Kopierschutz-Hersteller mahnt Microsoft & Co. ab

Wirtschaft & Firmen Das Unternehmen Media Rights Technologies (MRT) hat jetzt eine Abmahnung an die IT-Größen Microsoft, Apple, Adobe und Real Networks geschickt. Darin wird gefordert, eine neue Kopierschutzmaßnahme einzusetzen. Den Unternehmen wird eine Frist von 10 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*lach* was sind denn das für Irre? Ich erfinde einen Dreck und sorge schnell per Gesetz dafür das alle meinen Dreck benutzen sollten (müssen) und verdiene mich dumm und dusselig dran. Willkommen in der neuen digitalen welt. (Analog fernseher streichel)
 
@VanCleeve: sehe ich das richtig, dass sie zwingen IHRE software zu verwenden. Da hat aber gerade MS zu lachen und schickt diese "MAHNUNG" direkt an den besten Freund. Den Gericht der MS zu Milliardstrafen wegen sowas verurteilt :-)
 
@VanCleeve: "... schnell mal eben per Gesetzt..."?! Wohl kaum! Ich vermute, auch in die U, S und A bedarf es einigen Aufwandes + Zeit, ein Gesetz durchzubringen. Mit "eben mal schnell" ist da sicher nichts. Ich denke eher, dass erst das Gesetz da war und die Softwarefirma hat es sich zunutze gemacht. Jeder muss sehen, wo er bleibt. Wenn die das nicht gemacht hätten, dann sicher ein anderer.
 
rofl - sowas geht aber auch nur in amerika. die ham doch alle einen an der klatsche.
 
@LoD14: Ob es wirklich geht wird sich noch zeigen, aber man kann es zumindest versuchen.  :-)
 
@LoD14: Ich denke MS und Apple werden wissen wie die diese "Firma" zerlegen. Im Notfall wird sie eben gekauft :)
 
Eine ausgesprochen interessante Verkaufsstrategie. :o)
 
Wenn das durchgeht mal wieder auf Kosten des Kunden, juhu, was ne tolle Firma ...
 
OOH, da hat wiedermal jemand im Land der unbegrenzten Möglichkeiten eine Geldquelle gefunden :) ______ Zufällig paßt das HAUS-eigene Produkt perfekt um diese Lücke zu schließen. Hoffentlich wird das genauso erfolgreich wie DRM, damit wir auch ja geschützt sind. Schade, daß man es versäumt hat, dieses Bahnbrechende Feature zum Schutz der digitalen Rechte, bereits im gigantisch erfolgreichen Vista zu implementieren. Also sind wir doch mal ehrlich, vor dem ausführen jed weder Software und oder dem Abspielen von Multimediainhalten müßte sich (nur zur Sicherheit natürlich) unser PC mit einem Rechte prüfenden Server verbinden um dort Erlaubniss zu "fragen", ob ich das auch wirklich darf. Serverstandort natürlich USA. Ja, das währ doch mal was. Dafür bekommen wir von Microsoft ja auch gratis-DSL, weil es ja etwas dauert, den kompletten Festplatteninhalt "up-zu-loaden". Aber dann sind wenigstens 1Milliarde Arbeitsplätze gesichert und wir sind alles "Certified-User"- Und denkt dran: Raubkopierer haben kleine Pimmel!
 
@JACK RABBITz: Land der unbegrenzten Geldquellen... *rofl*
 
@JACK RABBITz: Natürlich wird die Möglichkeit, die Dateien zu testen einen einfachen und prägsamen Namen besitzen wie "Windows Live© Tool zum Erkennen, Organisieren und Freigeben kopierrechtlich geschützter Medieninhalte, Dateien und / oder Anwendungen"

Bei Apple heisst diese Funktion einfach "iRights" und Real Network wird 5 verschiedene Versionen auf den Markt bringen, die alle achteeckig teuer sind, dem Kunden für dieses Geld aber auf Wunsch (oder auch ohne) die neusten kopierrechtlich geschützten Filme direkt runterladen und auch die Bezahlung dieser komplett eigenständig übernehmen.

Achja: "Raubkopierer haben kleine Pimmel" ... und Cheater ^^
 
@dj-corny: Hier lange nicht mehr so geschmunzelt :D dickes + dafür
 
Währe doch mal Lustig zu sehen was passiert wenn es von den gennaten Firmen keine Produkte mehr auf dem Markt gibt. Dann lachen die honks in USA nicht mehr über solche Prozesse ^^
 
*lach* Ich erfinde Schwachsinn und finde eine evtl. Möglichkeit diesen anderen per Gesetz aufs Auge zu drücken und Geld dafür zu verlangen! Das ist genial! Wenn die damit durch kommen geht es erst richtig los, dann machen das alle!
!Amerika, das Land der "unfassbaren" Möglichkeiten!
 
@J-M-L: gibts hier zulande auch schon. Nennt sich "Öko"-Steuer :)
 
*ROFL* u made my Day :))! Endschuldigung für die Ausdrucksweise aber ich konnte erst jetzt vom Stuhl hochklettern und erhohle mich langsam von diesem Witz =).
1. April ist aber schon lange vorbei^^.
Naja zumindest gute Werbung für das Unternehmen. Auch wenn deren Webseite für sich spricht.
Ne mal im Ernst? Urheberrechtsverletzende Produkte? Was ist mit Linux? und was passiert wen die Gewinnen? Was soll der Scheiss bitteschön...
 
Also da würde ich doch als Unternehmen gegensteuern und den Inhalt von Inhalt mit diesem Verfahren blocken^^. Damit verletzt man die nicht mehr und die Firma geht pleite, weil kaum einer nen anderen Player hat. lol.
 
@Grayson: jo man sollte echt die ganze firma "aushebeln" frechheit... und der überwachungs shit kost mich im endefekt noch n tick performance.... sollen mal verecken mit ihren kopier mist.... sone sachen die möglicherweise nich funzen lacht sich eh kein pc freak an.... armer normal bürger mal wieder^^
 
Also, mal abgesehen von der totalen Lachhaftigkeit dieser Forderung eine Technologie per Gesetz in Software zu integrieren muß ich doch Angesichts der amerikanischen Mentalität befürchten das es durchkommen könnte. Die Argumentation zielt ja darauf ab dei amerikanische Industrie vor Musikpiraten zu schützen. Und wenn es darum geht amerikanische Interessen zu schützen wird sehr viel erlaubt, auch wenns hirnrissig ist. Sensble Dinge sind da: Terrorabwehr, amerikanische Bürger schützen, amerikanische Industrie schützen, Bürger erlauben sich selbst zu schützen (mit Waffen). Und natürlich ist allgemein alles gut, was dem "Land of the Free" zugute kommt, obwohl man ja sagen muß das es schon lange nicht mehr "free" ist.
 
@DennisMoore: Wie jetzt? Raubkopierer sind gar keine Terroristen? Oh...
 
Demnächst werden also Mikrofone verboten und Ohren müssen schalldicht versiegelt werden.
 
@Ken Guru: Nein, nein... Du musst lediglich mit deinen Ohren für 2 Wochen in eine Microsoft-Apple-RealNetworks-Certifizierte HNO-Klinik gehen und deine Ohren dahingegehnd untersuchen lassen, ob sie auch entsprechend gesichert sind, so dass du keine kopierrechtlich geschütze Musik im Kopf behalten kannst. Eine gute Maßnahme gegen Ohrwürmer, wie ich finde :)
 
@dj-corny: OK, dies wird dann per BRM (Brain-Rights-Management) sichergestellt.
 
@dj-corny: "Microsoft-Apple-RealNetworks-Certifizierte HNO-Klinik" LOOL ++ Habe mich fast bestrullert vor lachen :D
 
Ich versuche mir das bildlich vorzustellen. Vor Gericht dann ein kleiner Anwalt der Firma MRT welcher mit Händen und Füssen versucht gegen die billiardenschweren Firmen (und deren Anwaltaufgebot) auf der anderen Seite des Raumes anzukommen. Wenn sich da mal nicht jemand übernommen hat...
 
oh mein blabla Beitrag wurde gelöscht :>. Dann vielleicht einmal etwas kreativer :>.
Lasst mich raten, die Firma MRT besteht aus 3 Leuten, welche zwischen 20 und 25 Jahren alt sind, ewige Studenten und weiterhin Geld benötigen um sich weiterhin Einwegrasierer leisten zu können, damit Sie nicht als Gottes Sohn an der Uni durchgehen. MAN was ist denn bitte los in letzter Zeit? Ist wieder die Zeit angebrochen wo jeder aus Scheisse Geld machen will und sich die jenigen dabei wieder einmal zu weit aus dem Fenster lehnen?
 
Genial, nur wird dieses Programm, wegen seiner Monopolstellung in der EU nur Probleme bekommen. Die Anwender sollen ja selbst entscheiden dürfen, welche Sicherheitssoftware sie verwenden wollen.
Natürlich können die Betriebssystemhersteller auch noch extra Versionen in die europäischen Regale stellen lassen. Ich sehe es schon kommen.
____Vista Home Premium n x (ohne Mediaplayer, mit DMCA Schutz)____
MfG Karl0
 
Was fürn Schwachsinn. Ich hoff, MS hat genug Marktmacht, um diesen Mist abzudrücken.
 
Die haben ja wirklich nicht mehr alle aufm Christbaum... Lange nicht mehr so herzhaft über eine Geschäftsidee gelacht!
 
Die Geschichte kann ja auch sein Gutes haben. Man stelle sich mal vor diese kleine Klitsche wird von Europäischen Raubkopierern (Terroristen laut der amerikanischen Musikindustrie :-) ) gekauft. Dann gewinnt die Klitsche den Prozess und verbietet per einstweiliger Verfügung den Verkauf von Proggis und Betriebssystemen ohne diesen Anti-Kopierschei... . Und dann machen sie die Klitsche einfach zu und haben mit Hilfe von unsinnigen, nützlichen Patenten ähnliche möglichkeiten blockiert Alternativen in die Proggis und Betriebssysteme einzubinden die ja dann laut Gesetz Pflicht sind.
Dann wird folgendes passieren!!! : Entweder Miniaturweich, Apfel & Co. hören auf zu produzieren und zu vermarkten oder sie wandern in das freiere Europa aus. haha :-)
Denn in Chinesien wollen die ja auch nicht entwickeln oder produzieren weil die ja alles sonst sofort kopieren.
Fazit der ganzen Sache ist: Linux hat dann Marktanteile von 80% oder so im Desktopbereich. Und wenn Miniaturweich, Apfel & Co. wirklich nach Europa kommen sind wir auf jeden fall den Windows Media Player los. Gewinner sind wir die Konsumenten:-)
Ja wenn man solche Nachrichten liest, versucht man nicht die Hoffnung aufzugeben. Ich liebe Amerikanien mit seinen unsinnigen Gesetzen. Und ich würde es noch mehr lieben wenn man die Gesetze endlich mal zum Wohle der Allgemeinheit nutzen (missbrauchen) würde. Möglich ist es ja. Soviel zu meinen Gedanken. Ich lach mich tot
 
@Traumklang: also wer so viel sinnlose scheisse schreibt, der hat nen award verdient *nimmer einkrieg vor lachen* heiden respekt! das toppt heute alles. wirklich geil :) und deinen optimismus möchte ich haben ^^ aber: das wort chinesien hab ich jetzt erfolgreich in mein mentales wörterbuch implimentiert (fehlt nur noch, dass ich das ms zertifikat dafür per BRM - Brain Rights Management - bekomme)
 
@dj-corny: Ja so superernst war das auch nicht gemeint. Aber wenn ich die Kohle hätte um das zu realisieren dann würde ich das machen. Diese geldgeilen Manager kannst du halt nur mit ihren eigenen Waffen schlagen und ihnen dann den Spiegel vor die Nase halten und ihnen zeigen wie scheisse sie eigentlich gerade aussehen. Ach ja das mit Chinesien ist doch logisch. Schau mal wenn Tunesien am Ende ien haben darf dann darf das China auch, Ergo: Chinesien. Oder siehst du das anders? Ist doch nur logisch und gerecht.
 
Ich finde diese Idee ansich, ist einen "Kreatic-Award" wert! Deren Buisness Analyzer haben aber meiner Meinung nach zu viel gekifft, denn die Durchführung ist doch recht unwahrscheinlich... grad weil wiederum Gesetzeslücken genutzt werden können um MRT im Keim zu ersticken, ich denke einschlägige Kanzlei-Konsortien sind da von eh her genug geübt!
 
@lobsi: kiffer sind auch nur menschen :)
 
aha, die neue, digitale Technik ist also eine Lücke, nicht das analoge abgreifen an einem Ausgang - das wirklich neu!
 
Vor allem was immer bedacht werden muss, ein Titel MUSS abspielbar bleiben und solange ein Titel abspielbar ist, lässt er sich auch kopieren.
 
Eindeutiger Fall von Drogenmißbrauch, meiner Meinung nach! Gruß, Fusselbär
 
Mhh irgendwie werde ich das Gefühl nicht los die wollen aufgekauft werden weil Sie mit ihrem Müll sonst nicht reich werden...
 
Ich würde eine sogenannte "anti-competitive" Klage einreichen, denn diese Art ist definitiv Wettbewerbs hemmend. In der EU würde ich mir als MRT so eine Klage zweimal überlegen...
 
Wie grenzdebil muss man sein, um mit so einer bescheuerten Klage und Begründung sich an die Öffentlichkeit zu wagen und sich der Lächerlichkeit preiszugeben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles