Microsoft: Open Source soll 235 Patente verletzen

Microsoft Seit Monaten wirft Microsoft den Entwicklern von Open-Source-Software vor, gegen zahlreiche Patente des Unternehmens zu verstoßen. Allerdings gab es bisher keine Klagen in diese Richtung und auch konkrete Zahlen nannten die Redmonder nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol 235..... erinnert mich an 23.5 und das wiederum an verschwörungen^^
 
@Billy Gee: oder an Matrix: die Patente gibt es gar nicht...
 
@LordElk: hehe noch übler... wo is das telfon? ich will raus^^
 
@Billy Gee: Wähle zunächst zwischen der Abtreibungs- und der LSD-Pille.
 
@Billy Gee: Kurz und schmerzlos oder langsam und qualvoll ?
 
@Billy Gee: Erinnert mich an die Anzahl verkaufter Vista-Lizenzen in China.
 
@all: alo ich nehme die lsd pille kurz und schmezlos bim instalieren eines chinesischen vistas :P
 
http://showusthecode.com/
 
@demmi: wollte ich auch grade schreiben ausser blödem Gelaber kommt von MS mal wieder nix. Apropos MS, wegen welchem Patent kriegen sie wohl in dieser Woche auf die Mütze? :-)
 
@demmi: ms würde sich niemals eine blösse geben, statt dessen wird eingeschüchtert wo es geht. wird zeit das man diesen dinosaurier wegen sein gebaren auf die finger kloppt. es kann ja nicht sein, dass nur weil jemand über unbegrenzte geldmittel verfügt, so einen zerstörerischen dunst in die öffentlichkeit bläst. allein schon diese unterstellung sollte mit einer milliardenstrafe belegt werden. das ist geschäftsschädigend. entweder microsoft hat was in den händen und klagt, oder hält still. wird zeit das man diesen monopolisten in kleine einzelteile zerlegt.
 
@spreemaus: Lol denkste nicht das du es etwas übertriebst??? Du stellst MS gard las das pure Böse hin und die ganzen anderen kleinen Firmen und die Open-Source-Sachen sind das gute!^^ Das nervt mich schon nen bisschen das die halbe Welt gegen MS ist. Vielleicht haben sie ja wirklich verstöße gefunden. Würd mich aucg garnicht überraschen. Guckt euch mal OpenOffice an das Word z.B. das ist doch fast eine genauen kopie von MSOffice Word. Find ich.
 
@ spreemaus: Dafür ein dickes PLUS von mir. Ganz deiner Meinung, es ist mittlerweile unerträglich.
 
@demmi:

das schaffen die von ganz alleine.... wirste schon sehen =)
 
@-flo-: Glaubst Du, dass MS die Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, ... erfunden hat. Vor MS gab es beispielsweise bereits WordStar oder WordPerfect, so dass MS Word allenfalls eine Weiterentwicklung ist. MS hat genauso von Vorgängern anderer Firmen abgekupfert wie OOO abkupfert.
 
Sollen sie doch den OS Leuten verbieten ihre Patente zu nutzen. Einfach raus brüllen ihr seit böse ihr verletzt unsere sachen und dann nix tun ist doch sinnfrei.
 
@deischatten: Mndestens so sinnfrei wie dein Beitrag. Sie können es nämlich nicht verbieten, denn dafür braucht man Beweise, die haben aber keine Beweise.
 
ich behaupte MS verletzt 10045 patente! so und nun? genauso haltlos wie die aussage von MS :D mal angenommen MS hat sogar recht, dann sollen sie sagen was wo verletzt wird dann wird das bereinigt und gut ist! aber MS wird das niemals machen, ein grund ist weil ms dann nix mehr gegen open source in der hand hat! linus sollte mal ne klage wegen rufmord einreichen!
 
@darkstar85: genau. und nun muss man die nur noch dazu bringen das zu widerlegen, dann muss man auch nichts mehr beweisen^^
 
@darkstar85: Die Open Sourcler halten selber soviele Patente, das wenn MS klagen würde, ein regelrechter Patentkrieg ausbricht! Und eins ist sicher, MS verstößt selber gegen unzählige Patente... Also lasst Sie mal rum heulen, bringt am Ende nix!
 
"staatlich gewährte Monopolansprüche" - Soviel zum freien Markt.
 
@mcbit: Du sollst nicht Freie mit Soziale Marktwirtschaft verwechseln. http://de.wikipedia.org/wiki/Marktwirtschaft$Formen
 
@mcbit: Das ist ne Aufhetze von Winfuture. Solche Wortpassagen überlese ich mittlerweile.
 
@mcbit: Das ist ne Aufhetze von Matti-Koopa. Solche Wortpassagen überlese ich mittlerweile.
 
@Ken Guru: Desshalb hast du ja auch geantwortet...
 
Bei den vielen Patenten die es gibt würde mich das gar nicht wundern. Umgekehrt ist es bei MS aber mit Sicherheit genauso.
 
@Kammy: Das war auch mein erster Gedanke, zumal unzählige dieser Patente sich auf Kleinigkeiten beziehen, die sich in unzähligen Produkten finden lassen. Viele dürften allerdings auch haltlos sein, weil nachweislich die vermeintliche Technologie (Idee wäre das bessere Wort) zum Zeitpunkt der Patentierung nicht mehr neu war. Wir können nur hoffen, dass in der EU solche Patente nich doch noch nachträglich auf eine Gesetzesgrundlage gesetzt werden. Wenn MS allerdings mal richtig loslegt, dürfte es auch für sie selbst unbequem werden, wenn dann Firmen wie Big Blue, die Linux unterstützen und auch massig Patente haben, gegen MS klagen. Unwahrscheinlich, dass hier so schnell wirklich was passiert...
 
@Kammy: gerade deswegen hät microsoft wohl auch erstmal den fuss still, weil die haben sicherlich auch das eine oder andere patent der "anderen" unter den teppichboden gekehrt..:-)
 
@bakerking: Echt??? Meenste?
 
Genau das ! Wenn man M$ nicht mal EIN Beispiel nennt, wirkt das nicht sehr ernstgemeint und nur zur Beruhigung der eigenen Klientel gemacht...
 
Warscheinlich sind das solche dämlichen patente wie ich schicke nen grosses A in eine funktion und bekomme 65 zurück.
 
@SteinBeiser: öhm ja oder wie benutze ich den Spellchecker :-D
 
@SteinBeiser: Coole Funktion. 1 A rein, 65 A's zurück. Stell mir gerade vor, man gibt der Funktion "Aalglatt" mit.
 
M$ klaut von OpenSource und behauptet dann das OpenSource Patente verletzt... die spinnen doch!
 
ohne jetzt total auf der Microsoft Seite zu stehen, sag mir bitte was MS von OpenSource klaut? Mir fällt nichts ein, wenn dann haben sie von Apple teilweise abgeschaut.
 
@ hover: z.b. das modulare betriebssystem! ms hat vor ner weile nen patentantrag darauf gestellt obwohl die eigentlich wissen sollten das unixe schon ewig so aufgebaut sind!
 
@hover: Tabed Browsing im IE7 oder war das keine OS erfindung? (ist zwar nicht patentiert aber geklaut.
 
Und wen wollen die dann verklagen (Auch wenn sie es bis jetzt noch nicht vor haben)? Ne Community von ein paar Mio Leuten? Viel Spass sag ich nur^^

Ich finde es überhaupt idiotisch OpenSource so an den Pranger zu stellen, wenn die damit Geld verdienen würden, würde ich es verstehen aber so -.-
 
@phreak: MS könnte evtl. Sun verklagen, alleine wegen der Patentverletzungen durch OpenOffice / StarOffice. Ansonsten könnte man alle großen Hersteller von Linux-Distributionen verklagen, die Software verkaufen, die MS-Patente verletzt (RedHat, Novell, etc...), oder sich zumindest dazu zwingen, keine Distris mehr mit dieser Software herzustellen. Teilweise ist dies ja ohnehin schon der Fall. Mit vielen (manchen) Distributionen kann man keine MP3s abspielen, bei den meisten fehlt libdvdcss, sodass man keine DVDs gucken kann, usw.
 
Braucht euch alle gar nicht so aufzuregen und schon wieder "Zeigt uns den Code" rumschreien. Wenn sich die Rechtsabteilung von MS damit befasst und vielleicht auch Klagen einreicht dann werden sie auch etwas in der Hand haben. Das wird spätestens zum Zeitpunkt der Klage publik gemacht. Solange MS keine Beweise vorgelegt hat braucht keiner anfangen rumzuheulen, denn es ist noch gar nichts passiert.
 
@DennisMoore: und ob was passiert ist! ms betreibt rufmord! aber da wir deine meinung alle kennen wirst du es gleich irgendwie anderst hinstellen... aber machen wir mal nen vergleich: ich behaupte du hast schon 235mal ein auto geklaut, siehst du es nun als rufmord oder könnte es sein das ich recht hab? ich muss ja nix beweisen... und btw das hat meine tolle nicht vorhandene rechtsabteilung rausgefunden! (das is alles natürlich nur ein beispiel!)
 
@DennisMoore: Wenn man es mit M$ so machen würde wie mit anderen Firmen, dann würde M$ nicht mehr existieren sogar MS-DOS war geklaut -.- und der Rest ein bisschen von M$ selbst und dann haben sie sich auch vieles aus der OpenSource Welt "genommen" -.-
 
@darkstar85: kannst du ruhig sagen, kannst mich auch anzeigen. Nur die Beweise fehlen dir. Und da das so ist werde ich dich dann wegen Rufmorg verklagen. Das ist soweit richtig. Nur hat MS noch niemanden angeklagt. Und bis das eben soweit ist braucht man nicht rumheulen. Das ist alles was ich sagen will, und da spielt meine "bekannte" Meinung keine Rolle. Man sollte sich eben wirklich damit befassen wenn konkrete Anschuldigungen vorliegen und man somit auch eine Grundlage hat.
 
die haben doch alle pipi in den augen, die verstossen gegen die patente doch nur ums windows-kompatibel zu machen (dieser post wurde mit ubuntu 7.04 erstellt)
 
[IRONIE]Achso sie verstossen die Patente, ich dachte man würde GEGEN die Patente verstossen, dann muss du unbedingt M$ kontaktieren und die aufklären[/IRONIE]
 
@xp-freak: Das ist der praktische Beweis. Ubuntu 7.04 unterstützt die Shift-Taste Deines Keyboards nicht.
 
Ken-Guru: Dein Betriebssystem setzt dafür Majuskeln, wo keine hingehören. :)
 
Eine Patentverletzung liegt doch nur dann vor, wenn der Programmierer exakt den selben Code verwendet, oder ist es schon eine Verletzung wenn er nur eine auffällige Ähnlichkeit besitzt? Ich könnte mir schon vorstellen, das es auch einige Open Source-Programmierer gibt die es vorziehen mit dem "unkomplizierten" Weg ans Ziel zu kommen! Allerdings ist MS selbst, doch auch so Groß geworden, oder?
 
@elysium: Ein verstoss gegen ein Patent kann sogar sein wenn ein OS den Doppelklick mitführt, schliesslich wurde sogar der Doppelklick von M$ patentiert -.-
 
@phreak: Ich dachte innerhalb der EU ist es erlaubt ein Patentgeschütztes Pendant zu programmieren, wenn man von Beginn seinen eigenen Weg einschlägt? Also das Programm von Beginn an ohne den Einfluss des geschützten Codes programmiert?
 
@elysium: das ist code-klau und fällt unter Copyright! Softwarepatente gibts in Deutschland nicht (noch nicht, und hoffentlich auch niemals)
 
@Desperados: Schwachsinn! Nichts und niemand kann mich in Deutschland daran hindern ein ähnliches Programm mit meinem eigenen Code zu programmieren und zu veröffenlichen! Wenn es anders wäre, wär der Software-Markt doch schon seit Jahren tot!
 
Jeder, sorry für das Wort, "Idiot" meint ja auch er könnte MS wegen irgendwelchen Patenrechten etc. verklagen nur um ordendlich Kohle zu machen, ich sehe also generell nichts schlimmes daran wenn MS zumindest einmal darauf hinweißt das andere Firmen/Organisation nicht viel besser sind.
 
@Lastwebpage: Ein Teufelskreis... die anderen Firmen wären "idioten" wenn sie M$ nicht gleichtun würden, und M$ verdient sich dumm und dämlich mit den "geklauten" Patenten was man von der OpenSource Community nicht sagen kann, die sind auf SPENDEN angewiesen!
 
@Lastwebpage: Schau dir Kommentar [o2] an.
 
@Lastwebpage: opensource wir zu einer ernstzunehmende gefahr für ms. wenn ms irgendein patent verletzt sieht, dann würde ms das auch einklagen. das was jetzt passiert sind niedrige einschüchterungsversuche.
 
Ein Hoch auf das "Doppeklick" Patent! -,-'
 
Ich hab mich auch schonmal verletzt. An diesen verd*mmten XBox-Einschweissschachteln...in den USA könnte ich MS auf Millionen verklagen und müsste nieee wieder arbeiten gehen!
 
Viele kennen anscheinend den Unterschied zwischen seit und seid nicht :)
 
@Xtremo: wayne?
 
@Kaliman: deine Kommentare sind wayne. :)
 
Öh ja, ich glaube der alte Unix Befehl "sudo" verstößt dann auch gegen Microsoft Patente, immerhin hat ja einige Jahrzente nach Erfindung des "sudo" Befehls, Microsoft das Prinzip von "sudo" Patentieren lassen. Für Vista. So wirds wahrscheinlich mit vielen andern Patenten sein, nach dem das, für IT Verhälnisse, seit ewig und drei Tagen allgemein bekannt, anerkannt und genutzt wurde, sich bewährte, kommt dann Microsoft, umschwurbelt sich eine möglichst ungenaue Umschreibung des Altbwährten zurecht und lässt sich ein Patent ausstellen auf das Altbewährte, nennt sich auch "Prior Art". ,-) Erfindungshöhe bei "N" gegen Unendlich Nahe Null. *gg* Aber ein astreiner Nepper Schlepper Bauernfängertrick. So und jetzt warte ich darauf, das Micosoft Einblick in den OpenSource Linux Kernel Code per Rechtsbeschluß durchsetzen will... *muhaha* Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: wenn sie beweißen können, dass es die Idee schon vorher am Markt gab, dann ist ein Patent nichtig und kann aufgelöst werden. (ist glaub ich letztens mal passier oder?)
 
@Fusselbär: ich als gesetzeshüter würde an dieser stelle mal fragen, wieso ms 20 jahre warte um etwas einzuklagen und den ganzen schmarn zu den akten legen. aber da da sowieso nichts dran ist und microsoft diese verleugnungen jedes jahr (dank pauskasper ballmer) in die presse furzt, sollte man das nicht überbewerten.
 
Obwohl ich Softwarepatente für Müll halte, bringt das Statement eine länger unbekannt gebliebene Tatsache auf den Punkt. Nämlich dass Opensourceprojekte immer wieder bekanntes einfach klauen/nachbauen. Und oft nicht mal mit dem Benutzerkomfort der Vorlage.
 
@Kirill: Ist das denn in diesem Fall zwangsläufig so? Die Tatsache, daß MS ein Patent hat, heißt doch nicht, daß deren Software eher auf dem Markt war. Viele OS-Entwickler werden ihre Routinen nur einfach nicht schützen oder patentieren lassen, kostet ja vermutlich auch einiges. Und das hat dann möglichweise MS getan ..... Und welcher kleine Entwickler hat genug Geld, um vor Gericht durchzusetzen, daß das Patent MS nicht zusteht, da er mit der gleichen lösung schon vorher da war?
 
@Kirill: Konkurrenz belebt das Geschäft.. Ohne OpenSource würden wir garantiert nicht da stehen, wo wir heute sind :>.
 
Bla bla blaaa. wieder mal plumpe drohungen um vom eigenen elend abzulenken. denn microsoft ist es bisher gewesen das öfter mal ein paar milliönchen wegen patentverletzungen hinblättern musst. nur weil opensource nicht so finanzkräftig ist, heisst das noch lange nicht das man sich gegen solche anschuldigenungn, die ja jedes jahr erneut gemacht werden, zur wehr setzen würde. und dann dürfte es für microsoft eng werden. microsoft, mit dieser amerikanischen grosskotzpolitik hast du es dir wieder mal verscherzt und dein image geht immer mehr den bach runter. läuft vista nicht so dolle? mal drüber nachdenken wieso das so ist. ^^
 
manche tun hier immer so als würde bill gates diese nachrichten lesen :)
 
@maxx1234: Tun is gut! Die MS-Mitarbeiter lesen es, werden direkt dazu angehalten, diverse Foren zu besuchen. Der Boris Schneyder-Johne (genaue Schreibweise ist mir unbekannt), XBox-Team, schreibt in diversen Foren einige Beiträge und verfasst nebenbei auch Bloqs.
 
Was ist ein Bloq?
 
@maxx1234: blog?
 
@spreemaus: einig-witz ms wird immer lächerlicher. selbst nur alles geklaut und aufgekauft!!!
 
@bla,bla,bla: öööhm, blauer Pfeil? Dann werden auch sie geholfen von Spreemausi.
 
Also ich sachs mal so ...

Wenn die Patente wirklich von Open Source misbraucht werden (Damit meine ich nicht lächerliche Patente wie Mauszeiger, Doppelklick oder sonstigen Kram) dann sind die Klagen IMHO Ok ...
 
Affenthater. Ich kaufe den MS-Kram jetzt auch nicht mehr. Es lebe die freie Software.
 
Natürlich verstoßen Sie gegen 235 Patente... Es werden sogar noch viel mehr sein, da bin ich mir sicher. Nur, wie soll man denn nicht dagegen verstoßen, wenn selbst der banalste Blödsinn als patentwürdig erachtet, und entsprechend geschützt, wird? Da kommt doch kein normaler Mensch drauf... Würden die Patentämter die Anträge mal etwas realistischer bewerten, würde sich das Problem sehr schnell reduzieren. Aber solange mit den Patentierungsverfahren Geld zu verdienen ist, wird sich die Anzahl der sinnfreien Patente, vom Kaliber "Doppelklick" täglich erhöhen...
 
@Schließmuskel: traurig aber wahr..
 
@Schließmuskel: Microsoft verstösst garantiert gegen viel mehr Patente, also kann es unter Umständen eng werden. Dann, wenn Microsoft wegen irgendwelchen Anschuldigen als Beweis seinen Code offenlegen muss. Da frreue ich mich jetzt schon drauf.
 
ms ist und bleibt super im gegensatz zu anderen wo wegen jedem scheiß ms ne klage auf dem tisch zu liegen hat.
 
@mr.guru: ohje, kommasetzung soll bei der verständlichkeit helfen, hab ich mir sagen lassen! und eine begründung fehlt an deiner aussage auch...
 
@grosche: och nu wegen nem komme is keiner ins koma gefallen :D naja jeder klagt ms an nur wen sie etwas am patent verletzt haben mit imensen summen und was macht ms den ist es nahezu egal.
 
@mr.guru: Ne is klar. MS ist ganz toll. Wenn nicht andere bereits den Desktop erfunden hätte würde es Windows wahrscheinlich immernoch nicht geben. Sogar MS_Dos war der damaligen Zeit schon hinterher, konnte nur 8.3 Dateinamen, kein Multitasking, etc. Fast alles, bis auf wenige Ausnahmen, hat MS abgekupfert. Keine Inavation, keine eigenen Ideen. Das einzige was MS so groß macht ist die Agressive Strategie die konsequent verfolgt wird, von einschüchtern bis hin zum aufkaufen von Konkurenten. Diese Strategie führt halt dazu das Alternativen sich nur schwer durchsetzen, Programme werden oft nur für MS geschrieben, dadurch werden die Alternativen schnell Mangelwahre. Das einzige was ich MS zugute halten kann ist dass das Betriebssystem für jede nur erdenkliche Hardware geschrieben wurde und dadurch natürlich einiges an Umfang hat der schwer frei von Bugs zu pflegen ist. Aber ansonsten sehe ich an Windows nicht, aber auch wirklich gar nichts besonderes von dem ich sagen könnte, wow da hat Billy, bzw. seine Crew, sich mal selber gedanken gemacht.
 
eines der vielen gründe warum ich keinesfalls linux empfehlen würde, im gegenteil!
 
@.NET Developer: Warum würdest du das nicht empfehlen? Weil MS irgendwas patentiert hat was wahrscheinlich von jemand anderem entwickelt wurde und MS dann sagte, fein is unser?
 
@Tomarr: 1. Sein Name ist ".NET" Developer, das allein reicht schon. Bin selbst .Net Entwickler und was ich so vom Monoframework gehört habe tsts... plumper Mist soll das sein. 2. Vielleicht hat er keine Lust jede woche den Kernel zu reparieren? 3. Vielleicht ist er ein Desktopanwender wie ich, der halt keinen Bock auf 50-Tausen Zeilen Codegeschreibe hat bevor er mal ne Applikation starten kann. __________________________________________________- Denkt über M$ was ihr wollt, ich bleib treuer Anhänger.
 
@frisch85: Aber es geht hier doch gar nicht um die Dinge die du aufgezählt hast, sondern rein um Patente. Und da ist es nunmal fakt das MS sein Windows, damals sogar DOS und fast alles was darin vorhanden ist abgekupfert hat.
 
@Tomarr: Und wenn M$ was abgekupfert hat, ist doch egal. Da sind sie nicht die einzigen! Bill hats halt geschafft, sich und seine Produkte richtig zu vermarkten. Klar dass da viele neidisch sind. Ach und er nennt sich trotzdem ".NET" Developer :)
 
@frisch85:
Ja ja, jeden Tag den Kernel kompilieren.... Und die Erde ist eine Scheibe, Schon klar.
 
@frisch85 : Warum betonst du seinen Nick immer wieder? Ich habe doch niemals an seinem Nick gezweifelt.
 
@Tomarr: Ganz einfach, hast du schonmal in CSharp oder VB.NET programmiert? Ich kenne keinen einzigen .NET-Programmierer, da das Monoframework einfach nicht ausgereift genug ist.
 
Wenn man sich den Umfang der Anwendungen die Betroffen sind anschaut und dann überlegt für was für Kleinigkeiten immer Patente eingereicht werden, wundert es mich das es "nur" 235 Patente sind.
 
@floerido: Wobei mich mal interessieren würde worauf sich das bezieht. Auf optische oder auf programmtechnische Dinge. Und wenn es letzteres ist, auf den original Sourcecode oder auf das Assemblercompilat. Woher haben die dann den Sourcecode? Und wenn es das Assemblercompilat ist ist es doch klar dass die Codes sich ähneln. Die Compiler gehen ja auch nur nach bestimten Kriterien vor um das Programm zu ertellen.
 
Ich glaube nicht das es sich nur um 235 Lügen handeln sollte , da ist sicher schonwas drann und dann hat Microsoft auch das gute Recht hart dagegen vorzugehen , immerhin geht man mit MS selbst auch nicht zimperlich um und verdonndert Sie zu Millionenstrafen und anderen hohen Forderungen . In so einem Kampf würde nur der mit der dickeren Börse gewinnen.
 
??? Einfach mal blind in die Luft geschossen und schauen was runterfällt..
 
First they ignore you. Then they laugh at you. Then they fight you. Then you win.
 
Und mindestens genau so viele proprietäre Programme verletzten auch Microsofts Patente. Und Microsoft verletzt die Patente anderer Software-Hersteller. Wahrscheinlich verletzt M$ sogar Patente der OpenSource Foundation? (Ich glaube IBM und Novell haben doch auch einige ihrer Patente "open-sourced"). Kommt mir schon vor, wie das Wettrüsten im Kalten Krieg. Wobei hier Open Soure der böse Kommunist zu sein scheint (OK, Stallman hat Ähnlichkeit mit Karl Marx). Scheinbar sind in der OpenSource Abteilung von Microsoft ein paar Mitarbeiter extra dafür eingestellt worden, um alle Patente zu zählen, die Open Source Software verletzt. Mal ehrlich gesagt: Ich glaube, dass OSS noch sehr viel mehr Patente (auch anderer Hersteller) verletzt. Wenn ich als Hobby-Programmierer irgendeinen Code schreibe und ihn dann unter einer freien Lizenz freigebe, dann habe ich persönlich nicht die geringste Ahnung, ob ich damit vielleicht irgendein fremdes Patent verletze.
 
@Nostromo: Was meinst du was los ist, wenn Microsoft seinen Code offenlegen muss. Dann ist Kacke am Dampfen. Wenn ich Microsoft wäre, würd ich lieber still halten.
 
Unsere vorkalkte Fortschrittsbremse Microsoft hat gesprochen. Bei so viel Dunst kommen einen schon ab und zu die Tränen. Wenn die irgendwas zum Klagen hätten, glaubts mir, Microsoft hätte es getan. Da sie aber nur Ballmer den Schwätzer haben, wird das inchts. Alles nur warme Luft.
 
Sau blödes rumgeschwafel seitens MS! Größe würden sie zeigen, wenn sie die "angeblichen" Patentverletzungen zur Beseitigung veröffentlichen würden.
 
Wie soll das eigentlich funktionieren? Erst schmiert man einige geldgeile Linuxdistrubtioner mit viel Geld damit man still hält und dann will man im gleichen Atemzug irgendwelche Patente verletzt sehen und verfolgen? Sehr seltsam und ziemlich link.
 
Microsaft ist der geldhungringe Vorbote des jüngsten Tages:-(((
Gates übernimmt eine Hauptrolle.......
 
Ganz schön viel Geschwafel, Mutmaßungen und "'Die' machen das ja auch, also ist das bei 'uns' erlaubt." Leider nur sehr wenig interessante Kommentare dabei. Hauptsache erst mal abflamen... :-( Zeigt mir wieder mal ein eher unschönes Bild der OpenSource-Community(falls das hier überhaupt einer ist), solche Kommentare. Das macht unsympathisch. Unsympathisch nicht, weil man contra MS ist, sondern über die Art und Weise sich zu artikulieren.
 
Legen wir doch mal den Windowscode offen, mal sehn was rauskommt.
 
Boa krass wie der Linux-Kindergarten hier rumweint ...
 
@gigi1973: Jap. auf einer Windows-Newsseite sind, wie man eindeutig sieht, mehr Linux User als Win User.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles