Details zu ATI DirectX10-Grafikkarten der Mittelklasse

Hardware Während ATIs kommendes Topmodell Radeon HD 2900 XTX schon vor der Markteinführung ein Rohrkrepierer zu werden droht, sind bisher außer zur günstigeren XT-Variante kaum Details zu den neuen DirectX10-Grafikkarten der Mittelklasse bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Rohrkrepierer? Hätte man das aus journalistischer Sicht nicht diplomatischer schreiben müssen, lädt ja ein zum flamen.
 
@JackDan: Ist das eine Frage oder eine Bestätigung, dass man es nicht besser schreiben muss? :D
 
@hjo: Mein Kommentar hat auch einen kleinen Fehler, als Journalist hätte er es besser schreiben SOLLEN nicht MÜSSEN, und ja, ist mehr rhetorisch gemeint.
 
@JackDan: Genau! Worauf stützt sich dieses "Rohrkrepierer" eigentlich? Woran wollete man das fest machen?
 
@pool: Ich verstehe deine Bedenken. Bitte sei mir nicht böse, um das geht es mir nicht, es ist lediglich die Wortwahl die mir Kopfzerbrechen macht. Stellungnahme von nim wäre ganz nett.
 
@JackDan: Ich habe verstanden, was du meinst, und du hast verstanden, was ich meine. Ist also alles in Butter.
 
sind die wattangeben aber niedrig oO alles unter 40 Watt. haben die topmodelle nicht ein 3-4faches davon verbracuht oO naja, mal auf preise und benchmarks warten, das ist interessanter. grad eim mittel bis unterklasse segement wird der preis immer wichtiger und die leistung nur sekundär.
 
@LoD14: nun es gibt bilder von den karten und sie haben KEINEN stromanschluss. da der pci nur 60 watt hergibt und die karte ne reserve braucht -> 40 watt. ich empfehle http://3dcenter.de/
 
fehlt nur noch der richtige link^^
http://dailytech.com/More+ATI+Radeon+HD+2600+and+HD+2400+Details+Unveiled/article7117.htm
 
Das Problem bei Ati sind die Treiber! Es nutzt ja nicht viel, eine theoretische tolle Grafikkarte zu haben, wenn es praktisch entweder keine, oder nur beschissene Treiber gibt. Mit Ati schränken sich Käufer wesentlich stärker ein, als mit einer Intel oder Nvidia Grafiklösung. Selbst schuld, wer sich da von irgendwelchen Zahlen von "Stream-Prozessoren" von Ati blenden lässt. Spätstens wenn der Ati Treiber noch nicht mal unter Xorg 7.2 mit einer aktuellen Ati Grafikkarte funktioniert, geschweige denn anständige Hardwarebeschleunigung für (OpenGL z.B für CAD) und stabiles schnelles 3D Liefert (z.B. für Quake4 und andere 3D Games), merkt der reingefallene Ati Käufer, das es ein Griff in das Klo war, eine Ati Grafikkarte zu kaufen. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär:
bei welcher Graka von Ati hast du denn "garkeine oder beschissene" Treiber ?
Wenn du natürlich ein Betriebssystem hast " was garnicht oder beschissen" Unterstützt wird , war die BS Wahl dein Griff ins Klo !
Das Kerngeschäft von Ati und NV ist nunmal Windows. Und da geben sich beide Hersteller nichts.
Es nutzt auch nicht viel ein "theoretisch " tolles BS zu haben.
 
@Fusselbär: Ich weiß ja nicht, was du mit deinem Treiber anstellst, aber bei mir funktioniert alles super. Falls du auf die Unterstützung der 2x00-Karten anspielst: Gibts die schon??
Und soweit ich gelesen hab, sollten die Treiber auch unter Linux funktionieren.
 
@mrrossi: oh oh oh. die geben sich nix unter windows? vergleich mal die openGL performance, da sieht ati aber ganz schön alt aus. das konnte ati noch nie.
 
@mrrossi: Ich habe zum Glück gar keine Ati Grafikkarte! Eben genau aus dem Grund, weil es eben nur theoretisch schöne Grafikkarten sind, während eine Nvidia Grafikkarte auch für andere Systeme, wie FreeBSD, Linux und Solaris eine gute Grafikbeschleunigung bietet. Ati gibt zwar vor, "Linux Treiber" zu entwickeln, aber man liest nur schlimmes, über das, was Ati da als "Linux Treiber" zusammenbastelt. Da läuft dann sogar eine Onboard Intel Grafiklösung besser, als das Bastelgedöns von Ati. ,-) Gruß, Fusselbär
 
@LoD14: Also meinst du , das die Treiber Schuld an der OpenGl Performance schuld sind ?
 
@Fusselbär: Na, da muss man Fusselbär schon recht geben. Die Treiber von ATI sind im Linux-Bereich wirklich nicht das gelbe vom Ei. Spreche da aus Erfahrung. Meine Radeon X850 XT PE ist langsamer als ein Kollege seine Nvidia 6600 GT. Das wird wohl am Treiber liegen. Nvidias Treiber für Linux sind auch nicht wirklich perfekt. Aber sehr viel perfomanter.
 
@Fusselbär: Erzähl mal etwas , was 9x% interessiert , und nicht die 1X% Linux User. Aber dann in einem Linux Forum.
 
@mrrossi: es ist zumindest möglich, bei OGL machen treiber sehr viel aus, man schaue sich mal die alten WickedGL treiber an, die haben damals so dermaßen viel OGL power aus den voodoo karten geholt, da sahen alle anderen treiber gegenüber alt aus. mit den wickedGL konnte ich sogar auf 150MHz mit 32MB Ram Quake III Arena flüssig spielen, das ging weder in D3D nohc im normalen OGL von Q3A
 
@LoD14: Und du hast natürlich die böse Vermutung das Ati dir etwas vorenthält und dir lieber Treiber liefert, die die Hardware bremsen ?
Oder ist vielleicht doch die OGL Leistung einfach nur schlechter ........
@ Kammy: Ist natürlich auch ein Grund/Berechtigung eine Karte , die noch nicht auf dem Markt ist schlecht zu reden.
 
@LoD14: Hat Nvidia nicht auch 3dfx aufgekauft? Dann wäre es ja auch kein Wunder, das Nvidia da mehr Know How hat. Wobei ich es begrüßen würde, wenn es mehr Konkurenz im Grafikkarten Markt gäbe, bloß schießt sich Ati, mit beschissenen oder gar nicht vorhandenen Treibern, immer wieder selbst ins Knie. Gruß, Fusselbär
 
@mrrossi: Häh? Nen bissl überempfindlich heute? :D Ich rede die Karte nicht schlecht. Ich meine nur das die Treiber für Linux generell verbesserungswürdig sind. Punkt.
 
@mrrossi: ich hab nirgends behauptet das ati mir was vorenthält. es ist halt nur tatsache, dass ati in sachen openGL deutlich schlechter als nvidia ist. warum da ati schlechter ist weis ihc nicht. aber bei deren treibern, die eh nicht das gelbe vom ei sind, könnten böse zungen durchaus behaupten, dass da einfach keinen wert auf OGL gelegt wird. fast alle großen benchmarks und für benchmarks genutzte spiele sind D3D Spiele. also warum großartig OGL optimieren, wenn es 10% in einer benchmark wertung ausmacht? was weis ich, was da los ist.
 
@Fusselbär: Ja haben sie , und ich gebe dir im Linux Bereich recht , das die Treiber schlechter sind lt. Aussagen der Kommunity, aber das betrifft nunmal die Minderheit. Aber auch das liegt warscheinlich weniger an der Leistungsfähigkeit der Karte. Im Windows bereich D3D hält Ati aber gut mit , und teilweise auch besser. Nur , wenn alle gleiche Performance/Qualität in allen Bereichen liefern, welche Kaufentscheidung gäbe es dann noch ? Gäbe es dann noch Konkurrenz?
Macht ein " Wettrüsten" dann noch Sinn?

 
@Fusselbär: ATI Treiberproblem? Ich kenne nur einen der Probleme mit Treibern hat! NVIDIA, ich habe bis jetzt in meinem Leben nur Nvidia Karten gehabt, allerdings bin ich seit einiger Zeit von Nvidia derartig oft entäuscht worden, das ich mir auch ATI zugelegt habe. ATI hatte bis vor ca. 2 Jahren beschissene Treiber, allerdings haben sie mittlerweile die weitaus besseren Treiber als Nvidia. Nvidia hat es bis heute nicht geschaft anständige Vista treiber zu schreiben, Vista ist bald schon wieder geschichte, ich habe das OS bald schon 1 Jahr und es gibt keine Treiber für das zweitwichtigste Teil in einem Rechner??? ATI hat super Treiber für alle wichtigen OS versionen. Und nachdem Linux ein absolut unwichtiger Faktor bei Grafiklösungen ist... interessiert es auch keinen Entwickler dafür einen Treiber zu schreiben.. :) aber du kannst dir ja unter Linux gerne einen eigenen Treiber schreiben ist ja eh alles GPL unter Linux. Greetz
 
@Enyac: also meinte ati konnte vor 2 monaten noch überhaupt nicht mit vista. seit dem war der pc nicht mehr wirklich an. ka, ob die neue verison was kann, aber die nvidia betas liefen um ein vielfaches besser auf mienem vista als die atis, die grundsätzlich behaupten, dass keine kompatible hardware für den treiber gefunden wurde oO???
 
@Fusselbär: welche Grafikkarte würdest nehmen für Linux bis max. 150 € und sollte stromsparend sein :) kann man dich irgendwie erreichen? außer hier ^^
 
@DJ-Lucky-Lh: Ich selbst stelle mir auch grad nen neuen PC zusammen... In anbetracht, dass ich teilweise riesen Stress mit meiner ATI-Karte aktuell unter Linux (Ubuntu 7.04) habe und immer irgend was nicht gescheit läuft werde ich nun wohl zu Nvidia wechseln. Die Treiber sind bekanntermaßen deutlich kompatibler und besitzen auch einen deutlich größeren Funktionsumfang (ich sag nur "Zwei-Monitor-Betrieb" - selbst mit XGL). Was ich in dem Preissegment bis 150 Euro bisher rausgesucht habe: 1. GeForce 7600 GT : 2. Geforce 8600 GT. Die 2. Wahl ist aktuell mein bevorzugte wahl, da ich mir vermutlich als zweit-Betriebssystem zum ausprobieren mal Vista draufmachen werde und da das DX10 ne nette Sache ist... allerdings kostet die 8600 auch etwa 20 Euro mehr als die 7600 und das bei etwa gleicher Leistung. (computerbase hat da einen schönen Test)
 
@DJ-Lucky-Lh: Ich überlege ja zur Zeit selbst, ob ich mir mal eine neue Grafikkarte gönnen soll. Im Augenblick tut es eine alte fies übertaktete Nvidia Geforce 3 ti 200 mit hübsch Überspannung und einem monströsem Zalman VF700-Cu Propeller drauf. :-)) Unglaublich, was das alte zähe Nivida Teil schon seit Jahren so aushält! (Dem zähen Biest gebe ich es seit mindestens 4 Jahren übertaktet via GrafikkartenBIOS pimpen) Eigentlich tut sie es wunderbar, aber wenn man in Xine die GOOM Visualisation in Vollbild zu Musik rendern lässt, könnte eine leistungsstärkere Grafikkarte vielleicht was bringen, zum zocken reicht die alte 3er Geforce noch locker bei 1280 x1024 Pixeln, fürs Desktop sowieso. Wenn Du im Detail über Grafikkarten zur Entscheidungsfindung diskutieren willst, mach' das doch einfach im Winfuture Forum, da gibt es sowohl einen Linux Bereich (ist aber wohl eher für den Softwareaspekt) oder eben einfach den Hardware/Grafikkarten Bereich. Da passt das wohl besser. ,-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=111192 so dann Antwortet mal schön :) nun können wir diskutieren. Und Danke schon mal MfG, Lucky
 
Wieso wird die 2900er ein Rohrkrepierer? Hat mal jemand nen Link ? danke!
Ansonsten: Man merkt dass ATI bei AMD gelandet ist. Da wird auch schon seit Monaten mit Vorankündigungen "gedroht" (Barcelona der Intel-Killer), aber neue Produkte kommen nicht auf dem Markt. Im Gegenteil: Ich kann mich noch erinnern, als AMD ätzte, Intel fiele nix besseres ein als an der GHz-Schraube zu drehen... Jetzt kommt jeden Monat ein "neuer" X2 raus, und alles was sich ändert ist das Ranking (5000+, 5200,5400,6000...). Und von ATI gibts auch nur noch Vorankündigungen, aber nix handfestes mehr....
 
@monstergas:

"Wieso wird die 2900er ein Rohrkrepierer?" - das frage ich mich auch und die News sollte da wirklich nochmal überarbeitet werden, bisher sieht es da ja ganz gut aus für ATI! "Man merkt dass ATI bei AMD gelandet ist. Da wird auch schon seit Monaten mit Vorankündigungen "gedroht" (Barcelona der Intel-Killer)" - AMD bringt halt was komplett neues und einen echten 4 Kern das geht halt nicht von heut auf morgen, Intel hat ja quasi bloss den Pentium M modifiziert und dann 2 Dualcores nebeneinander gelegt als 4 Kern "Ich kann mich noch erinnern, als AMD ätzte, Intel fiele nix besseres ein als an der GHz-Schraube zu drehen... Jetzt kommt jeden Monat ein "neuer" X2 raus, und alles was sich ändert ist das Ranking (5000+, 5200,5400,6000...)" - war bei Intel ja auch so, Cache raus usw. nur um mehr GHz zu erreichen daher bliebt die Geschwindigkeit beim P4 ja etwas auf der Strecke während AMD wiederrum mehr Cache reinbaut um mehr Speed zu erreichen, müssen die Zeit bis zum neuen ja irgendwie überbrücken "Und von ATI gibts auch nur noch Vorankündigungen, aber nix handfestes mehr...." - naja kommen doch jetzt bald, besser als ein unausgereiftes Produkt auf den Markt zu werfen wie Nvidia das gemacht hat (Vista Ready aber keine Treiber), DX10 ist ja im Moment auch noch nicht so wichtig
 
Letztendlich entscheidet das Preis-Leistungsverhältnis sowie der Stromverbrauch. Mögen diese Karten damit gesegnet sein...
 
@ Kammy: Die Aussage bezog sich nicht auf deine direkte Aussage, sondern der welche ein anderer , dem du Recht gabs gemacht hat.
 
Meines Wissens sind die Treiber der ATI auch nicht so besonders im Hinblick auf Widescreen TFTs. (Interpolation)
Und das FIESTA-Treiber Problem, also dass beschränkt sich ja wohl nicht nur auf Nvidia/ATI, wa?

OK, anderes Thema...
 
@Theron: ati treiber haben auch mit mehreren bildschirmen etwas probeme. wir hatten jetzt in der uni präsentationen gehalten, und bei meiner nvidia 3 klicks und der beamer war einsatzbereit. reibungslos erkannt, eingestellt und acuh nach dem abstöpseln problemlos zurück nach dem laptop display. die leute mit ati notebook haben teilweise bis zu 10 mins gekämpft, bis das bei denen halbwegs lief. und dann auch nur verzerrt.
 
@LoD14: Da fällt mir nur eins ein: Zufall. Wr haben hier in der Firma bei uns alles Dell-Laptops mit Radeons drin und stell Dir vor, solche Dinger hängen fast täglich an irgendeinem Beamer/TFT oder sonst was dran und es gab noch nie Probleme. Anschließen, das Ding wird erkannt und läuft und macht ein super Bild. Wenn ein paar Kommilitonen von Dir das nicht gebacken kriegen, liegt das wohl eher an Ihnen. Deshalb auf alles ATI Karten zu schließen ist ja wohl ein Witz.
 
@The Sidewinder: wenn du es so sagst, könnte es bei dir genauso gut nur zufall sein. Außerdem werden bei dir in der Firma alle Notebooks schon richtig eingestellt sein und Dell wird garantiert auch eine gute unterstützung anbieten, durch drittherstellertools etc. Aber ich finde es deutlich wichtiger, dass, egal wo ich hinkommen, meine hardware in anderen hardwareumgebungen von anfang an möglichst reibungslos klappt ohne großen einstellungsaufwand. und das ist bei ati halt so ein problem, was nicht nur cih hab.
 
mmhhh also ich wünsche mir ne 2600 XT mit 512 MB GDDR4 Ram. Sie sollte passiv gekühlt, schneller und billiger als die 8600 GTS sein. Schön wäre es noch, wenn Sie nicht mehr als 70 Watt verbrauchen würde!
 
@boq: Du hast die 512 Bit Speicheranbindung vergessen... Träum weiter.
 
wird Zeit das die kommen, damit Nvidia mal wieder etwas Konkurrenz bekommt und DX10 Karten günstiger werden, bin schon gespannt auf Benchmarks bei den Mittelklasse Karten (brauch keine Highend, Preis muss stimmen und am besten Passiv gekühlt)
 
Mir fehlt jetzt noch ein "Unterschichtenmodell".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles