Intel verlängert die Akku-Laufzeit unter Linux

Linux Der Chiphersteller Intel hat ein kleines Programm veröffentlicht, das dazu beitragen soll, die Akkulaufzeit eines Notebooks unter Linux zu verlängern. Es hört auf den Namen PowerTop und analysiert die laufenden Anwendungen und Dienste. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat:"Um realistische Ergebnisse zu erzielen, sollte das Notebooks während des Tests nicht an der Steckdose hängen." Schonmal die Akkulaufzeit getestet, während der Stecker in der Steckdose war? ts...
Ansonsten: Wenn's wirklich was bringt, ist das gut. Ich persönlich kanns mir nicht so richtig vorstellen. Es ist halt auch fraglich wieviel Leistung dieses PowerTop-Dingens selbst verbraucht.
Edit: Ich hab grad auf ner anderen Seite gelesen, dass sich diese Stecker-raus-Sache auf die Analyse des Stromverbrauchs bezieht, die man machen muss, bevor PowerTop dann richtig arbeitet.
 
@demmi: Hatte mal Gericom in jungen Jahren. Da konnte man die Akkulaufzeit gut testen, obwohl es an der Steckdose hing. Das Ding hat das einfach ignoriert und nur aufgeladen, wenn das Notebook aus war
 
@demmi: warum soll es nichts bringen? hört sich schon plausibel an das ganze. Aber mal ein Lob an Intel, die wirklich was in OpenSource investieren und auch sehr gut unterstützen
 
@demmi: es braucht gar keine Leistung, da es ein Analysetool ist welches man ab und an benutzt um herauszufinden, welche Prozesse am meisten Strom fressen. Bzw welche die CPU hochtakten lassen. Diese kann man dann deaktivieren oder ändern. Danach braucht man PowerTop nicht...
 
@hjo: Das muss ja ein klasse Notebook gewesen sein. Man sitzt dran, hat es extra an die Steckdose angeschlossen, um möglichst lange damit arbeiten zu können und - zap! - geht es von alleine aus, weil es den Stromanschluss ignoriert hat. Klasse!
 
@ felixfoertsch: Er hat ja geschrieben, dass es ein Gericom war. Das sagt alles, was man über die Qualität des Notebooks wissen muss :D
 
hm, wurde aber auch zeit, dass da in dem bereich mal was getan wird von intel, da intel CPUs unter linux nach eigener erfahrung immer 2-3 watt mehr gezogen haben als auf xp.
 
@LoD14: Ja mit den AMD CPUs siehts unter Linux besser aus, habs mal vor ein paar Monaten verglichen unter XP 120 Watt und Linux 110 Watt für den Rechner ohne Monitor bei Leerlauf.
 
2-3 watt ? wow wahnsinn !
 
@xxxFrostxxx: Bei nem Notebook Gesamtverbrauch von ca. 40 Watt ist 2-3 W ne Menge
 
also ich find es wunderbar das intel sich auch um die tuxer kümmert
 
ich finde die Tuxer können bei Energiethemen von XP und Vista garnicht mirreden , weil vor der eigenen Haustür steht der Dreck :)
 
@tuxfire: Du solltest das Mitreden generell vermeiden, weil man kaum einen deiner Sätze versteht.
 
Mir wäre schon geholfen wenn die Kombination "ACPI, Sound und GPU-Lüfter" richtig zusammenspielen bzw. funktionieren würde. Da wäre sicherlich einigen geholfen die ein neues Notebook besitzen.
Doch leider liegt das auch an den Herrstellern, weil die BIOS falsch programmiert wurden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links