Second Life: Maßnahmen gegen Kindesmissbrauch

Internet & Webdienste Kürzlich strahlte die ARD einen Bericht über das Videospiel Second Life aus, eine virtuelle Welt, in der man online mit so genannten Avataren ein "zweites Leben" führen kann. Darin wurde vor allem der dargestellte Kindesmissbrauch kritisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das finde ich absolut richtig so solche per.... gehören hinter schloss und riegel auch wenn es "nur" virtuell ist!!!
 
@framz: Wer "Need for Speed" spielt muss seinen Führerschein abgeben und wer "Counterstrike" spielt, ist ein realer Terrorist... - Versuche das Thema doch mal etwas kritischer zu sehen, ohne gleich den Medienhype nachzuplappern...
 
@framz: seit wann ist virtueller kindesmisbrauch strafbar?
 
@framz: Er hat vollkommen recht, NFS oder CS is was anderes, Kindermissbrauch muss und darf real wie virtuell nicht sein!!! Alles andere ist Blödsinn!
 
Gut, das es "Gut" und "Böse" eigentlich nicht gibt. Who cares about?
 
@framz: Dann is jeder der animeprns schaut auch ein pedophiler. Denkt mal drüber nach.
 
@framz: solche Persoenlichkeiten, wie du wuerden alles verbieten. das ist nun mal der nachteil der freien gesellschaft, sonst waere sie nicht frei meinste nicht.
 
Die Überschrift sollte eher lauten "Maßnahmen gegen virtuellen Kindesmissbrauch", denn eine 27 Jahre alte Frau ist doch kein Kind mehr. Und ich denk nicht, das Second Life für Kinder wirklich attraktiv ist. Und Eltern sollten eigentlich schauen was ihre Kinder spielen, besonders wenn es ein Onlinespiel ist.
Hier schießt man wieder mit Kanonen auf Spatzen. Und warum lässt man solche Handlungen überhaupt in diesem Spiel zu. Ausziehen und andere Funktionen sollten einfach nicht integriert werden.
 
@seth6699: Wenn ich jetzt mal parallelen zu Killerspiele ziehe ist das virtuelle vergewaltigen von Kindern noch harmlos. In Killerspielen werden Menschen Wahllos niedergemetzelt!
 
@vollstrecker:Ich hoffe Du hast die Ironietags lediglich vergessen. Das hat absolut nichts miteinander zu tun. In fast allen Spielen wird irgendetwas abgeschossen erledigt, oder sonst etwas... aber sich an minderjährigen virtuall sexuell zu vergehen ist doch schon starker tobak. Absolut unnötig sowas in einem Spiel zu ermöglichen. PS: Spiele gern Stalker und andere Dinge dieser Art und habe noch keinen umgelegt. In WOW wird auch genug gekillt. und keiner schreit da rum. Ich bin immer noch der Meinung am besten ist das wahre Leben.
 
@VanCleeve: Sorry, habe tatsächlich die Ironietags vergessen, aber virtuelle Straftat, ist virtuelle Straftat und reale Straftat ist reale Straftat. Wenn man hier schon begint zusagen, ok das eine darf man und das andere nicht herscht doch eine gewisse Ungerechtigkeit.

Möchte noch drauf hinweisen das ich virtuelle Vergewaltigung geschrieben habe!
 
@seth6699: Ich das trafbar. So weit ich weiß ist auch verharmlosung von Kinderpornogrphie strafbar. Sogar der besitz von gezeichneten Kinderpornos ist strafbar. Und das sind ja sogar 3-D animierte.
 
@vollstrecker: Du hast recht, vorm virtuellen Gericht ist virtueller Mord ein größeres vergehen als virtueller Kindermissbrauch.
 
@matzem87: Ich verharmlose hier überhaupt nichts. Ich meine nur wenn ein Kind selber ins Internet geht und nach Kinderpornographie sucht, oder in einem Forum von einem Kinderporno-Händler angesprochen wird, dann haben da die Eltern ohne Zweifel ihre Aufsichtspflicht verletzt. Ein Kind ohne Aufsicht vor einen PC mit Internetanschluss zu setzten ist grob fahrlässig. Und einen Kinderporno-Händler schon vor seiner Straftat zu verhaften ist auch nicht möglich.
 
sowas gibt es bei World of Warcraft nicht :)
 
@Benjim: Hast Du nie einen Gnom nackt tanzen lassen? *scrn*
 
@Benjim: die hordenseite hat meines wissens keine gnome ... und gnome sind keine kinder :) zumal es hier keine möglichkeiten des beschlafes gibt!
 
Second Life verbieten wäre IMHO die einzie Lösung. Das Programm ist eine Geldumverteilungssoftware zugunsten weniger Leute oben an der Pyramide. Böse Zungen unterstellen Second Life ja gar ein Schneeballsystem zu sein. Eigentlich komisch dass Leute bei sowas mitmachen und sogar noch Geld reinstecken. Vor ein paar Jahre hätte man die als Verrückt abgetan, was heute eigentlich immernoch so sein sollte! Kann ja das Geld auch zum Fenster rauswerfen, bietet etwa den selben Spass-Effekt...
 
@lord-greg: Wieso vor ein paar Jahren? Ich bekomme auch heute noch innere Lachanfälle bei dem Zeug. Menschen aus einem rational normalen und sozial ausgefüllten Umfeld werden wohl in Second Life nicht zu finden sein. Wenn doch, dann umso besser, mehr potenzielle Arbeitsplätze (für Psychologen und Psychiater).
 
@lord-greg, Islander: Seh ich auch so. Nicht nur das auch die Grafik von "vorgestern" anmutet. Wer sein reales Leben nichtmal auf die reihe kriegt, wird durch solche virtuellen Welten, aus "Träumern" erst recht "deppert" werden. Schöne neue Welt. Und das das ganze zum Tummelplatz für alle möglichen "schrägen" Aktivitäten und Personen wird hatte auch schon die letzte Stern-TV Aktion mit Rainer Calmund gezeigt. :-) Und wie ihr schon sagtet, ist das ganze im großen gesehen nichts anderes als eine riesen Werbe- und Handelsplattform für Firmen.
 
@all: Ich spiele seitdem es erschienen ist "Die Sims". Bin ich ein verrückter? Sind "Killerspiel-Spieler" Amok-Läufer? Ich denke nicht!
 
Hier von Kindesmissbrauch zu sprechen ist schon verfehlt. Das waren 2 Erwachsene die einfach nur irgendwelche kranken Fantasien ausgelebt haben. Ein Kindesmissbrauch erfordert das ein Kind zu Schaden kommt.
Und ehrlichgesagt finde ich es besser so, als das sie jetzt wirklich Kindern in der physischen Realität hinterherjagen...

Hättens die Betreiber selbst rausgefunden wäre wahrscheinlich nichts passiert.
Aber bei nem Fernsehsender sind sie schon vorsichtiger. ^^
 
@Pygmalion1: genauso sehe ich das auch!
 
@Pygmalion1: für den netten Onkel muß es aber, mindestens, nah dran gewesen sein am Kindesmissbrauch, er konnte ja nicht wissen dass das Girlie schon 27 gewesen ist. Und man wird hierzulande ja auch schon bestraft, wenn man Childp*rn - Pics runtergeladen hat, auch wenn man das Mädel gar nicht selbst angefasst hat. Andererseits, irgendwie kommt mir die Story schon so vor, als wär's Reklame für SL - Hier kanste machen, wovon Du im RL nur träumen konntest. Und so ist das Internet an sich groß geworden - wozu hat man - zumindest Anfang der 90er Jahre - sonst haben müssen als p*n (m) und chatten (f)?
 
@Winfuture : Bitte unterlasst doch solche aufreisserischen News-Titel im Bild-Niveau. Es wurde kein Kind missbraucht. Oder schreibt fairerweise noch ne News " World of Warcraft - keine Maßnahmen gegen Massenmord "

 
Tja... wer die Realität kopiert, kopiert auch ihre dunklen Seiten mit...
 
@pool: Wie wahr, wie wahr! Guter Satz!
 
verbannt den dreck
 
Das Müllspiel wird doch eh nur gespielt weils hier ständig von den Medien gepusht wird! Woanders kräht kein Hahn danach..
 
Was für ein Scheiß, mir ist es persönlich lieber wenn solche Leute ihre Neigungen im Internet befriedigen als in der realen Welt.
 
Sehe ich das richtig, oder sagt das Beteiber-Statement nicht mal eindeutig aus, wer welchen Avatar genutzt hat ? Pfui...
 
wer wird geschädigt, wenn mein Avatar einen anderen Avatar virtuell vergewaltig und ich
das "Kind" sogar noch bezahle? Alle schreien. doch keinem wird real etwas getan, welche Heuchelei.
 
Moment? Sehe ich das richtig? Zwei Erwachsene mit verschiedenen Avataren wurden beim "cybern" erwischt und es ist Kindermißbrauch, wenns bei WoW mit einem Minderjährigen und einem Erwachsenen passiert ist es das nicht weil die "Avatare" erwachsen sind? Und das ganze "virtuell" ist dann auch noch genauso schlimm wie Kinderpornografie wo tatsächlich Leute zu Schaden kommen?

Was passiert denn wenn bei Everquest zwei erwachsene "cybern" und der eine ist ein Mensch, während der andere dann nen Echsen- oder Katzenmensch ist? Werden die dann vom Tierschutz wegen Tierschändung verklagt?
Und seit wann kann man "virtuell vergewaltigt" werden?
 
Dass ich gegen Kinderpornographie usw. bin, steht außer Frage. Doch andererseits ist es so, dass man virtuell Menschen ermorden darf und dies zu Spielekonzepten gehört, auch in Online Games. Es wäre eine Grundsatzdiskussion ob es sowas überhaupt so auslegen kann, doch ist Morden (rein juristisch gesehen) nicht ein noch größeres Delikt als Kindesmißbrauch? Sollte man mit zweiererlei Maß messen?
 
@Resmaker: Auch Spiele wo man grausamst und brutalst kleine Pixelkinder abschlachten kann wie z.B. die Originalversionen von Baldur's Gate oder Fallout 2? (In DE haben sie bei dem Spiel Kinder komplett entfernt womit sogar zwei Quests nicht mehr lösbar waren soweit ich mich erriner). Oder frag mich was mit Bioshock wird http://www.fpsteam.it/img2006/bioshock/bioshock_system_shock_3_02.jpg , da laufen ja auch andauernd kleine Mädchen herum um Hirnflüssigkeit zu sammeln, irgendwann wird man mal eins davon über dem Haufen schiessen müssen. (Doom und FEAR waren auch Kinder dabei aber kA ob sie "bekämpfbar" waren.) Sowas ist doch auch einfach nur verwerflich... ich finde man sollte Kinder ganz abschaffen, dann kommt auch keiner auf die Idee sowas zu tun!!!
 

Ich finde es einfach nur furchtbar wie dieses scheiß Spiel von den Medien gepusht wird: BMW eröffnet Filialen, Radiosender Diskotheken, Bundesländer Botschaften, dem Spiegel reicht es für eine Titelseite,und und und.
Vor ein paar Monaten wusste niemand etwas von diesem Spiel. Ich hab das ganze eigtl. erst gar nicht ernst genommen, dachte mir wer braucht so einen trivialen virtuellen Abklatsch seines Lebens mit den Schwerpunkten Sex, Gewalt, Spass..... Doch das Konzept geht auf und der ganze Medienrummel ist die beste Promo Pädophile aller Länder vereinigt euch im Second Live.
Bleibt zu hoffen, dass das ganze nicht zu einer virtuellen Spielwiese für alles verbotene wird, zum rechtsfreien Raum im Inet.
Mir ist klar das es in allen großen Communities ob Foren oder Spiele derartige Probleme gibt, doch hier besteht die Gefahr das die Hemmschwellen weiter sinken die positive Darstellung dieser Unterhaltungsform und Unterstützung durch Firmen, Städte und Länder lässt die Kritik an den Schattenseiten des Second Live in den Hintergrund treten.

erinnert mich an Otherlands von Tad Williams

@winfuture denke die Newsüberschrift, geht so in Ordnung, ist doch klar was gemint ist wenn man "Second Live" liest
 
pervärse childfucka gleich kopf ab und so, schwantz auch, no merci, hi5 cu
 
@k1ll4: Und die virtuellen Mörder? Die machen alles richtig? Über onlinekillen regt sich kaum einer auf.....
 
@k1ll4: "no merci" :D @antiheld: der k1ll4 provoziert nur ironisch. Ich find's lustig
 
@k1ll4: http://tinyurl.com/2pg3k
 
@macing: http://tinyurl.com/b7cco
 
yo homies, wall die killa und so sind nemlich nur in game killa, aber in real leif korregt, wo die wissn, das nurn game ist und nicht pärwerse sind, hi5 2all cu
 
@Alle Flamer: http://humz.hu.funpic.de/homepage/hans.php
 
@Resmaker: "Du bist nicht zufällig mit Dick Nudel verwannt?" verwannt schraibt mann aba verwandt (mit "dt") das had nix midt wanne zu tuhn. sist du, selba fählamacher, ätschi, hi5 2all cu
 
Das ist so ein Schwachsinn, Leute bestrafen wegen virtuelle taten?? Wo leben wir?? Gibt es virtuelle Gesetze? Naja, ich weiß nicht was der ganze hype soll. Was zwei erwachsene machen ist doch deren sache, ob mit kostüm oder nicht. Niemand sollte bestraft werden für etwas das niemand geschadet hat.
 
Garnich gewusst, dass es MMORPGs gibt, in denen man Sex haben kann... Wenn, dann sollte man doch die Programmierer verknacken, wenn es möglich ist, dass in dem Spiel Kinder mit Erwachsenen Sex haben... bzw. Kinder überhaupt sex haben.
 
@FloW3184: Seit wann ist Second Life ein MMORPG? :P
Schon das G - Game - widerspricht dem nicht existenten Spielziel
von Second Life.
Aber das Problem ist das soweit ich weiß man bei SL "alles" machen kann...
man kann auch Objekte mit eigener Physik erstellen sowie eigenen Animation erstellen... und das macht ein Unterbindung von Sex im Spiel praktisch unmöglich
 
Es hat eine virtuelle Tat stattgefunden, welche man in der Realität als Kindesmissbrach bezeichnet, da sind wir uns wohl alle einig. In einer virtuellen Umgebung kommt dabei zwar niemand zu schaden, aber dennoch sehe ich da keinen Platz für Toleranz. Menschen, welche solche Phantasien haben, sind, in meinen Augen, perverse Schweine. Menschen, die diese Phantasien virtuell umsetzen, sind potentielle Täter, bei denen lediglich die Hemmschwelle (noch) zu hoch ist, es im realen Leben zu machen.
 
LOL das ist mal lustig!
Die Entwickler sollen gefälligst dafür sorgen das sowas GAR NICHT ERST MÖGLICH ist in ihrem Spiel!
Wenn dann irgendwelche "besonders lustigen" User so probieren was in einem Spiel alles möglich ist ist das kein Wunder. In welchem Spiel ist das nicht so?
 
Wenn die GM und Admins in SecontLive weiterhin ordenliche Arbeit bei solchen brisanten Aktionen leisten. Mit null Toleranz und ohne Gnade gegen diese User vorgehen, die das Spiel mit solchen Aktionen in den Dreck Ziehen. Aber Auch die User sollten Mithelfen und solche fälle Melden..... Ich habe Kürzlich im MMORPG Flyff einen GM Tooling gegen einen anderen Mitspieler Gemeldet (Erpressung) gemeldet, Der Bann auf diesen User wird nicht lange auf sich warten lassen
 
Ich muss sagen wirklich grandios. Letztens gab es ja eine News wo 2 Fälle von Kindesmissbrauch gemeldet worden sind, ich persönlich finde beide schlimm. Fall 1: Jemand hat eine Art Videothek eröffnet wo man sich Kinderpornos runterladen konnte gegen Geld versteht sich. Hier kamen echte Kinder zu Schaden. Der Zweite Fall ist eben der oben beschriebene. Und was wird schnell mal behoben? Natürlich, das unwichtigere. Naja ich hoffe mal das der andere Fall auch schon lange vorher behoben wurde, und schon jemand im Gefängnis sitzt, und ich nur keine News dazu gesehen habe, bzw. es einfach keine gibt.
 
Diese Hype ist doch nur weil sie wieder mal nix über irgendwelche Kriege zu berichten haben....
Außerdem, habt Ihr schon mal was von AgePaly gehört, das ist estwas wo sich Junge Frauen oder Männer als minderjährig aufstylen und dann mit dem älteren Partener solche spielchen speilen und überlegt doch mal genau, wenn es Virtuell gemacht wird ist die wahrscheinlichkeit das es in der realität passiert wieder viel geringen. Ok ich hab auch im SL Forum gelesen das da auch mit Realen Kinderpornobildern gedielt wird, das ist dann auch richtig zu bestrafen, denn es sidn reale Bilder.
Aber genaus sowenig wie ich mir beim Virtuellejn sex aids holen kann ist das mit dem ageplay auch.
was passiert eigentlich wenn ich visat inbstalliere und nur das und keine spiele gespielt hab und dann amok laufe.... was suchen sie sich denn dann als gurund dafür???
 
ich enthalte mich hierbei meiner stimme, da man beim verfassen eines kommentars zu diesem heiklen thema schnell falsch verstanden werden könnte. jedoch sind die bereits geschriebenen kommentare sowie die verschiedenen ansichtsweisen interessant. es scheint so als ob da jemand den stein ins rollen gebracht hat. mal gespannt welche wellen dies noch schlagen wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles