Pilotprojekt: Microsoft-Software für Studenten gratis

Microsoft Microsoft hat heute ein neues Pilotprogramm für Studenten gestartet, in dessen Rahmen diese kostenlose Software zur Verfügung gestellt bekommen. Das Academic Software Access Pilot (ASAP) Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Verein des Deutschen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo issn bitte die Fachhochschule Würzburg-Steinfurt?
 
@stixx: Hier: http://tinyurl.com/22tsn8
 
@stixx: Das muss dann aber Würzburg-Schweinfurt heißen!?!
 
Für was soll das gut sein, wenn doch nachzu jede Uni/FH das MSDNAA Programm anbietet?
 
@suick: MSDNAA ist, soweit ich weiß, nur für informatiknahe Studiengänge - das ASAP soll wohl für alle sein.
 
Stimmt so nicht. Uni OS hat jeder auch Zugriff. AN meiner ebenfalls, wo auch BWL und Sprachen vertreten sind.
 
@suick: weil das leider ehr die Minderheit der Unis macht. meine FH auch nicht obwohl ich denen das schon mal vorgeschlagen hab.
 
@suick: stimmt, was hat man davon, wenn MDSNAA bereits mehr Programme anbietet als mit dem neuen Programm? Kann z.B. als Maschinenbau-, Elektrontechnik-, Mechatronik- Student benutzt werden! Nur Office nicht! Kann aber irgendwie kostengünstiger erworben werden (nicht diese Student and Home Version!). Nachteil der Software, kann nur einmal installiert werden, dann nur auf Rücksprache mit der FH (oder diversen Tools :-)).
 
Was heisst denn "Erfolgreich verlaufen" ?. Wo ist jetzt genau der Gewinn für MS (ausser das mehr Ihrer Produkte eingesetzt werden. Wahrscheinlich auf lange Sicht gesehen, oder ?
 
@Doomer: Ich glaube das Stichwort heißt Kundenakquise.
 
@Doomer: Die Idee ist doch gut. Die Leute lernen direkt beim Studium mit den MS Produkten umzugehen. 90% der Leute die einmal mit einem Programm gearbeitet haben und zufrieden waren wechseln nicht mehr.
Bleiben also Kunde von MS und kaufen sich vieleicht irgentwan mal was.
Desweitern steht MS nun gut da weil sie es Studenten umsonst anbieten.
 
Nur Studenten, schade ich bin schüler, aber anscheinend nicht gut genug, super benachteiligung
 
@urbanskater: loooooooooooool
seit wann müssen Schüler Projekte machen und sich dafür
Software wie Visio, Visual Studio oder Project besorgen????
 
@CreeTar: Es gibt durchaus technische Schulen, an denen die von dir angesprochene Software sehrwohl verwendet wird.
Aber dort wird die Software sowieso meist über die MSDN Academic Alliance angeboten
 
@urbanskater: Wenn man in der Schule Schwerpunkt "Informatik" hat bekommt man doch in der Regel einen MSDNAA Account. An unserer Schule bekommen wir auch die Software kostenlos. Alle die Fachrichtung Informatik und Ausbildung in Informatik machen.
 
Naja, aber warum kann man als Schüler nicht einfach mit Dev-C++ o.ä. arbeiten? Für solche Projekte wie man da macht dürfte das doch nun kein problem sien Freeware zu nutzen. Selbst wir an unserer FH bekommen das hin, trotz dass wir schon rel. große Projekte selbst programmieren!
 
Die FH Trier (die ich besuche) ist in der MSDN Academic Alliance. Da gibts echt alles an MS Software ausser das was man neben dem OS am meisten braucht OFFICE, das muss man sich kaufen. :/
 
Endlich...... aber warum nur in Bayern... naja. is ja n test
 
Wie wärs denn, wenn als nächstes das Cali-Kartell kostenlos Heroin auf den Pausenhöfen verteilt?
 
Das Kaff heißt übrigens Schweinfurt nicht Steinfurt
 
@deepc: richtig. Ich hab mich auch schon gewundert, was das für ein Verein sein soll.
 
"Die Lizenzen werden ausschließlich zu Forschungs- und Lehrzecken zur Verfügung gestellt." Sorry. Aber da müsste statt "zu" "für" stehen. :-)
 
Also wenn man jetzt schon kostenlose Versionen an Studenten verteilen muss, nur damit die später im Beruf MS bevorzugen, dann muss MS aber schon mächtig Angst vor der Konkurrenz haben. Was mich dabei stört ist, dass das der normale Kunde wieder bezahlen muss.
 
@[U]nixchecker: Des ganze ist ja eigentlich nix anderes als MSDN-AA. Ich ich denke nicht das Microsoft Angst haben muss. Bei mir an der UNI wird fast nur mit Mircsoft Produkten gearbeitet. Da ist vorraussetzung das man VS05 Professional, SQL Server 05 Enterprise hat. Wer kann schon 30.000 Euro für die Software ausgeben?
Was mich total stört ist das Microsoft kein Office anbieten darf.
 
@[U]nixchecker: Also ich würde es ungerecht finden wenn MS die lizensen so gestalltet hätte das die anwendungen für den privaten gebrauch zugelassen wären. für Unizwecke find ich es ok. Als student muss man sehen wie man finanziell klar kommt.
 
Etwas seltsames Vorgehen meiner Meinung nach.
Man bekommt alles drumherum wie Visio, Project, Expression Tools etc., aber Office System 07 "nur" deutlich verbilligt über nen Link hmhm.
 
@chrislog: Man, es gibt einen Gerichtsbeschluss der Micrsoft untersagt alle Produkte (wie zu Anfang) kostenfrei an zu bieten. Wieso meckert ihr überhaupt? Ihr bekommt ein OS wie Vista Ultimate für lau und könnt nicht von dem ersparten Geld eine (teils billigere) Officeversion erwerben? Schäbig!
 
@RobCole: Wir bekommen nicht Ultimate sondern Business. Dafür aber 3x :)
 
@CNester: Danke für den Hinweis. Ändert dennoch marginal etwas an meiner Aussage, dass es schäbig ist sich dem Geiz zu bedienen.
 
@RobCole: Ich sehe zumindest das Verwenden der bei MSDN angebotenen Software nicht als geiz. Allerdings die "Beschwerde" dass man sich Office kaufen muss, ist schon lächerlich. Office07 ist wirklich nicht teuer
 
Hm, nette Sache. Wenn es jezz noch Vista gäbe :D Office 07 ist aber genial. Und verweis jezz bitte keiner auf OpenOffice. Hab es oft genug probiert und dem fehlen essenzielle Funktionen, die bei MS Office seit langem Standard sind.
 
@Kirill: Also ich hab MSDN AA Vista. Frag doch mal deinen Admin.
 
@Kirill: Vista? Kein Problem, wenn deine FH beim MSDNAA-Programm mitmacht, dann gibts nämlich Windows Vista Business (wahlweise Deutsch oder Englisch). Office 200x gibt leider nicht, dafür ist ja die "Home and Student" Version im Handel bzw. es gibt einen Market-Place von Microsoft wo man Office 2007 Versionen stark reduziert erwerben kann (siehe: http://www.cancom.de/seite/startseite_stc/stc).
 
@Kirill: Ich benutze selbst Word 2007 und nicht OpenOffice. Trotzdem wüsste ich gern, welche grundlegenden Funktionen du meinst ,welche OpenOffice fehlen. Am liebsten am Beispiel der Textverarbeitung, denn damit kenne ich mich am besten aus.
 
Über die selbe Taktik liest man sonst vom Bahnhofsdealer: erst anfixen, süchtig machen, dann den Stoff teuer machen. Gruß, Fusselbär
 
Juhu, ich wohn in Würzburg!!! Mist, ich krieg erst 2011 mein Abi! :( ^^
PS: Find ich jetzt ma echt cool. Sonst ist hier nämlich nie was los. Voll öde!^^
 
ich studier in Würzburg Informatik an der FH, und hab davon noch garnix gehört ... im MSNDAA liegt schon genug MS Software :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles