Günstige DVD-Rohlinge mit Fehlerraten von 30-50%

Hardware Aktuelle Tests von DVD-Rohlingen zeigen, dass derzeit überdurchschnittlich hohe Fehlerraten auftreten. Zahlreiche Kunden beklagen, dass bis zu 50 Prozent aller Brennversuche fehlschlagen. Wie jetzt bekannt wurde, stammt der Großteil der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" Darüber hinaus gebe es Probleme bei der Qualitätskontrolle während des Produktionsprozesses." gebe bitte durch gäbe ersetzen ^^
 
@Hannibalector: Wieso?
 
@Hannibalector: Damit er an der rechtschreibung rumnörgeln kann!
 
@Hannibalector: Nein "gebe" ist richtig. Gebe ist der Konjunktiv 1, der benutzt wird, um etwas wiederzugeben, wobei man sich für die korrekte Wiedergabe nicht aber den Inhalt des Wiedergegebenen verbrieft. Der Konjunktiv 2 wird benutzt, wenn man den Konjunktiv 1 nicht vom Indikativ unterscheiden kann. Wird dir jeder Deutschlehrer bestätigen.
 
Man sollte eben nicht am falschen Ende sparen :) Hab schon immer bessere Erfahrungen mit Rohlingen "namhafter Hersteller" gemacht, als wie mit den Billigdingern.
 
@Narf!: Stimmt, aber selbst die lassen doch teilweise sehr zu wünschen übrig. Ob sie auch wirklich was getaugt haben merkt man ja leider erst nach ein paar Jahren wenn die Daten schon längst verdunstet sind.
 
@Narf!: Sry, aber das sit ein weit verbreitetes Vorurteil. Viele so genannte Marken stammen bei genauem Hinsehen nämlich auch von den zitierten "kleineren Herstellern aus China". Andererseits sind viele Supermarkt-Rohlinge durchaus zuverlässig und vor allem von gleichbleibender Qualität (ich kann mich zum Beispiel nicht erinnern, wann ich oder jemand aus meinem Umfeld zuletzt mit ALDI/TEVION "Sondermüll" gebrannt hätte). Hier hilft tatsächlich nur ausprobieren, zumal sich jeder Rohling in jedem Toaster anders verhält.
 
@z@pp@: Dann nenne mir mal bitte welche, ich glaub nämlich nicht das du weißt wovon du redest.
 
@mausie: Kann er nicht, die kleineren Marken haben schwankende Qualität da sie die Medien von mehreren Herstellern beziehen und auch verschiedene Ausführungen mixen. Ein möglicher Vergleich wäre die Fertigung von Prozessoren.
 
@Narf!: @ LiveWire Narf hat sehr wohl recht. Bei Plextor kannst du dir eine Liste ziehen, auf der die Rohlinge mit Media ID stehen und da wirst du sehen, dass einige Hersteller dieselbe Media ID haben irgendwelche kleine Hersteller. Wenn du das beim kauf beachtest, kannst du ne Menge Geld sparen, hast aber exakt denselben Inhalt - nur ohne Markennamen. Aber schon das ist ja für Einige ein Problem...
 
Also das kann ich persönlich nicht bestätigen.
Ich kaufe mir immer nur die billigsten Rohlinge die ich bei ebay & co. finde und hatte noch nie einen einzigen Ausfall. Kommt vielleicht auch auf den brenner an, hab einen von LG.
 
@kuhlschmid: Dann achte fein darauf diesen Billigheimern nicht Wichtiges anzuvertrauen.
 
@kuhlschmid: Als ich mir vor einigen Jahren meinen ersten DVD Brenner gekauft habe, waren meine ersten Rohlinge die berühmt berüchtigten "Sky Media" Dinger.
Nach 6 Monaten waren die DVD+Rs nicht mehr lesbar und alle Daten waren verloren.
Ein Kumpel hatte das selbe Problem mit Rohlingen von Platinum und Intenso.
Alles B-Ware und absoluter Schrott.
Seitdem setze ich nur noch auf Markenrohlinge von Ricoh, Sony und Taiyo Yuden.Relativ teuer aber gut.
 
Ich kaufe nur DVD-Rohlinge von namhaften Herstellern. Und diese kosten auch nicht mehr als "billig" Rohlinge. Ich kaufe sie meist nur über Xmediatrade, dort kostet ein 50ger Spindel $0NY ca. 17€ plus 5,90€ Versand, was aber immer noch günstiger als hierzulande ist :)
 
@CyberNetic: Bitte keine Schleichwerbung hier !
 
@ bioforge: Was hat das den mit Schleichwerbung zu tun.
Er sagt doch einfach nur welche Rohlinge er einsetzt. Was bringt es mir den wenn er sagt ich nutze nur Rohling A. Habe ich garnix von. Wenn er den selben Brenner wie ich habe und er mit Sony keine probs hat teste ich das vieleicht auch mal.
Und dafür ist das hier da, um Erfahrungen auszutauschen.
 
Kann man hier auch sehr schön anhand des Nero Tools sehen
http://www.luxxp.de/index_sql.php?sql=194
 
@masterius7: Beide haben "Quality Score" =0????? Meine DVDs habe immer min. über 95!!!
 
@nils16: Liegt vielleicht an deinem Brenner, aber ich habe sehr oft 0
 
Ich hatte mal vor Jahren Billigrohlinge.
Brennfehler hatte ich keine. Nur nach circa 8 Monaten waren die DVD's nicht mehr lesbar.
Sehr ärgerlich.
 
Lief das nicht die Tage durch die Presse? Computerbild soll ja den Test gemacht haben. TDK-Rohlinge schnitten noch am besten ab. Generell waren DVD-R Rohlinge besser. DVD+R vielen "alle" durch.
 
@mr.return: Bitte nicht Böse sein. Mein Kommentar bezieht sich auf den gelöschten Beitrag Nr [9]. Weil dieser gelöscht wurde steht er jetzt direkt unter deinem Kommentar.
 
Wichtige Daten kommen bei mir auf DVD-RAMs von Panasonic und nicht ganz so wichtige Daten DVD-Rs von Verbatim, TDK oder Sony. Ich hatte früher auch schon billigere Rohlinge genommen. Beispielsweise von Intenso, aber zu einem Datenverlust kam es dabei nie.
 
für konsolen wie die xbox oder etc benötigt man eh marken rohlinge die so langsam wie möglich gebrannt werden müssen.
Ich selber greife eigendlich immer zu Lidl oder Aldi Rohlinge...muss halt immer langsam brennen dann gehts!
 
das ist mir schon lange bekannt, man sehe sich nur mal die spindeln an. in einer 100er spindel kann man meißt nur 80 oder 90 gebrauchen wenn überhaupt. Bei einem 5er oder 10er pack immer alle. Dazu gab es auch mal ein Bericht bei Planetopia. Aber die Preisunterschiede sind doch gar nicht so groß find ich, wenn man jetzt mal nicht lighscrable und sowas mitberechnet.
 
Welcher Hersteller macht den die besten (CD & DVD) Rohlinge? Habe bisher immer Verbatim genutzt und bin damit ganz gut gefahren.
 
@Maniac-X: Ich kaufe auch nur noch Verbatim (MMC004)! Habe mit die besten erfahrungen damit gemacht! TDK, Memorex, Imation find ich auch gut. Habe mal "Eternity" vor 3 Jahren gekauft, konnte nachher alle wegwerfen!!!!
 
TDK habe ich auch ab und zu früher benutzt, aber inzwischen kaufe ich ausschließlich Verbatim. Was hat das MMC004 zu bedeuten?
 
@Maniac-X: Das ist ein Herstellercode und kann z. B. von DVDInfoPro ausgelesen werden!
 
@Maniac-X: http://www.digitalfaq.com/media/dvdmedia.htm
 
Hab einmal ein 25 Pack von einem billig hersteller gekauft! NIEMEHR! Bei der überprüfung mit nero ist bei jeder 2.(wen nicht mehr) DVD fehler am laufenden band entstanden...
 
Ich als Österreicher mache mir keine SOrgen bzgl. günstiger Rohlinge. Die gesetzlichen Abgaben die wir zu bezahlen haben sind ohnehin deutlich höher als wie die Kosten des Rohlings :)
 
@Caldera: darum bestelle ich mir die rohlinge auch aus deutschland kommt inkl. Versand noch immer Billiger. B2T: Verwende auch ausschlieslich Verbatim und habe nur gute erfahrung damit gemacht, hatte anfangs eine gute serie bedruckbarere Platinum mit glänzender oberfläche gnuzt aber seit der ersten lieferung wo die nicht mehr glänzend waren ist die fehlerrate extrem angestiegen.
 
ich brauche eigentlich keine oder nur wirklich selten dvd-rohlinge... wenn dan nehmen ich welche von aldi und gut is
 
Also mich verwundert die Diskusion schon etwas ,ich habe stets etwa 10 brenner zur Auswahl mit Unterschiedlichsten Rohlingen und seit Jahren keinerlei Ausfall oder Beanstandungen beim Nero Test.Brenne mit halber Sollgeschwindigkeit ohne weitere Anwendungen und null proplemo
 
das klingt jetzt blöd, aber nehm ich die Rohlinge aus der Spindel stinken die billig Rohlinge total verkokelt, aber nimm ich die von Emtec oder Sony, ist das nicht der Fall, waren die zu lang beim Lasern? hihi xD
 
An alle, die immer noch glauben, daß bei halber Brenngeschwindigkeit weniger Fehler auftreten: die Rohlinge sind für die angegebenen Geschwindigkeiten optimiert! Zu langsames Brennen führt bei einer großen Zahl von Rohlingen dazu, daß sich die lichtempfindliche Schicht zu stark aufheizt, da der Laser länger "belichtet": unnötige hohe Fehlerquoten sind die Folge! Außerdem sollte die Firmware des Brenners stets auf dem aktuellsten Stand sein, damit der Brenner den eingelegten Rohling richtig erkennt und mit der richtigen Brennstrategie arbeiten kann. Arbeitsverweigerung, hohe Fehlerraten bis hin zur Unbrauchbarkeit des Rohlings durch falsche oder standardisierte Brennstrategien kann auftreten. Und das auch bei niedrigem Tempo und Markenrohlingenen.
 
@neo!: Ganz so einfach ist es nicht. Mehr dazu hier: http://www.dchlb.de/brennvorgang ______Absatz______ Ich benutze generell die niedrigste vom Rohling unterstützte Geschwindigkeit. Rohlinge unterstützen i.d.R. nämlich nicht nur die auf der Verpackung angegebene Höchstgeschwindigkeit (wie man das beim Lesen Deines Posts vermuten könnte), sondern bieten für mehrere Geschwindigkeiten eine jeweilige "Schreib-Strategie" an, die im ATIP des Rohlings gespeichert ist. Meine persönliche Erfahrung ist, dass die Fehlerrate (C1 / C2) von mit maximaler Geschwindigkeit gebrannten CDs und DVDs merklich höher ist.
 
Media ID MCC-004-00 im LG
 
Ich habe mit TUFFDISC sehr gute Erfahrungen gemacht. Nach einem Jahr funktionieren sie noch immer ohne Probleme und laut Nero Disk Info, sind es Verbatim MCC 004 Rohlinge. Für ne 50er Spindel hab ich bei E... 8 Euronen bezahlt.
 
habe bisher auch die verschiedensten Rohling, meist Noname aber auch hin und wieder Marke - was halt gerade da war bei Kaufland usw. , bisher bis auf wenige Ausnahmen (kommt schonmal vor das bei einer Spindel ein paar Fehlerhafte dabei sind) immer gute Ergebnisse erzielt und laufen alle noch, selbst die ersten mit meinem Philips 2,4x Brenner (nur +R/RW) machten bisher keine zicken
 
Als die ersten 8-fach DVD-Brenner (ich hab den ersten damals gehabt, Kaufgrund war aber eher Plextor als Marke), gabs auch ein riesiges Geschrei wegen der extremen Fehlerraten, die die Geschwindigkeit mit sich brachte. Die Qualität der DVD-Rohlinge ist ja seit Einführung von DVD+-R ein Evergreen, aber dass es solche Ausmaße annehmen könnte, hätte ich nicht erwartet. Schlussendlich sollte man also mehr denn je darauf achten, welchen Rohling man benutzt, um Daten zu sichern. Ach, und zu den vielen Meinungen, CD-Rs seien nach 2-3 Jahren unbrauchbar: ich hab hier noch einen der ersten Rohlinge aus dem Jahre 1997. Der läuft trotz Kratzern bis heute. Rohlinge aus den Folgejahren ebenfalls. Mal ein definitives Beispiel und nicht dieses dauernde Abschätzen anhand von Hörensagen, was viele immer als Argumentationsfundament benutzen.
 
@deep: Deine Aussagen kann ich nur bestätigen, habe selbst noch ein paar funktionierende CD'Rs die ich 1996 gebrannt habe hier herumliegen.
 
Welche Hersteller lassen dann alle bei Taiyo Yuden fertigen ? Setze sonst eigentlich nur Verbatim oder TDK ein, aber würde mich trotzdem mal interessieren.
 
kann ich nur bestätigen, seitdem es bei lidl nur noch rohlinge in spindeln gibt anscheinend vom neuen hersteller, habe ich fehlerraten von bis zu 50%. anders bei meinen platinum rohlingen die sind immer noch gut. ich gebe für ein rohling auch gerne mehr aus, vor allem finde ich diese spindeln scheisse, ich hol mir da lieber das gute alte jewelcase, da kann man schon an der verpackung sehen was drin ist.
 
Meine Erfahrung in Sachen DvD/CD Rohlingen ist ,das der aufbewahrungsort und der Umgang mit den Datenträgern eine größerer auswirkung auf die Halbarkeit hat ,als die Qualli der Rohlinge.
Wenn man seine DvD's aufm Fensterbrett in der Sonne rumgammeln läßt,oder die Dinger ständig ohne Hülle rumfliegen ,bringt einem die beste Qualli NICHTS .
Meine ganzen billigrohlinge laufen auch heute noch einwandfrei ,weil sie immer in der Hülle sind und meistens in einer dunklen Schublade oder Kiste liegen.
Ich habe so gut wie NIE Ausfälle,und ich kauf mir rohlinge wenn ich sie brauche ,egal wo ich grade bin (lidl/Aldi/penny/mediamarkt).
Die beste Spindel die ich jeh hatte war von LG 10x DvD Rohlinge ,Nero hat die mit 16x beschrieben. (wurden von Nero als 16x Rohlinge erkannt :) ) .

Gruß evil-IT

P.S. Pech kann man aber immer haben man weiß ja auch nie wie lagerarbeiter zB mit der Ware umgehen ,wenn die Palette Rohlinge 3std in der prallen Sonne steht ,is das sicher nicht so gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles