Vista: Kunden wollen weiter XP nutzen, sagt Asustek

Windows Vista Geht es nach Microsoft, so ist Windows Vista allein schon ein Grund, einen neuen Multimedia-PC zu erwerben. Bis zu den Kunden scheint dies jedoch noch nicht durchgedrungen zu sein, denn die Verkaufszahlen der Hardware-Hersteller sind bisher noch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sind nur zu faul mir mal ordentliche Treiber für mein ein Jahr altes Notebook zu schreiben -.-
 
@garbot: Quatsch!...
Egal wie, XP läuft einfach zu gut und Vista hat zu wenige Inovationen, um interessant zu sein...
 
@Antiheld: Du sprichst mir aus der Seele!
 
@garbot: Don't touch a running System - Never change a winning horse^^ Vista muß man einfach noch zuviel Doping in den Arsch blasen und auf die richtige Rennbahn bringen! Bislang ist es nur ein lahmer Ackergaul.
 
@Hellbend: Don't touch a running horse ^^ Ich hab lieber ein buntes Pferd mit sechs Beinen, nem Sattel und integrierten Steigbügeln, als so ein glattes Rennpferd. (Das tolle ist, ich hab mein Pferd schon genug gedopt, es ist schon fast so schell wie eins mit XP-Label) @Antiheld(&Konsorten): Dein Statement hilft mir auch nicht weiter! Die sollen mir gefälligst Grafikkartentreiber basteln und meine ganzen Hardware- und Zusatzsoftwaretasten unter Vista supporten. Und dass ich das Touchpad nichtmehr ausbekomme ist auch beschissen. Mir gefällt Vista, es hat viele kleine nützliche Verbesserungen, die man durch nur-so-Testen gar nicht mitbekommt. Wenn es weiterhin so stabil bleibt, schmeiß ich mein XP runter und hol mir ein Linux mit Beryl, vllt. über Virtualisierung. :P ^^ nalos! basht mich, ihr... ihr Softwarekonservativen!!
 
@garbot: naja, meist ists nicht Asus sondern 3. Firmen die schlafen. Asus muss ggf sogar für jeden Treiber zahlen daher warten sie bis nen ausgereifter draussen ist, kaufen den und gut ist.

@Topic

Asus hats kapiert :D Vista ab SP1, davor hats keinen Sinn.
 
@Nero: Stimmt, hab ich noch garnicht gehabt, diesen Gedanken. merci. Aber ich bin gerne Betatester (aus Fehlern lernt man __> Windowsuser sind die Schlausten YEAH!)
 
Jo... nu nehmen wir noch einen Mixer und auf gehts: Hardware-Hersteller mit unzureichenden Treibern beim Release, Software-Hersteller mit unzureichender Software zum Release und alle sind sie nicht zufrieden damit das Vista ihnen keinen Gewinn reinholt. Die Nase geht einmal um die Welt, nur anfassen wollen sie die danach nicht mehr.
 
Das neue Bios von meinem Asus is auch schrott in verbindung mit Vista und hoher auslastung! Alle Paar minuten meldet sich die Tastatur und Maus(Bluetooth ab und wieder an)
 
@fabian86: Mit meinem Intel Board habe ich mit mangelhafter BIOS Software keine Probleme.
 
@fabian86: Kanns nich vielleicht auch an deinem Bluetooth-Dongle liegen und nich am Board?
 
@nemesis1337: Nein im XP gehts einwandfrei... Im Vista ging auch einwandfrei bis ich ein Biosupdate eingespielt habe...
 
@fabian86: Never change a running system.
 
Es gibt keinen Grund zum Wechsel. Alles Wesentliche was Windows Vista kann, kann Windows XP auch. Auf Aero, DirectX 10 und Jugendschutzeinstellungen kann ich verzichten.
 
@mittelfinger: Alles wesentliche, was XP kann, kann 98 auch. Zumindest "wesentlich" nach Deinem Verständnis. Nutzt Du Win98?
 
@twinky: Nein, kann es nicht, das sind nun wirklich ein paar unterschiedliche paar Schuhe. Du könntest höchstens XP mit 2000 vergleichen, da würde deine Aussage im Wesentlichen stimmen. Und ja, ich nutze auch Windows 2000...
 
Schon allein weil 98 noch mit DOS läuft kann man XP nicht damit vergleichen.
 
Ich bezog mich auf mittelfingers eingeschränkte Sicht von Vista. Aero und Dx10 sind so ziemlich das einzige, was Leute wie er an Neues erkennen. Vergleicht man XP mit 98, erkennt man mit unbedarftem Blick ebenso wenig Neues. Natürlich ist XP was ganz anderes als 98. Aber Vista ist auch mehr als ein schickes Frontend von XP.
 
@mittelfinger: Vergleiche ich XP mit 98 seh ich da schon ne Menge. Beispielsweise muss man XP nicht alle 2h neustarten und XP hat eine bessere Speicherverwaltung wodurch nicht das ganze BS abschmiert, wenn sich mal ein Prog aufhängt. Deine Argumentation ist BS :)
 
@mittelfinger: Ich würde sagen, der Vergleich XP 98 ist vielleicht auch ein bisschen übertrieben. Aber Vista XP kann man durchaus mit 98 2000 vergleichen. Oberflächlich schauts ähnlich aus (wobei nicht mal das bei Vista und XP stimmt), aber unter der Haube hat sich einiges getan. Aero und DirectX10 sind ja bei weitem nicht die einzigen Neuerungen: Superfetch, das gesamte Sicherheitskonzept, Benutzerfreundlichkeit, die Unterstützung von Hybridfestplatten, Windows Sideshow, usw.

Ich hab auf meinem Laptop im Jänner auf Vista umgestellt und bereue es überhaupt nicht. Es läuft sehr stabil und schaut schick aus.
 
@knidt: gerade von so Leuten wie du lebt ja MS. Wenn was neues raus kommt,gleich wie blöd rennen und kaufen. Ich brauche nen PC zum Arbeiten und nicht zum Anschauen, so nach deinem Motto, "man sieht das Schick aus". Instabilitäten sind indiskutabel. Kiddies die ihren PC zum rumgammel haben können sich ja als Betatester für MS bereitstellen. XP ist so ziemlich ausgereift und stabil und läuft auch auf Hardware von vor 3-4 Jahren. Wieso sollte man wechseln? Getreu dem Motto, "never change a running system", werd ich das tunlichst vermeiden!
 
Ach wenn wir doch alle mal ehrlich sind, ist das mit Vista doch nicht viel anders als damals die Sache mit Windows ME. Große Werbung gemacht, aber wirklich gebraucht hats keiner. Ich denke manchmal schon fast es wäre das Beste auf das nächste Windows zu warten.
 
@Short-Timer: dir zustimm
 
@Short-Timer:

also Vista kann man ja nun wirklich nicht mit ME vergleichen, Vista bietet einiges neues gegenüber XP z.B. die Sicherheitsoptionen, die Bedienung wurde stark vereinfacht, alle für den Alltag wichtigen Funktionen sind drin (für Bildbearbeitung, spielt Video DVDs ab, DVD Author ... usw.), bessere Speicherverwaltung, dadruch z.B. schnellere Programmstarts und vieles mehr, die stabilität ist vermutlich die selbe wie bei XP - da kann man ja nix mehr verbessern und die Kompatiblität ist auch sehr gut (gibt natürlich auch einige Ausnahmen, was sich natürlich nicht bei keinem neuen BS vermeiden lässt aber der Großteil läuft natürlich)

wobei ME garnicht so schlecht war, gegenüber Win98 war ME schon ein kleiner Fortschritt, die Hardwareunterstützung war jedenfalls wesentlich besser, allerdings war das wohl eher ein SP was als BS verkauft wurde und das es eigentlich überflüssig war weil es schon Win2000 gab wo allerdings noch die Treiber fehlten weshalb auch ME kam / gekauft hätte ich es mir allerdings auch nicht, lag nur einem Notebook bei
- aber auf älteren Rechnern ziehe ich es inzwischen Win98 vor da eben unter 98 vieles nicht mehr Unterstützt wird macht es da schon Sinn (hab kein Win2000 mehr, damals gegen XP getauscht)
 
Man sollte es halt realistisch betrachten. Es läuft nicht alles rund. Sei es seitens der Treiber-Hersteller oder MS selbst (siehe unzählige Kommentare bezüglich VISTA und das wichtige SP1) oder der Coder mit entspechenden Updates für ihre Programme. Die einen stehn unter Druck und releasen vielleicht doch verfrüht, die anderen lassen sich einfach Zeit. Anfang nächstes Jahr wird das vielleicht anders aussehn
 
Jaja schnatt schnatt. Der einzige Grund warum die Leute Windows XP haben wollen ist das Treiber fehlen. Vista mit ME zu vergleichen ist... ich sags lieber nicht. Es ist wie immer. Jedes mal wenn es ein neues Windows gibt dauert es 1 Jahr bis das jeweilige OS Serienreife erreicht hat. (erinnert euch mal an XP ohne Service Packs LOL - die gleichen News und die gleichen Comments gab es auch damals)
 
@cornelis: Jo irgendwann wird Vista auch besser sein aber nicht heute :)
 
@cornelis: windows xp war wesentlich erfolgreicher, auch ohne sp1, denn damals wusste man noch nicht das microsoft halbfertige betriebsysteme auf den markt wirft. heute ist man schlauer und wartet erst mal ab. in zwei jahren folgt allerdings der nächste angriff auf des users geldbeutel, denn da wird erneut ein windows auf den markt geworfen.
 
@cornelis: "dauert es 1 Jahr bis das jeweilige OS Serienreife erreicht" ... wer spielt schon gern Betatest für Microsoft? Achja es gibt ja genug VistaFanboys. :-) ... meine Zeit ist mir zu kostbar um sie "umsonst" an MS als Betatester zu verschenken!
 
@Ruffus2000: Fanboys... du hast es nötig... Es ist einfach ein neues OS - wer es jetzt schon nutzen mag der soll das tun und die anderen sollen warten. Ich persönlich kenne einige Leute die mit Vista seit Monaten ohne Probleme arbeiten. Anyway
 
@Ruffus2000: danke! Du sprichst mir aus der Seele!
 
@spreemaus:

"windows xp war wesentlich erfolgreicher, auch ohne sp1"
- ja weil die Leute von Win9x weg wollten und bei Win2000 sah es anfangs noch mit der Spielekompatiblität nicht so gut aus, daher war XP die erst Wahl
-wie erfolgreich Vista ist wird sich erst noch zeigen müssen, aber die meckereien waren bei XP die selben und bei XP war ein SP1 nötiger als jetzt bei Vista

_____________

"denn damals wusste man noch nicht das microsoft halbfertige betriebsysteme auf den markt wirft."
- XP war nicht das erste BS von MS!
- WinXP, Vista machten/macht aber von Anfang an einen fertigen Eindruck

_____________

"heute ist man schlauer und wartet erst mal ab."
- Vista konnte man ja vorher schon testen, RC oder man holte sich eine DVD für 5Euro bei MediaOnline die man dann 30Tage testen kann, daher kann man sich da erstmal ein Bild machen und wenn alles besten läuft warum dann warten?

_____________

"in zwei jahren folgt allerdings der nächste angriff auf des users geldbeutel, denn da wird erneut ein windows auf den markt geworfen."
- quatsch, man muss ja nicht jedem Gerücht glauben, wurde von MS glaube auch schon dementiert, bezweifle auch das das zu schaffen währe und keiner zwing zum kauf, man kann dann ja auch bei XP/Vista bleiben wenn man zufrieden ist
 
"also auch Kunden Produkte für Kunden anbieten" Irgendwas stimmt da nicht so wirklich :)
 
@cH40z-Lord: Ich fands beim lesen auch schon sehr lustig. Wie sagt man so schön: Doppelt gemoppelt.
 
@cH40z-Lord: "also auch Kunden Produkte für Kunden anbieten, die Windows Vista vorerst nicht einsetzen wollen." Der Satz ist schon in Ordnung das 2te mal Kunden wird nach dem Komma näher definiert!
 
es sind eben doch nicht alle so dumm wie microsoft denkt. es gibt also doch noch hoffnung, das dass nächste betriebsystem von ms wieder mit weniger ressourcen zu betreiben ist. also vista verstauben lassen bedeutet auch das man mit der politk von ms nicht einverstanden ist. bravo.
 
@spreemaus: Hausintern wird MS schon wissen, wie sie Vista einzuordnen haben, aber ich glaube nicht, das Sie so schnell die Wende schaffen und ein wirklich brauchbares, innovatives OS präsentieren können. MS müsste zu Vieles über Bord werfen, was Sie wohl aufgrund Zeitmangels aber nicht so einfach können. Ich bin davon überzeugt, das wichtige Entwicklungen nicht in Vista eingeflossen sind, um einen Zeitvorteil für den Nachfolger, der ja schon in 2 Jahren kommen soll, zu erhalten. Anders kann ich mir den fehlenden Mehrwert gegenüber XP jedenfalls nicht erklären.
 
@spreemaus:

"das dass nächste betriebsystem von ms wieder mit weniger ressourcen zu betreiben ist."
- was ist denn so schlecht daran die vorhandene Hardware sinnvol zu nutzen z.B. den RAM voll ausnutzen wenn er gerade nicht gebraucht wird und warum keine neuen Funktionen wenn die Hardware das locker beherrscht und eine schicke Oberfläche wenn doch die PCs langsam ins Wohnzimmer wandern
- der Fortschritt geht halt weiter, Vista läuft auf Standard Hardware und die sollte man auch ausnutzen, wozu hat man denn 1GB RAM usw. für ältere Rechner ist 2000/XP doch bestens geeignet, da brauchts kein Vista aber für aktuellere Hardware ist Vista doch perfekt
- warum zurück zu DOS?

___________

@ Schließmuskel :

wenn du den Mehrwert nicht siehst musst du blind sein oder aber du brauchst ihn einfach nicht da du mit XP zufrieden bist, für mich bietet es jedenfalls viele Vorteile in Sachen Sicherheit,Speed,Funktionsumfang und Bedienung, die Stabilität lässt sich gegenüber XP ja nicht mehr groß verbessern
 
bin mit xp zufrieden. creative soll erstmal einen ordentlichen xi-fi treiber rausbringen. die betonung liegt auf ordentlich ohne irgendwelche trickserei!
 
Man kann Vista alleine nicht benutzen, höchsten als Schreibmaschine. Man kann auch zu viel Geld haben und viele Programme neu kaufen. Ideal ist XP und Vista zusammen. In 2 Jahren ist es dann bestimmt besser.
 
@Kontrollzettel:

bei mir läuft alles, aber da erkundigt man sich vorher, wenn man dann sieht das man da einiges neukaufen muss da es kein Update oder so gibt dann bleibt man wohl besser bei XP, da läuft es ja also warum dann 2 Systeme, kann man ja später eventuell immernoch wechseln wenn es dann Updates gibt oder man bereits andere Alternativen gefunden hat die laufen
 
Ich werde bei Windows Xp Pro 32 / 64 Bit bleiben und mit großer Sicherheit, werde ich nicht meinen Rechner wegen Vista aufrüßten ! Zum ersten, habe ich meiner Meinung nach sehr gute Hardware-Komponenten in meinem System :
Mainboard : Asus P5B Deluxe
Cpu : Intel Pentium Core 2 Duo E6600 2x2 MB Cache 2.40 GHz ..........................................
Ram : 2 x 1 GB DDR 2 - Kingston Hyper PC 2 6400 CL4 Dual ................
Grafikkarte : Ati Radeon X1950 XTX Vivo von His .................................
Soundkarte : Creative Sounblaster Audigy 4 .........................................
Netzteil : Be Quiet Dark Power Pro 430 Watt .........................................
Zum zweiten, solange Vista nicht schnell genug für Spiele ist, kommt mir der Dreck nicht ins Haus, die Treiber sind alles andere als kompatibel. Die Unstimmigkeit und (ALchemy) mit Creative Soundkarten, gegenüber Vista ist auch ein Ablehnungsgrund für mich Vista zu nutzen. Über Vista werde ich eventuell in ca. einem Jahr nachdenken dieses zu nutzen. Und nur DirectX 10 ist für mich noch lange kein Grund für Vista. DirectX 10 wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auch bald für Windows Xp geben. Falls nicht, Crysis wird sehr gut auf meinem System laufen, wenn auch nur mit DirectX 9. Andere Spiele sind für mich eher unwichtig, da ich meist nur Stalker, Battlefield 2 und Crysis spiele, aber egal Spiele, ist ein anderes Thema.

Mfg Andy..

 
@Sielenc: Wow, Du spielst schon Crysis?! Kann ich mitspielen?
 
@Sielenc: ...und ich habe zuhause elektrisches Licht und fließendes Wasser. Held sondergleichen...
 
@Sielenc: Netztweil ist viel zu schwach für die Krafikkarte.. Meine Empfehlung : be Qquiet ab 500W
 
@werosey: klar, sein computer kann garnicht mit dem 430 watt netzteil laufen *hahaha* hast du ahnung. habe fast den identischen rechner und enermax liberty 400
 
@Sielenc:

du musst ja auch garnichts Aufrüsten! und für fehlende Treiber bzw. Probleme mit diesen kann MS ja nichts!
 
Also ich wüßte nich, warum ich auf Vista umsteigen sollte. Bin mit meinem funktionierenden XP ganz zufrieden. Alles was ich so mit nem Computer anstellen würde, kann ich unter XP machen. Mein erster Rechner war einer mit Win '95 und den hab ich auch bis zum gehtnichtmehr ausgereizt und bin dann auf XP umgestiegen. Meine Windows '95-Maschine hab ich sogar noch und mach das Teil aus sentimentalen Gründen gelegentlich mal an...
Was ich damit sagen will, ist, daß ich lieber warte bis Microsoft (hoffentlich) aus den Fehlern mit Vista gelernt hat und ein ordentliches OS auf den Markt bringt. Oder ich mir nen Mac leisten kann. Je nachdem was früher eintritt ^^
 
@Pagan_Lord:

aus was für Fehler sollen sie lernen, bei Vista sieht es besser aus als bei jedem Windows zuvor, auch bei XP gab es da deutlich mehr Probleme aber wenn du zufrieden bist gibt es ja auch keinen Grund umzusteigen, zwingt dich doch keiner dazu
 
Gerade ASUS muß sich melden. Verkaufen "Vista ready"-Boards, die mit Vista 64 bit nur Ärger machen. Habe 2 Boards gekauft von Asus. Abstürze, Probleme mit 4GB Ram u.s.w. Und die Board-Software bis heute nicht lauffähig mit Vista. Nie wieder Asus! Ging alles zu ebay. habe jetzt ein Foxconn-Board und alles funzt.
Die sollten einfach mal darüber nachdenken, woran es liegt, daß sich nicht jeder wirklich an Vista rantraut.
 
Was haben die denn bitte alle für abgefahrene Erwartungen? Vista macht überhaupt nix! Es ist jetzt anstatt XP auf den PCs. Mehr nicht. Warum sollte das irgendwas ändern? Warum bitte? Die ganzen schlauen Leute können nicht 1 und 1 zusammenzählen und absehen, dass es den Leuten vollkommen Wurst ist, welches Windows auf ihren Rechnern ist. Die kaufen einen PC wenn ihr alter kaputt oder zu langsam ist. So sieht es aus und nicht wenn irgendeine neue Software auf dem Markt ist.
 
@pool: VISTA hat aus Sicht eines hundsgewöhnlichen Users extrem große Vorteile: AERO und DREAMSCENE ......................................................... &/%&/%&/%$%§ ! Alles, was das Arbeiten mit dem PC erleichtert ......................................... hehe
 
@pool: :-) gut formuliert dafür ein +
 
@hjo: Nicht zu vergessen, dass sich heimlich, still und leise DRM, HDMI und Consorten mit der neu erworbenen Hardware, und dem dann darauf installierten Hollywood-Betriebssystem Vista, im Wohnzimmer des unbedarften PC-Benutzers einnistet und auf Aktivierung dieser Features seitens Microsoft wartet. Einige betrachteten seinerzeits bei Handys SIMLOCK ja auch als tolles Feature.
 
@Ken Guru :

"dass sich heimlich, still und leise DRM, HDMI und Consorten"
- warum heimlich, wurde doch überall drüber berichtet und weiss doch jeder, ob DRM nun direkt im System ist oder nachinstalliert wird spielt doch keine Rolle, entweder man braucht es oder man nutzt DRM freies Material
- und HDMI und Consorten sind doch eine gute sache oder willst du kein HDTV genießen usw., du meist aber sicher den HDCP Kopierschutz aber der ist eh schon geknackt, unter XP gehts dafür halt garnicht erst
 
@pakebuschr: Ich bezweifle mal ganz stark, dass sich, trotz der Berichterstattung, ein Grossteil der PC-Benutzer mit der DRM-Problematik auseinandergesetzt hat. Jeder Normal-User der sich heute einen Vista-PC kauft, kauft automatisch DRM-Schrott.
Am Ende meine ich natürlich HDCP, aber HDCP ohne HDMI wäre m.E. nicht möglich.
Sicher möchte ich auch HD-Inhalte sehen/hören. Ob ich aber auch die damit verbundenen Nachteile in Kauf nehmen möchte? Nein! Das Problem ist, dass ein Trojaner "HIGH DEFINITION" ins Wohnzimmer einzieht, dessen Inhalt DRM ist.
Und sicher gibt es die Möglichkeit DRM irgendwie auszuhebeln. Aber allein die grundsätzliche Präsenz in Xp/Vista ist für mich irgenwie schon zuviel.
 
bei Vista wird mein Medion scanner nicht mehr unterstützt, ist Medions schuld, aber ich kauf keinen Scanner für 30€ mein XP Home tuts auch noch 1-2 Jährchen
 
Ich werde z. Z. auch noch bei XP bleiben, Vista ist nicht schlecht und hat Potential. Es ist aber irgendwie noch unfertig. Dann natürlich noch die fehlenden Treiber, auch wenn viele XP-Treiber funktionieren, das kann aber nicht der Sinn der Sache sein. Schuld ist nicht alleine die Hardware-Industrie sondern auch MS. Ich denke bei beiden Parteien ist bei der Kommunikation etwas schief gelaufen. Die Softwareindustrie kommt allerdings langsam auf Touren, zumindest die Software die ich nutze ist bereits Vista-Ready. Für mich ist Vista im Musikbereich interessant. Da die Oberfläche jetzt von der GPU berechnet wird, bleibt für die CPU jetzt mehr Performance, das wurde in diversen Musikerzeitschriften schon getestet. Ich werde mir Vista allerdings erst Anfang nächsten Jahres zulegen, bis dahin werden die meisten Treiber da sein und hoffentlich auch das SP1. Dann kann man es noch mit VLite etwas optimieren DRM fliegt auch noch raus und dann wird es schon.
 
Das einzig neue an Vista ist die bunte Optik und DRM. Das konnte Win XP nicht. Danke MS.
 
@jediknight:

informiere dich erstmal oder sieh es dir an, da gibt es einiges neues, wen stört DRM, war bei XP auch schon, nur halt nicht direkt im System aber das kann einem doch egal sein, entweder man Kauft sich Musik und braucht es oder umgeht es oder man verwendet DRM freies Material
 
Wenn die finanziellen Erwartungen nicht erfüllt werden kommt auf einmal das große Verständnis auf. Aber schön zu sehen, daß wir Kunden doch noch was bewirken können.
Ich möchte Vista noch nicht mal geschenkt haben, die Gründe erspar ich mir mal, das würde zu weit führen. Nach Dell jetzt Asus, bin mal gespannt wer es als nächster schnallt:-)
 
M$ hat meiner Meinung folgenden Fehler gemacht. Sie haben Vista viel zu spät auf den Markt geworfen. Wenn Sie es nach XP SP1 veröffentlicht hätten, wären alle begeistert umgestiegen, selbst wenn es noch Treiber Probleme gegeben hätte. Doch "leider" ist XP so gut geworden, dass jetzt natürlich keiner mehr umsteigen möchte. Die Vista Ablehner werden es sich erst wieder überlegen wenn die meiste neue Software/Hardware die sie haben wollen nicht mehr unter XP läuft. Mal schauen wieviel Jahre das dauert :-)
 
@skysoft2000: Öhm, Microsoft könnte ja, per automatischen Update, XP wieder schlechter machen.
 
@Ken Guru: LOL, das wärs. Guter Vorschlag für die M$ Verkaufsabteilung. Wie gewinne ich mehr Vista Kunden? Ich mache XP mit Updates wieder schlechter. Super Idee!Dafür müsste Dir M$ den Innovations Preis verleihen :-)
 
Also ich persönlich verstehe die Kritik, die viele an Visdta äußern überhaupt nicht. Zugegeben war ich auch erst etwas skeptisch, aber bei mir läuft alles ohne probleme!!
Nachdem ich das erste mal auf dem Desktop gelandet war lief meine Internetverbindung sofort, GraKa-Treiber war installiert und mein Sound lief auch.

Auch laufen alle spiele und anwendungen die ich nutze unter vista einwandfrei und das System läuft sehr stabil und fehlerfrei
 
@JayJay84H:

diesem kann ich nur zustimmen - sicher gab es am anfang hier und da zT schwere treiberprobleme. doch jetzt läuft mein vista bei dem was ich mache eigentlich zT mds. genauso schnell wie vista (natürlich mit ausnahmen) - ich denke jedoch user mit neuerer hardware, welche spezielle treiebr beötigen, werden noch probleme haben
 
@JayJay84H: Mir geht es auch so. Ich verstehe die tägliche Kritik hier auch nicht. Bei mir läuft auch alles wunderbar. Aber wie erklärt man das jemandem bei dem es nicht so gut läuft. Es gibt offensichtlich sehr viele die mit Vista große Probleme haben. Ist logisch, dass die dann lieber bei XP bleiben wo es für sie weniger oder keine Probleme gab. Vista wird aber trotzdem noch seine Chance bekommen. Es ist wohl noch zu früh, obwohl es manchmal hier klingt wie wenn es schon zu spät wäre LOL.
 
Mein Gott .... Bleibt doch mal locker !
Vista wird doch bisher niemanden aufgezwungen. Bisher gibt es doch, so glaub ich, keine Software, die nur unter Vista läuft. Und daß Firmen kein Bock haben für alte Hardware Treiber zu erstellen ist doch auch völlig normal. Ich konnte damals meinem Mustek Scanner auch erst ein Jahr später unter XP nutzen. Wer sich jetzt für seinen alten PC Vista kauft hat ehh XP als zweites OS drauf (So war es früher auch 98 und XP). Vista ist grad mal 4 Monate draußen und alle wollen das SP1 - HA HA HA - sag ich nur.
Und wenn Asus, Dell oder etc. echt geglaubt haben, daß sie durch Vista mehr Notebooks verkaufen würden, kann man sich nur an den Kopf fassen. Wenn sich heute ein "Otto Normal Verbraucher" ein Laptop kauft guckt er nach den Preis und nicht nach dem OS.
 
@andreg: Absolut richtig. Und da interessieren mich erst noch die Hardwarekomponenten! Das BS ist ja jederzeit austauschbar - also nicht kaufentscheidend.
 
Also irgendwie gibt es hier sehr viele leute die nicht wissen was ein SP1 eigentlich ist und erhoffen sich das sobald es erscheint auf einen schlag alles besser wird. ein sp1 ist doch lediglich eine zusammenfassung bereits erschienener updates welche man statt dem sp1 auch einzeln installieren kann. vista wird sich mit der zeit langsam verbessern update für update und wenn es halt viele updates sind packt microsoft die in ein sp1 so das die installation schneller geht und der download kleiner wird weil verschiedenen dateien ja auch mehrmals aktualisiert werden. also auf ein sp1 warten bringt nichts wenn man probleme hat mit vista kann man nur bei jedem patchday hoffen das das passende update dabei ist was die probleme beseitigt. leider konzentriert man sich aber in lezter zeit eher auf sicherheitslücken statt irgendwelche fehler im system zu beheben.
 
@Eistee: Welche Fehler im System meinst du denn?
 
@andreg: Er meint damit Microsoft Windows Vista!!!
 
100% erkannt asustek .... xp wird abgelöst werden das ist klar aber der momentane zeitpunkt ist einfach nur unsinnig, all die schönen dinge für die vista gemacht wurde sind in der anschaffung einfach noch viel zu teuer ... geschweige davon ob man das überhaupt brauch ...
 
Ich will einen core2duo mit win 3.1
 
Also ich muss dazu sagen, das ich das wagnis eingegangen bin und XP runtergeschmissen habe ...bei mir läuft Vista StandAlone ohne 2. XP auffer Platte :-)

Mein Rechner:

ASRock 939DUAL VSTA
AMD 64 7300+
1 GB RAM DDR 400 MHz
 
Ich denke das Windows Vista einfach zum aktuellen Zeitpunkt für zu viel Verwirrung und Missverständnisse sorgt. Das liegt daran das es einfach noch zu wenig Haushalte oder Privatpersonen gibt, die auch nur ansatzweise die Hardware besitzen, um alles mit dem neuen BS zu machen was Sie auch unter Windows XP gemacht haben. Selbst nach so vielen Jahren, kann man es auch heute noch schaffen Windows XP so am laufen zu haben, das selbst der blosse Betrieb von Windows XP den Prozessor auslasten kann. Auch heute müssen noch eine Reihe an Optimierungen nach der Hauptinstallation vorgenommen werden um Windows XP so im Betrieb zu haben, dass man verschiedene Anwendungen fast problemlos absolvieren kann. Also warum sollte es mit Vista besser klappen? Und dann ist es um so logischer das selbst High End Systeme Probleme haben unter Windows Vista auch nur die einfachsten 3D Spiele flüssig am laufen zu haben. Nein, da helfen auch keine kommenden Updates oder Service Packs, sondern das wird sich erst mit der zeit geben wenn der aktuelle High End Bereich in Sachen Hardware zum Standard wird und dann kommt auch der Punkt wo alle wieder sagen werden:" Och schaut ma an wie gut Vista jetzt läuft."
 
vista ist irgendwie komplett umsonst. so wie windows xp eigentlich umsonst ist,den eigentlich läuft alles,was im xp rennt , auch problemlos unter windows 2000 . und alles was unter vista läuft,läuft problemlos unter windows xp. vista braucht 2 generationen mehr hardware,aber kann eigentlich um nix mehr als windows 2000. und wem die tolle optik wichtig ist,der soll mal beryl ankucken,was auf linux läuft. .... dagegen ist vista wieder im VGA stadium.
 
Bei uns in der Firma wird das grad getestet. Als Admin bin ich aber bislang ganz und gar nicht begeistert und ich werde auch alles dran setzen, dass weiter XP-Lizenzen geordert werden und Mitarbeiter die nur mit Office arbeiten müssen werden sich bald auf Linux umstellen müssen. (Letzteres wird aber noch etwas Überzeugungsarbeit benötigen *gg)
 
Langsam wissen die Kunden, wie die Maschinerie aus MS und Computermarkt funktioniert und lassen sich deshalb nicht veralbern.
 
@tk69: Der Fluch des Internets!
 
Und zum Thema Treiber will ich nochmal sagen, das sogar mein All-in-One 1315 von HP von Vista automatisch erkannt worden ist ..und nach nen paar Wochen hat HP sogar noch Treiber nachträglich zum Download nachgeschoben und das obwohl diesess Modell garnicht mehr im Handel erhältlich ist und HP den Support dafür offiziell eingestellt hat
 
@JayJay84H: und? druckt er nun besser unter vista?
 
Ich hab Vista bei einem Freund gesehen, hat mir besser als XP gefallen, darum nutze ich jetzt Kubuntu, da kann man auch viel mit Beryl machen und des gefällt mir
 
hy,der opa freut sich immer wieder über eure kommentare,hier wird geredet,dummes sowie gutes,ich bin überzeugt ihr habt alle wie ich xp auf euren pc`s und nebenbei vista.ich arbeite mit beiden,was vista noch nicht kann(wegen fehlender treiber)mach ich eben mit xp.für mich ist es interressant das ich feststellen kann wie vista sich weiter entwickelt,denkt daran wenn ihr vater werdet und ihr euch freut wenn ihr beobachten könnt wie sich eure kinder weiter von tag zu tag verändern.ich freue mich auch über eure gegensitigen belehrungen,ist ganz lustig
.gruß opa
 
@Hollandopa: Der Computer als Selbstzweck.
 
@Hollandopa: Du kannst doch ein reifendes OS NICHT mit einem sich entwickelnden Kind vergleichen ! ABHILFE : Weniger kiffen und die Realität als solche erkennen !
 
Naja, wenn man manchen Kiddies auch ein Update oder SP nachschieben könnte wäre es bestimmt nicht schlecht. Manche machen den Eindruck eines Bugs auf zwei Beinen :)
 
@ skysoft2000: Wenn die Eltern mal wieder ausnahmsweise ihren Sorgfaltspflichten nachkommen würden und ihren Kindern "Beine" machen würden,dann würden sie denen die Bugs schon austreiben *hust*.
 
@Hollandopa: also wenn du im Kreißsaal ungefähr 500,- gezahlt hast und dir dafür ein gut erzogenes Kind versprochen wurde kann man das durchaus vergleichen, ansonsten eher nicht.
 
Also ich kann die Reaktion der meisten Nutzer nachvollziehen.
Ich für meinen Teil habe mich auch entschieden vorerst nicht umzusteigen.
Ein Umstieg würde mich nur Geld kosten, mag ja sein, dass das neue BS Vista neue Funktionen bietet, jedoch erfüllt mein XP derzeit alles was ich von meinem BS erwarte.
Es ist gut bedienbar (ich finde es Benuzterfreundlich...zumind. was mich als Benutzer angeht).
Es läuft stabil (zumind. nach einigen Patches)...und ich kann so ziemlich jede Software installieren und benutzen, die ich benötige.
Ich halte mein BS Xp auch für einigermaßen sicher, da ich selbst darauf achte wie ich wo rumsurfe, ferner hab ich noch diverse Sicherheitssoftware installiert und die speziellen Einstellungen angepasst.

Insofern sehe ich keinen Grund Geld für ein neues Betriebssystem auszugeben, welches meinen Ansprüchen einen speziellen Mehrwert geben würde.

Ich bin nicht der Konsument, der etwas Neues kauft nur weil es Neu ist, sondern eben der Konsument, der dann etwas einkauft wenn er es braucht.

Ferner denke ich das ich Vista noch früh genug bekommen werde, wenn ich mir einen neuen Rechner zulegen werde. Da mein Laptop jedoch erst ein 3/4 Jahr alt ist wird es dazu sicherlich noch nicht allzu früh kommen.
 
Ich wollte auch mal nur so testen das Vista aber leider fehlt der nötige Netzwerkkartentreiber.
 
vielleicht kommt ja DX10 doch noch in ein bis zwei jahren doch noch zu XP wenn nicht viele auf Vista umsteigen, so wie in china xD war zwar nur ein fehler, aber ein cooler 244 leute benutzen Vista legal
 
@Urban's Kater: Oh Mann! Nein, DX10 nativ nix für XP.
 
@urbanskater: Hochgradig unwahrscheinlich daß DX10 von MS noch portiert wird, allerdings werden sich inzwischen sicher etliche Spielehersteller schwer überlegen ob sie überhaupt auf DX10 setzen sollten, denn schließlich würde man damit einen nicht unerheblichen Teil des Marktes einfach links liegen lassen, was sich vermutlich keiner leisten kann.
Eine andere alternative wäre natürlich die Programmierung einer offenen Schnittstelle welche die zusätzlichen DX10-Funktionen auch unter XP zur Verfügung stellt.
 
@ Johnny Cache :

der Hersteller wollen ja so viel wie möglich verkaufen daher werden Sicherlich DX10 Spiele kommen aber diese werden abwärtskompatibel zu DX9 sein da ja viele noch DX9 Grafikkarten besitzen, man hat dann halt weniger Detail bzw. Effekte, so war es doch immer, sonst könntest du mir einer DX8 Karte auch keine aktuellen Games mehr spielen usw. - sicher wird es da auch mal ein paar ausnahmen geben aber im gro0en und ganzen läuft da alles was unter DX10 läuft auch unter DX9 und umgekehrt
 
@spreemaus: ich wollte damit eigentlich bloß sagen das es zwar manchmal etwas dauern kann bis die Hersteller Treiber rausschmissen, aber das ich sogar noch seperate treiber bekommen habe, von einem Gerrät, vo ndem der Suport eingestellt worden ist ..schade, das dus anscheinend nicht verstanden hast
 
@JayJay84H: Der Nutzen des blauen Pfeils wurde Dir wohl noch nicht offenbart, oder?
 
@JayJay84H: Unser aller spreemäuschen hat das schon sehr gut verstanden, ist aber ein bekannter Flamer hier auf WF, der (oder die?) bei MS-Themen immer seinen/ihren Negativsenf dazugeben muss, und das rein aus Prinzip.
 
Nach meinen Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis, ist der mangelte Absatz der Hardware-Hersteller nicht an VISTA zurückzuführen, sondern an der Maaslosen Überschätzung der Anforderungen von VISTA! Ich kenne einige die auf ihrem 3 Jahren alten Rechner VISTA problemlos installieren konnten und alles läuft einwandfrei! Das einzige was sie nachrüsten mussten waren die RAM`s. Ich glaube, dass hier einige mit ihren Kommentare übers Ziel hinaus schießen und das offensichtliche nicht sehen (wollen)! VISTA ist nicht so Hardware fordernd wie es immer wieder und besonders von den Hardware-Hersteller gerne (Wunschdenken)prophezeit worden war! Viele Rechner die in den letzten 3 Jahren verkauft worden waren, können mit VITSA sehr gut umgehen. Beim mir läuft zumidest alles zufriedenstellend. Niemand wird gezwungen VITSA zu benutzen, geschweige den zu kaufen, also wo ist das Problem? Ihr solltet lieber froh sein, dass die Nachfrage nach den Hardware nicht so groß ist, denn Dank dessen sind die Preise so tief wie schon lange nicht mehr!
 
@Ruderix2007: Ja, die Hardware der letzten Jahre ist durchaus in der Lage Vista zu betreiben. Allerdings sollte man sich klar machen daß die Hardware NICHT dazu bestimmt ist ein Betriebssystem, sondern Programme zu betreiben. Ein Betriebsystem sollte nur die Plattform darstellen und keinesfalls Mittel zum Zweck werden, was bei Vista ganz offensichtlich nicht der Fall ist. Deswegen ist Vista ein schlechtes Betriebssystem.
 
@ Johnny Cache :

ein BS sollte die vorhandene Hardware aber auch ausnutzen, was die Programme ja nicht beeinträchtigt au0er das es sie beschleunigt da der nicht verwendete Speicher zum auslagern benutzt wird usw., bei mir läuft da jedenfalls alles spürbar flotter außer Spiele da die Treiber noch nicht optimiert sind aber läuft auch so schon recht gut wenn man nicht auf FPS schaut
 
Ich kann es vestehen und nachvollziehen. Ich habe mir Vista gekauft und es nach 4 Wochen wieder deinstalliert. Fehende Treiber, inkompatible Anwendungen und ein wesentlich höherer Ressourcenbedarf. So wie es aussieht bin ich nicht der Einzige, dem es so geht. Wenn das Service Pack raus ist, werde ich es nochmal probieren.
 
Über 90% der Probleme in einer IT-Umgebung werden von dem Benutzer selbst verursachst! Meistens ist der Grund selbstüberschätzung, was auf mangelte Kenntnisse zurückzuführen ist! Wenn einer nichteinmal in der Lage ist, auf einer Herstellerseite einen Treiber zu suchen und zu installieren, sollte sich mit Kritik zurückhalten!
 
@Helena: Du hast ja sicherlich recht. Aber wenn ich dann auf die Seiten von Logitech oder Creativ gehe und dort lese das für meine Hardware keine Vista Treiber mehr angeboten werden obwohl die Hardware funktionstüchtig ist und auf dem Markt nichts zu finden ist was besser ist frage ich mich als Kunde schon ob die mich verarschen wollen. z.b. meine Logitech webcam mit 640x480 sensor wenn ich da so durch die läden gehe haben die meisten noch kleinere auflößungen also warum eine neue kaufen sie funktioniert unter windows xp problemlos und macht ein schönes bild auch wenn sie schon 10 Jahre alt ist. Und ich denke mal an der Webcam ist nichts so besonderes drann als das man nicht in 2-3 Tagen dafür den Windows XP Treiber auch Vista kompatibel programmiert hat. Das gleiche gilt für meinen Soundblaster AWE64 wohl die meist verkaufte Soundkarte überhaupt ich habe sie nur noch im rechner wegen dem midi anschluss nur wird von vista der gameport treiber nicht installiert der sound auf der karte geht aber. irgendwie ist das ganze nur eine abzocke der hardware hersteller in meinen augen.
 
@Helena: Wieso sollten sich die Leute mit Kritik zurückhalten wenn sie unzufrieden sind?
 
@Eistee: Ich kann deinen Ärger zum Teil verstehen, aber zugleich muss ich dir sagen, dass dies nunMal nicht zu ändern ist. Dein Beispiel mit der Webcam kann man auf viele Beispiele beziehen, auch außerhalb einer IT-Umgebung. Wie z.B. der Vergleich mit VHS und DVD. Früher vor ca. 10-15 Jahren, hatten alle ihre Filme auf VHS, bis das Zeitalter der DVD kam. Auch damals hatten sich viele Leute aufgeregt, dass ihre Sammlung erneuert werden musste. Wie es am Anfang immer ist, konnten die Leute die Vorteile nicht nicht so richtig einschätzen. Heute würde sich niemand mehr darüber aufregen. Bei deinem Beispiel kann ich mit Sicherheit sagen, dass die heutigen Webcams viel besser sind, als eine 10 Jahre alte und sei doch zu dir selbst ehrlich, eine Webcam kosten heute wirklich nicht sehr viel! Egal welches OS du nimmst, jedes erfordert heute mehr Ressourcen, als es noch vor 10 Jahren gefordert hatte! Mehr Funtkionen, mehr Sicherheit und sicher auch, je nach Geschmack unsiniger Schnickschnack!
 
@ruffus2000: Ich habe mit deinen Beiträgen schon eine Zeitlang so meine Mühe. Meines Erachtens bist du ein sogenannter Mitläufer, der von Grundauf etwas gegen MS hat. Entschuldige meinen Offenheit, aber Leute wie du, die ein Fachwissen vortäuschen und wenn es darauf ankommt, feige abwartet bis jemand anderes die Antwort gibt, ist meine Zeit nicht wert! Aber mit Abstand das schlimmste daran ist, dass du dannach immer eine grosses Mundwerk hast! Du bist sicher noch sehr jung und wirst in naher Zukunft noch lernen müssen, dass ein solches Verhalten im Leben mehr Probleme als Vorteile bringt!
 
@Helena: Hallo Helena, ich habe auch schon bemerkt das du mit mir so deine Probleme hast. :-) Deine Kommentare sind wie immer ein Fest für mich. Danke :-)
 
@Helena & ruffus2000

habt euch wohl ineinander verguckt. Ihr wisst schon, was sich neckt usw.......... :)
 
@keiflin1: Und manchmal ist ein Hase, einfach nur ein Hase!
 
@Helena: 100% ACK
 
@Helena: Um es mal akademisch auszudrücken: verstehe,verstehe ( dabei die Arme verschränkt,den Kopf nach links geneigt und nickend)
 
Bei mir läuft Vista x64 wunderbar.
 
ach vista ist bei mir auch drauf sehr zufrieden, aber vista ist nichts mehr für anfänger. ein anfänger will einfach klicken klicken klicken. und nicht böng böng böng! man sollte die die benutzerkontrolle standardmässig schonmal ausschalten, auch wenn das blödsinn ist, aber egal. Vista braucht ein Bootlogo schlimm sowas, man will ja beim Booten zeigen was man hat und nicht nur einen doofen Balken! Mehr brauchts eigentlich vllt. das jeder User richtiger Admin ist, dann laufen auch alle Apps wieder ohne was für die Sicherheit zu machen, da kauft man sich lieber Norton hkmm. Achja und bitte bloß keine automatischen Updates mehr!
 
@maximus3: Was stört dich denn bitte an der UAC? Ich finde die ganz gut vorallem für leute die weniger ahnung haben weil man dann darauf hingewiesen wird wenn ein Programm versucht im System änderungen vor zu nehmen die den ganzen rechner beeinflussen können. Man guckt da doch 2x hin wenn so eine meldung kommt und überlegt sich was will das programm da machen ok es ist schlecht das einem das nicht angezeigt wird aber wenn ich im internet surfe und die uac geht auf ist das doch besser als das sich gleich jeder trojaner einnistet denn ich habe zumindest die erfahrung gemacht das viele leute kaum gegen aktualle viren und trojaner geschüzt sind da sie einen relativ schlechten und veralteten virenscanner einsetzen bzw garkeinen.
 
"Geht es nach Microsoft, so ist Windows Vista allein schon ein Grund, einen neuen Multimedia-PC zu erwerben." - lol! Mac OS X ist ein Grund, einen Apple zu erwerben (solange man einen erwischt, der nicht wie meiner alle Nase lang die Hufe hochreißt - dies war also keine Euforie für Apple). Der einzige Grund, sich einen Multimedia-PC zu kaufen, ist, dass man einen braucht, sei es zur Arbeit oder zum Spielen - oder wenn man wenig Platz in seiner Wohnung hat und PC+TV kombinieren will (obwohl selbst ich das nicht mache in meiner kleinen Butze). Aber Vista ist für mich eher ein Grund, jetzt erst Recht von einem PC-Kauf abzusehen. Die Stichworte "Privatsphäre", "unbegründet großer Leistungshunger" und "DRM" sind langsam verklungen, aber sie Probleme damit sind immernoch genauso da, wie zur Markteinführung von Vista vor einiger Zeit.
 
@der_da:

""Privatsphäre"
- Paranoia ? dafür gibt es Antispy :) aber was machen Leute die noch auf Win9x setzen, da gibt es das ja garnicht :(

______

"unbegründet großer Leistungshunger"
- Vista läuft genau wie jedes andere Windows zuvor auf derzeitiger Standard Hardware, wer aktuelle Hardware hat möchte die ja auch gern voll Ausnutzen können, warum 1GB RAM wenn dann meist nur die Hälfte oder weniger genutzt wird, dann doch besser zum Auslagern und beschleunigen von Programmstarts usw. nutzen

_____

"DRM" "
- ist bei XP genauso ein Thema, stört aber nicht wenn man DRM freies Material verwendet und wenn man legal DRM verseuchte Musik oder so kauft erleichert es vielleicht die Handhabung ansonsten braucht man es dann ja eh
 
Ich benutze XP und Vista. XP läuft einwandfrei auf meiner Hauptstation. Vista hab ich mir auf meinem Notebook zugelegt. Es gibt einige wenige Probleme mit Vista. Ich hab es mir zugelegt weil ich neugierig bin und mich nicht mit Händen und Füssen vor Neuem wehren will. Und ich muss sagen, es ist gar nicht so übel. Die neue Bilderbibliothek- und Verwaltung z.B. ist genial und nimmt mir einiges an Arbeit ab, was ich sonst mit Zusatzsoftware erledigen musste. Die Struktur/Aufbau ist anders als in XP und irgendwie geht es mir so leichter von der Hand. Alles in allem finde ich Vista gar nicht so übel.
 
achja, ASUSDRECK, miese Boards,Mieser Service und nun auch noch zu faul Vista Treiber zu proggen, das sich durch Vista die Hardware nicht besser verkauft war wohl klar, heute hat halt fast jeder 1GB RAM, große HD und meist oft eine Dualcore CPU, da braucht halt keiner Aufrüsten außer einige Firmen vielleicht, wobei da meist ein zweiter RAM Riegel oder so reicht und auf Aero kann man in Firmen ja verzichten bzw. gibt es in der Business glaube garnicht also brauchts auch keine neue Grafikkarte
 
Ehrlich gesagt finde ich es hoch erfrischend, wie MS von den großen Konzernen klar Druck bekommt! Das kann mir als Verbraucher, der auf ein gesundes FIESTA wartet nur recht sein.

Und so verwunderlich ist es überhaupt nicht, dass "ältere" Hardware wesentlich "Optimaler" laufen als neue oder gar neuste! Also bitte!!
Das war zu Zeiten von jedem Windows so, wa?
 
@all: Warum streitet Ihr euch hier rum...ich konnte bis jetzt in jeder Vista Nachricht, die endlosen Diskussionen mitverfolgen welches Windows besser XP oder Vista. Es kommt ganz darauf an für was der User das jeweilge BS nutzt. Ich hab mir Vista gekauft und muss sagen das ich bis jetzt keinerlei Abstürze oder andere schwerwiegende Fehler feststellen musste um sagen zu können "Hey lass die Finger davon". Bin mit Vista sehr zufrieden war es mit XP auch. Gruß @all
 
Ich habe seit gestern Abend wieder mein XP installiert. Ich habe wirklich intensiv mit Vista seit der Veröffentlichung gearbeitet und muss konstatieren, dass Vista zwar sicher ein exzellentes OS ist, doch zu XP fehlen dann doch noch ein paar Meter. Ist doch glatt der ganze Samstag für draufgegangen, bis mein XP wieder flott war. Alle Updates, SP2, alle meine Programme installieren und einrichten. Insbesondere haben mich die vielen kleinen Macken bei Vista gestört, sekundenlange Aussetzer, fehlende bzw. nicht ausreichende Unterstützung externer Software und letzlich auch der Ressourcenhunger. Cool`nQuiet ging nicht, sodass meine Hitzeschleuder Athlon64 X2 6000+ den ganzen lieben Tag Strom verpulverte. Da ich es gerne perfekt habe, warte ich noch ein wenig bis ein Service Pack kommt und die Hersteller externer Software endlich den Finger aus dem Ar... ziehen und endlich funktionierende Software schreiben und die Hardwarehersteller endlich saubere Treiber aus dem Hut zaubern. Ist ja teilweise nicht zu fassen, was da rumgemurkst wird. Ich werde mal lieber keine Namen nennen, weil ja nach jüngster Rechtsprechung der Forenbetreiber voll für die geistigen Ergüsse seiner Mitgleider verantwortlich gemacht werden kann. Wen es interessiert. http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht_gesetz/2007/mai/urteil_volle_haftung_forenbetreiber/
 
Komische Diskussion (wie die meisten anderen)... zählt mir doch mal wirklich arbeitseffiziente oder komfortable neue Funktionen auf? Ich hab Vista eine ganze Zeit lang auf Herz und Nieren geprüft. Fazit: Das MediaCenter is ganz nett. Die Grafik kann man sich schenken, das ist nur Augenwischerei. Aero sieht gut aus, leider verlangsamt es einiges. Unterstützung vo Hardware is zwar auch ein Thema, aber am meisten ging mir die Benutzerrechteverwaltung auf die Nerven. Wir kennen diese Entwicklung ja seit MSN Messenger 8, wo angefangen wurde, dem Benutzer einfach die Möglichkeit zu nehmen, selbst zu entscheiden. Schick jemandem mal eine MP3 übers MSN, wirds beim Link-klicken gelöscht. Gefahr! Einfach so, weg! Ein gepacktes Archiv mit WinZip samt SelfExtractor (also als EXE) ... man führts im Messengerfenster aus, plöp! Gelöscht! Und diese ganze Sache läuft jetzt bei Vista so extrem, dass ich anfing, ganze Dienste zu beenden, damit ich nicht alles mit Rechtsklick und "mit Administratorrechten starten" ausführen musste. Andauerndes Verdunkeln des Bildschirms, weil ich ein JPEG öffnen wollte... WARNUNG: Wollen Sie diese Datei wirklich wirklich wirklich öffnen? ... das ist wohl mit das heftigste, was Microsoft sich erdreistet hat. Danach kommt die vollkommen hirnrissige Ummodelung uralter(!) Menüstrukturen bei Office 2007 und eben auch Vista. Wenn man ein Interface verändert, passt man es wirklich neueren Bedinungen an oder verbessert es. Was die aber gemacht haben, war einfach auf Teufel-komm-raus rumzubasteln, obwohl die Menüs Jahrzehnte alt und bei vielen einfach eingespielt sind. Ob das ein Ergebnis der zu schnellen Modernisierung von Windows ist, damit man das OS endlich raushauen kann? Ich hoffe, ich bin nicht der einzige, dem das ganze so gehörig auf den Nerv geht, dass er sich Vista erst holt, wenn man damit wirklich vernünftig arbeiten kann.
 
@deep: Voll deiner meinung.Hatte VIsta 4 Wochen auf meinem neuen Notebook drauf und war mehrmals kurz davor es an die Wandt zu schmeissen.Hab vor ein paar Tagen nochmal Windows XP gekauft.DIe Vista DVD liegt jetzt in Stücke im Müll
 
@Deep Endlich mal kein manipulierter Windows User der Vista einfach in den Himmel hochhebt. Ich bin soweit, das ich Vista bei Ebay wieder versteigere, da selbst Software, die für Vista ausgelegt ist, unter Vista nicht funktioniert.
 
@Cyberschlumpf: endlich mal wieder einer, der den blauen pfeil nicht kennt ^_^
 
WTF ist Vista^^
 
Kein Wunder... Da entwickeln sie jahrelang ein neues System was dann noch nicht einmal richtig funktioniert. Probleme mit Treiber, Software, das und das geht nicht. Und wenn man das alles so lesen tut das es auch Probleme gibt Daten zu übertragen na dann Danke. Auch die Zeitschriften sind ja voll davon. Ich bleibe bei meinem Windows XP,da weiß ich was ich habe und das alles funktioniert.
 
Vista: Kunden wollen weiter XP nutzen, sagt Asustek ... Na aber 100%ig, wie ich selbst bei mir sehe. Dank eines stabil und zuverlässig laufenden XP, eines reichhaltigen Software-Angebots und nunmehr auch einer flotten, DX9 basierten AGP-Graka bei der derzeit alle mir wichtigen titel flüssig laufen sehe ich für mindestens ein weiteres Jahr keinen grund zum wechseln. Wie war das gleich nochmal...? "Never change a running system - just optimize..." Sorry Microsoft... :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles