WinHEC: "Longhorn" wird zu Windows Server 2008

WinHEC Microsoft arbeitete parallel zu Windows Vista auch an einer neuen Ausgabe seines Windows Server Betriebsystems. Bisher lautete der offizielle Codename Windows Server "Longhorn" und es gab zahlreiche Gerüchte darüber, wie wohl der endgültige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hübsche DVD - Hülle, ein Entwurf von Euch oder offiziell von Microsoft?
 
@dancle00001: Angeblich gibt es ja keine blöden Fragen. Also einfach nur die Antwort : Offiziell von MS.
 
@dancle00001: So blöd finde ich die Frage nicht. Das war das erste, was mir in den Sinn kam, als ich das Bild gesehen habe. Ich würde es eher so ausdrücken, dass es Fragen gibt, worauf die Antwort offensichtlich erscheint :).
 
@dancle00001: Das Design müsste aber von Vista und Office bekannt sein....und eigentlich niemanden mehr wundern. Ich schätze, das wollte RedLabour damit zum Ausdruck bringen.
 
@Bösa Bär: Nur haben viele die OEM Version und die hat das Design nicht :-) Wer nicht viel hier drin ist kennt das design nicht zwingend...
 
@dancle00001: So wie Office und Vista Hüllen halt...
 
obs auch wieder möglich sein wird, diese server version als "workstation" zu verwenden? XD
 
@nonyob: Selbstverständlich wird es wieder irgendwelchen Leuten gelingen auf diese Art und Weise zu beweisen, daß ihrer länger ist. Was ich von solchen Aktionen halte, kannst Du Dir sicherlich denken. Kannst ja mal versuchen einen Forest mit mehreren Domains zu machen: Virtual Server wird ja sicher dabei sein.
 
@goa-inge: dass meiner läng er is als deine kleine presswurst is mir bewusst, schonmal Win2k3 als XP ersatzt verwendet?!dass OS ist erste klasse wenns man richtig konfiguriert.

@nonyob: Da bin ich mir sicher!!!
 
@nonyob & razze : ... und natürlich habt ihr Windows Server legal gekauft und anstandlos den entsprechenden Betrag hingebättert!  :-)
 
@swissboy: Vllt sind sie ja im MSDNAA Programm vertreten, dann konnten sie es legal runterladen :)
 
@razze: Nein, das Bedürfnis hatte ich noch nicht. Hier werkeln drei Server, zwei 2003er (SBS und Standard) und ein 2000er und die machen ziemlich genau das, wofür sie gedacht wurden. Wenn ich frickeln will, probiere ich neue Gruppenrichtlinien, VPN, automatische Softwareverteilung, Booten übers Netz mit DVB-Streaming und Ähnliches. Und zu guter Letzt: es kommt nicht auf die Länge, sondern den Durchmesser an...
 
@goa-inge: "Und zu guter Letzt: es kommt nicht auf die Länge, sondern den Durchmesser an... ". Auch falsch! Fleißig muss er sein!! ,-)
 
@bösa bär: "Und zu guter Letzt: es kommt nicht auf die Länge, sondern den Durchmesser an... ". Auch falsch! Fleißig muss er sein!! ,-) wenn du meinst ABER mit einem zahnstocher kann man keine sahne schlagen... ^^
 
was isst der unterschied zwischen einem Home Server und einem Betriebssystem? aber der Name longhorn gefällt mir besser
 
@urbanskater: Einfach gesagt ist ein Betriebssystem ein Program, das die Ressourcen eines Rechners verwaltet. Es bietet bestimmte Funktionen für Programmierer, um Anwendungen schreiben zu können und für den Besitzer des Rechners sind Möglichkeiten (Funktionen, Hilfsprogramme usw.) vorhanden, um die Ressourcen zu verwalten, z.B. Verzeichnisse anlegen, Dateien kopieren/löschen usw. Je nach Anwendungsbereich des Rechners (Einzelplatz oder Server) kann es von Betriebssystemen sogenannte Workstation- oder Serverversionen geben. Die Serverversionen bieten erweiterte Möglichkeiten zur Benutzerverwaltung, so z.B. bei der Rechtevergabe, zur Kommunikation mehrerer Server untereinander usw. Das kostet dann in der Regel deutlich mehr Geld. Für einen Arbeitsplatz, ob nun im Netzwerk oder ganz allein, genügt eine Workstation-Lizenz. Bei Windows hieß das früher Windows NT Workstation und Windows NT, dann Windows 2000 Professional bzw. Server und dann Windows XP bzw. 2003 als Servervariante. Ein Home Server ist ein kompletter Rechner mit Betriebssystem, der zu Hause (Home) oder vielleicht auch in einer Kleinstfirma sinnvoll eingesetzt werden kann. Ein Serverbetriebssystem erfordert recht umfassende Kenntnisse bei Installation, Betrieb und Wartung. Mit einem Home Server verspricht man den Kunden einfache Handhabung und trotzdem die Möglichkeit, die wichtigsten Serverfunktionalitäten (Dateiserver, Druckserver, Internetzugang) zur Verfügung zu haben. Ist wie ein gaaanz kleines Auto: Fährt auch von A nach B, zum Einkaufen und für Ausflüge reicht es, aber wenn man jeden Tag 1000 km fahren muß, hätte man doch gern ein größeres "Serverauto" mit Navi, mehr Airbags, mehr PS :-)
Longhorn ist ein recht hübscher Name für das Serverbetriebssystem 2003 in der Entwicklungsphase, aber auch nicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51