent Y... im Prinzip der Kalte Patent-Krieg... gut es gibt durchaus Firmen, die anders agieren. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass MS jemals wegen Patent-Verletzungen geklagt hätte...
 
@mibtng: Das ist doch vollkommen unerheblich. Wichtig ist, dass die Unternehmen sich riesige Portfoilios mit den trivialsten Schhutzansprüchen vollschaufeln, nicht um irgendwelche technsichen Fortschritte zu schützen, sondern um damit zu taktieren. Ein System, in dem so etwas a) geht und b) vom Mitbewerber verlangt wird um die Hemmschwelle für seinen Konkurrenten zu erhöhen ihn mit Ansprüchen für derart trivialen Müll wie Doppelklicks zu belegen, die rechtmäßig tatsächlich ihm gehören, das krankt doch nicht nur, das ist vollkommen absurd, denn was es so ganz sicher nicht tut ist den Fortschritt zu sichern ...
 
Erinnert mich irgendwie an meine Kindergartenzeit. Fragt die Erzieherin die beiden Kleinen, wer denn mit der Rauferei angefangen hat. Darufhin der kleine Leon, mit dem Finger auf Chantal zeigend, die Chantal. Daraufhin plärrt Chantal los und zeigt ebenfalls mit dem Finger, jedoch auf Leon und sagt: Nein, der Leon war`s. Draufhin wieder Leon, inzwischen ebenfalls laut am Heulen und mit festerer Stimme als vorher, NEIN, die Chantal .............................................................................................................................................. und so weiter und so weiter!Mein Resümee: ist das langweilig.!?
 
@keiflin1: Es ist langweilig!
 
@keiflin1: Hoffe mal deine Kinder heißen nicht Chantal und Leon! :)
 
@keiflin1: Die Frage des Abends ist für mich jetzt aber: wer hat denn nun mit der Rauferei angefangen?
 
@ killphil .... natürlich nicht und wenn ich welche hätte, dann natürlich auch nicht...........
@JudgeThread...ein zu schwieriges Unterfangen es zu klären. Am besten wird sein es wie HOMER SIMPSON zu handhaben. Wenn sich Bart und Lisa streiten meint HOMER immer zu den Bälgern: " IHR HABT BEIDE RECHT"
 
Microsoft ist ein pragmatisch gewinnorientiertes Unternehmen , an schmutziger Wäsche waschen haben die sicher wenig Interesse und wenn Sie sagen es liegen Patentverletzungen vor ist sicher schon was drann. Die Gegenseite reagiert da nur getroffen und verletzt , wenn da nichts drann wäre würden Sie nicht so´n Aufstand machen.
 
@~LN~: Da muss ich dir leider wiedersprechen.Die ander seite hatt ms sogar aufgefordert die entsprechenden code im linux kern aufzuzeigen damit mann die entprechenden stellen entfernen kann.
Und was kam von ms ..genau ..nix .Von daher kann ich die seite der linuxentwikler gut verstehen ,die langsam aber sicher sauer reagiren wenn ms unhaltbare anschuldigungen macht sie aber nicht untermauert.
 
@Geisterfahrer: Ist doch klar was los ist... Microsoft hat sich diverse Bugs und Sicherheitslücken patentieren lassen und diese finden sich im Linux-Kernel wieder. Microsoft hat diese gefunden, möchte aber nicht zur Qualitätssteigerung von Linux beitragen und verschweigt die Stellen deshalb bewusst... (Achtung, nur sinnloser Spaßkommentar)
 
@mibtng:Du hast vollkomen recht .Mensch das ich net eher draufgekommen bin ich noob ich. :=)
 
Ähhh, Microsoft hat bei Linux abgeguckt. Ähhh, Linux hat bei Microsoft abgeguckt. Wann hört das endlich auf? Wer hat nicht schonmal nach links und rechts über den Tellerrand geschaut? Wirtschaftsspionage ist, zwar nicht rechtens, dennoch aber gang und gebe.
 
Ich finde es doch sehr enttäuschend wie Linus Torvalds auf die Vorwürfe von MS reagiert. In keinster weise besser als MS, unbestätigte Unterstellungen und Andeutungen die keiner hier, oder sonst wo nachprüfen kann! Wie Kleinkinder: Du hast! Nein du hast!!!
 
@Ruderix2007: du meinst man sollte auf diese vorwürfe gar nicht reagieren und sich vom mächtigen microsoft den ruf schädigen lassen? du bst also darüber enttäuscht, dass man den ms-riesen dazu überreden wollte die patentverletzungsvorwürfe zu konkretisieren um sie schnellst möglich aus dem linux-kernel zu entfernen? wer ist da wohl auf wem zugegangen und wer hat wessen ruf nachhaltig geschädifgt?
 
@spreemaus: Weder du,ich, oder sonst jemand hier hat das Recht Inhaltich eine Urteil zu bilden. Keiner hier kennt die Fakten wirklich, oder kannst du detailliert sagen was z.B. MS geklaut hat? Meiner Meinung nach sollten beide Seiten die Beweise auf den Tisch legen, oder den Mund halten, dies gilt auch für die möchtegern Insider hier! Ich habe nur das Verhalten in sich beurteilt und dies ist nunmal sehr kindlich!! Wegen der Rufschädigung muss ich ich sagen, dass Linux sicher mehr in dieser Sache getan hat als umgekehrt! Besonders du persönlich solltest in dieser Angelegenheit sehr vorsichtig sein, denn deine Kommentare sind rechtlich gesehen ausreichend für eine Anklage wegen Verleumdung! Es entspricht doch der Wahrheit, dass du keine Möglichkeit auslässt gegen MS zu lästern, selbst dann, wenn bereits bekannt ist (war), dass deine Unterstellungen nicht wahr sein können. Bevor du über die anderen Urteilst, solltest du dein Verhalten einmal selbst überdenken. Wieviel Geld bekommst du für deine Unterstellungen die hier tätigst? Oder bist du wirklich so beschränkt und glaubst an das was du manchmal schreibst? Dein Engagement ist auf jedenFall sicher nicht normal und du merkst nichteinmal, dass dich hier die meisten nicht mehr ernst nehmen. Du bist wirklich eine arme Maus.....
 
ich habs, jeder hat irgendwo Patente verletzt. weil man bei den ganzen Patentrechten nicht mehr durchblickt und irgendwo in einem Land, dass kein SChwein kennt oder halt Stadt^^, wayne.
Wurde das entwickelt und ein Patent gemacht, aber nie erwähnt :)

entweder haben beide, alle oder keiner ein Patent verletzt.
Ich tippe eher auf, jeder hat mal eins verletzt, selbst wir hier würden welche verletzen, es gibt ja für jeden Mist schon fast ein Patent. Siehe das mit Nintendo zum bsp(fällt mir grad nur ein sry^^) und dem B knopf da :D wegen nem Knopf und so :D
 
und alle haben apple gegessen. war das nich so das billi boy von apple kam und sich windows "ausgedacht" hat weil ihm die graphische oberfläche so gefallen hat ? is doch am ende alles die selbe wi.. urschleim. es gibt softwareseitig eben nicht sonderlich viele wege etwas zu realisieren. irgendjemand hat auf irgendeinen lösungsweg mit sicherheit ein patent wenn nicht dann verstößt das ergebnis gegen ein patent.
is doch alles schwachsinnig... zu doof das man wegen GROBEN UNFUG niemanden mehr anzeigen kann :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles